Kathrin Hanke , Claudia Kröger Heideglut

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heideglut“ von Kathrin Hanke

In der Lüneburger Heide brennt es lichterloh. Zuerst sieht alles nach einem unglückseligen Zufallsbrand aus, entfacht durch pure Unachtsamkeit. Bei den Löscharbeiten wird jedoch eine verkohlte Leiche gefunden. Das ruft Kommissarin Katharina von Hagemann und ihre Kollegen auf den Plan - war es ein Unfall oder Mord? Die grausame Antwort lässt nicht lange auf sich warten, weitere Brände in der Umgebung folgen, doch der Täter ist kein klassischer Brandstifter. Der Feuerteufel ist mehr: Ein Serienmörder, der in jedem Feuer einen Menschen verbrennen lässt.

Für mich ein durch und durch gelungener Krimi, der keine völlig überdrehte Hintergrundstory braucht. Das einzig Skurile ist natürlich die G

— Ankewien

Die Heide brennt

— Shanna1512

Kleiner Tipp: Wem es zu spannend ist, der kann zur Beruhigung seiner Nerven zum Krimi sich gerne ein Schlückchen „Heideglut“-Likör können.

— Taluzi

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Wühlt auf sehr ruhige Weise enorm auf - ein typischer Bottini also!

TochterAlice

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Morden in der Umgebung von Lüneburg

    Heideglut

    histeriker

    30. June 2017 um 17:31

    Inhalt:Zuerst denkt man an ein illegales Osterfeuer, aber als dann eine verkohlte Leiche entdeckt wird, wird klar das die Mordkommission handeln muss...Bewertung:Ich bin nicht wirklich ein Fan von Regionalkrimis, aber mal und wieder geht es. Da es sich um ein 4. Buch einer Reihe handelte, hatte ich Angst, dass ich mit den Charakteren nichts anfangen kann, da ich die Vorgeschichte nicht kenne. Das war aber gar nicht der Fall. Es gab zwar Verweise auf vorherige Vorkomnisse, aber nicht so, dass mir etwas fehlte. Ich kann natürlich nicht beuerteilen, ob es viel Wiederholung gab, mir kam es aber nicht so vor.Man konnte sich mit den Charakteren ganz gut identifizieren, was mich etwas gestört hat, war, dass deren Privatleben schon ziemlich große Rolle in dem Buch spielt. Grunsätzlich ist es in Ornung, es ginge, meiner Meinung nach, auch weniger.Der Krimi teil war spannend, auch wenn manchmal vielleicht zu ausgefallen und ich kam mir mit den schon ziemlich vielen Leichen wie in Midsommer vor. Als ob man das Buch dadurch aufpäppeln wollte, was ich aber nicht so nötig fand.Ein ziemlich guter Regionalkrimi.

    Mehr
  • Osterfeuer

    Heideglut

    Ankewien

    28. July 2016 um 09:33

    Für mich ein durch und durch gelungener Krimi, der keine völlig überdrehte Hintergrundstory braucht. Das einzig Skurile ist natürlich die Geschichte um Katharinas Mutter, die darauf brennt, endlich Bene kennenzulernen und die Wohnung ihrer Tochter komplett auf den Kopf stellt. Den Konflikt fürchtet wohl jede Frau um die 30. Aber auch die Story ist wohl durchdacht und super spannend. Fast bis zum Schluss hat selbst der erfahrene Krimileser überhaupt keine Ahnung, wer hier aus welchem Grund mordet. Und das liegt nicht daran, dass man durch die vielen Handlungsstränge völlig verwirrt wird, sondern daran, dass man nicht schneller auf die Spur kommt wie die Kommissare selbst. Die Perspektive wechselt immer wieder, es wird immer aus Sicht der gerade handelnden Personen erzählt, so dass man sich gut in die jeweilige Situation hineinversetzen kann. Alles in allem ein rundum gelungene Krimi, von mir gibt es klare 5 Sterne.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
  • Die Heide brennt

    Heideglut

    Shanna1512

    28. February 2016 um 22:23

    Ein Serienmörder treibt in der Lüneburger Heide sein Unwesen. Er tötet seine Opfer auf bestialische Weise. Er verbrennt sie bei lebendigem Leib. Die Lüneburger Kripo steht vor einem Rätsel. Anscheinend gibt es keinen Zusammenhang zwischen den Opfern. Wählt der Mörder sie wahllos aus, oder gibt es doch eine Schnittstelle? Was ist sein Motiv? Was haben die Opfer getan, um so grausam zu sterben? Benjamin Rehder und Katharina von Hagemann läuft die Zeit davon. Die Abstände zwischen den Taten werden immer kürzer. Gelingt es ihnen den Täter zu stoppen? Nach dem ich das letzte Buch aus der Lüneburg Serie Eisheide, nicht so gelungen fand, war ich auf Heideglut gespannt. Haben sich die Autorinen wieder zu sehr im Privatleben der Protagonisten verloren, oder haben sie dieses Mal eine gesunde Mischung gefunden? Meiner Meinung ist es gelungen. Natürlich gibt es Neuigkeiten, um das Leben außerhalb der Dienststelle, aber wohldosiert. Heideglut kann an die ersten beiden Bücher aus der Serie anknüpfen. Der Krimi ist flüssig zu lesen und spannend. Lange ahnt man nicht, wer der Mörder ist und was ihn antreibt. Die einzelnen Personen und ihre Charaktereigenschaften sind sehr gut ausgearbeitet. Ein Regiokrimi lebt von Orten, Lokalen usw. Die Beschreibungen dieser, sind anschaulich und die Dosierung gelungen. Ich freue mich auf Teil 5 rund um die Lüneburger. Auch möchte ich wissen, wie manches Privatleben weitergeht. Ich vergebe gut 4 Sterne für das Buch, mit leichter Luft nach oben. Etwas ist mir aber noch aufgefallen. Einen Tag nach Ostern sind doch Schulferien. Wieso ist der kleine Sohn eines der Opfer aber dort und nicht zu Hause? Für mich eine kleine Unstimmigkeit.

    Mehr
  • spannender und familiärer, top!

    Heideglut

    Taluzi

    21. February 2016 um 13:01

    Kathrarina von Hagemann und Benjamin Rehder sind verzweifelt, es brennt schon wieder in der Lüneburger Heide und sie haben noch keine Spur oder Idee wer oder was dahinter steckt! In jedem Feuer wird eine Leiche gefunden. Gibt es eine Verbindung der Opfer untereinander? Das Team ermittelt, aber eine Spur haben sie nicht! Es ist mittlerweile der 4. Lüneburg-Krimi, den ich gelesen habe. Auch diesmal wurde ich von dem Autoren-Duo Kathrin Hanke und Claudia Kröger nicht enttäuscht. Beide wechseln sich ab beim Schreiben und wieder konnte ich nicht deuten, wer was geschrieben hat. Ob ich es irgendwann mal schaffe? Ihr Schreibstil ist feminin und spannend. Es gibt mehrere Erzählperspektiven, mal aus der Sicht Kathrarina von Hagemann, Ben und Bene Rehder und aus der Sicht des Täters. Das erhöhte die Spannung. Besonders die Sicht des Täters gefiel mir gut, weil ich das Gefühl hatte ihn immer besser zu kennen. Leider war meine Spur „wer er ist“ die falsche! Zeigt aber, dass es die Autorinnen dem Leser nicht einfach machen herauszufinden, wer der Brandstifter ist. „Heideglut“ hält ein paar mehr Gemeinheiten parat als sein Vorgänger und ist gleichzeitig familiärer, da es viel um das Privatleben der Ermittler geht. Genau das mag ich an dem Regionalkrimi, der in und um Lüneburg spielt. Viele Krimileser mögen das nicht so, wenn es sich zu sehr um das Privatleben der Ermittler dreht. Lüneburg ist für mich aber eine Stadt in der nicht nur gemordet, sondern auch gelebt wird. Daher finde ich diese beiden Seiten Mord und Privatleben total passend. Für mich ist es beim 4. Band mittlerweile auch spannend zu lesen, wie es mit den Protagonisten weiter geht. Sehr spannend und erschreckend fand ich in Heideglut, dass der Täter seine Opfer bei lebendigen Leib verbrennt. Das ist ziemlich grausam und ein qualvoller Tod. Die Erkenntnisse der Rechtsmedizin dazu waren interessant und verständlich vermittelt. Jedes Kapitel wird mit einem kurzen Gedicht, einer kleinen Info oder einem Spruch eingeleitet. Mir gefiel besonders gut „In der Liebe gibt es ebenfalls, wie in der römisch-katholischen Religion, ein provisorisches Fegefeuer, in welchem man sich erst an das Gebratenwerden gewöhnen soll, ehe man in die wirklich ewige Hölle gerät“ von Heinrich Heine, Seite 92. Ich freue mich schon auf den nächsten Lüneburger Krimi von Kathrin Hanke und Claudia Kröger. Kleiner Tipp: Wem es zu spannend ist, der kann zur Beruhigung seiner Nerven zum Krimi sich gerne ein Schlückchen „Heideglut“-Likör gönnen. Vielleicht hilft das auch bei Durststrecken, wenn es dem ein oder anderen Leser zu sehr ins Privatleben der Ermittler abdriftet. ;-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks