Septembermädchen

von Kathrin Lange 
4,1 Sterne bei80 Bewertungen
Septembermädchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (63):
buecherschluckers avatar

Ein spannendes Buch mit einem wunderschönen Titel - Septembermädchen

Kritisch (5):
bookfairy_rxskas avatar

Es kam keine Spannung auf und die Auflösung war auch von Beginn an zu erwarten!

Alle 80 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Septembermädchen"

Als Leonie eines Abends auf der Straße mit Elijah zusammenstößt, ist sie völlig fasziniert von dem fremden verschlossenen Jungen. Doch dann findet sie heraus, dass auf dem Gelände des nahegelegenen Capoeira-Clubs, in dem Elijah trainiert, vor genau einem Jahr ein Mädchen tödlich verunglückte. Plötzlich beginnt ein merkwürdiger Straßenbettler, Leo zu verfolgen. "Im September sterben Mädchen", raunt er ihr zu, "und du wirst die nächste sein."

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401507378
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:10.04.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne32
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    stefanie_skys avatar
    stefanie_skyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Leider bin ich zu schnell hinter die Auflösung gekommen, sodass das Ende nicht mehr wirklich spannend war.
    Im September sterben Mädchen

    INHALT: 
    Eigentlich hat Leonie erst einmal genug von Jungs, doch als ihr Elijah begegnet sind all ihre Vorsätze schnell über Board geworfen. Allerdings ist irgendetwas seltsam an ihm. Und nicht nur das. Vor genau einem Jahr wurde ein junges Mädchen auf dem Trainingsgelände des Capoeira-Clubs ermordet. Einen Club, den auch Elijah nicht selten aufsucht. Als dann noch Leonies' Freundin Amy spurlos verschwindet und ihr ein Obdachloser immer wieder mysteriöse Botschaften zukommen lässt, bekommt sie es mit der Angst zu tun. "Im September sterben Mädchen und du wirst die nächste sein." Nur eine leere Drohung oder bitterer Ernst?

    MEINUNG: 
    Ich bin mit keiner Erwartungshaltung an das Buch heran gegangen und konnte somit auch nicht enttäuscht werden. Der Klappentext hörte sich recht interessant an und ich hatte Lust mal wieder einen recht kurzen Roman zu lesen. In knapp vier Stunden war ich mit diesem Roman auch durch, wodurch er sich bestens für längere Zugfahrten oder verregnte Sonntage eignet. Der Schreibstil ist einfach und schlicht gehalten, was zusätzlich dafür sorgt, dass man durch die Seiten geradezu hindurch fliegt. Auch die Idee ist gar nicht mal schlecht. Allerdings konnte mich die Umsetzung nicht ganz überzeugen. Anfangs beginnt alles noch recht spannend. Man begleitet sowohl Amy, die in einer Art Verließ gefangen gehalten wird und Leonie, die sich Hals über Kopf in Elijah verliebt und sich neben diesem Gefühlschaos noch damit beschäftigen muss, was mit ihrer Freundin geschehen sein könnte. Direkt wird man als Leser in das große Rätselraten um die Frage einbezogen wer denn schließlich hinter dem Mord vor einem Jahr steckte und nun Amy bei sich hält. Unterdessen entfernt sich die Geschichte zwischenzeitlich oft vom Thriller-Genre und die Liebesgeschichte zwischen Elijah und Leo bekommt Vorrang. Trotzdem bleibt der drohende Unterton des Romans stets beibehalten. Ab der zweiten Hälfte schlägt die Geschichte zunehmend schaurigere Töne an. Ab hier häufen sich auch die Vermutungen rund um Amys' Entführer. Die Art und Weise wie sich diese Fragen in Leos' Kopf manifestieren und stetig im Kreis drehen ist größtenteils gut umgesetzt, wäre der Rest der Handlung nicht bereits zu stark konstruiert worden. Somit fällt es beim aufmerksamen Lesen recht einfach auf die Lösung zu kommen, sodass ich schon nach der Hälfte den ungefähren Ausgang wusste. Dadurch war es nicht mehr wirklich spannend weiter zu überlegen. Alle Versuche, die den Leser auf eine falsche Fährte locken sollten schlugen danach komplett fehl. Schade eigentlich, denn trotz dieses ziemlich großen Mankos war ich dennoch gefesselt. Somit fehlte hier einfach eine Prise Raffinesse.

    FAZIT: 
    Ein kurzer Roman für Zwischendurch, der in seiner Konstruktion ein paar Schwächen aufweist. Trotzdem schafft die Autorin es hier eine Atmosphäre zu schaffen, sodass es nie langweilig wird weiter zu lesen. Passend für die verregneten Tage im September ist "Septembermädchen" daher allemal.

    Diese und viele andere Rezensionen findet ihr auch auf:
    http://schattenfederlein.blogspot.de/

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Booksforevers avatar
    Booksforevervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein echt guter Krimi der mal nicht nach den ersten paar Seiten offen legt, wer der Mörder ist!
    Septembermädchen

    Nach dem Handballtraining stößt die knapp 16 -jährige Leo in einem Industrieviertel mit einem verletzten Fremden zusammen, der sie im nächsten Augenblick einfach küsst. Von diesem Moment an , ist Leo von Elijah, so heißt der fremde Junge, fasziniert. Doch warum blutet er und warum ist er so verschlossen? Elijah scheint ein Geheimnis zu haben.
    Seit dem Zusammenstoß wird Leo von Schröder, einem Obdachlosen, verfolgt. Ständig raunt er ihr etwas zu und faselt etwas von einem "Septembermädchen"und "Du wirst die nächste sein". Warum verfolgt er Leo so hartnäckig? Dann verschindet auch noch Amy, eine Freundin von Leo. Was hat Elijah mit dem Verschwinden zu tun, Leo weiß langsam nicht mehr, wem und was sie noch glauben soll...

    Ein supertoller Krimi! Ich hab das Buch auf einen Tag durchgelesen und ich muss sagen ich hab bis zum Schluss gerätselt wer der Mörder ist. Ich hatte das ganze Buch über vermutungen die alle falsch waren und das finde ich richtig toll. Man wei nicht was als nächstes passiert, so wie bei vielen anderen Krimis. Viele sind der Meinung sie verstehen sich nicht mit Leonie, doch ich mag sie schon gerne. Ich finde auch, dass Lange Elijah gut hinbekommen hat. Sie gibt ihm etwas düsteres, geheimnisvolles. Man ist sich nicht sicher, was man von ihm halten soll. Man mag ihn schon irgendwie, aber auf der anderen Seite hält man ihn für nicht ganz unschuldig. Ich finde es echt super, wie zum Schluss alles so perfekt zu einander passt. Es stehen keine Fragen mehr offen und ich wünsche mir einen zweiten Teil, auch wenn mir klar ist, das es keinen geben wird, da es ja ein Krimi ist. Ich für meinen Teil hätte mir gewünscht, die Liebesgeschichte sei größer und ein wenig intensiver. Das hat mir ein wenig gefehlt. Ich fands auch ein klein wenig lustig wie Elijah Leo zwei Mal geküsste hat, an ihrer Stelle würde ich mir wie bei einem Raubüberfall vorkommen. Aber okay. Insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen und ich werde es bestimmt noch ein zweites Mal lesen. Hoffentlich seid ihr mit mir einer Meinung, also viel Spaß beim lesen!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    chrissiladeuxs avatar
    chrissiladeuxvor 5 Jahren
    Richtig Empfehlenswert!

    Mein Fazit zum Buch:
    Alsoich finde es ist wirklich ein sehr spannendes, fesselndes und zugleich Romantisches Buch. Es ist überhaupt nich vorhersehbar und deswegen konnte ich es gar nicht mehr aus den Händen legen. Für jeden Leser ist etwas mit dabei und es wird nie langweilig und ich habe es innerhalb von 5 Stunden durchgelesen.
    Ich kann wirklich nur sagen...Holt euch dieses Buch..
    Es lohnt sich wirklich und ist die perfekte ablenkung zum stressigen Schul.- und Arbeitsalltag.
    Also nochmal meine Hochachtung an die Autorin und an den Arena-Verlag!!
    Sie haben es mal wieder geschafft mich mit ihrer Buchreihe richtig zu fesseln.. Liebe Grüße

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Was geschah im Industrieviertel?

    Nach dem Handballtraining stößt die knapp 16 -jährige Leo in einem Industrieviertel mit einem verletzten Fremden zusammen, der sie im nächsten Augenblick einfach küsst.
    Von diesem Moment an , ist Leo von Elijah, so heißt der fremde Junge, fasziniert.
    Doch warum blutet er und warum ist er so verschlossen? Elijah scheint ein Geheimnis zu haben.
    Seit dem Zusammenstoß wird Leo von Schröder, einem Obdachlosen, verfolgt. Ständig raunt er ihr etwas zu und faselt etwas von einem "Septembermädchen"und "Du wirst die nächste sein".
    Warum verfolgt er Leo so hartnäckig?
    Dann verschindet auch noch Amy, eine Freundin von Leo. Was hat Elijah mit dem Verschwinden zu tun, Leo weiß langsam nicht mehr, wem und was sie noch glauben soll.
    Mein Fazit:
    Als großer Arena Thriller Fan habe ich mich sehr auf Kahtrin Lange's "Septembermädchen" gefreut. 
    Schon alleine das Cover hat mich sehr angesprochen, der Hintergrund besteht aus ganz vielen, kleinen, übereinanderliegenden Totenköpfen. Ein toller Kontrast dazu ist das rote Blatt mit Leos Namen.
    Der Schreibstil ist flüssig und daher sehr angenehm zu lesen. 
    Der Spannungsbogen hält sich die Geschichte durchgehend aufrecht und es war mir bis kurz vor Schluß nicht klar , wer und warum der Täter war. So soll es bestenfalls auch sein :-)
    Die verschiedenen Charaktere werden so ausführlich beschrieben, das man sie schon vor sich sieht und schnell Sympathie, Antipathie und auch Mitleid empfindet.
    Besonders hat mir Leos Mutter gefallen, eine alleinerziehende Psychologin. Das Verhältnis von Mutter und Tochter war freundschaftlich und vertrauensvoll.
    Interessant auch, das Elijah Capoeira trainiert, ein brasilianischer Kampftanz. Der Leser lernt einige Weisheiten aus diesem Tanz und taucht in eine völlig neue Welt ein. 
    Der Schauplatz des Romans ist ein Industriegebiet, in dem auch die Capoeira- Schule von Elijahs Vater ist. Dies passt sehr gut.

    Für mich ist "Septembermädchen" ein sehr empfehlenswerter Jugendthriller , der sich flüssig und zügig lesen lässt.
    Das Buch hat mich gefesselt und ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Kathrin Lange!


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MissSnorkfraeuleins avatar
    MissSnorkfraeuleinvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Dieser Thriller ist wie eine Achterbahn! Er schleudert einen in alle Richtungen, bis zum Schluss! Unbedingt Lesen...sonst verpasst Du etwas!
    Der September sucht sich sein nächstes Opfer...

    „Gehe nachts nicht unter dicht belaubten Bäumen.“
                                                                              (Verhaltensregel aus der Capoeira)


    In einem düsteren Industrieviertel, stößt Leo am Abend mit einem Fremden zusammen. Er sieht sie an und küsst sie im nächsten Moment. Von diesem Augenblick an ist Leo von dem verschlossenen Elijah fasziniert. Doch dann findet sie heraus, dass auf dem Trainingsgelände des nahegelegenen Capoeira- Clubs, in dem Elijah trainiert, vor genau einem Jahr ein Mädchen tödlich  verunglückte. Gleichzeitig beginnt ein Obdachloser, Leo zu verfolgen und ihr seltsame Dinge zu erzählen. „Im September sterben Mädchen“, raunt er ihr zu, „und du wirst die Nächste sein“.

    Ich bin schon lange absolut begeistert von den Arena Thrillern und kann sie nur jedem ans Herz legen, der nicht unbedingt auf blutige Details steht, jedoch von viel Spannung mitgerissen werden will und nichts gegen eine kleine Liebesgeschichte hat!
    Kathrin Lange hat mich mit „Septembermädchen“ nicht enttäuscht und ich muss gestehen, dass dieser Thriller zu einem meiner Lieblinge aus der Arena- Thriller- Reihe geworden ist!

    Der Schreibstil ist klasse. Einfach, flüssig, klar und deutlich. Man kann das Buch gut und gerne in einem Rutsch durchlesen! Sowohl noch junge, als auch erfahrene Erwachsene Leser werden mit „Septembermädchen“ jede Menge Spannung erleben und es auf jeden Fall mögen!
    Das Buch schubst einen sofort in die Geschichte, so dass man sich schon ab den ersten Seiten sofort im Geschehen befindet.

    Das Buch zeigt zwei unterschiedlich parallele Handlungsstränge. Zum einen sehen wir die Sicht aus der Perspektive von Amy. Einem Mädchen, das mit der Protagonistin befreundet ist und in großer Gefahr schwebt. Sie wurde entführt! Die kleinen Abschnitte aus der Sicht von Amy sind durch eine kursive Schriftart gekennzeichnet, so dass man als Leser sofort einen Wechsel zur Hauptstory bemerkt, sobald sich das Schriftbild verändert!

    „Sie legte beide Hände gegen das kalte Metall der Tür und drückte dagegen. Nichts geschah. In diesem Augenblick begriff sie endlich, dass sie jemand entführt hatte.“ (S. 31)

    Leo ist die Protagonistin. Sie wird immer wieder von einem Obdachlosen angesprochen, der ihr seltsame Dinge erzählt... Man kann sich sehr gut mit der Protagonistin identifizieren, da sie sehr sympathisch ist. Sie beginnt sich in Elijah zu verlieben, der den Sport Capoeira ausübt. Diese Sportart, von der ich persönlich vor dem Buch noch keine Ahnung hatte, hat sich super in die Geschichte eingefügt und macht „Septembermädchen“ zu etwas Besonderem, da sich zwischen den einzelnen Teilen öfters Verhaltensregeln aus der Capoeira wiederfinden, die zum Lesevergnügen - über die Spannung hinaus - beitragen. Ich hab mich jedes mal gefreut, wenn ein neuer Teil, durch eine neue Regel eingeleitet wurde:-) Die einem vielleicht sogar im wahren Leben, in der ein oder anderen Situation nützlich erscheinen könnten.

    Ich kann diesen Thriller an all die weiterempfehlen, die Thriller mögen, aber auch gut und gerne auf blutige Details verzichten können. Er ist bis zur letzten Sekunde spannend! Denkt man in dem einen Moment, man hat die Lösung, wird man im nächsten eines Besseren belehrt und am Ende ist alles ganz anders, als gedacht!
    „Septembermädchen“ macht richtig viel Spaß und bereitet viel Lesevergnügen!

    Noch andere Thriller aus der Arena Reihe, von der gleichen Autorin:

    - „Schattenflügel“ (269 Seiten)
    - „In den Schatten siehst du mich“ (Mini - Arena Thriller/ 94 Seiten)



    Kommentieren0
    30
    Teilen
    esposa1969s avatar
    esposa1969vor 5 Jahren
    Jugend-Thriller

    Hallo liebe Leser,

    heute berichte ich euch wieder über einen Thriller - dieses Mal ein Jugend-Thriller, den ich hier lesen durfte:

    == Septembermädchen ==

    von Kathrin Lange.


    == Buchrückentext: ==


    Ein düsteres Industrieviertel am Abend. Leonie stößt mit einem Fremden zusammen. Blut rinnt über sein Gesicht. Er sieht sie an und küsst sie. Von diesem Augenblick an ist Leo von dem verschlossenen Elijah fasziniert. Doch dann findet sie heraus, dass auf dem Trainingsgelände des nahegelegenen Capoeira-Clubs, in dem Elijah trainiert, vor genau einem Jahr ein Mädchen tödlich verunglückte. Plötzlich beginnt ein merkwürdiger Straßenbettler, Leo zu verfolgen. "Im September sterben Mädchen", raunt er ihr zu, "und du wirst die nächste sein."



    == Leseeindrücke: ==


    Obwohl es sich bei diesem Buch um ein Jugendbuch handelt, empfand ich es auch als Erwachsenen Thriller, obwohl die Protagonisten fast alle eben Jugendliche sind.

    Dieser Thriller ist in Parallelwelten aufgebaut: Zum einen erleben wir die Hier-und-Jetzt-Handlung, bei der Leo die Protagonistin ist. In einem Industriepark stösst sie mit Elijah zusammen, dem Blut über das Gesicht läuft. Unvermittelt nach dem Zusammenprall küsst er sie spontan. Seit dem geht dieser Elijah ihr nicht mehr aus dem Kopf.

    Die andere Parallelwelt sind Chrissy und Amy (von der wir zuvor auch in der Hier-und-Jetzt-Welt als Leos Freundin gelesen haben). In Kursiv-Schrift verfasst merkt der Leser: Hier ist nun die Parallelwelt wieder am Spielball. In diesen Parallelwelten erleben wir Chrissy, die durchbohrt von einer Eisenstange stirbt und Amy, die wohl ähnliches Schicksal erleiden wird wie Chrissy und gerade merkt, dass sie entführt wurde.

    Dann taucht auch noch der verrückte Obdachlose Schröder auf, der immer etwas von einem "Septembermädchen" faselt, dass Amy die falsche sei und Leo eben die nächste sein würde.

    Letztendlich endet dieser Thriller ganz anders, als ich anfangs vermutet habe. Das Ende kommt für mich sehr überraschend, auch als ich erfahre, wer Chrissy wirklich war und wie sie gestorben ist.

    Ich finde diesen Thriller nicht zu blutrünstig, dennoch aber packend genug, dass ich die letzten etwa 200 Seiten in einem Stück durch gelesen habe und ihn nicht mehr aus meinen Händen legen konnte.

    Für mich endet das Buch schlüssig und ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen.

    Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte


    by esposa1969

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    HoDas avatar
    HoDavor 5 Jahren
    Super spannend, wird zum Ende dann aber etwas verwirrend!

    Inhaltsangabe:

    Ein düsteres Industrieviertel am Abend. Leo stößt mit einem Fremden zusammen. Er sieht sie an und küsst sie im nächsten Moment. Von diesem Augenblick an ist Leo von dem verschlossenen Elijah, der vor einem Jahr im September die verunglückte Chrissy fand, fasziniert. Gleichzeitig beginnt ein Straßenbettler, Leo zu verfolgen. „Im September sterben Mädchen“, raunt er ihr zu, „und du wirst die nächste sein.“

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Das Geschehen um die junge Leo, die sich in einen Jungen verliebt und ihre verschwundene Freundin Amy, ist von der Autorin sehr spannend und flüssig erzählt, das man vor lauter Spekulationen und Verdächten das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag. Ich wollte einfach wissen, wie sich das Puzzel zusammensetzt.

    Der Tod der jungen Chrissy bringt zusätzlichen Nervenkitzel in die Geschichte, und auch das man immer auch was von Amy und ihrem Befinden erfährt, während sie gefangen gehalten wird, unterstützt das starke Gefühl, das die Seiten nur so dahin fliegen und man gar nicht bemerkt, wie die Zeit beim Lesen vergeht.

    Einzig der Schluss war etwas verwirrend für mich und konnte mich daher nicht ganz so überzeugen, wie es die ersten Kapitel des Buches konnten. Jedoch bin ich begeistert von diesem Arena Thriller, weil er sich toll lesen lässt, nicht so blutrünstig ist und trotzdem kurzweilig und sehr aufregend ist.

    Ein wirklich tolles Leseerlebnis, das ich sehr gerne weiterempfehle!

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Arizonas avatar
    Arizonavor 5 Jahren
    Septembermädchen

    Leonie stößt nach dem Sporttraining im alten Industriepark mit Elijah zusammen, den sie zuvor mal im Schülercafe gesehen hat. Er blutet im Gesicht - und er küsst sie. Nun ist Leo sehr verwirrt, ihre Gedanken wandern immer wieder zu dem grüblerischen Elijah, sprich, sie hat sich in ihn verliebt. Später trifft sie ihn dann auch öfter im Cafe, wo er inzwischen kellnert. Zur gleichen Zeit verschwindet Amy, eine entfernte Freundin von Leo. Die Kapitel springen ab und zu zu dem vermissten Mädchen. Zwischendurch funkt noch ein betrunkener Obdachloser, Schröder, dazwischen.  Die Haupthandlung spielt jedoch rund um Leo und Elijah, der gemeinsam mit seinem Bruder Daniel und ihrem Vater die brasilianische Kampfsportart Carpoeiro betreibt. Aber die Freundschaft zwischen Leo und Elijah steht unter keinem guten Stern. Nun wird alles recht mysteriös, was für ein Geheimnis haben die drei Brasilianer bloß, wieso darf Elijah keine Freundin haben? Und was hat es mit Amy auf sich? Und wer ist Crissy?

    Also für mich war der Thriller nicht so packend. Zum einen musste ich mich zu sehr über die doch sehr naive Art von Leo ärgern. Wieso geht sie immer wieder allein an gefährliche Schauplätze, auch wenn sie weiß was mit ihrer Freundin passiert ist? Wieso ist Elijah oft so brutal, und sie findet ihn trotzdem toll? Wieso wird nicht nach Amy gesucht? Also für mich waren da leider zu viele unlogische Sachen. Auch die Auflösung konnte mich nicht so überzeugen. Daher 3 Sterne. Aber für Jugendliche könnte das Buch trotzdem gut und spannend sein, vielleicht bin ich einfach nur zu kritisch. 

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Haserls avatar
    Haserlvor 5 Jahren
    Spannend bis zum Schluss

    Dieser Jugendthriller von Kathrin Lange verspricht nicht nur Nervenkitzel pur.... nein, er hält auch was er verspricht...und das von Anfang bis zum Schluss. Er lässt sich flüssig lesen und ist an keiner Stelle im Buch auch nur in geringsten Langweilig. Er ist sehr Spannend, fesselnd, wahnsinnig komplex und voller unvorhersehbaren Wendungen. Es macht das Lesen zu einen wahren Vergnügen.

    Auch die Gestaltung des Covers, gefiel mir sehr gut. Erst bei genaueren betrachten erkennt man die kleinen Totenköpfe die es schmückt. Was mir persönlich ganz besonders gut gefällt ist, das aus diesen Buch nicht das Blut tropft wie aus so manch anderen. Es hält die Spannung  aufrecht durch seine unvorhersehbaren Wendungen.

    Worum geht es:

    Nach dem Handballtraining stößt die 15 Jährige Leonie , auf einen düsteren Industriegelände ,mit einen geheimnisvollen Fremden Jungen zusammen. Als Leonie sich von dem ersten Schock erholt hat, merkt sie plötzlich das es Elijah ist. Sie kennt Elijah von einen Besuch in einem Café. Nur was ist mit Elijah passiert..warum ist er so schwer verletzt??  Bevor Leonie ihn diese Frage stellen kann, küsst er sie.

    Die Ereignisse überstürzen sich und Leonie verliebt sich in Elijah aber plötzlich und aus unerklärlichen Gründen ,verschwindet auch noch Leonies Freundin Amy spurlos... ein Obdachloser, mit Namens Schröder, warnt Leonie vor Elijah. Er sagt, das Leonie das eigentliche Septembermädchen sei und sie die nächste ist die er sich holen wird.

    Ist der Obdachlose Schröder nur ein armer Spinner oder hat er recht mit seinen Warnungen??!!

    Das werde ich nicht verraten.

    5 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 5 Jahren
    Undurchsichtig, spannungsgeladen und absolut empfehlenswert! Septembermädchen - Kathrin Lange

    Septembermädchen - Kathrin Lange

    Kurzbeschreibung Amazon:
    Ein düsteres Industrieviertel am Abend. Leo stößt mit einem Fremden zusammen. Er sieht sie an und küsst sie im nächsten Moment. Von diesem Augenblick an ist Leo von dem verschlossenen Elijah, der vor einem Jahr im September die verunglückte Chrissy fand, fasziniert. Gleichzeitig beginnt ein Straßenbettler, Leo zu verfolgen. "Im September sterben Mädchen", raunt er ihr zu, "und du wirst die nächste sein."



    Mein Leseeindruck:
    Wieder ein anfangs undurchsichtiger, spannungsgeladener und absolut empfehlenswerter Triller aus dem Arena-Verlag.
    Nicht nur für Jugendliche - auch wenn das die Hauptzielgruppe ist.
    Es war nicht der erste Thriller den ich von Arena und Kathrin Lange gelesen habe und daher bin ich mit freudiger Erwartung an das Buch heran gegangen.


    Und was soll ich sagen? Es hat mich mal wieder absolut in den Bann gezogen.
    Die Seiten flogen vor Spannung nur so dahin und der super schöne flüssige Schreibstil von Frau Lange hat mir wieder ein excellentes Lesevergüngen verschafft.
    Die Hauptprotagonistin Leonie verliebt sich in einen geheimnisvollen Jungen.
    Zur gleichen Zeit verschwindet ihre Freundin Amy spurlos. Und dann gibt es noch ein geheimnisvolles Mädchen Chrissy, von dem man anfangs nur weiss das es einen schlimmen Tod starb.
    Der geheimnisvolle Stadtstreicher Schröder bringt zusätzlich große Spannung und viel Geheimnisvolles in das Buch, so das man als Leser einfach gefesselt ist.


    Fazit: 
    Ein sehr empfehlenswerter (Jugend-)Thriller, den man voll Spannung lesen kann. Oder besser gesagt: den man kaum aus der Hand legen kann.
    Bekommt von mir volle 5 Sterne und eine Extra-Empfehlung!



    Kommentieren0
    33
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arena_Verlags avatar

    Liebe "nicht-gerne-so-blutrünstige-Thriller-Leser",

    mit Septembermädchen hat Kathrin Lange einen Jugendthriller geschrieben, der auch schon Erwachsene-Leser-erprobt ist. Deshalb laden wir herzlich zu einer vorweihnachtlich-nervenkitzeligen Leserunde ein. Mitlesende Jugendliche (ab 12) sind wie immer herzlich willkommen.

    Septembermädchen 

    Ein düsteres Industrieviertel am Abend. Leonie stößt mit einem Fremden zusammen. Blut rinnt über sein Gesicht. Er sieht sie an und küsst sie. Von diesem Augenblick an ist Leo von dem verschlossenen Elijah fasziniert. Doch dann findet sie heraus, dass auf dem Trainingsgelände des nahegelegenen Capoeira-Clubs, in dem Elijah trainiert, vor genau einem Jahr ein Mädchen tödlich verunglückte. Plötzlich beginnt ein merkwürdiger Straßenbettler, Leo zu verfolgen. "Im September sterben Mädchen", raunt er ihr zu, "und du wirst die nächste sein."

     

    Bitte bewerbt euch bis mit Montag, den 25. November mit einem Kommentar zu der Frage:

    Was verbindet ihr mit dem Monat September?

    Die Empfänger der 10 Freiexemplare werden am Dienstag bekanntgegeben*. Kathrin Lange und Arena freuen sich sehr auf die Runde!

    Bis bald liebe Grüße

    Kathrin & Daniela (Arena)

     

     

     

    *Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks