Kathleen E. Woodiwiss Wie Blüten am Fluß

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Blüten am Fluß“ von Kathleen E. Woodiwiss

Virginia, 1747: Im Hafen einer kleinen Siedlerstadt werden zur Zwangsarbeit verurteilte Sträflinge versteigert. Die schöne, stolze Irin Shemaine O Hearn hat Glück im Unglück: Der attraktive Witwer Gage Thornton kauft sie als Kinderfrau für seinen kleinen Sohn und verliebt sich in die junge Frau. Doch damit ruft er seine gefährlichsten Feinde auf den Plan §

Stöbern in Liebesromane

Ein Sommer im Rosenhaus

Viel Wissenswertes über Rosenzucht, ansonsten ein bisschen vorhersehbar.

Caillean79

Das Glitzern des Glücks

Schöne Kombination aus Zeitreise und Liebesgeschichte

Twin_Tina

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

Endlich wieder Joss & Braden

winniehex

Die Wellington-Saga - Verführung

Besser als Band 1. Allerdings auch mit kleineren Schwächen. Lässt sich aber schnell und flüssig lesen. Ein gutes Buch für Zwischendurch....

Falki83

Crashed (Unfolding 3)

Explosive Story voller Geheimnisse, Trauer, Lust, Freundschaft und Liebe <3

Bloom1402

Das Leben fällt, wohin es will

Anfangs für mich unheimlich nervige Protagonistin, war kurz vorm Abbrechen. Danach wurde es aber viel besser und sehr unterhaltsam.

Lisbeth76

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie Blüten am Fluß" von Kathleen E. Woodiwiss

    Wie Blüten am Fluß
    yullana

    yullana

    20. January 2010 um 19:33

    Im Jahre 1747 zu Unrecht verurteil, überlebt die schöne Irin Shemaine Patrice O´ Hearn die mörderische Schiffsfahrt nach Newportes Newes (Virginia) nur knapp. Dort hat sie das Glück nicht in ein Bordell verkauft zu werden, - so wie ihre Feindin Morrisa - sondern an den attraktiven Schiffsbauer Gage Harrison Thornton, der eine Kinderfrau für seinen zweijährigen Sohn (Andrew) sucht. Liebevoll nimmt sich Shemaine des Kleinen an und gewinnt durch ihre warme, fröhliche Art nicht nur den Jungen zum Freund. Als die Verdächtigungen immer lauter werden, dass Gage an dem mysteriösen Tod seiner ersten Frau schuld sein soll, verteidigt Shemaine ihn mit aller Kraft. Denn fast gegen ihren Willen erweckt dieser großzügige, zärtliche Mann all ihre Sehnsucht nach Liebe - die nicht unerwidert bleibt. Das Glück scheint vollkommen, als sogar Shemaines Unschuld am Ende bewiesen werden kann. Doch da trifft ihre schlimmste Feindin aus der ehemaligen Heimat in Amerika ein. _______________________________ Shemaines Feinde, unter anderem Morrisa die Hure, Mr. Potts, Mrs. Pettycomb, usw., machen ihr neues Leben nun wirklich alles andere als "Einfach". Alma Pettycomb ist eine alte Klatschbase – doch in ihren eigenen Augen so rein, dass sie außerstande ist zu bemerken, wie durch und durch boshaft und verabscheuenswert sie in Wirklichkeit ist. Eine wie sie lebt vom Blut unschuldiger und bringt nichts als Unheil mit sich. Die Charaktere sind so lebhaft, humorvoll und aufbrausend wie ich es von der unverwechselbaren Autorin „Kathleen E. Woodiwiss“ gewöhnt bin. Auch diesmal hat mich die Autorin von ihrer brillanten Geschichte voll und ganz überzeugt. Hier und da nerven die Liebesschwüre etwas, weil sie sich ab der Hochzeit - nur so rasend schnell – vermehren. Abgesehen davon lässt sich der Text schnell und flüssig lesen, wenn man sich nicht gerade über das Temperament der Charaktere kaputt lachen muss, z.B. über Mr. O´Hearn (Shemaines Vater). >Überzeugt euch selbst davon, was am ENDE so passiert1< ^^

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Blüten am Fluß" von Kathleen E. Woodiwiss

    Wie Blüten am Fluß
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. April 2009 um 21:51

    Ein Buch, das von Abenteuer, Romantik, Liebe und Erotik nur so strotzt. Macht Spass zu lesen.