Kathrin Emely Springer

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Kathrin Emely Springer

Kathrin Emely Springer (geb. 1969) ist Diplom-Psychologin und Kinesiologin. Nach ihrem Psychologie-Studium und einer Sprachenausbildung in Italien und den USA hat sie Fortbildungen in innovativen Methoden der Psychologie und der Psychotherapie absolviert. Zu den Klienten ihres Stuttgarter Instituts, in dem die Personaltrainerin sehr erfolgreich Führungscoaching, Personal-Strategieberatung und die Entwicklung, Durchführung und Bewertung von Konfliktbewältigungs- und Kriseninterventionsprogrammen anbietet, zählen u. a. mittelständische und große Unternehmen sowie Leistungssportler. Im Mankau Verlag sind von ihr die Titel "Der Schlüssel zum Unterbewusstsein" und "Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung" (zusammen mit Carolin Lüdemann) erschienen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kathrin Emely Springer

Neue Rezensionen zu Kathrin Emely Springer

Cover des Buches Was wirklich zählt im Leben (ISBN: 9783863744847)AnnaMagaretas avatar

Rezension zu "Was wirklich zählt im Leben" von Kathrin Emely Springer

Erkenne Deine Stärken
AnnaMagaretavor 3 Jahren

„Was wirklich zählt im Leben“ ist ein Ratgeber der Diplom-Psychologin und Kinesiologin Kathrin Emely Springer, in dem sie anschaulich beschreibt, wie jeder Mensch seinen Weg zum Erfolg und zu seinem persönlichen Glück finden kann.

Das Buch besteht aus zwei Teilen: „Der Weg zum Erfolg“ und „Mentale Übungen, um glücklich und erfolgreich zu werden“.
Im ersten Teil erläutert die Autorin den Begriff Erfolg, wie wir ihn definieren, was Erfolg für die Gesellschaft bedeutet, den Zusammenhang zwischen Erfolg und Glück und den Weg zum Erfolg.

Im zweiten Teil wird es praktisch und es gibt konkrete Übungen, die hilfreich sind um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken, um dann herauszufinden, was wirklich wichtig ist, Entscheidungen zu treffen und diese auch umzusetzen, um Veränderungen zuzulassen. Die Übungen sind einfach, alltagsnah und lassen sich gut ins alltägliche Leben integrieren.

Der Schreibstil der Autorin ist ansprechend, gut verständlich und keineswegs belehrend.  In zahlreichen Beispielen wird verdeutlicht, was uns im Alltag vom Erfolg trennt, wo wir uns selbst blockieren und wie wir damit umgehen können. Durch die kurzen Kapitel lässt sich das Gelesene gut verinnerlichen, wozu auch die optisch schöne und übersichtliche Gestaltung des Buches beiträgt.   

Ich fand das Buch hilfreich, um mir bewusst zu machen, was für mich im Leben wichtig ist und was wirklich zählt. Es macht deutlich, dass der erste Schritt ist, eine andere Sichtweise einzunehmen und bisherige Denkansätze kritisch zu hinterfragen.

Insgesamt ist der Ratgeber interessant, praxisnah und hilfreich, so dass ihn noch des Öfteren zur Hand nehmen werde und gerne empfehle, um seinen Weg zum Glück zu finden und seine Potentiale zu entdecken.

Kommentieren0
23
Teilen

Neugierig gemacht vom Titel „Das Geheimnis…“ war ich zunächst enttäuscht, denn ein Geheimnis sind die Übungen und Tipps, die die beiden Autorinnen in Hülle und Fülle geben, nicht. Doch hier und da habe selbst ich, der sich schon jede Menge Selbsterfahrungsliteratur rein gezogen hat, noch etwas gelernt und sogar von den Übungen profitiert.

Grundsätzlich finde ich die Haltung der Autorinnen, dass Perfektion nicht der Schlüssel zum Erfolg sein kann und man folglich zu seinen (auch körperlichen) Makeln stehen sollte, sehr sympathisch. Das schließt ja auch das Bekenntnis gegen Schönheitsoperationen mit ein, denn die sorgen dafür, dass die Gefahr besteht, dass die Gesichtszüge eines Menschen nicht mehr zu seinem Typ passen. In diesem Zusammenhang finde ich die Strukturfunktionszeichen im Gesicht sehr spannend, die einem Gesicht nach der Lehre der Kinesiologie seinen unverwechselbaren Charakter geben. Strukturfunktionszeichen sind beispielsweise die Nase, die Lippen und die Stirnfalten. Werden die durch das Nervengift Botox glatt gespritzt, entspricht der Charakter nicht mehr dem Äußeren und es entsteht eine Unstimmigkeit beim Gegenüber, die zu Irritationen führen kann.

Natürlich gibt es auch Passagen, die allzu banal anmuten, wie etwa die Übung „Schauen Sie den Menschen in die Augen und lächeln Sie, wenn Sie einen Raum mit fremden Menschen betreten“. (Obwohl der Unterschied in der Wirkung, wenn man nicht lächelt und auf den Boden schaut, wirklich eklatant ist.) Sehr gelungen ist hingegen die Passage über die Glaubenssätze. Die Welt, in der wir leben, und die Menschen, die wir anziehen, haben zum großen Teil damit zu tun, welche Glaubenssätze wir tief in unserem Inneren mit uns tragen. Glaubenssätze führen dazu, dass wir sind, was wir denken. Arbeitet man gezielt am „inneren Dialog“, ändert man sich nicht nur im Inneren, sondern trägt das auch nach außen. Berühmtes Beispiel ist die Frau, die den Glaubenssatz hat: „Ich ziehe immer die falschen Männer an“. Erst als ihr klar wurde, dass ihre Gedanken Wirklichkeit wurden, konnte sie umdenken und die richtigen Männer in ihr Leben einladen.

Sehr gut haben die Autorinnen die drei Merkmale herausgearbeitet, die Menschen mit Erfolgsgeschichten gemeinsam haben: Sie glauben an sich und ihre Idee, sie schaffen sich visuell ein klares Ziel und haben exakte Bilder von ihrer Zukunft und sie zeigen Ausdauer und Durchhaltevermögen. Das bedeutet wiederum: „Je stärker ein Mensch in Kontakt mit seinen innersten Motiven und Bedürfnissen lebt, umso mehr Ausstrahlung besitzt er“. Das ist für mich das Geheimnis der positiven Ausstrahlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks