Kathrin Groß-Striffler

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(21)
(3)
(6)
(4)
(1)
Kathrin Groß-Striffler

Bekannteste Bücher

Eine Tasse Tee

Bei diesen Partnern bestellen:

Mutters Fest

Bei diesen Partnern bestellen:

Zum Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gut

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr M. und der Glaube ans Glück

Bei diesen Partnern bestellen:

Gestern noch

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hütte

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Kathrin Groß-Striffler
  • Leserunde zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Zum Meer
    aufbauverlag

    aufbauverlag

    zu Buchtitel "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    »Ich will nicht zufrieden, ich will glücklich sein.«  Saskia hat keine Lust auf ein geordnetes »Scheißleben«. Sie ist wie eine Nomadin, die ein Kind hat, das sie liebt und verwünscht. Je unausweichlicher das deutsche Novembertief Saskia einholt, desto mehr verklärt sie die Erinnerung an Brasilien, an Sonne, Meer, Unbeschwertheit - und an Raffael. Sie will ihr »Milchkaffeebaby« allein großziehen, will so gern eine perfekte Mutter sein. Aber wie entrinnt man der eigenen Unbeherrschtheit bei Schlafmangel, Eintönigkeit und ...

    Mehr
    • 330
  • Beeindruckender Roman

    Zum Meer
    Terpentine

    Terpentine

    24. November 2014 um 19:25 Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Saskia ist Mutter und doch noch ein junges Mädchen auf der Suche nach ihrem Platz im Leben. Verliebt in Brasilien und verloren in Deutschland lässt sie ihr Kind zurück in ihrer WG. Sie weiß, dass es dort sicherer ist als bei ihr. Denn im Moment ist sie überfordert damit, ihrem Kind gerecht zu werden. Kathrin Gross-Striffler lässt und teilnehmen am Leben einer sehr jungen und von außen gesehen unreifen Mutter, die ständig an ihre Grenzen stößt. Während sie innerlich gegen ihre eigenen Zweifel, Wünsche und Bedürfnisse ankämpft, ...

    Mehr
  • "Ich wollte allen zeigen, dass Träume dazu da sind, dass man sie verwirklicht." (S. 171)

    Zum Meer
    leselea

    leselea

    Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Mama, sagt sie, was für ein Wort, schwer von Verantwortung, schwer von Plackerei, Mama, die für alles Zuständige, Mama gleich Pflicht (S. 229) Saskia ist 20 Jahre alt. Saskia hat die Schule abgebrochen, fürs Leben lernt man nämlich eh am besten unter Menschen, auf Reisen. Saskia kifft, wenn sie nicht einschlafen kann, was eigentlich jeden Abend der Fall ist. Saskia hat Mia-Sophie, ihr kleine Tochter. Sie liebt ihre Tochter, doch manchmal könnte sie sie an die Wand klatschen – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie will raus aus diesem ...

    Mehr
    • 6
  • Antiheldin par Excellance führt ein Leben ohne Verantwortung

    Zum Meer
    sommerlese

    sommerlese

    08. November 2014 um 18:15 Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Der Roman der Autorin "*Kathrin Groß-Stiffler*" trägt den Titel "*Zum Meer*". Das Buch erscheint im "*Aufbau Verlag*". Es geht um die 20jährige Saskia, die in ihrem Urlaub in Brasilien nach einer turbulenten Partyzeit schwanger wird, nach Deutschland zurückkehrt und ihre Tochter Mia-Sophie zur Welt bringt. Als Kellnerin arbeitet sie und leidet unter ihrem eintönigen, sie beengenden Leben mit ihrer Tochter. Bis sie eines Tages das Kind einfach in ihrer WG den Mitbewohnern überlässt und alleine an die Ostsee abhaut. Diese ...

    Mehr
  • Gefangen in einem kranken Kopf

    Zum Meer
    gst

    gst

    Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Leider kann ich bei diesem Buch nicht in den allgemeinen Lobgesang einstimmen. Es hat mir einfach nicht gefallen. Was aber nichts mit dem Können der Autorin zu tun hat, sondern einzig mit der Umsetzung des Themas. Wenn ich ein Buch aufschlage, lasse ich mich gern in fremde Welten entführen. Dass die nicht nur „blühende Landschaften“ enthalten, ist ganz natürlich. Kein Leben ist nur gut oder nur schlecht. Trotzdem möchte ich aus einem Buch Nutzen ziehen und es nicht mit dem Gefühl schließen, dass mein „Held“ aus seiner Situation ...

    Mehr
    • 5
  • Am Rand der Gesellschaft

    Zum Meer
    wandablue

    wandablue

    Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Am Rand der Gesellschaft. Sexualität und Verantwortung sind wie Hand und Handschuh, eng zusammen gehörig. Verantwortung trägt man für sich selbst, für seinen Sexualpartner und für die Folgen. Verhütung verhindert ungewollte Schwangerschaft, Safer Sex Aids und andere Krankheiten. Weiss doch jeder. Aber ...Saskia ist dennoch schwanger. Verhütet hat sie nicht. Eine Abtreibung wird kurz von ihr erwogen und glücklicherweise hat sie sich durch Nichtstun dagegen entschieden. Weiter darüber nachgedacht, wie es mit Kind sein wird hat sie ...

    Mehr
    • 6
  • Eine grossartige Geschichte, die ein beklemmendes Gefühl der Betroffenheit hinterlässt....

    Zum Meer
    Marjuvin

    Marjuvin

    29. September 2014 um 23:08 Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Klappentext: „Immer soll es sein, als liefe ich über ein Feld der Sonne zu und in die Sonne hinein, aber wenn ich dann dort bin, sind da nur Stoppelhalme, die meine Füße pieksen.“ Saskia hat keine Lust auf ein geordnetes „Scheißleben“. Sie ist wie eine Nomadin. Eine Nomadin, die ein Kind hat, das sie liebt und verwünscht. Je tiefer die deutsche Novemberdepression Saskia einholt, desto mehr verklärt sie die Erinnerung an Brasilien, an Sonne, Meer, Unbeschwertheit und Sex. Für ihr „Milchkaffeebaby“, das sie allein großzieht, will ...

    Mehr
  • Zum Meer

    Zum Meer
    nataliea

    nataliea

    28. September 2014 um 14:07 Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    "Zum Meer" ist ein außergewöhnlicher Roman, der mich zutiefst beeindruckt und mich auch mitgenommen hat. Zum Inhalt ist folgendes zu sagen: Saskia ist 20 und hat eine 1 1/2 Jahre alte Tochter namens Mia. Allerdings ist sie mit ihrer Tochter ziemlich überfordert. Der Vater Raffael lebt in Brasilien und weiß nichts von Mia. Er wäre wohl auch kein Wunschvater, da er drogenabhängig ist. Doch dann sehnt sich Saskia nach ihrem vergangenen Leben in Brasilien. Sie vermisst Raffael und das Meer und sie möchte nicht weiter die ...

    Mehr
  • Zum Meer

    Zum Meer
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Ein aufwühlendes, eindringliches, intensives Buch, das Kathrin Groß-Striffler mit "Zum Meer" vorlegt. Saskia ist zwanzig und hat eine nicht sehr glückliche Kindheit hinter sich. Die Mutter ist gestorben als sie erst zwei Jahre alt war, der Vater, Apotheker, hat sich danach in Arbeit und Alkohol geflüchtet. Saskia brach mit 16 die Schule ab, reiste durch die Welt, machte Drogenerfahrungen. Von einer dieser Reisen nach Brasilien kehrte sie schwanger zurück. Vater ist ein dunkelhäutiger Straßenverkäufer, Gelegenheitsdealer und ...

    Mehr
    • 8
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    23. September 2014 um 08:49
  • Lektüre mit Widerhaken

    Zum Meer
    alasca

    alasca

    Rezension zu "Zum Meer" von Kathrin Groß-Striffler

    Lektüre mit Widerhaken Saskia ist gerade mal zwanzig - und Mutter einer einjährigen Tochter, die sie in einem Akt der Verzweiflung kurzerhand in ihrer WG zurückgelassen hat, um an die Nordsee, „Zum Meer“, zu flüchten. Mia-Sophie ist das Kind des schönen, drogensüchtigen Raffael, mit dem Saskia während einer Brasilienreise eine Beziehung hatte. Gleich zu Anfang erleben wir Saskia in ihrer ganzen Zerrissenheit: Schwankend zwischen überbordender Liebe zu ihrer Tochter und Aggressionen wegen deren unablässiger Inanspruchnahme stellt ...

    Mehr
    • 2
  • weitere