Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

von Kathrin Lange 
4,1 Sterne bei119 Bewertungen
Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (93):
LILA992s avatar

Fantastisches, mitreisendes Buch was ich gerne weiterempfehle!

Kritisch (2):
F

Gute Idee!! Auch meistens gut umgesetzt, allerdings an manchen Stellen etwas langartmig... -> konnte mich nicht richtig überzeugen

Alle 119 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen"

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401603391
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:19.06.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne41
  • 4 Sterne52
  • 3 Sterne24
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Shimonas avatar
    Shimonavor einem Monat
    Kurzmeinung: Wo viel Licht ist, da ist auch viel Schatten Die Fabelmacht ~ die Geschichte aus der Feder von Kathrin Lange überzeugt mit überschäumender P...
    Die zauberhafte Geschichte einer Macht ✏📃✒ mit ungeahnten Konsequenzen

    Die Fabelmacht ~ eine uralte Fähigkeit, durch Schreiben die Wirklichkeit zu verändern 


    Die Fabelmächtigen Mila und Nicholas lieben anders als normale Menschen. Sie lieben stärker. Jedoch können sie diejenigen, die sie lieben auch sehr viel tiefer verletzen.

    Wo viel Licht ist, da ist auch viel Schatten.
    So ist es in dieser tragischen Liebe zwischen  Mila und Nicholas. 

    Ich muss an das Aufleuchten der hellen blauen Schrift denken, die sich in den Fabelmächtigen brennt, sobald eine Veränderung auftitt, die so nicht für die Geschichte vorgesehen ist.

    Als ich das erste mal las wie diese Schrift zustande kommt und wie sie sich auswirkt war ich von der Idee bereits vollends begeistert. Ich dachte, wie das wohl in einem Film rüberkommen würde...

    Die Fabelmacht zwingt denjenigen, der über die Macht verfügt in Paris zu verweilen. Dort befindet sich das Setting, das mit charakteristischen Orten wie die Katedrale Notre-Dame oder der Friedhof Père-Lachaise treffend gewählt ist. 

    Sobald die Besitzer der Fabelmacht versuchen, Paris zu verlassen, werden die Schmerzen der sich in die Haut brennenden Schrift unerträglich, und somit ist der Mächtige gezwungen in Paris zu bleiben.

    Außerdem hat mich die 'Große Bibliothek' und die Idee der Bruderschaft fasziniert. In den Katalonien, unterhalb des Friedhofs befindet sich die Bibliothek der gelesenen und ungelesenen Bücher.

    Habe mit dem zweiten Band begonnen und bemerke, dass diese phantastische Fabelmachtgeschichte noch besser werden könnte als sie sowieso schon ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    B
    buecherigelvor einem Monat
    Schöne Fantasy Geschichte in Paris

    Meinung:
    Ich bin mit der Geschichte von Mila und Nicholas im ersten Band nicht so ganz warm geworden.
    Nicholas hat eine Geschichte geschrieben die ihm sehr schnell zum Verhängnis wird. Auch Mila kommt in dieser Geschichte vor und spielt eine große Rolle darin. Während sie nicht versteht warum sich Nicholas so merkwürdig verhält versucht er seine Geschichte anders Geschehen zulassen. Dies gelingt ihm nur nicht wirklich. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit und die Kraft der Fabelmacht. Auch Mila setzt am ende alles daran seine Geschichte umzuschreiben und die Fabelmacht zu akzeptieren und zu verstehen. 
    Es ist eine Liebesgeschichte mit viel hin und her und einer unheilvollen Liebe zwischen den beiden. 
    Ich fand die Idee von der Fabelmacht auf anhieb toll und die Geschichte ist gut gewählt, dass vielleicht nicht alles an der Fabelmacht so schön ist wie es scheint. Die Geschichte wechselt immer zwischen den Perspektiven, so weiß man schneller wie sich die anderen Charaktere fühlen. Die Kapitelseiten sind sehr schön gestaltet und man findet die Tintenfarbe vom Cover wieder. 
    Empfehlung: 
    Ich kann dieses Buch an alle empfehlen die Fantasy mögen und die Idee der Fabelmacht schön finden. Es befindet sich meiner Meinung nach nicht so viel Spannung in diesem Buch, aber dennoch ist der Wettlauf gegen die Zeit mit der Fabelmacht eine sehr schöne Geschichte

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 2 Monaten
    Fabelmachtchroniken - mit gemischten Gefühlen

    Cover: Das Cover musste schon allein wegen dem Eiffelturm auf meinem Sub landen und ich war umso gespannter auf den Inhalt

    Inhalt:
    Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.

    Fazit: Die STory spielt in Paris was mir persönlich sehr gefallen hat, da ich eine Vorliebe für Frankreich habe.
    Die Idee der Geschichte ist toll - mit Worten die Welt verändern, wer möchte das nicht? Allerdings war die Geschichte mir etwas zu langatmig, ich bin nicht wirklich reingekommen - gegen Ende hin wurde es dafür umso spannender. Deswegen steh ich dem Buch mit gemischten Gefühlen gegenüber - für mich hat der erste Teil ein paar Schwächen, aber da mich das Ende überzeugen konnte - hoffe ich auf einen guten zweiten Teil.

    3,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Actionreiche Fantasy-Romanze vor toller Pariser Kulisse. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
    Actionreiche Fantasy-Romanze vor toller Pariser Kulisse

    Nach einem Streit mit ihrer Mutter flüchtet die 17-jährige Mila nach Paris - nichtsahnend, dass sich ihr Leben bald dramatisch verändert. Denn plötzlich steht sie Nicholas gegenüber, einem fiktiven Jungen, dem sie seit Jahren schreibt. Alles nur Zufall? Kurz darauf erfährt Mila, dass sie die Gabe der Fabelmacht besitzt und die Realität einfach umschreiben kann. So wie auch Nicolas, zu dem sie eine ganz besondere Verbindung verspürt. Dessen Familie macht nun Jagd auf Mila. Denn Nicholas hat einst eine Geschichte geschrieben, die jetzt Wirklichkeit wird - mit fatalen Folgen.

    "Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen" stammt aus der Feder von Kathrin Lange und ist der Auftakt der Fabelmacht-Chroniken-Reihe. Eine tolle Fantasy-Story mit nur wenigen Schwächen, die mir viele unterhaltsame und fesselnde Lesestunden schenkte.

    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und schnell war ich mittendrin im tempo- und actionreichen Geschehen. Die Autorin punktet dabei mit originellen Ideen sowie einem atmosphärisch-düsteren Schauplatz in Paris. Ob Katakomben, der berühmte Friedhof Père Lachaise, riesige unterirdische Bibliotheken oder die Kathedrale Notre-Dame - ichsah alles direkt vor meinen Augen.

    Der Roman liest sich sehr flott und wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Häppchenweise erfahren wir mehr über die Hintergründe und Nicholas' Geschichte, sodass es durchweg spannend bleibt und die Seiten nur so dahinfliegen.

    Mila ist eine sympathische Heldin, mit der ich sofort mitgefiebert und mitgefühlt habe. Auch Kletterkünstler Eric, der ihr hilfreich zur Seite steht, fand ich recht interessant. Mit dem geheimniskrämerischen Nicholas konnte ich dagegen nicht so viel anfangen, ebenso wenig wie mit der Liebes(dreiecks)geschichte. Der Romantikanteil ist aber zum Glück eher gering.

    Wird es Nicholas und Mila gelingen, die Geschichte umzuschreiben und Schlimmeres zu verhindern? Das Ganze gipfelt schließlich in einem packenden und dramatischen Showdown mit schockierendem Ausgang. Damit hätte ich nicht gerechnet. Die offenen Fragen und auch der Cliffhanger lassen mich daher jetzt schon die Fortsetzung "Die Fabelmacht-Chroniken - Brennende Worte" herbeisehnen.

    Insgesamt kann ich "Die Fabelmacht - Chroniken - Flammende Zeichen" sehr empfehlen. Eine actionreiche und spannende Fantasyromanze vor toller Pariser Kulisse, für die ich sehr gute 4 Sterne vergebe.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    dieDoreens avatar
    dieDoreenvor 2 Monaten
    Hörbuchrezension


    Die Sprecher Uta Dänekamp und Mark Bremer kenne ich nun schon von einigen Hörbüchern. Beide zusammen habe ich aber noch nicht gehört und war deshalb gespannt wie die Beiden harmonisieren.
    Dass man einen männlichen und weiblichen Sprecher gewählt hat, erschließt sich schnell, denn die Geschichte wird abwechselnd aus Milas und Nicholas Sicht erzählt.
    Dialoge in den einzelnen Kapiteln werden aber auch geschlechterangepasst gesprochen. Herrlich, so konnte ich die Augenschließen und mich treiben lassen. Beide Sprecher haben das große Talent mich mit ihrer einzigartigen und sanften Stimme gefangen zu nehmen. Auf eine ganz wundervolle Art und Weise haben sie den Zauber und die Mystic der Geschichte eingefangen.
    Mila ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist schlau und nicht auf den Mund gefallen. Zunächst ahnt sie nichts von ihrer besonderen Gabe. Die Idee hinter der Fabelmacht fand ich erschreckend und faszinierend zugleich. Besonders Nicholas weiß um die Gefahren, welche mit dieser Macht einhergehen. Nicholas war anfangs sehr verschlossen und übervorsichtig. Auch hat er sich Mila gegenüber sehr ruppig verhalten. Man erfährt aber nach und nach warum das so ist und nimmt ihn seine Schutzmechanismen auch ab. Mit dem Fortlaufen der Geschichte öffnet er sich schließlich und konnte am Ende auch mich überzeugen.
    Das Setting entführt den Leser nach Paris und ganz wundervoll hat die Autorin die Stimmung der französischen Stadt eingefangen.
    Das Ende war mal mehr als erschreckend und schockierend. Ich bin froh, dass ich den 2.Teil jetzt direkt im Anschluss hören kann.

    Mein Fazit

    Der erste Teil der "Fabelmach Chroniken" hat mich begeistert und in die wunderschöne Stadt Paris entführt, mit ihren Geheimnissen und mystischen Orten. Die beiden Sprecher bilden ein ganz wunderbares Team und erzählen die Geschichte mit einer Leichtigkeit, die mich sofort gefangen genommen hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lieblingsleseplatzs avatar
    Lieblingsleseplatzvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin absolut hingerissen!
    Eine fesselnde Hommage an das geschriebene Wort!

    Der Leser wird sofort in die Handlung hinein geworfen: Mila flüchtet nach einem Streit mit Ihrer Muter zu einer Freundin nach Paris – der Stadt in der sie geboren wurde und seither nie wieder besuchen durfte.

    Mir gefällt diese Art des Plot-Aufbaus sehr gut. Kaum konnte ich das Buch aus der Hand legen, weil ich zum einen Mila super sympathisch fand und zum anderen unbedingt herausfinden musste, was zur Hölle es nur mit der Fabelmacht auf sich hat!!! Kompliment an die Autorin! Ich war absolut gefesselt!

    Mila liebt Bücher und schreibt selbst Geschichten, seit die denken kann. Vor allem über Nicholas, einem Jungen, der ihrer Fantasie nach in Paris lebt und einfach zum Niederknien gut aussieht. Doch als sie in Paris ankommt, traut sie ihren Augen kaum – kann es sein, das Nicholas nicht nur in ihrem Kopf und ihren Geschichten existiert??? Und warum wird sie plötzlich gejagt?

    Nicholas ist der klassische tragische Held, düster und verdammt heiß – bis zum Schluss habe ich mitgefiebert, ob die Geschichte von Mila und Nicholas doch noch nicht ganz in Stein gemeißelt ist… lasst Euch überraschen!

    Das Setting ist phänomenal! Ich liebe Paris. Nach dem Abitur bin ich nach Paris gereist und habe es auf eigene Faust erkundet. So kannte ich die Schauplätze sehr gut, an die es Mila in Die Fabelmacht Chroniken zieht. Viele schöne Erinnerungen verbinde ich damit… auch an den Friedhof Père Lachaise, der eine wichtige Rolle hier spielt. Die Gräber von Jim Morrison und Oscar Wilde habe ich natürlich auch besucht. Die Atmosphäre dieses Ortes ist mir bis heute noch unglaublich präsent…

    Der Schluss! Der Schluss! Zum Glück dauert es nicht mehr soooo lange bis zur Fortsetzung…


    Selbstverständlich bekommt Die Fabelmacht Chroniken – Flammende Zeichen volle von 5 Lieblingslesesessel von mir! Die Mischung aus ergreifender Liebesgeschichte, rasanter Action und der wunderbaren Idee der Fabelmacht ist perfekt – eine fesselnde Hommage an das geschriebene Wort!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sillests avatar
    Sillestvor 3 Monaten
    Wird von Seite zu Seite immer besser

    Seit Jahren schreiben Mila und Nicholas übereinander, ohne sich jemals begegnet zu sein. Beide haben eine besondere Verbindung zueinander und lernen sich, nachdem Mila nach einem Streit mit ihrer Mutter nach Paris geflüchtet ist, am Bahnhof kennen. Aufgrund der Fabelmacht, wird die Geschichte, die Nicholas geschrieben hat, Wirklichkeit und Mila gerät in viele gefährliche Ereignisse. Nicholas bereut es zutiefst, diese Geschichte geschrieben zu haben und beide suchen nach einem Weg, das Ende zu umgehen, da niemand in der Lage zu sein scheint, diese Geschichte umzuschreiben. Ist das, was Mila für ihn empfindet, ein Ausmaß der Fabelmacht, oder sind ihre Gefühle echt? Und schaffen sie es, für ihr Leben und ihre Liebe zu kämpfen?

    Stark. Selbstbewusst. Mutig. Mila ist eine Figur, die mich gerade zu Beginn ein wenig gereizt hat. Ich habe sie aber auch zunächst nicht verstanden. Aber je mehr ich mit ihr erlebt habe und je mehr ich Einblick auf ihr Innerstes erleben konnte, desto sympathischer wurde sie mir. Sie soll sich ausgerechnet bei Eric, einem Taschendieb, aufhalten, da dieser sie beschützen wird. Eric, Anfangs für mich noch als Störfaktor eingestuft, wird dann zu meinem Liebling im Buch. Er hat einen wunderbaren Charakter. Hilfsbereit, liebevoll und sehr loyal Mila gegenüber, kämpft er Seite an Seite mit Nicholas. Dieser wirkte zu Beginn eher abweisend, was Aufgrund des Ausgangs seiner Geschichte, nachvollziehbar ist.

    Die Story steckt voller Geheimnisse und Liebe zum Detail. Die Autorin hat eine packende Geschichte, über die Macht des geschriebenen Wortes kreiert, deren Stärke eben in diesen Details liegt. Sie steckt voller unerwarteter Überraschungen, ist durchweg spannend und zeigt dann ein Ende, welches mich regelrecht umgehauen hat. Der eingebaute Cliffhanger kann sich durchaus sehen lassen und legt ordentlich an Stoff zur Diskussion für Band 2 vor.

    Fazit: Eine Fantasygeschichte mit wunderbar ausgearbeiteten Charakteren, die in der Stadt der Liebe, um ihre Zukunft kämpfen. Fesselnd, fantasievoll und voller Potential – Die Fabelmacht-Choniken. Flammende Zeichen ist ein gelungener Auftakt, der mich neugierig auf den zweiten Band macht. Lasst euch ja nicht von der Dicke des Buches täuschen! Ich kann es wirklich nur empfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: ..die Idee hinter der Story finde ich echt großartig, jedoch hatte ich das Gefühl an der Umsetzung hat es etwas gehapert.
    ..OKAY.

    Inhalt:

    Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.


    Cover:

    Das Cover dieses Buches ist wirklich ein Traum. Die Farbkombination gefällt mir wirklich sehr gut & das Cover passt wirklich sehr gut zum Buch.


    Meinung:

    Die Charaktere in diesem Buch sind wirklich alle toll ausgearbeitet. Auch die Story an sich hat mir wirklich gut gefallen. Die Idee mit der Fabelmacht fand ich wirklich schön, jedoch hatte ich an manchen stellen das Gefühl das diese tolle Idee nicht so gut umgesetzt wurde. Das erste drittel des Buches war wirklich sehr langatmig. Viele der Beschriebenen dinge hätte man einfach weg lassen können. Ab dem zweiten drittel wurde dann langsam ein Spannungsbogen aufgebaut & die Geschichte nahm langsam etwas an fahrt auf. Es gab viel Handlung aber man konnte es trotzdem immer sehr gut nachvollziehen. Das Ende des Buches fand ich trotzdem das es eigentlich ziemlich traurig war, wirklich sehr gut gewählt. Ich hätte das Buch genauso Beendet. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr einfach gehalten. Das Buch lässt sich wirklich flüssig weg lesen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Buch in Unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben wird. Wir können abwechselnd Mila und Nicholas Sichtweise lesen.


    Fazit:

    Trotzdem das ich das Buch leider nur Okay fand, werde ich den nächsten Teil der Reihe auch lesen. Da mir die Grundidee der Geschichte wirklich sehr gut gefallen hat. Ich hoffe das Frau Lange mich im nächsten Teil einfach mitreißen kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    London20vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach nur genial und ein Pageturner.
    Die Fabelmacht Chroniken

    Das Buch war spannend und sehr unterhaltsam im Paris der Gegenwart geschrieben. Viele Sehenswürdigkeiten kommen drin vor und mit 2 Jahren Französisch sind die wenigen Französischen Worte zu verstehen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut genial
    Absolut genial

    Inhalt
    Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.

    Charaktere
    Mila ist ein sehr liebevolles und aufmüpfiges Mädchen. Sie macht sich viele Sorgen und möchte am liebsten alle beschützen. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und aktiv, sie hasst es Leerlauf zu haben. Des Weiteren ist sie sehr mutig und loyal. Mila ist sehr stark und entschlossen, sie weiß, was sie will.

    Nicholas ist ein sehr sturer und hartnäckiger Junge. Wenn er etwas will und es nicht bekommt, dann wird er sehr unangenehm. Er ist richtig geheimnisvoll und möchte am liebsten niemanden an sich rankommen lassen und seine Geheimnisse für sich behalten. Er ist sehr loyal, mutig und tapfer. Er würde alles dafür tun, damit Mila kein Leid zugeführt wird. Außerdem macht er sich fast immer Sorgen und ist sehr verschlossen. Nicholas ist auch sehr liebevoll und fürsorglich, wenn er will.

    Eric will Mila beschützen, egal was kommt. Außerdem ist er sehr loyal und stur. Des Weiteren ist Eric sehr hartnäckig und mutig.

    Meine Meinung
    DAS ENDE???? REALLY??? Das Ende geht gar nicht. Ich brauche mehr. So bald wie möglich.

    Die Geschichte ist sehr leicht und locker zu lesen. Ich mag die Fabelmagie sehr gerne und ich finde das Buch auch sehr unterhaltsam. Des Weiteren muss ich sagen, dass mir der Einstieg etwas schwer gefallen ist, aber ich mich dann doch relativ schnell in dem Buch zurecht gefunden habe.

    Es ist sehr authentisch und es ist, als wäre man selbst dabei und Paris ist auch sehr toll dargestellt.

    Zur Autorin
    Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen. Seit 2005 schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche.

    Empfehlung
    Holt euch das Buch! Es ist genial! :D Ich liebe es.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arena_Verlags avatar

    Liebe Leserinnen und Leser,
    an diesem Buch zu arbeiten, hat unendlich viel Spaß gemacht, und ich hoffe, es bereitet Euch beim Lesen eben so viel Freude wie mir beim Schreiben. Ich freue mich auf die Leserunde mit Euch. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie Ihr Milas und Nicholas’ Geschichte finden werdet, und ich verspreche Euch ein paar exklusive Informationen über das Buch, seine Figuren und meine Arbeit daran.
    Viele Grüße,
    Eure Kathrin Lange


    Und darum geht‘s:
    Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht – und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin. 


    Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 25. Juni, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:

    Paris, das ist viel mehr als der Eiffelturm, Notre Dame und Pont Neuf. Welche nicht ganz so berühmte Sehenswürdigkeit der Stadt findet Ihr romantisch und warum?

    Wir losen am Donnerstag, 26. Juni die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Kathrin Lange wird die Leserunde mit begleiten.

    Liebe Grüße!
    Kathrin Lange & Arena

    Kadys avatar
    Letzter Beitrag von  Kadyvor 5 Monaten
    OMG Ich kann's kaum erwarten!!! 😍😍😍😄
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks