Kathrin Aehnlich

(132)

Lovelybooks Bewertung

  • 207 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 27 Rezensionen
(49)
(51)
(25)
(6)
(1)

Lebenslauf von Kathrin Aehnlich

Kathrin Aehnlich wurde 1957 in Leipzig geboren. Nach dem Ingenieursstudium für Bauwesen und dreijähriger Anstellung in einem Baubetrieb, studierte sie am Literaturinstitut in Leipzig. Im Anschluss daran veröffentlichte sie Hörspiele, Erzählungen und ein Kinderbuch. Nach dem Mauerfall begann sie als Journalistin zu arbeiten und verfasste Reportagen und Beiträge für den Rundfunk. 1998 wurde ihr ein Stipendium für hochbegabte Nachwuchsschriftsteller verliehen. Mit „Alle sterben, auch die Löffelstöre“ erschein 2007 ihr erster Roman. Nach einem längeren New York Aufenthalt und dem internationalen Writer Residency-Stipendium legt sie mit „Wenn die Wale an Land gehen“ einen neuen Roman vor.

Bekannteste Bücher

Wenn die Wale an Land gehen

Bei diesen Partnern bestellen:

Alle sterben, auch die Löffelstöre

Bei diesen Partnern bestellen:

Rom - New York - Markkleeberg

Bei diesen Partnern bestellen:

Quasi Amore

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ohne Freundschaft ist das Leben nur halb so viel wert

    Alle sterben, auch die Löffelstöre

    Daphne1962

    24. April 2017 um 12:42 Rezension zu "Alle sterben, auch die Löffelstöre" von Kathrin Aehnlich

    "Wahre Freundschaft ist eine langsam wachsende Pflanze" - George WashingtonEs ist manchmal erstaunlich, wann einem Bücher in die Finger geraten, die gerade zu der Stimmung passen, in der man sich befindet. Das Buch endet mit einer Beerdigung. Genau wie die Protagonistin Skarlet zu einer Beerdigung gehen muss, werde auch ich diese Woche noch einer Trauerfeier beiwohnen. Auch meine Verstorbene verstarb viel zu jung an einer Krebserkrankung. Skarlet trägt ihren besten Freund Paul zu Grabe. Ihm ist es nicht vergönnt seinen kleinen ...

    Mehr
  • Spannende Suche nach einer Liebe in der Vergangenheit und Gegenwart

    Wenn die Wale an Land gehen

    KlaraBellis

    24. May 2016 um 13:35 Rezension zu "Wenn die Wale an Land gehen" von Kathrin Aehnlich

    Roswitha, 50 Jahre alt und frisch geschieden, reist nach New York, um ihre Jugendliebe zu finden. Dabei begibt sie sich auch auf eine Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit und versinkt in Erinnerungen an ihre Studienzeit und ihre ersten Ehejahre in der DDR. In manchmal urkomischen und nicht selten auch bedrückenden Bildern erzählt die Autorin vom Alltag in der Arbeiter- und Bauern-Diktatur. Die Lebenswirklichkeit der Menschen zwischen Anpassung bis zur Unsichtbarkeit und dem Zerbrechen an den starren Strukturen wird auf sehr ...

    Mehr
  • Ein Buch über den Verlust des besten Freundes. Könnte man meinen.

    Alle sterben, auch die Löffelstöre

    drfummel

    09. April 2016 um 14:25 Rezension zu "Alle sterben, auch die Löffelstöre" von Kathrin Aehnlich

    Scarlett verliert ihren Freund aus Kindertagen an Krebs. Im Laufe der Geschichte nähert man sich als Leser dieser Beziehung, dieser tiefen, ganz besonderen Freundschaft. Doch welchen Wert hat das eigene Leben in der Retrospektive? Das Aufwachsen in der DDR schenkt den Protagonisten viele absurd - lustige Momente und der gemeinsame Opportunismus gibt der Jugend einen ganz besonderen Geschmack. Leider nimmt eine solche Jugend auch viele Möglichkeiten. Und wenn das Land der Kindheit mit all seiner Absurdität zerbricht, steht man ...

    Mehr
  • Ein Buch, dass nicht aufhören soll

    Wenn die Wale an Land gehen

    rkuehne

    09. March 2016 um 22:07 Rezension zu "Wenn die Wale an Land gehen" von Kathrin Aehnlich

    Alles was Kathrin Aehnlich macht wird in meinem Leseraugen an „Alle sterben, auch die Löffelstöre“ gemessen werden und das ist eine ziemlich hohe Messlatte. „Wenn die Wale an Land gehen“ springt nicht drüber, reißt aber nur knapp. Ähnlich wie bei den Löffelstören erzählt Aehnlich hier eine eine Geschichte vor einer DDR-Kulisse, die dieses Land, was ich nur am Rande mitbekommen hab, schlicht beschreibt, nicht bewertet, nicht ostalgisiert und nicht verteufelt. Es ist einfach da, weniges ist gut, aber die Menschen und so auch die ...

    Mehr
  • Leipzig in den 80ern und NYC zwanzig Jahre später...

    Wenn die Wale an Land gehen

    dubh

    02. August 2015 um 14:53 Rezension zu "Wenn die Wale an Land gehen" von Kathrin Aehnlich

    Kathrin Aehnlich kam 1957 in Leipzig zur Welt und studierte dort nach dem Besuch der Ingenieurschule für Bauwesen in den 80ern am Literaturinstitut. Nach der Wende arbeitete sie unter anderem als Journalistin und Schriftstellerin. Erstmals wurde ich durch ihren großartigen Roman "Alle sterben, auch die Löffelstöre" auf die Autorin aufmerksam - deshalb musste ich ihr neuestes Buch "Wenn die Wale an Land gehen" unbedingt lesen. Auch in der Hoffnung, dass möglicherweise einige biographische Elemente eine Rolle spielen... Kathrin ...

    Mehr
  • Ein atmosphärischer Blick hinter die Mauer

    Wenn die Wale an Land gehen

    Ruffian

    13. July 2015 um 18:59 Rezension zu "Wenn die Wale an Land gehen" von Kathrin Aehnlich

    Roswitha reist nach ihrer Scheidung spontan nach New York um Ihre Jugendliebe Mick zu finden. Dabei erinnert sie sich in Rückblenden an ihr Leben in der DDR. Diese Rückblenden machen den Großteil der Handlung aus, während die Reise in der Gegenwart immer nur in kurzen Einblendungen geschildert wird. Roswitha lernt Mick in der Schule kennen. Durch ihn entdeckt sie ihre Liebe zur Musik, die sie wie ein Soundtrack immer wieder durch das Buch begleitet. Schallplatten und Bücher werden wie Kostbarkeiten behandelt und durch ihre ...

    Mehr
  • Ein atmosphärischer Blick hinter die Mauer

    Wenn die Wale an Land gehen

    Ruffian

    13. July 2015 um 18:59 Rezension zu "Wenn die Wale an Land gehen" von Kathrin Aehnlich

    Roswitha reist nach ihrer Scheidung spontan nach New York um Ihre Jugendliebe Mick zu finden. Dabei erinnert sie sich in Rückblenden an ihr Leben in der DDR. Diese Rückblenden machen den Großteil der Handlung aus, während die Reise in der Gegenwart immer nur in kurzen Einblendungen geschildert wird. Roswitha lernt Mick in der Schule kennen. Durch ihn entdeckt sie ihre Liebe zur Musik, die sie wie ein Soundtrack immer wieder durch das Buch begleitet. Schallplatten und Bücher werden wie Kostbarkeiten behandelt und durch ihre ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Wunderbar melancholisch und humorvoll

    Wenn die Wale an Land gehen

    Lilli33

    04. July 2015 um 22:43 Rezension zu "Wenn die Wale an Land gehen" von Kathrin Aehnlich

    Taschenbuch: 253 Seiten Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (19. Juni 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3746631219 Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, das war und ist Amerika für viele, so auch für die Bürger der ehemaligen DDR. Roswitha ist 50, als sie nach New York reist. Gerade frisch geschieden, ist sie auf der Suche nach Mick, ihrer Jugendliebe. Sie waren in den 1980er Jahren in Leipzig in derselben Studentenclique. Mit Hilfe der Kunst, sei es Musik, Theater, Fotografie oder Film, lehnten sich die Freunde gegen die ...

    Mehr
  • Nette Anekdotensammlung

    Wenn ich groß bin, flieg ich zu den Sternen

    rkuehne

    30. June 2015 um 22:22 Rezension zu "Wenn ich groß bin, flieg ich zu den Sternen" von Kathrin Aehnlich

    Nette, zuweilen amüsante Anekdotensammlung aus einer DDR-Kindheit, durchaus realistisch und ohne große Verklärung, aber der kleine Band erreicht bei weitem nicht die Tiefe ihres Wahnsinnsromans „Alle sterben, auch die Löffelstöre“.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks