Kathrin Hanke

 4,1 Sterne bei 163 Bewertungen
Autorin von Blutheide, Die Engelmacherin von St. Pauli und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kathrin Hanke (©privat)

Lebenslauf von Kathrin Hanke

Kathrin Hanke wurde in Hamburg geboren. Bereits während ihres Studiums der Kulturwissenschaften in Lüneburg mit den Schwerpunkten Sprache und Kommunikation sowie Musik hatte sie das Glück, aus Schreibleidenschaft ihren Beruf machen zu können. Sie jobbte beim Radio als Redakteurin, schrieb Artikel für Zeitungen, arbeitete als Ghostwriterin und entschied sich schließlich für die Werbetexterei, um ihre Brötchen zu verdienen. Aber sie liebt auch die dunklen Seiten des Lebens und liest genauso gern Kriminelles wie sie es schreibt. Seit 2014 widmet sie sich deswegen nahezu ausschließlich dem Buchschreiben als freie Autorin. Kathrin Hanke lebt nach Stationen in anderen Städten mit ihrer Familie, ihrem Hund und zwei Katzen in ihrer Heimatstadt Hamburg und ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur sowie der Vereinigung der Mörderischen Schwestern e.V., einem gemeinnütziger Verein mit dem Ziel Kultur und von Frauen verfasste deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern.

Neue Bücher

Cover des Buches Blutheide (ISBN: 9783839203316)

Blutheide

 (28)
Erscheint am 08.02.2023 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag. Es ist der 1. Band der Reihe "Katharina von Hagemann".
Cover des Buches Heideangst (ISBN: 9783839203552)

Heideangst

Erscheint am 08.02.2023 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Kathrin Hanke

Cover des Buches Blutheide (ISBN: 9783839203316)

Blutheide

 (28)
Erscheint am 08.02.2023
Cover des Buches Die Engelmacherin von St. Pauli (ISBN: 9783839223000)

Die Engelmacherin von St. Pauli

 (21)
Erschienen am 05.09.2018
Cover des Buches Die Giftmörderin Grete Beier (ISBN: 9783839221242)

Die Giftmörderin Grete Beier

 (15)
Erschienen am 06.09.2017
Cover des Buches Heideglut (ISBN: 9783839218570)

Heideglut

 (13)
Erschienen am 03.02.2016
Cover des Buches Heidegrab (ISBN: 9783839215975)

Heidegrab

 (10)
Erschienen am 02.07.2014
Cover des Buches Eisheide (ISBN: 9783839217405)

Eisheide

 (12)
Erschienen am 07.10.2015
Cover des Buches Mordheide (ISBN: 9783839222355)

Mordheide

 (8)
Erschienen am 07.02.2018
Cover des Buches Heidefluch (ISBN: 9783839223833)

Heidefluch

 (7)
Erschienen am 13.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kathrin Hanke

Cover des Buches Die Engelmacherin von St. Pauli (ISBN: 9783839223000)
Karin_Fortins avatar

Rezension zu "Die Engelmacherin von St. Pauli" von Kathrin Hanke

Eine wahre Geschichte
Karin_Fortinvor 3 Monaten

Dies war für mich das erste Buch dieser Autorin, aber mit Sicherheit nicht das Letzte.

Von der Thematik her, war es für mich interessant und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Schlimme daran und nichts für schwache Nerven, ist die Tatsache, dass es sich hier um eine wahre Begebenheit handelt. Man darf sich gar nicht das ganze Ausmaß vor Augen führen.

Für mich ist und war Elisabeth Wiese eine bösartige und grausame Protagonistin. Irgendwie hatte ich eine Gänsehaut beim Lesen. Die Handlungsorte wurden sehr präzise beschrieben, so dass ich es mir gut vorstellen konnte.

Im Personenverzeichnis, welches am Ende des Buches aufgeführt wird, belegt die Autorin ihre Recherchen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Eine erschütternde, grausame Geschichte.

Von mir hier 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Totenheide (ISBN: 9783839203101)
gaby2707s avatar

Rezension zu "Totenheide" von Kathrin Hanke

Weil hier nichts ist wie es scheint...
gaby2707vor 4 Monaten

… dauert es wirklich bis ganz zum Ende, bis ich endlich die Zusammenhänge durchblickt habe und sich der Fall auflöst. Und obwohl mir der Mann, der hier eine Hauptrolle spielt, nicht sonderlich sympathisch ist, will ich ihm doch zurufen: „Bitte tu´s nicht“. Das hat er nicht verdient.

Doch worum geht es in diesem 9. Fall für Oberkommissarin Katharina von Hagemann, wo das Cover allein schon ein echter Hingucker ist:

In Lüneburg und Umgebung sind es zuerst Tiere, die durch einem Pfeil getötet werden. Als dann bei einer Mühle eine tote Frau gefunden wird, ebenfalls getötet durch einen solchen Pfeil, ruft das OK Katharina von Hagemann und ihre Kollegen auf den Plan. Doch es kommen weitere zwei Pfeil-Tote dazu.

Also viel Arbeit für die Kommissarin und ihr Team. Und das gerade in einer Zeit, wo es ihr privat gerade auch nicht ganz so gut geht.


Ich habe es sehr genossen, die Menschen wiederzulesen, die ich nun schon seit einigen Jahren in Lüneburg begleite und ein paar neue kennenzulernen. Da hat es mir sehr leid getan zu lesen, dass es zwischen Katharina und ihrem Bene nicht mehr so gut läuft. Auch HK Benjamin Rheder, der Zwillingsbruder von Bene kämpft weiter mit sich um eine Liebe. Das Private nimmt auch hier wieder einen großen Teil der Geschichte ein, was aber sehr gut passt. Denn auch Polizisten sind nur Menschen und haben ihr privates Packerl zu tragen.

Da lenken die Morde an der jungen Susanna Harms und zwei weiteren Personen natürlich von diesen Problemen ab.

Kathrin Hanke schafft es auch diesmal wieder gleich zu Beginn eine irre Spannung aufzubauen, wobei ich anfangs nicht mal weiß, worum es genau geht. Vielmehr ahne ich nur in welche Richtung mich die Ermittlungen führen werden. Eigentlich hatte ich bald den Täter ausgemacht, musste nur das Motiv noch geklärt werden. Doch da hat mich die Autorin so dermaßen auf den Holzweg geführt. Ich war total baff, als ich nach der Zeitspanne von einem halben Jahr die Auflösung präsentiert bekomme. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet. Und auch einen solchen Abschluss eines Falles habe ich bisher noch nicht gelesen. Sehr gut gemacht.

Auch der 9. Fall vom Kripo-Team Lüneburg hat mich wieder gepackt und bis zur letzten Seite gefesselt. Dazu der Kolorit der Stadt und der Umgebung – mein Kopfkino war auf Dauersendung.

Ein tolles Buch, das ich gerne weiter empfehle.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Als die Flut kam (ISBN: 9783839200018)
schafswolkes avatar

Rezension zu "Als die Flut kam" von Kathrin Hanke

Mehr Familienschicksalsdrama als ein Krimi - 3,5 Sterne
schafswolkevor 10 Monaten

Johannes und Anne kennen sich schon seit Kindheitstagen, sie haben schwierige Zeiten durchgestanden und die Nachkriegsjahre waren auch nicht einfach. Und so ist für Johannes klar, dass er immer für Anne dasein wird, auch wenn er merkt, dass sie sich immer weiter von ihm entfernt. Was verheimlicht Anne ihrem besten Freund?


In meinen Augen nimmt der Klappentext schon viel von der Geschichte vorweg, denn es gibt viel mehr was davor passiert, so schürrt das Buch evtl. andere Erwartungen.
Das Buch hat mich gut unterhalten, auch wenn es vielleicht mehr ein Familienschicksalsdrama als ein Krimi ist. Das Buch ist leicht lesbar, allerdings könnten es für mich gerne ein paar Seiten mehr sein, denn so hatte ich immer ein wenig das Gefühl, das zuviel unter der Oberfläche verborgen geblieben ist.
Die große Flut in Hamburg bietet die Rahmenhandlung für das Buch, gleichzeitig spielt die Flut aber keine Hauptrolle, anders als es der Buchtitel vermuten lässt.


Die Geschichte ist eher kurzweilig und bekommt von mir 3,5 Sterne.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Wie steht ihr zu biografischen Romanen? Lest ihr dieses Genre gern oder bevorzugt ihr die sachlich gehaltenen Biografien zu einer Person?

Warum ich das frage?

Also: Es ist zwar noch ein paar Monate hin, genauer gesagt noch bis zum 6. September 2017, aber dann erscheint mein neues Buch "Die Giftmörderin Grete Beier" – ein biografischer Kriminalroman! Bisher habe ich nur fiktive Krimis geschrieben und jetzt bin ich schon total gespannt, wie euch „meine Grete Beier“, die 1908 als letzte Frau im Königreich Sachsen für den wirklich fiesen Mord an ihrem Bräutigam gehängt wurde, gefallen wird, da nicht allein der Inhalt, sondern bereits das Schreiben für dieses Buch so anders war. Um jetzt die aufregende Zeit zu überbrücken, aber vor allem, weil ich am liebsten gleich einen weiteres wahres Verbrechen bearbeiten möchte, meine oben gestellte Frage J. 

4 Beiträge
hasirasi2s avatar
Letzter Beitrag von  hasirasi2vor 5 Jahren
Ich bin am Freitag bei Gmeiner auf der FBM da schau ich mal ins Buch rein - hier in Dresden im Buchladen hab ich es leider noch nicht gesehen.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Kathrin Hanke wurde am 09. November 1969 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Kathrin Hanke im Netz:

Community-Statistik

in 143 Bibliotheken

auf 27 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks