Kathleen DeMarco Das hier ist nicht New York, wissen Sie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das hier ist nicht New York, wissen Sie“ von Kathleen DeMarco

Durch die wildromantische Landschaft der Pine Barrens, wo rote Cranberry-Felder leuchten und alles so ganz anders ist als in New York, fährt ein alter schwarzer Volvo.§Am Steuer: Diana Moore, 33, die gerade ihre Eltern und ihren einzigen Bruder durch einen tragischen Verkehrsunfall verloren hat. Diana Moore - vormals erfolgreiche Single-Frau und verlassene Geliebte, jetzt Tragödin wider Willen, fertig mit der Welt und von dem Impuls getrieben, alles hinter sich zu lassen. Den Job, die Freunde, die Großstadt.§Durch einen Moment der Unkonzentriertheit strandet Diana in einem kleinen Nest - einem Paradies mit roten Seen, wo alte Damen in Hausschuhen Motorrad fahren, engelsgleiche Marlboro-Mädchen die Dinge auf den Punkt bringen und Lady-Chatterley-hafte Wildhüter augenzwinkernd über Waldzäune springen ... Und hier, in einem kleinen Ort am Ende der Welt, der gerade fieberhaft in den Vorbereitungen für das alljährliche Cranberry-Festival steckt, einer magischen Nacht voller wundersamer Überraschungen, findet Diana das, was sie sucht: Halt, Freundschaft und Liebe.§Ein moderner Großstadtroman, der von Verlust und Vollkommenheit erzählt, vom sternenklaren Himmel über den Cranberry-Feldern und davon, dass die Natur dem Menschen hilft, wenn nichts anderes mehr helfen kann - klug, berührend, lustig, traurig und einfach wunderschön.

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das hier ist nicht New York, wissen Sie" von Kathleen DeMarco

    Das hier ist nicht New York, wissen Sie
    lovely_ann

    lovely_ann

    06. March 2011 um 14:11

    Dianas Welt bricht zusammen, als ihre Eltern und ihr Bruder bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen. Gelingt es ihr zunächst die Fassade aufrecht zu erhalten, kommt der Zusammenbruch aber unweigerlich. Die Mittdreißigerin schmeißt ihren Job, schlägt die Hilfe ihrer Freunde und Verwandten in den Wind und verläßt New York. Ziellos fährt sie mit dem Auto los, um ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Aber sie kommt nicht weit: in Pine Barrens, New Jersey strandet sie, als sie - fasziniert von der fremden Landschaft - eine alte Frau umfährt. Rosie und ihre Familie nehmen sie auf und in der Fremde muß sich Diana nun dem Kampf mit ihrer Trauer stellen. Es ist keine leichte Kost. Es liest sich gut und flüssig, aber es ist ein trauriges Buch. Der Klappentext spricht von einem Großstadtroman... eine Einschätzung, die ich gar nicht teilen kann. Eigentlich ist es genau das Gegenteil. Es ist ein Roman, der vom Leben auf dem Land erzählt, von intakten sozialen Strukturen, vom Leben von und mit der Natur fern von jeder Umweltschützer-Natur-Idylle. Es ist vielmehr ein Landroman - und eine Liebeserklärung an ein New Jersey, die man so auch noch nicht gelesen hat. Diana ist in ihrer Zerissenheit und in ihrem Gefühlschaos sehr glaubhaft geschildert. Ein paar andere Personen des Romans (Rosie zum Beispiel) scheinen dagegen sehr einem Klischee einer liebenden, gütigen Großmutter vom Land entsprungen und bleiben ein bißchen farblos. Alles in allem aber ein schönes, trauriges Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Das hier ist nicht New York, wissen Sie" von Kathleen DeMarco

    Das hier ist nicht New York, wissen Sie
    Nini61

    Nini61

    28. August 2010 um 15:00

    Es passiert mir selten, dass ich am Ende eines Buches nicht weiß, ob es mir gefallen hat oder nicht. Dies ist so ein Fall. Eigentlich ist das Buch wunderschön geschrieben, man sieht die Landschaft der Pine Barrens und New Jersey vor sich. Man kann sich auch in die Gefühlswelt von Diana Moore hinein versetzen. Allerdings fand ich ihre Reaktionen für eine Mittdreißigerin etwas kindisch. Dies betrifft jetzt nur das Ende ihrer Beziehung, die 3 Jahre!!! zurück liegt. Irgendwann muss man als erwachsener Mensch einsehen und damit fertig werden, dass man im Leben auch mal verlassen wird. Und von einer Frau, die in New York lebt, kann man erwarten, dass ihr das vielleicht schön öfter begegnet ist. Wenn auch nicht ihr selbst, so doch Bekannten und Freunden. Diana tut gerade so, als wäre sie die Erste und Einzige, die jemals wegen einer anderen Frau verlassen wurde. - Das sie nicht damit klar kommt, ihre Familie verloren zu haben, ist ok. Jeder geht mit Trauer anders um. Und die Eltern, sowie den einzigen Bruder plötzlich bei einem Unfall zu verlieren, ist sicher ein traumatisches Erlebnis, dass man nicht so schnell verarbeitet. Alles in allem würde ich sagen, 3 Sterne - mehr nicht.

    Mehr