Kathrin Brückmann

 4.3 Sterne bei 44 Bewertungen
Kathrin Brückmann

Lebenslauf von Kathrin Brückmann

Kathrin Brückmann wurde 1966 in Mainz geboren. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zur ägyptischen Geschichte. Nach dem Abitur studierte sie daher auch Ägyptologie, klassische Archäologie und Judaistik an der Freien Universität Berlin. Zurzeit ist sie als freie Lektorin (http://www.lekto-ratio.de/) tätig. Zum Schreiben kam Kathrin Brückmann 2011. Nach dem historischen Roman »Sinuhe, Sohn der Sykomore« entstanden mehrere Kurzgeschichten aus verschiedenen Genres, von denen »Tausend und ein Tod« 2012 und »Die Wanderniere« 2013 im Self-Publishing veröffentlicht wurden. »Die Ladenhüterin« erschien im Frühjahr 2013 in der Anthologie »Stadt, Land, Lust. Romantische Geschichten vom Alpenrand bis Waterkant« bei Knaur ebooks. Unter dem Pseudonym Alia Sanders ist der Roman »Mann im Entblätterteig« erschienen.

Alle Bücher von Kathrin Brückmann

Sortieren:
Buchformat:
Stadt, Land, Lust

Stadt, Land, Lust

 (14)
Erschienen am 01.03.2013
Verborgener Tod: Hori und Nachtmin Band 1

Verborgener Tod: Hori und Nachtmin Band 1

 (5)
Erschienen am 17.01.2014
Sinuhe, Sohn der Sykomore

Sinuhe, Sohn der Sykomore

 (4)
Erschienen am 06.03.2015
Feuer der Zeit

Feuer der Zeit

 (4)
Erschienen am 22.11.2014
Schatten der Verdammten

Schatten der Verdammten

 (3)
Erschienen am 22.03.2017
Wilde Jagd: Halloween-Kurzgeschichte

Wilde Jagd: Halloween-Kurzgeschichte

 (2)
Erschienen am 19.10.2015

Neue Rezensionen zu Kathrin Brückmann

Neu
sansols avatar

Rezension zu "Verborgener Tod: Hori und Nachtmin Band 1" von Kathrin Brückmann

Gelungener Auftakt dieser Reihe
sansolvor 5 Monaten

Hori hat gerade erst die Arzt-Prüfung bestanden als er in einen Unfall verwickelt wird, bei dem der Sohn des Wesirs stirbt. Er wird überraschend jedoch nicht freigesprochen, sondern zum Dienst bei den Einbalsamierern verbannt. Die Welt der Toten darf er nicht verlassen – jedoch deckt er aufgrund seiner Kenntnisse mysteriöse Todesfälle. Wer hat die jungen Frauen ermordet? Er nimmt den verbotenen Kontakt zu seinem Freund Nachtmin auf und beide beginnen zu ermitteln.

Die wirklich super flüssig geschriebene Geschichte spielt im Mittleren Reich, in der 12. Dynastie zur Regierungszeit von Sesostris III. Man merkt, dass die Autorin fundierte Kenntnisse der Ägyptologie hat, die sie auf verständliche und äußerst informative Weise einfließen lässt. Ebenfalls positiv ist der umfangreiche Anhang, u.a. die Aufstellung welche Personen z.B. historisch belegt sind.

Ich habe mich vor Jahren sehr für Ägypten interessiert (allerdings eine andere Epoche) und daher war mir vieles vertraut. Dennoch gab es eine Fülle von detaillierten Beschreibungen, die mir die Zeit und Handlungen regelrecht lebendig machten.

Einziger Nachteil sind die vielen Trennungsfehler (trenne nie ST….), das nervt wirklich sehr und dies hat die Geschichte nicht verdient.

Insgesamt aber eine klare Leseempfehlung – ich bin froh diese Reihe entdeckt zu haben und werde auf jeden Fall die folgenden Bände noch lesen.


Kommentieren0
2
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Wilde Jagd: Halloween-Kurzgeschichte" von Kathrin Brückmann

Hat mir gut gefallen
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:
Der Fund einer Moorleiche rüttelt das beschauliche Füchtorf auf. Als Kai vorschlägt, sich den schaurigen Fund in der Halloween-Nacht anzusehen, kriegt Sara es mit der Angst zu tun. Aber als einziges Mädchen in der Clique muss sie sich beweisen. Kneifen gilt nicht! Und so machen die fünf sich auf ins nebelverhangene Moor, nicht ahnend, was sie dort erwartet ...

Die fünfzehnjährige Sara ist neu auf dem "Dorf", lebt bei ihrer als im Dorf verschrienen verrückten "Hexentante" und hat sich freundschaftlich einer Jungengruppe angeschlossen. Als einer der Jungen vorschlägt am Halloweenabend die Moorleiche - die Attraktion schlechthin - aufzusuchen, hat Sara eigentlich die Hosen gestrichen voll. Da sie ihrem heimlichen Schwarm Ben aber imponieren will, sagt sie zu dem Abenteuer zu. Doch je näher der Abend rückt, desto unwohler fühlt sie sich, besonders, nachdem ihre Tante ihr schauerliche Geschichten über den Brauch hinter Halloween erzählt hat. Doch kneifen gilt nicht... oder wäre es doch besser gewesen?


Die Geschichte "Wilde Jagd" aus der Feder von Kathrin Brückmann ist kostenlos im Tolino-Store zu bekommen und hat mir persönlich richtig gut gefallen. Die Geschichte liest sich leicht und einfach. Es bleiben kaum Fragen offen und die Stimmung, die in der Geschichte erzeugt wird ist passend zu Halloween - durchaus kann man die Geschichte aber auch so als Snack für Zwischendurch lesen. Die Protagonistin der Geschichte gefällt mir richtig gut, eine Jugendliche, die ihren Platz in der neuen Heimat behaupten will und vor allem nicht vor Jungs als Memme dastehen will - ein Klassiker. Was der Geschichte in meinen Augen aber den richtigen Pepp gibt, ist das Geheimnisvolle um die Moorleiche und die Tradition von Halloween. Die wilde Jagd entdeckt der Leser während er die Geschichte verfolgt. Hierzu hätte ich mir im Nachhinein noch ein paar mehr Informationen gewünscht. Besonders, da man nicht wirklich erfährt, was denn nun aus der ganzen Situation geworden ist, ein bisschen mehr Auflösung wäre hier wünschenswert gewesen. 


Trotzdem gibt es von mir eine Leseempefhlung zu dieser Geschichte. Wer Mystik und Spannung mag ist hier genau richtig.


4 von 5 Sterne

Kommentieren0
39
Teilen
Frank1s avatar

Rezension zu "Wilde Jagd: Halloween-Kurzgeschichte" von Kathrin Brückmann

Ausflug ins Moor
Frank1vor 2 Jahren

Klappentext:

Der Fund einer Moorleiche rüttelt das beschauliche Füchtorf auf. Als Kai vorschlägt, sich den schaurigen Fund in der Halloween-Nacht anzusehen, kriegt Sara es mit der Angst zu tun. Aber als einziges Mädchen in der Clique muss sie sich beweisen. Kneifen gilt nicht!

Und so machen die fünf sich auf ins nebelverhangene Moor, nicht ahnend, was sie dort erwartet ...


Rezension:

Sara lebt erst seit kurzem bei ihrer Tante in einem kleinen Dorf in Norddeutschland. Die einzigen Freunde, die sie bisher finden konnte, sind 4 Jungs. Als Wissenschaftler kurz vor Halloween eine Moorleiche finden, halten Saras Freunde es für einen gelungenen Halloween-Ausflug, nachts heimlich ins Moor zu schleichen, um den noch nicht abtransportierten Fund zu besichtigen. Um nicht als Memme dazustehen, bleibt Sara nichts übrig, als mitzugehen.

Kathrin Brückmanns Kurzgeschichte schafft es auf knappen Raum nicht nur, eine Halloween-typische Gruselstimmung aufzubauen, sondern auch, alle beteiligten Personen ausreichend vorzustellen, was bei anderen Kurzgeschichten leider oft zu kurz kommt. Dies führt dazu, dass man „Wilde Jagd“ als wirklich gelungenen Jugend-Horror bezeichnen kann. Auch wenn im Anhang darauf hingewiesen wird, dass diese Story eigentlich ‚nur‘ eine ausgekoppelte Nebenhandlung eines umfangreicheren Werkes ist, kann man sie ohne Einschränkungen für sich alleine lesen, ohne etwas zu vermissen.


Fazit:

Eine gelungene Horror-Kurzgeschichte, die man nicht nur am 31. Oktober genießen kann.


- Blick ins Buch -

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
neobookss avatar

Liebe Lovelybooker,

 

wir veranstalten eine neue Leserunde und laden euch herzlich dazu ein! Im Mittelpunkt steht diesmal die Anthologie „Stadt, Land, Lust – Romantische Geschichten zwischen Alpenrand und Waterkant“. 10 Autorinnen haben Geschichten zu diesem Werk beigetragen und ich freue mich euch mitzuteilen, dass alle Autorinnen auch an der Leserunde teilnehmen und eure Fragen beantworten werden!

 

Zum Inhalt:

Zehn Geschichten, die Lust machen auf die Stadt, auf das Land, auf das Leben …

 

Stadt, Land, Lust … das sind zehn Geschichten, die zeigen, dass Leben in der Großstadt oder auf dem Lande, im Norden der Republik oder in der Schweiz, gar nicht so sehr unterschiedlich ist. Hier wie dort geht es um die gleichen Dinge: um Liebe und Glück, um die Suche nach Mr. Right und um die Verwirklichung lang gehegter Träume, Wünsche und Sehnsüchte. Die Erzählungen führen nach Hamburg, Berlin, München und Frankfurt, nach Ostwestfalen, Oberbayern und in den Schwarzwald, nach Zürich und Verona. Sie schildern die Schwierigkeiten einer Reporterin in der Provinz, einen Trip durch das Berliner Nachtleben oder die Ängste einer Fleischereifachverkäuferin, sich in einen Vegetarier zu verlieben. 

 

Die Autorinnen:

Kathrin Brückmann · Miriam Covi · Ly Fabian · Lara B. Fritz · Susanne Horak · Ivonne Keller · Jana Rauschenbach · Juliane Walker · Kerstin Wiedemann · Tonja Züllig


Was verbindet euch mit eurer Heimat? Warum lebt ihr wo ihr lebt? Gefällt es euch besser auf dem Land oder in der Stadt?

Schreibt uns eure Meinung und gewinnt eines von 10 epub-Freiexemplaren! Bis einschließlich 15. Mai 2013 nehmen wir Bewerbungen entgegen, am 16. Mai werden die eBooks verlost.

 

Liebe Grüße

Frauke von neobooks

schafswolkes avatar
Letzter Beitrag von  schafswolkevor 5 Jahren
Spät, aber sie kommt noch. ;-) http://www.lovelybooks.de/autor/Kathrin-Br%C3%BCckmann/Stadt-Land-Lust-1023314425-w/rezension/1047517919/ Ich hab mich etwas schwer getan. Das Lesen hat mir aber trotzdem viel Spaß gemacht. Es war auch meine erste erfolgreiche Bewerbung hier. Danke nochmal, dass ich dabei sein durfte.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kathrin Brückmann im Netz:

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks