Neuer Beitrag

Ro_Ke

vor 7 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Was für ein actiongeladener Leseabschnitt mit einer Enthüllung, die ich so nicht erwartet habe.

Ich befand mich direkt inmitten einer spannenden Verfolgungsjagd durch und über den Dächern von Paris. Seitenweise habe ich mitgefiebert und die Verfolger selber im Nacken spüren können. Die Flucht wurde durch Beschreibungen von Paris bei Nacht untermalt und bildeten einen schönen Kontrast zu der sehr aufwühlenden Stimmung beim Lesen.

Der Ort ihrer Zuflucht wurde wieder sehr detailgetreu beschrieben, so dass ich ihn mir wunderbar vorstellen konnte und mich dort beim Lesen willkommen und gut aufgehoben gefühlt habe. Die stilleren Momente zwischen Mila und Nicholas haben mir nach dem schnellerem Erzähltempo zudem sehr gut gefallen. Begeistert hat mich auch der Moment, als mir Odettes Identität offenbart wurde. Das war ein durchaus gelungener Überraschungsmoment.

Ich bin sowohl von den detailverliebten Außenweltbeschreibungen, als auch von der sehr feinfühligen Darstellung des Gefühlslebens der Protagonisten weiterhin völlig fasziniert.

KathrinLange

vor 7 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Ro_Ke schreibt:
Was für ein actiongeladener Leseabschnitt mit einer Enthüllung, die ich so nicht erwartet habe. Ich befand mich direkt inmitten einer spannenden Verfolgungsjagd durch und über den Dächern von Paris. Seitenweise habe ich mitgefiebert und die Verfolger selber im Nacken spüren können. Die Flucht wurde durch Beschreibungen von Paris bei Nacht untermalt und bildeten einen schönen Kontrast zu der sehr aufwühlenden Stimmung beim Lesen. Der Ort ihrer Zuflucht wurde wieder sehr detailgetreu beschrieben, so dass ich ihn mir wunderbar vorstellen konnte und mich dort beim Lesen willkommen und gut aufgehoben gefühlt habe. Die stilleren Momente zwischen Mila und Nicholas haben mir nach dem schnellerem Erzähltempo zudem sehr gut gefallen. Begeistert hat mich auch der Moment, als mir Odettes Identität offenbart wurde. Das war ein durchaus gelungener Überraschungsmoment. Ich bin sowohl von den detailverliebten Außenweltbeschreibungen, als auch von der sehr feinfühligen Darstellung des Gefühlslebens der Protagonisten weiterhin völlig fasziniert.

Hach. Das tut gut. Danke für das Lob!

Ro_Ke

vor 7 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden
@KathrinLange

Sehr sehr gerne!

Beiträge danach
11 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Blacksally

vor 7 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Der Abschnitt war sehr Spannend und hat mir gut gefallen.

Eric ist mir noch immer unsympathisch, vor allem da ich jetzt weiß das er ein "roofer" ist. Ich finde diese Form von "Sport" einfach nur Lebensmüde und kann nicht nachvollziehen wie man so unfassbar naiv mit seinem Leben umgehen kann. Sorry, da hab ich kein Verständnis.

Nicholas hüllt sich auch eher in schweigen als das er mal endlich erzählt was überhaupt los ist. Ich hoffe sehr das er bald erzählt warum sie verfolgt werden und warum Mila tot gesehen werden will.
Das mit dem Tshirt fand ich übrigens richtig cool. Wobei ich mir dann mit der Tür gedacht hab, warum lässt Nicholas sie nicht einfach ganz verschwinden, statt sie zu richten und abzuschließen?
Er kann doch jederzeit wieder eine neue hinschreiben.

Der Schreibstil gefällt mir immer noch wahnsinnig gut, die Story liest sich sehr gut und ich bin gespannt wie das ganze weiter geht <3

Jashrin

vor 6 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Blacksally schreibt:
Eric ist mir noch immer unsympathisch, vor allem da ich jetzt weiß das er ein "roofer" ist. Ich finde diese Form von "Sport" einfach nur Lebensmüde und kann nicht nachvollziehen wie man so unfassbar naiv mit seinem Leben umgehen kann. Sorry, da hab ich kein Verständnis.

Ich mag Eric zwar sehr, aber was den "Sport" angeht, da bin ich völlig Deiner Meinung. Da fehlt mir auch jegliches Verständnis.

Lainybelle

vor 6 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Entschuldigt, dass ich ein bisschen hinterher hänge - es war die letzte Woche an der Uni und damit Klausurenphase. Kapitel 8-11 haben mich aber immer mal wieder zwischendurch von dem ganzen Stress abgelenkt :)

Meine Lieblingsszene in diesem Abschnitt war der Moment mit Eric und Mila zwischen den Dächern. Er war sehr schön geschrieben und hat so einen schwerelos schönen Moment in die atemlose Verfolgungsjagd gebracht.
Erics Hobby ist tatsächlich verrückt, aber irgendwie passt es zu ihm. Er scheint einfach der Typ zu sein, der immer ein gewisses Risiko braucht, um atmen zu können.

Ich finde es etwas unfair von Nicholas, dass er Mila immer noch nicht alles erzählt. Sie hängt so tief mit drin und er tut trotzdem so, als wären die Details nicht ihre Sache. Hat er keine Angst, dass ihre Unwissenheit ihnen zum Verhängnis werden könnte?
Aber ich finde gut, dass Mila sich sehr energisch dagegen wehrt, von den Jungs beschützt zu werden.

Helena und das Geheimnis um Milas Vater und Bruder sind etwas in den Hintergrund gerückt, aber ich bin sicher, sie hängen irgendwie mit dem allen zusammen.

Lainybelle

vor 6 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel

Frau-Aragorn schreibt:
Aber irgendwie scheint er doch noch auf andere Art in die Geschichte involviert zu sein, als nur durch reinen Zufall. Letzten Endes könnte man ein philosophisches Duell daraus machen: Zufall oder Schicksal? Selbstbestimmung oder magische Anziehung?

ja, da bin ich auch sehr neugierig. Es wurde erwähnt, dass er in Nicholas Geschichte nicht vorkam - aber trotzdem ist er jetzt mit von der Partie. Wird das den weiteren Verlauf beeinflussen?

Guter Gedanke mit dem Duell! Wenn es dazu kommt, bin ich echt gespannt, wohin es Mila schließlich ziehen wird!

BookHook

vor 6 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

"Wenn du nicht leiden willst, darfst du mich nicht lieben." (S. 217)

Extrem tempo- und actionreich geht es weiter. Die Szene mit Mila und Eric über den Dächern von Paris hatte schon etwas magisches, sehr intensives. Doch hier stört Nicholas den Zauber - und gleich darauf fliegen auch schon die Kugeln! Nicholas Vater will Mila tot sehen - um seinen Sohn zu retten.

Odette ist nun auch zu meinen Lieblingscharakeren dazugestoßen, ich hoffe sehr, dass sie den Überfall überlebt. Greif schnell zu Stift und Papier, Nicholas!

Ich verstehe allerdings nicht, warum Nicholas Mila nicht endlich reinen Wein einschänkt und ihr die ganze, dramatische Wahrheit erzählt. Mit seiner Salami-Taktik macht er alles irgendwie nur noch schlimmer...

p.s.: Eric finde ich immer cooler! Parcour-Runner kannte ich ja schon, Roofer noch nicht!

p.p.s.: Was ist bloß damals mit Nicholas Mutter geschehen?

BookHook

vor 6 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel

KathrinLange schreibt:
Was für einen Grund hat Eric wohl, Mila zu helfen?

Wenn es nicht auch Verliebt sein ist - was kann es dann sein? Eine irgendwie geartete familiäre Bande?

Julia-booklove307

vor 6 Monaten

8. Kapitel - 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Leider muss ich gestehen, dass mich Mila an manchen Stellen etwas nervt. Sie wirkt mir zu naiv und hat einfach zu oft Stimmungsschankungen.

Und natürlich Frage auch ich mich, wieso Eric Mila so aufopferungsvoll hilft und was dahinter steckt. Dient es seinen eigenen Zielen oder hat er sich tatsächlich in sie verliebt?

Ich versteh auch nicht, wieso Nicholas Mila nicht endlich die komplette Wahrheit erzählt. Das würde alles doch so viel einfacher machen...

Hoffentlich überlebt Odette den Überfall, denn ich finde sie wirklich toll, mit ihrer Eigenart an manchen Tagen als Obdachlose aufzutreten aber tatsächlich eine gut betuchte Frau zu sein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks