Kathleen Bacus Ich hexe mir einen Mann

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich hexe mir einen Mann“ von Kathleen Bacus

Ein Traummann zum Selberbasteln ... Überglücklich entdeckt Debra Daniels ein Mittel gegen die ewigen Verkupplungsattacken ihrer Mutter: den Bausatz „Traummann zum Selberbasteln – so täuschen Sie Ihrer Umwelt ein erfülltes Liebesleben vor“. Und tatsächlich sind ihre Mutter und sie selbst nun zufrieden. Zumindest so lange, bis der fiktive Traummann eines Tages höchst lebendig und in voller Pracht vor Debras Haustür steht ... Eine romantische Komödie der ganz besonderen Art: sexy und unglaublich witzig!

Stöbern in Liebesromane

Wir sehen uns beim Happy End

Kleine Schwächen - kurzweilige Stunden

Kiki-Stella

Trust Again

Das Buch hat mich zerrissen. Mal habe ich Spencer und Dawn geliebt, mal wollte ich sie aus dem Fenster im fünften Stock werfen. Suchtfaktor

JohannaJonas

Berühre mich. Nicht.

Meine Güte war das ein erstklassiges super Buch*.* warte nun sehnsüchtig auf Teil zwei

Lauras_buecherliebe

Love & Gelato

Ein süßes, sommerliches Buch, nur das Ende fand ich ein bisschen blöd.

Leseeule96

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Es hat sich beim Lesen angefühlt, wie eine dieser stereotypischen Wattpad-Geschichten. Nicht so meins.

TheBookAndTheOwl

Loving Clementine

Gefühlvolle Liebesgeschichte. Ein Buch für regnerische Tage.

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich hexe mir einen Mann" von Kathleen Bacus

    Ich hexe mir einen Mann

    AyuRavenwing

    04. September 2012 um 10:15

    Mit 31 Jahren hat Debra ihren Traummann noch immer nbicht gefuden und die ewigen Verkupplungsversuche ihrer Mutter ist sie leid. In einem Geschenkeartikelladen entdeckt sie die verstaubte Schachtel, die den Traummann "Logan, der Rechtsanwalt" enthält, inklusive Fottos, getürkten Mitteilunge, Liebeserklärungen, Lebenslauf und einer Anleitung. So kann sie ihrer Umwelt vorspielen, dass sie nun glücklich ist, und den Verkplungsversuchen ihrer Mutter entgehen. Es macht ihr soweit Spaß, bis eines Tages Logan wirklich vor der Tür steht. Sie kann eigentlich Rechtsanwälte nicht leiden, doch Logan entpuppt sich als vollkommener Gentelman und Traumpinz, verhält sich so, als wenn er wirklich mit Debra zusammen wäre. Sie jedoch ist empört und will ihn wieder los werden, tut alles dafür, doch ihre Gefühle machen ihr eines Tages einen Strich durch die Rechnung. Ist es dann jedoch schon zu spät? Die Charaktere ähneln sehr den Figuren der alten Doris Day und Rock Hudson Filmen, und ich habe und liebe diese Filme nach wie vor. Sie sind zwar klischeebehaftet, aber dennoch sehr liebesnswert und amüsant. "Ich hex mir einen Mann" ist ein leicht zu lesender, amüsanter Roman, mit ein par kleinen Schwächen, der einen duchgehend unterhält und eine sehr Überraschende Auflösung der Geschichte am Ende bietet. Das Cover ist wunderschön gestaltet, mit einem glitzernden Schriftzug, und auch das Kleid, der Zauberstab und die Schuhe auf dem Coverre glitzern. Leider ist das Buch nicht mehr offiziell erhältlich, was schwer nach vollziehbar ist, da es erst 2009 auf den deutschen Markt kam. Dennoch kann man Glück haben und noch irgendwo ein Exemplar ergattern. Wer sich gerne über die Filme mit Doris Day und Rock Hudson, wie "Bettgeflüster", "Ein Pyjama für Zwei" etc. amüsiert und diese liebt, wird garantiert auch dieses Buch mögen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich hexe mir einen Mann" von Kathleen Bacus

    Ich hexe mir einen Mann

    Buechersuechtig

    09. November 2010 um 08:06

    Debra ist 31 und hat ihren Traumprinzen noch nicht gefunden. Der ewigen Verkuppelungsversuche ihrer Mutter leid, entdeckt sie in einem Geschenksartikelladen eine verstaubte Schachtel mit Traummanninhalt "Logan, der Rechtsanwalt" (mit Fotos, getürkte Mitteilungen und Liebeserklärungen). Sie spielt ihrer Umwelt vor, dass sie endlich glücklich ist. Doch als Logan dann plötzlich in Fleisch & Blut vor der Tür steht, ist sie entsetzt und verwirrt. Logan, der Rechtsanwalt (sie kann Rechtsanwälte eigentlich gar nicht leiden) entpuppt sich als vollkommer Gentleman und Traumprinz und tut glatt so, als ob er mit Debra zusammenwäre. Debra ist darüber empört und will ihn wieder loswerden, doch dann machen ihr ihre Gefühle einen Strich durch die Rechnung... MEINE MEINUNG: Die Charaktere sind schon sehr klischeebehaftet: Debra legt nicht viel Wert aufs Aussehen, obwohl sie sich schnell von einer grauen Maus in einen schönen (blonden und schlanken) Schwan verwandelt und sich auch sonst zum Positiven verwandelt. Logan ist selbstredend gutaussehend, charmant, erfolgreich - ein wahrgewordener Traum von einem Mann. Die Beiden liefern sich so manches amüsante Wortgefecht. Die Nebencharaktere wie Debras Freundin Suzi oder Debras Eltern haben mir fast besser als die Hauptfiguren gefallen - die blieben mir etwas zu farblos und zu perfekt. FAZIT: "Ich hexe mir einen Mann" ist ein leicht zu lesender, durchaus amüsanter Roman mit einigen Schwächen (manchmal driftet die Geschichte ins Unglaubwürdige ab, mehrere Passagen hätte man weglassen können und die Hauptprotagonisten wären noch ausbaufähig gewesen). Dafür vergebe ich nette 3 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Ich hexe mir einen Mann" von Kathleen Bacus

    Ich hexe mir einen Mann

    Letanna

    30. October 2010 um 16:16

    Genervt von den ständigen Verkupplungsversuchen ihrer Mutter und jetzt auch noch von ihrem Vater (!), beschließt Debra einen Freund vorzutäuschen. Zu ihrer Hilfe kommt ihr unterwartet das Bastelset "Traummann zum Selberbasteln", das sie zufällig in einem Geschenkeshop entdeckt und sofort kauft. Eine Weile klappt das auch sehr gut, bis plötzlich ihre Freunde davon berichtet, dass sie ihren "Mr. Right" getroffen haben. Und plötzlich trifft sie ihn selbst und er behauptet, dass alles was sie sich ausgedacht hat stimmt. Ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen, dies ist wirklich eine tolle Liebesgeschichte. Es gibt herrlich lustige Szenen, z. B. als ihre Eltern seine Eltern treffen. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einer Nacht durchgelesen. Es steckt voller Überraschungen und man weiß bis zum Schluß nicht, wer hinter all dem steck. Für mich auf jeden Fall eine sehr große Überraschung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks