Neuer Beitrag

Michicorn

vor 2 Wochen

(8)

Die Geschichte geht rasant los und die Leser können schon erkennen, wie sehr Niklas' Ruf geschädigt wurde, da er in einem Krimi als Arschloch/BadBoy dargestellt wurde. Schnell findet er die Autorin Mara/Lisa. Die Protagonistin gibt sich erst als ihre Zwillingsschwestef aus, deshalb gab es einige Verwirrumgen, wer jetzt wer ist. Als dann das ganze Liebesdreieck/Liebesinferno losging, habe ich an manchen Stellen tatsächlich an Mara gezweifelt, da mich ein ständiges Hin-und Her deutlich gestört hat. Auch Niklas ging mir später ordentlich auf die Nerven. Als dann aber die Thriller-Elemente ins Spiel kamen, hat sich das alles wieder gelegt. Dann waren mir die beidem Protagonisten ziemlich symphatisch. Ich hätte mir etwas mehr Tiefe in den Protagonisten gewünscht. Die Nebencharaktere wurden nett ausgearbeitet und es war schön, dass auch diese mit Liebe behandelt wurden. Das Ende war ziemlich rund, allerdings hat mich Mara am Ende sehr verwirrt. Spannung kam auch auf und es war letztendlich doch (trotz erster Zweifel) ein toller Romantic-Thrill. Durch den lockeren Schreibstil von Katharina Fuhrmann fliegt man locker über die 300 Seiten. FAZIT: Ein schöner Romantic-Thrill mit einigen Startschwächen und einer holprigen Entwicklung der Charaktere konnte mich eigentlich ganz gut überzeugen!

Autor: Kathrin Fuhrmann
Buch: Niklas „Norm“ - Liebesinferno
Neuer Beitrag