Kathleen Weise

 3.9 Sterne bei 293 Bewertungen
Autorin von Blutrote Lilien, Aschenputtels letzter Tanz und weiteren Büchern.
Kathleen Weise

Lebenslauf von Kathleen Weise

Kathleen Weise wird am 11. September 1978 in Leipzig geboren. Sie studierte am deutschen Literaturinstitur in Leipzig. Heute arbeitet sie als freie Lektorin und Autorin. Außerdem war sie viele Jahre ehrenamtlich beim Literaturbüro Leipzig e.V. mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit tätig. Dort betreute sie unter anderem Lesungen und Workshops. "Aschenputtels letzter Tanz" ist ihr neustes Werk und erscheint im März 2012.

Neue Bücher

Das falsche Grab

 (4)
Neu erschienen am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Midnight.

Wenn wir nach den Sternen greifen

Erscheint am 15.03.2019 als Hardcover bei Ueberreuter Verlag.

Alle Bücher von Kathleen Weise

Blutrote Lilien

Blutrote Lilien

 (174)
Erschienen am 20.06.2014
Aschenputtels letzter Tanz

Aschenputtels letzter Tanz

 (77)
Erschienen am 21.03.2012
Im Land des Voodoo-Mondes

Im Land des Voodoo-Mondes

 (37)
Erschienen am 20.09.2011
Das falsche Grab

Das falsche Grab

 (4)
Erschienen am 30.11.2018
Code S2

Code S2

 (1)
Erschienen am 01.10.2007
Paradiesfluch

Paradiesfluch

 (0)
Erschienen am 15.05.2017
Langer Schatten

Langer Schatten

 (0)
Erschienen am 07.03.2008
Wenn wir nach den Sternen greifen

Wenn wir nach den Sternen greifen

 (0)
Erschienen am 15.03.2019

Neue Rezensionen zu Kathleen Weise

Neu

Rezension zu "Das falsche Grab" von Kathleen Weise

„Das falsche Grab“ von Kathleen Weise
Blubb0butterflyvor 8 Tagen

„Die Hunde werden durchdrehen“, sagte Landmann.
Hansen legte den Schalter um, und zweiunddreißig Lämpchen im Gehäuse des Detektors leuchteten grün auf. „Bis die Jagd beginnt, bin ich längst verschwunden“, erwiderte er. Von der morgendlichen Kälte waren seine Finger beinahe steif geworden, und der Bart fühlte sich unangenehm feucht an.

Eckdaten
eBook
283 Seiten
Kriminalroman
Midnight Verlag (Ullstein Buchverlag)
2018
ISBN: 978-3-95819-228-7

Cover
Es vermittelte mir eher das Gefühl eines Sachbuches über die Natur. XD

Inhalt
Der erste Fall für den Entomologen Dr. Klaas Hansen
Im Rahmen seiner Forschungsarbeit führt Dr. Klaas Hansen in einem Waldstück ein Experiment durch. Seine Bienen sind so konditioniert, dass sie Beweisstücke anhand von Gerüchen erkennen können – ähnlich wie Spürhunde. Während des Experiments finden die Sniffer Bees jedoch unerwartet einen Leichnam. Aber wer ist der unbekannte Tote und warum wurde er im Wald vergraben? Als die Presse von der Sache Wind bekommt, gerät Hansen unter Druck. Um seinen Job zu behalten, muss er nicht nur beweisen, dass das Bienenprojekt ein Erfolg ist, sondern auch der Polizei helfen, den Fall schnellstmöglich aufzuklären. Als wäre das nicht schwierig genug, handelt er sich auch noch Ärger mit den Kollegen der örtlichen Polizeihundestaffel ein und begegnet einer geheimnisvollen Fremden, die der Geschichte um den Toten im Wald eine völlig neue Wendung gibt…

Autorin
Kathleen Weise, 1978 in Leipzig geboren, veröffentlicht seit über zehn Jahren Romane für Jugendliche und Erwachsene in den Genres Historisches, Krimi und Phantastik. Außerdem arbeitet sie als freie Lektorin und veranstaltet Workshops und Textwerkstätten. Sie lebt mit ihrem Partner, dem Autor Boris Koch, und der gemeinsamen Tochter in Leipzig.

Meinung
Mich hat die Idee fasziniert. Die sogenannten Sniffer Bees sind doch einzigartig, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass das in der Realität geschehen kann. Aber allein diese Idee in eine Geschichte zu packen. Sehr interessant!
Natürlich wird dieses Experiment nicht von allen wohlgesonnen aufgenommen. Menschen sind doch alle gleich. Vor fremden und neuen Dingen haben sie oftmals Angst und begegnen diesen daher mit Skepsis und Unfreundlichkeit.
Es gibt noch eine Parallelgeschichte, die sicherlich später noch einen tieferen Sinn ergibt. Aber gerade gibt das nicht wirklich viel Sinn und ich sehe keine roten Faden.
Ich komme irgendwie nicht so richtig in die Geschichte hinein und kann nicht mit ihr warm werden. Die Idee hat mich interessiert, aber die Handlung ist nicht wirklich spannend und hat mich leider dazu gebracht, dass Buch frühzeitig abzubrechen. Ich quäle mich ungerne durch ein Buch, das mich nicht fesseln kann.

❤ von ❤❤❤❤❤

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Das falsche Grab" von Kathleen Weise

Bienen als Spurensucher und eine spannende Geschichte, Auftakt gelungen!
mesuvor einem Monat

Dieser Krimi ist gelungen, denn er hat besondere Protagonisten: Bienen!
Der Forscher Dr. Klaas Hansen experimentiert mit Bienen als Spurensuchern den sogenannten Sniffer-Bees.
Und als sie in einem Wald eine Leichen finden, gerät der Wissenschaftler in eine gefährliche und äußerst spannende Geschichte die ihn nicht mehr loslässt.

Die Autorin hat einen vielschichtigen, und spannenden Krimi geschrieben, der den Leser richtig gut unterhält, und sich mit seinen besonderen, geflügelten Protagonisten von anderen Geschichten abhebt.

Das ist eine Leseempfehlung wert!

Kommentieren0
28
Teilen

Rezension zu "Blutrote Lilien" von Kathleen Weise

Rezension zu Blut rote Lilien von Kathleen Weise
sophie-zmrmvor einem Monat

Am 18.01.2011 erschien im Carlsen-Verlag, dieses wunderschöne Buch. Es spielt in Paris zu der Zeit, als die Protestanten noch unterdrückt wurden und ihre Religion nicht ausleben durften. Daraus lässt sich schließen, das es ein historischer Roman ist und mit 334 Seiten nicht sonderlich dick. 

Es handelt von Charlotte, die nach Versailles kommt, um dort zu heiraten. Allerdings entpuppt sich das Leben am Hof als anders als erwartet und Charlottes Leben entwickelt sich als anders als erwartet und was das alles mit dem dunklem Schatten zu tun hat, der ihr in dieser schweren Zeit beistand bietet, müsst ihr selbst herausfinden. 

Schreibstill:
Der Schreibstill lässt sich flüssig lesen, auch wenn er etwas gewöhnungsbedürftig ist, was an der Wortwahl liegt. Er ist trotzdem sehr authentisch, da er wie die Faust aufs Auge zu der historischen Epoche passt.

Cover: 
Ich LIEBE dieses Cover. Ich habe selten ein so schönes gesehen. Es passt zu der Geschichte. Ebenso, wie der Titel. An sich ist das Buch sehr schön und mit viel Liebe gestaltet. 

Fazit: 
Das Buch war für mich ein re-read und ich muss sagen, das es mich beim zweiten mal lesen enttäuscht hat. Ich hatte andere Erwartungen an das Buch- allerdings kann ich es trotzdem nur weiter empfehlen. Charlotte ist ein unfassbar starker und altruistischer (und das, obwohl sie allen Grund dafür hätte, egoistisch zu sein) Charakter, an dem sich jeder eine Scheibe abschneiden könnte. Schade finde ich allerdings, das das Ende so offen geendet hat. Bei meinen Recherchen habe ich dann herausgefunden, das der geplante zweite Band nicht veröffentlich wird, da die verkaufszahlen von Band eins nicht die Erwartungen erfüllt haben :/ Trotzdem kann ich das Buch  nur jedem ans Herz legen. Es eignet sich gut, als Einstieg für historsiche Romane :)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Kann mir jemand gute historische Bücher für Jugendliche ab 14 Jahren empfehlen? So etwas in der Art wie "Blutrote Lilien" zum Beispiel... Danke euch schonmal!
Zum Thema
L
Wird es eventuell eine Fortsetzung von blutrote Lilien von kathleen Weise geben?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Kathleen Weise wurde am 11. September 1978 in Leipzig (Deutschland) geboren.

Kathleen Weise im Netz:

Community-Statistik

in 479 Bibliotheken

auf 84 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks