Kathrin Buschmann Göttliches Vermächtnis

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Göttliches Vermächtnis“ von Kathrin Buschmann

Die schreckliche Vergangenheit, die die Sterbliche Welt einst aus ihren Ankern riss, droht sich nach Jadros Aufstieg zum König der Welten zu wiederholen. Alles, was zwischen ihm und der Unterwerfung Lorolas‘ steht, sind die Halbgötter Tayla und Elozar.
Tayla, die sich zum Wohl ihrer Heimat einer Zwangsheirat ergibt, kämpft unerbittlich dafür, dass die Welt des Löwengottes nicht im Feuer des Krieges zu kalter Asche zerfällt.
Vergessene Mythen, älter als die Zeit, erwachen von Neuem und bedeuten gleichzeitig Hoffnung und Verderben. Die Schatten des Todes sind allgegenwärtig und zwei Seelen sollen die Welt verlassen und damit all ihre Bewohner in großer Erschütterung zurücklassen.

Und vielleicht kann der wahre Retter nur unter den größten Feinden gefunden werden...

Weitere Informationen: www.kathrin-buschmann.de

Das Finale konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen.

— SelectionBooks

Ein fantastischer Abschluss einer tollen Reihe, schade, dass sie vorbei ist. Ich wurde bestens unterhalten - der beste Band der Reihe!

— Der-Lesefuchs

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Für alle Fans des Themas

Faltine

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Ein herzerwärmendes Buch

FleurDeVie

Ich, Eleanor Oliphant

Ein gutes Buch mit einigen überraschenden Wendungen!

FleurDeVie

Sonntags fehlst du am meisten

Man sollte seinen Eltern viel öfter sagen, dass man sie lieb hat!

Faltine

Blaupause

Ein Entwicklungsroman und kritische gesellschaftspolitische Auseinandersetzung. Leider tauchen berühmte Bauhauslehrer nur am Rande auf.

sunlight

Lichter als der Tag

Im letzten Drittel wird es ein großartiges Buch und berechtigt dazu auf der Longlist für den deutschen Buchpreis gestanden zu haben.

YaseminNoel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Finale konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen

    Göttliches Vermächtnis

    SelectionBooks

    13. July 2017 um 08:15

    Da mir die Reihe „Göttliches Vermächtnis“ von Kathrin Buschmann bisher gut gefallen hatte, war ich gespannt auf das große Finale. Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen. Das Erzähltempo ist sehr hoch, sodass der Leser kaum zum Luftholen kommt. Auch das Verhalten der Protagonisten konnte ich teilweise nicht ganz nachvollziehen.Nachdem Jadro sich zum König der Welten erhoben hat und Lorolas erobern will, steht Elozar und Tayla ein letzter großer Kampf bevor. Wenn sie ihre Heimat retten möchte, muss Tayla sich zwangsverheiraten lassen. Alles in ihr sträubt sich dagegen, doch der Löwengott persönlich unterstützt diese Verbindung und somit auch Elozar. Als schließlich noch Zacharias entführt wird, bricht Taylas Welt endgültig zusammen. Verzweifelt jagt sie der einzigen Spur nach, mit der man den König der Welten stoppen könnte. Doch sie hat nichts in der Hand, außer einem alten Mythos und einer dunklen Ahnung.Der Einstieg in das Buch ist mir dank des flüssigen und bildhaften Schreibstils von Kathrin Buschmann sehr leicht gefallen. Man hat sofort Bilder im Kopf und kann sich in der Welt von Elozar und Tayla gut orientieren. Da es sich um den vierten und letzten Band der Reihe handelt, hatte ich auch keine Probleme mit der Vielzahl an Protagonisten. Im Laufe der drei ersten Bände verinnerlicht man alle Charaktere wirklich gut, wenn nicht zu viel Zeit zwischen dem Lesen der Bücher liegt. Der vierte Band hat ein sehr hohes Erzähltempo, mit dem ich nicht richtig mithalten konnte. Man hatte das Gefühl, kaum noch zum Luftholen zu kommen. Alles spielt sich rasend schnell ab, eine Szene jagt die nächste, ohne dabei in die Tiefe zu gehen. Viele Themen werden nur oberflächlich angekratzt, was ich unglaublich schade fand. Bei einigen Szenen hätte ich mir deutlich mehr Tiefe gewünscht, anstatt direkt in das nächste Szenario geworfen zu werden. Es passieren wirklich furchtbare und grausame Dinge, die aber nur am Rande erwähnt werden. Gerade auf die Charaktere hätte sich das eine oder andere Ereignis aber mehr auswirken müssen. Ich wäre am Boden zerstört und fix und fertig mit den Nerven. Leider geht die Autorin zu wenig auf die Emotionen der Protagonisten ein, sodass mich vieles kaltgelassen hat. Auch das Verhalten der Protagonisten war unpassend. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Menschen inmitten von Krieg, Tod und Verstümmelung noch scherzend an einer Tafel sitzen. Ein weiterer Kritikpunkt sind die Erotikszenen, die zwar gut ausgearbeitet sind, aber leider irgendie fehl am Platz wirken. Insgesamt konnte mich das Buch zwar gut unterhalten, es blieb aber deutlich hinter meinen Erwartungen zurück.Fazit: Obwohl ich die ersten drei Bände mag, konnte mich das Finale der Reihe „Göttliches Vermächtnis“ von Kathrin Buschmann leider nicht überzeugen. Die Handlung wirkt durch das hohe Erzähltempo überhastet und viele Szenen waren mir zu oberflächlich gestaltet. Zudem konnte ich das Verhalten der Protagonisten oft nicht nachvollziehen. Daher reicht es bei mir für „Zeit der Brüder“ leider nur für 2,5 Sterne.

    Mehr
  • Ein grandioses Finale!!

    Göttliches Vermächtnis

    Der-Lesefuchs

    16. June 2017 um 11:08

    Zum Inhalt:Die schreckliche Vergangenheit, die die Sterbliche Welt einst aus ihren Ankern riss, droht sich nach Jadros Aufstieg zum König der Welten zu wiederholen. Alles, was zwischen ihm und der Unterwerfung Lorolas‘ steht, sind die Halbgötter Tayla und Elozar.Tayla, die sich zum Wohl ihrer Heimat einer Zwangsheirat ergibt, kämpft unerbittlich dafür, dass die Welt des Löwengottes nicht im Feuer des Krieges zu kalter Asche zerfällt.Vergessene Mythen, älter als die Zeit, erwachen von Neuem und bedeuten gleichzeitig Hoffnung und Verderben. Die Schatten des Todes sind allgegenwärtig und zwei Seelen sollen die Welt verlassen und damit all ihre Bewohner in großer Erschütterung zurücklassen.Und vielleicht kann der wahre Retter nur unter den größten Feinden gefunden werden...Meine Meinung:Das lang erwartete Finale der "Göttliches Vermächtnis"-Reihe!! Ich war sehr gespannt, wollte ich doch wissen, wie es mit Tayla, Zacharias und Elozar weiter geht und natürlich auch, wie es endet - und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht!Die Geschichte beginnt fast genau dort, wo wir im dritten Band von Tayla "verlassen" wurden. Sie hat diesmal noch weniger mehr Tiefe und beschäftigt sich sehr intensiv mit den bevorstehenden Geschehnissen in der Sterblichen Welt: Krieg.Sie dreht sich sehr stark um die Geschicke von Tayla, von der eine Prophezeihung berichtet, sie sei eine Halbgöttin. In den vorherigen Bänden verliebte sie sich in Zacharias, doch das ist eine andere Geschichte. Ihr zur Seite ist der Löwe Elozar. Im Laufe der vier Bände ist die Figur der Tayla zunehmend reifer geworden. Die Emotionen, Gedanken und Handlungen sind weniger naiv, als dies noch zu beginn der Reihe war. Sie hat sich weiterentwickelt und im Laufe der Geschichte ein Selbstbewusstsein aufgebaut, welches sehr authentisch rüber kommt.Dabei geholfen haben auch die Handlungen, die Kathrin Buschmann sie in den ersten drei Büchern hat erleben lassen. Und auch in diesem finalen vierten Teil muss sie lernen, dass das Leben nicht immer fair ist und sie auch Entscheidungen treffen muss, die vielleicht ein wenig "unpopulär" sind, in der jeweiligen Situation aber durchaus gerechtfertigt.Ich war von Anfang an gleich wieder im Geschehen und wurde mitgerissen in einen Strudel aus Gefahren und Emotionen. Ich sah die Welt förmlich wieder vor mir und war begeistert! Kathrin Buschmann hat mich mit ihrem Finale der Geschichte mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück gelassen. Lachend, weil das Buch einfach der Hammer war und weinend, weil die Geschichte von Tayla, Elozar und Zacharias somit leider zu Ende ist. Bis dahin waren aber allerhand Wandlungen und Entwicklungen im Buch, die einfach toll geschrieben waren.Fazit:Ein fantastischer Abschluss einer tollen Reihe, schade, dass sie vorbei ist. Ich wurde bestens unterhalten und bin der Meinung, dies ist der beste Band der Reihe!! Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks