Kathrin Lichters Unendlich nah

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 29 Rezensionen
(25)
(16)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unendlich nah“ von Kathrin Lichters

Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden? Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein? Emotionale Achterbahnfahrt garantiert! Wunderbar und gefühlvoll - New Adult made in Germany! Bei Backstage-Love handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe des bereits von der Autorin selbst publizierten Werkes 'Sandkasten-Groupie'. Begeisterte Leserstimmen: 'Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!' 'Gefühlschaos bis zum fulminanten Finale!'

War ganz nett für zwischendurch - hat mich aber nur teilweise mitgerissen.

— Tatsodoshi
Tatsodoshi

Wundervolle Charaktere, zwei liebenswerte Familien, ein haufenweisen Probleme und eine alles verzehrende Liebe.

— Griinsekatze
Griinsekatze

Können Männer und Frauen Freunde sein? Klappt eine Beziehung mit einem Rockstar? Von der großen Liebe hinter den Kulissen. Schöne Story!

— MamaSandra
MamaSandra

Gelungener Auftakt, mit viel Liebe, Spannung und Missverständnissen

— starling
starling

Achterbahnfahrt zwischen Freundschaft & Liebe und einem tollen Happy End

— iris_knuth
iris_knuth

Sehr niedlich geschrieben

— Abby90
Abby90

Achterbahn total! Freundschaft, Liebe, Herzschmerz und ein Happy End - so viele Informationen auf so wenig Seiten!!

— FayeRose
FayeRose

nach anfänglichem Zögern hat sich die Geschichte schön entwickelt

— meistraubi
meistraubi

Tolle Geschichte, sollte man unbedingt lesen

— Kati1272
Kati1272

Stöbern in Liebesromane

Auf den Wellen des Glücks

Liebesgeschichte, die ich unglaubwürdig, oberflächlich empfand, ohne Tiefe, dafür det

liberty52

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Spannender Irland-Liebes-Roman

Letizia00

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

Heute fängt der Himmel an

Gutes Buch über die große Liebe und die Bedeutung der Familie, ein Geheimnis und die schwierigen Zeiten, die vieles verhindern.

UlliAnna

Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

Romantische Weihnachtsliebesgeschichte

ELN

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Macht euch gefasst auf die Kennedys und die Donahues.

    Unendlich nah
    Griinsekatze

    Griinsekatze

    29. January 2017 um 13:25

    Wisst ihr, was ich ich sehr an den Romanen von Kathrin Lichters liebe? Es sind nicht nur die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere und die Handlung an sich. Es ist die Familie. Kathrin baut immer wieder liebevolle Familien ein. In "Backstage-Love" treffen wir auf die Kennedys und die Donahues, die fest miteinander verwoben sind. Da wundert es einen nicht, dass die Kinder nicht nur beste Freunde sind, sondern sich etwas mehr zwischen ihnen entwickelt.Mia Kennedy ist eine toughe aber auch sehr liebenswerte und führsorgliche Frau. Sie ist immer für ihre Freunde und ihre Familie da, doch nicht jeder sieht, was wirklich in ihr vorgeht. Sie ist seit Jahren in ihren besten Freund Nic verliebt. Zwischen den beiden ist es kompliziert, da er nicht nur ihr Bester Freund ist, sondern auch Leadsänger der Newcomerband "Swores". Die beiden sind unzertrennlich, bis die Band durchstartet. Nic bringt an Mia alle möglichen Seiten zum Vorschein. Ihre temperamentvolle Seite, wenn die beiden sich in die Haare kriegen, ihre verletzliche Seite, wenn Nic sich mal wieder wie der größte Idiot auf Erden verhalten hat und ihre leidenschaftliche Seite, wenn zwischen den beiden die Gefühle hochkochen.Nic ist zwar berühmt und der momentan heiß begehrterste Junggeselle aber glücklich ist er trotzdem nicht ganz. Seine Band ist wahnsinnig erfolgreich, er kann das machen, was er liebt, verdient mehr Geld, als er ausgeben kann und ihm liegen die Frauen zu Füßen. Trotzdem zieht es ihn immer wieder nach Bodwik in seinen Heimatort. Zu Mia.Nic wird einem im Buch wohl nicht immer sympathisch sein. Er macht haufenweise Fehler, trifft falsche Entscheidungen und zerstört beinahe das Beste in seinem Leben aber trotz allem mochte ich ihn. Er hat immer wieder gezeigt, dass in ihm mehr steckt als ein verzogener Rockstar mit Hang zu Partys und Alkohol. Eben das machte ihn liebenswert, dass er nicht perfekt ist und auch mal einen Fehler macht.Neben Mia und Nic sind besonders Liam und Lizzy noch sehr wichtig für die Geschichte. Liam als Mias Bruder und Nics bester Freund und Bandkollege hat auch seinen Anteil daran zu tragen, dass die beiden so lange brauchen, um zusammenzukommen. Lizzy ist ein Wirbelwind und der Fels in der Brandung. Sie steht in jeder einzelnen Situation hinter Mia und hilft ihr, unterstützt sie und gibt gute Ratschläge. Sie würde ihren eigenen Bruder sogar für Mia verprügeln. Sie ist mit recht die beste Freundin von Mia und die kleine Schwester von Nic.Die Handlung zeigt nur ansatzweise das Rockstarleben von Nic Donahue. Eigentlich spielt es sich eher hinter der Kulisse ab, deshalb Backstage-Love. Wir erleben das umeinander Herumtanzen der beiden, die Annäherung, die Probleme, die Komplikationen, die Guten und die schlechten Tage ... wir sind immer an der Seite der beiden Freunde, die auf den 458 Seiten so einiges durchmachen müssen. Der Einstieg ist ein bisschen langatmig und schwierig, weil Kathrin Lichters mit Namen um sich wirft und man erst einmal alle Charaktere kennenlernen soll. Spätestens nach den ersten 60 Seiten legt sich das alles aber und ich war vollkommen in der Geschichte drin. Es wurde beim Lesen nie langweilig, ich wollte immer wissen, wie es weitergeht.FazitWundervolle Charaktere, zwei liebenswerte Familien, ein haufenweisen Probleme und eine alles verzehrende Liebe. Das alles wird mit dem wundervollen Schreibstil von Kathrin Lichters zu einer spannenden und flüssig zu lesenden Geschichte verbunden. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Macht euch gefasst auf die Kennedys und die Donahues.

    Mehr
  • Eine schöne und emotionale Liebesgeschichte

    Unendlich nah
    DreamingYvi

    DreamingYvi

    21. October 2016 um 07:54

    Mia und Nic sind seit dem Sandkasten miteinander befreundet. Bei ihnen bleibt es nicht nur bei freundschaftlichen Gefühlen, denn jeder hat sich in den anderen verliebt. Leider ist das nicht so einfach, denn Nic ist mit seiner Band den Swores berühmt geworden und ständig auf Tour. Er hat seinem Freund und Bruder von Mia Liam versprochen, ihr dieses Leben nicht anzutun. Presse, Medien, Touren und Fans, das ist für Mia kein Leben. Aber dann wird alles anders und endlich stehen sie zu ihren Gefühlen. Doch es bleibt nicht einfach und die frische Liebe droht zu brechen ...Ehrlich gesagt habe ich lange Schwierigkeiten gehabt in die Geschichte hineinzukommen. Es passierte einfach zu viel, es wurde zu viel erklärt, es existierten zu viele Personen und ich wurde damit nicht warm. Mehrmals habe ich überlegt abzubrechen, wurde aber von vielen motiviert weiter zu lesen. Und jetzt bin ich froh, dass ich es getan habe!Denn meine Neugier war schon wieder so groß und ich wollte unbedingt wissen, wer dieser Stalker ist und wie es mit den beiden ausgeht. Ehrlich gesagt konnte ich es mir denken und es kam dann auch so, aber zwischendurch dachte ich tatsächlich, dass ich mit meiner Vermutung falsch liege.Mit dem Ende habe ich so überhaupt nicht gerechnet und bin wirklich sehr positiv überrascht. Ich liebe Bücher, bei denen ich gespannt lese, beinahe vergesse zu atmen und mir dann die Tränen kullern. Der letzte Teil war so emotional, wow ... da fehlen mir einfach die Worte!Ich hätte mir für diese Geschichte allerdings eine andere Perspektive gewünscht. Sie wird aus der Erzählperspektive geschrieben und so bekommen wir Einblick in sämtliche Figuren. Aber so kann ich mich schwer in die Figur hineinversetzen.Ansonsten wurde es auch sehr, sehr detailliert geschrieben. Irgendwo ganz gut, aber manchmal auch etwas zu viel. Trotzdem merkt man, dass die Autorin hier ganz viel Liebe reingesteckt hat! Dafür spreche ich ein ganz großes Lob aus!Das Cover ist ganz nett. Haut mich jetzt nicht wirklich um, aber irgendwie hat es auch was, das mir gefällt.Ansonsten kann ich das Buch wirklich weiter empfehlen!

    Mehr
  • Eine humorvolle, spannende, ein bisschen dramatische Liebesgeschichte

    Unendlich nah
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    06. September 2016 um 14:35

    >>Alle scheinen zu wissen, dass Nic und Mia sich lieben... Außer Nic und Mia.<

    Mehr
  • Rockstar BadBoy und seine beste Freundin

    Unendlich nah
    Phoenicrux

    Phoenicrux

    06. August 2016 um 22:14

    Inhalt:Die große Liebe finden würde jeder gerne, doch kann man das schon im Sandkasten? Genau die Frage stellt sich Emilia/Mia. Blöd nur wenn ihr Angebeteter auch noch ihr bester Freund ist. Und der ist Mitglied der "Swores", einer Newcomer Band auf dem Weg nach oben. Das Chaos scheint nicht noch schlimmer werden zu können, doch man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben..Cover:Schlicht gehalten. Eine Frau und ein Mann, beide rockig gekleidet, er mit einer Gitarre auf dem Schoß und sie schaut schwärmerisch und leicht verlegen auf seine Hand, die an der Gitarre liegt.Zum Buch:Der Prolog bietet einen interessanten ersten Einblick in das Buch. Das es als eine Art Interview gehalten ist, finde ich interessant und hat mich angesprochen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.Protagonisten:Mia ist etwas kompliziert und emotional, man merkt das sie nicht offen für neue Bekanntschaften ist. Sie ist für meinen Geschmack etwas zu sehr fixiert auf ihren besten Freund und richtet sein Leben nach ihm. Alle anderen Dinge verliert sie schnell aus den Augen wenn es um ihn geht.Nic ist ein Frauenschwarm vom feinsten. Mit seiner verschmitzten Art und dem Bad Boy - Image ist er der Traum vieler Frauen. Doch nur eine schafft es das seine Gedanken immer wieder zu ihr zurückkehren. Er macht eine interessante Entwicklung durch in der Geschichte.Meinung:Die Geschichte hat ihre Höhen und Tiefen, genau wie das wahre Leben. Das ewige Hin und Her der beiden Protagonisten, war anfangs amüsant aber hat sich für mich zu lange hingezogen. Die Grundidee fand ich gut und auch die Prologe haben mich dennoch überzeugen können. Die Umsetzung ist der Autorin gut gelungen und man hatte Spaß beim lesen, trotz öfteren Augenrollen. Im Großen und Ganzen eine tolle Geschichte, die man allerding nicht Lesen sollte wenn man von Anfang an eine große Liebesgeschichte sucht.

    Mehr
  • Verliebt in einen Rockstar UND den besten Freund … das gibt Gefühlschaos :-)

    Unendlich nah
    MamaSandra

    MamaSandra

    02. August 2016 um 07:45

    Zum Inhalt: Mia und Nic kennen sich seit sie in Windeln durch den Garten gekrabbelt sind. Sie sind beste Freunde, können sich alles erzählen und sind immer füreinander da. Doch irgendwann kommt es wie es kommen musste: sie verlieben sich – ineinander. Und das ist nicht ganz so einfach, wie es scheint. Beide wollen sich ihre Gefühle nicht eingestehen und versuchen dagegen anzukämpfen. Denn sie würden eine wunderbare innige Freundschaft aufs Spiel setzen, sollte es nicht funktionieren. Nic ist nicht gerade der Typ für feste Beziehungen. Nach einem langersehnten Durchbruch seiner Band, den „Swores“, ist er ein bekannter Rockstar mit passendem Image. Mias Bruder Liam ist ebenfalls Teil der Band und möchte auch nicht, dass seine kleine Schwester in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Mia hat derweil ihren Heimatort nicht verlassen und kümmert sich aufopferungsvoll um andere Familienmitglieder. Sie versucht einen Mann zu finden, mit dem sie alt werden könnte, doch vergleicht sie jeden mit Nic. Eigentlich ist die Suche somit hoffnungslos, denn einen anderen wird sie nie so lieben können. Als Liam und Nic wieder einmal ein paar Tage zu Hause verweilen, können die beiden Freunde ihre Gefühle kaum noch verbergen. Doch ob es wirklich zu einer Beziehung reicht? Kann ihre Liebe dem Druck der Öffentlichkeit standhalten? Oder wird Mia an der „Rolle“ als Rockstar von Nic zerbrechen? Wir sie mit der Eifersucht auf seinen weiblichen Fans zurechtkommen? Und auch noch in London leben können, weg von ihren Familien? Hinzu kommen noch merkwürdige Vorfälle: Mias Auto wird geklaut und gegen einen Baum gefahren, ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen. Die Wohnung von Mia und ihrer besten Freundin Lizzy (Nics Schwester) wird verwüstet und dabei hauptsächlich Mias Zimmer. Steckt da eine verrückte Stalkerin von Nic dahinter???   Zum Schreibstil: Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, die eine angenehme Länge haben. Da ich öfter mal nur kurze Abschnitte lese aus Zeitgründen, war dies für mich optimal. Der Stil ist flüssig und einfach gehalten. Keine schwierig verschachtelten Sätze, keine komplizierten Wortwendungen. Es wird von einem neutralen Erzähler beschrieben, der sowohl Einblick in Mias als auch in Nics Gefühlswelt hat. Die Beschreibungen der Protagonisten ist sehr gut gelungen, auch wie aufgewühlt beide innerlich immer sind, wurde sehr gut herüber gebracht. Die Einblicke hinter die Kulissen einer Rockband sind ebenfalls gut verarbeitet worden. Die inneren Konflikte beider Protagonisten konnte man durch die gute Beschreibung sehr gut nachvollziehen.   Meine Einschätzung: Mir hat das Buch ganz gut gefallen für zwischendurch. Die Liebesgeschichte hat sich gut entwickelt. An einigen Stellen war es mir allerdings zu langatmig. Zu oft wurde man Zeuge der starken Anziehung von Mia und Nic und die Beschreibung dieser war mir dann doch etwas zu viel, es wiederholte sich. Die inneren Konflikte konnte ich sehr gut nachvollziehen. Es war mir dann aber etwas zu viel wie sich alles hinzog. Immer wieder durch Missverständnisse verzögerte sich das Glück nur weil beide nicht miteinander reden konnten. Das an sich ist ja nicht weiter problematisch, kann man die Beweggründe ja nachvollziehen. Aber wenn sie sich schon einmal annähern und dann doch wieder den Rückzug antreten, dann wieder zusammen sind, wieder schweigen…. Es war mir an irgendeiner Stelle einfach zu oft. Und die langen Beschreibungen einer schönen gemeinsamen Nacht hätte man kürzen können bzw. einfach einmal weniger erwähnen. Eine Spannung wurde aufgebaut durch die Stalkerin. Man rätselte während des Lesens fleißig mit, wer es denn sein könnte und wie das alles enden wird.   Die Entwicklung der Beziehung zwischen Mia und Nic nahm Form an. Da ich die Zwickmühle nachvollziehen kann, in der man steckt, wenn man in den besten Freund verliebt ist, kann ich die Gefühlswelt der beiden Protagonisten sehr gut nachvollziehen. Viele Gedanken sind mir sehr bekannt. Aber gelegentlich hätte ich beiden gern einen Schubs verpasst, damit sie endlich glücklich miteinander werden. Der ein oder andere Schubs kommt allerdings auch von allein bzw. in Form anderer Charaktere ;-) Die eingespannten Familienmitglieder und auch deren Geschichten waren eine gute Nebenhandlung. Ebenso andere Beziehungen und Verwicklungen hielten das Geschehen am Laufen und an sich wurde es kaum langweilig beim Lesen. Nur eben die sich sehr oft wiederholenden Beschreibungen der einsamen Momente zwischen Mia und Nic waren zu viel und zu langatmig. Da habe ich gern 2-3 Seiten nur quer gelesen und nichts dabei verpasst. Wie ich gesehen habe, ist dieses Buch der Beginn einer kleinen Reihe in sich abgeschlossener Romane in denen wohl die eine oder andere Freundin von Mia ihren eigenen Rockstar findet. Ich denke für einen kurzweiligen Roman zwischendurch mit viel Gefühl und ein bisschen Spannung ist diese Reihe gut geeignet. Auch wer sich gerne „belehren“ lässt, ob Freundschaft zwischen Mann und Frau funktioniert oder immer in Liebe endet, ist bei diesem Buch gut aufgehoben.

    Mehr
  • Kann die Liebe zu einem Rockstar funktionieren?

    Unendlich nah
    starling

    starling

    23. July 2016 um 16:29

    Sie kennen sich seit ihrer Kindheit, sind nebeneinander aufgewachsen, ihre Familien sind befreundet und ihr Bruder ist sein bester Freund, ebenso wie seine Schwester ihre beste Freundin ist. Da ist es doch naheliegend, das aus dieser Sandkastenfreundschaft Liebe wird. Oder nicht?Leider ist es bei Mia und Nic nicht so einfach. Denn Nic ist Leadsänger einer der angesagtesten Bands Englands und als dieser der Schwarm vieler Frauen und Mädchen. Zusammen mit seinem besten Freund Liam ist er ständig unterwegs und nur noch selten zu Hause.Und genau dort wartet Mia sehnsüchtig auf jeden Besuch von Nic, nur um nach seiner Abreise doch wieder in ein tiefes Loch zu fallen. Und warum sie so fühlt, kann und mag sie sich nicht eingestehen. Denn Nic ist doch „nur“ ihr bester Freund aus Kindertagen.Und so kümmert sie sich zu Hause um ihre Familie, studiert und hält sich mit Aushilfsjobs über Wasser. Immer dabei ihrer beste Freundin Lizzie, Nics kleine Schwester.In Chris hat sie einen gutaussehenden und zuvorkommenden Freund, also scheinbar alles perfekt – doch irgendetwas fehlt. Was genau, merkt sie erst, als Nic für zwei Wochen zu Hause ist und sie sich endlich näher kommen.Doch kann es so einfach sein? Was ist mit der Öffentlichkeit, in der Nic und Liam stehen und aus der sie immer versucht haben ihre Familien raus zu halten? Und was werden seine weiblichen Fans sagen, wenn es ihnen eine Freundin präsentiert?Sicher ist nur, es wird nicht einfach. Und das nicht nur von Außen, sondern auch von Innen, denn viel zu oft stehen sich Nic und Mia selbst im Wege. Also langweilig wird es nie.Backstage Love 1 ist der gelungene Auftakt einer Jung Adult Reihe von Kathrin Lichters, der den Leser in eine tolle Geschichte einführt. Eine Geschichte voll Liebe, Missverständnisse und auch Hass.Besonders gefallen hat mir, das die Liebesgeschichte um Nic und Mia in eine wundervolle Familiengeschichte eingebettet ist. Denn die Familien Donahue und Kennedy sind nicht nur Nachbar, sondern so eng miteinander verbunden, das es fast wie eine erscheint. Und Lizzie ist für Mia so viel mehr als nur eine Freundin, eigentlich schon ehr eine Schwester.Die Protagonisten sind sehr ausführlich beschrieben, ebenso die anderen Personen, so das man sich recht schnell gut in die Geschichte rein fühlen kann. Fast schon zu viele Personen sind es am Anfang, so das ich manches Mal überlegen musste, wer gerade wer ist, dies legt sich aber zum Glück recht schnell, da man alle sehr gut kennen lernt.Die Spannung kommt zum Glück auch nicht zu kurz, so das es beim lesen wirklich nie langweilig wurde.Dieses Buch ist ein toller Auftakt und ich werde gewiss den nächsten Teil noch lesen, besonders, da man schon recht gut ahnen kann, um wessen Liebesgeschichte es sich dort handeln wird.

    Mehr
  • Spannend, berührend, emotional, schön!

    Unendlich nah
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    23. July 2016 um 08:14

    Ich muss sagen, dass ich im Moment wirklich viel Glück bei der Auswahl meines Lesestoffs habe. Schon wieder darf ich 5 Sterne vergeben. Ich habe tatsächlich bis heute Nacht um halb Drei gelesen, weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Wer mich kennt weiß, dass ich normalerweise sehr früh ins Bett gehe. Von daher sagt das schon was aus… Mia ist eine traumhafte Protagonistin. Liebenswert, einfühlsam, aber auch stark und durchsetzungsfähig und das alles in genau dem richtigen Maße, um sie einfach gern zu haben. Sie ist Lizzy eine tolle Freundin und ihrer Familie eine starke Stütze. Schon fast zu stark, wenn man mich fragt, denn es verlassen sich alle auf die gerade einmal 22jährige. Mia hat sich, für mich, als die stärkere und begonnenere Teil der Beziehung herausgestellt. Sie steht für sich selbst ein und, als zum Ende hin, jemand versucht, sie aufs derbste zu manipulieren, behält sie einen klaren Kopf und weiß, wo ihr Platz ist. Gar nicht so einfach in ihrem jungen Alter und mit dem, was sie bis dahin durchmachen musste. Meinen absoluten Respekt dafür. Mia hat es wahrlich nicht leicht im Leben, aber ihr immer zur Seite steht ihre beste Freundin Lizzy. Die beiden gehen wirklich durch dick und dünn und ich finde es unglaublich schön, zu lesen, dass es solche Freundschaften gibt. Nichts und niemand kann Mia und Lizzy auseinanderbringen. Nic fand ich im Umgang etwas schwierig. Er macht viele Fehler, die zum Großteil nicht hätten sein müssen. Oft wirkte er auf mich wie eine eingeschnappte Diva. Er macht die Fehler und versucht die Schuld aber auf andere abzuschieben. Zum Glück war das nicht immer so und zum Ende wird auch er endlich erwachsen und findet seinen Platz im Leben. Liam, Mias großer Bruder, war mir neben Mia am sympathischsten. Ich glaube, ich habe mich ein kleines bisschen in ihn verliebt… Immer da, wenn er gebracuht wird, bereit, für deine Lieben einzutreten. Er war gar nicht besonders auffällig in diesem Buch, aber irgendwie für mich immer präsent und ein toller Kerl. Der Schreibstil von Kathrin Lichters hat mich sehr berührt. Ich habe mit Mia gelitten, habe den Wortgefechten gelauscht und mit ihr geweint. Ja, geweint habe ich ganze drei Mal bei diesem Buch, muss ich zugeben. Zum Glück aber jedes Mal vor Glück und Freude. Selten schafft es ein Buch, mich so zu berühren. Auch das spricht für den fantastischen Schreibstil. Alle Figuren, auch die Nebenfiguren, hat die Autorin sehr liebevoll ausgearbeitet. Man sieht die Familien Donahue und Kennedy direkt vor sich stehen. Man sieht sie am Gartentisch sitzen und essen, man lebt, lacht und weint mit ihnen. Vor allem Nics Vater, Richard hat es mir nach und nach immer mehr angetan. War ich zuerst von ihm wirklich empört, so wandelte sich dieses Bild im Laufe des Buches. Er ist ein toller Mensch, der das nur nicht immer so zeigen kann und auch seine Gründe dafür hat, warum er sich verhält, wie er es tut. Die Geschichte im Ganzen hat mich, wie ich oben schon schrieb, in ihren Bann gezogen. Weil mir alle Figuren schnell ans Herz gewachsen waren, wollte ich, dass sie alle glücklich werden. Den größten Teil nimmt natürlich die Geschichte zwischen Mia und Nic ein. Aber auch eine Stalkerin macht einen nicht unerheblichen Teil aus und bringt die richtige Portion Spannung in die Geschichte. Wie ich schon sagte, gibt es von mir gerne 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Wenn aus Freundschaft mehr wird

    Unendlich nah
    iris_knuth

    iris_knuth

    17. July 2016 um 17:30

    Zu Anfang bedanke ich mich erst mal für das Reziensionsexemplar & die tolle Signatur. Was meine ehrliche Meinung aber in keiner Weise beeinflusst hat! Ich finde das Cover ist sehr gut getroffen. Und man sieht schon ein wenig um was es in dem Buch geht. Der Schreibstil ist sehr leicht und lässt sich wunderbar lesen. In dem ersten Teil geht es um Mic & Mia. Die beiden erleben eine Achterbahn-Fahrt an Gefühlen. Die beiden sind vom Charakter sehr verschieden, aber das verbindet sie auch irgendwie immer wieder. Wenn aus Freundschaft dann doch Liebe wird.Ich finde die Nebencharakter auch sehr gut ausgewählt. So passen alle sehr gut zusammen. Vielen Dank für die wunderbare Liebesgeschichte mit einer Achterbahnfahrt an Gefühlen und Erlebnissen. Auch die Familie steht hier ganz groß im Vordergrund, was mir sehr gut gefällt. Eine ganz klare Leseempfehlung. ....Die anderen Teile werde ich dann noch nachholen & lesen. 

    Mehr
  • Wenn aus Freundschaft Liebe wird....Ist das Gefühlschaos vorprogrammiert

    Unendlich nah
    STEFANIE608

    STEFANIE608

    17. July 2016 um 15:56

    Wow.... was für eine tolle Story. Diese Geschichte von Mia und Nic hat mir nicht nur eine schlaflose Nacht sondern auch ein gewaltiges Gefühlschaos beschert.Nic und Mia sind sehr authentisch beschrieben. Jeder hat seine Ecken und Kanten und genau das macht sie so sympathisch.Ich habe mit den Beiden gelitten , gebangt , gelacht , geweint , gefreut und gehofft.Ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen. Die Autorin hat einen so flüssigen und tollen Schreibstil , da hat das Lesen richtig Spaßgemacht.Ich freue mich schon darauf weitere Geschichten von Frau Lichters zu lesen.

    Mehr
  • Eine Gefühlsachterbahn, der Wahnsinn

    Unendlich nah
    Muhadib

    Muhadib

    15. July 2016 um 14:15

    Das Cover ist schön, schlicht und passt zur Geschichte.  Gefällt mir sehr gut. Schreibstil ist gefühlvoll, klar und flüssig. Es ist so gefühlvoll geschrieben,  dass ich sogar weinen musste.Diese Gefühlsachterbahn, Wahnsinn. Ich bin noch total fertig davon. Ich habe so mitgelitten. Ich finde die Spannung war für mich von Anfang bis Ende spürbar. Es gab für mich keinen Augenblick wo ich diese Geschichte langatmig und langweilig fand.Die Charaktere sind liebenswert, das miteinander der beiden ist für mich nachvollziehbar und daher kam es für mich sehr realistisch rüber. Das ist ein gelungener Band 1 und die anderen müssen definitiv folgen.

    Mehr
  • Einfach toll!

    Unendlich nah
    MissBille

    MissBille

    28. June 2016 um 13:57

    Das Cover passt perfekt zur Story! Auch der Klappentext ist interessant und macht zum Lesen!Die Geschichte rund um die Sandkastenliebe der überaus chaotischen und künstlerischen Mia und dem einfühlsamen, smarten und typischen Rockstar Nic ist so toll geschrieben! Ich konnte das Buch absolut nicht mehr aus der Hand legen und musste lesen, lesen, lesen.Die Protagonisten Mia und Nic sind einem sofort von Beginn an sympathisch, man kann sich hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Aber auch die Nebenprotagonisten rund um Mia's Freundinnen und Nic's Band bzw. deren Familien sind super beschrieben! Granny Sophie ist natürlich der Knaller! Die Geschichte an sich, von den beiden besten Freunden aus Kindertagen, enges Nachbarverhältnis und einer unerfüllten Liebe zwischen der Studentin und des Musikers, ist nicht einfach nur so erzählt, sondern wurde doch gründlich recherchiert, aufgearbeitet und gefühlvoll beschrieben. Aber auch all die Fettnäpfchen und Hindernisse, die dem Paar im Wege stehen sind gut nachvollziehbar.Durch Kathrin Lichters absolut erfrischenden, jungen, lockeren und flüssigen Schreibstil konnte ich mir den Beiden mitfühlen, leiden, hoffen, bangen, lieben und natürlich auch des Öfteren lachen. Aber es war nicht nur ein reines Geschnulze, sondern wirklich spannend, und das ab der ersten Seite!Einfach nur toll, toll, toll!! Bin immer noch ganz begeistert!Ich freue mich jetzt erst einmal auf die nächsten Teile, denn ich will wissen was mit den anderen Personen passiert!Ein wirklich klasse Buch, dass ich nur empfehlen kann!

    Mehr
  • Schöner Anfang, der mehr kann

    Unendlich nah
    Abby90

    Abby90

    21. June 2016 um 08:01

    Meine Meinung: Da ich durch die ‚Dark Ages‘ Trilogie bereits sehr viel Positives von der Autorin gelesen habe, musste ich auch die ‚Backstage Love‘ Trilogie unbedingt lesen. An dieser Stelle einen großen Dank an den Droemer/Knaur Verlag, der mir die Trilogie zur Rezension zur Verfügung gestellt hat. Wo ich dann jedoch mit dem Lesen begann, wurde ich eher unbewusst an ‚Plötzlich Prinzessin‘ erinnert, denn der Name der Protagonistin Mia mitsamt einigen ihrer Eigenarten kam mir dahingehend doch sehr vertraut vor. Nur das sie eben keine Prinzessin war, sondern sich in ihren besten Freund, den Rockstar, verliebt hat. Dennoch mochte ich sie, weil sie eine wirklich interessante Person darstellt und ein wirklich toller Familienmensch ist. Nic hingegen war mir nicht ganz so geheuer, denn er ist scheinbar unnahbar, versucht dennoch den Spagat zwischen Familie und Ruhm zu händeln, was ihm mehr oder weniger gut zu gelingen scheint. So kommt es, wie es kommen musste und es entbrennt eine Liebesgeschichte, die manchmal eher gestellt wirkt, mich manchmal aber auch mit Haut und Haar mit sich zu reißen wusste. Meiner Meinung nach ist dieser Band ein wirklich guter Einstiegsband in die Trilogie, der jedoch nicht so ganz mir der ‚Dark Ages‘ Trilogie mitzuhalten wusste. Deswegen vergebe ich hier ganze 5 Stöberkisten für diesen Teil und freue mich schon auf den zweiten Band.

    Mehr
  • "Ein Mr. Darcy (…) hat nun mal auch seine Fehler (…) und Elizabeth Bennett ebenso."

    Unendlich nah
    FayeRose

    FayeRose

    20. June 2016 um 18:36

    Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich zuvor noch "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen gelesen habe, aber diese Verbindung brachte mich so sehr zum lachen, dass mein Mann sich schon fragte, was ich lese. Sehr gut eingearbeitet!Das Buch beginnt mit einem Interview, dass so herzlich geschrieben ist, dass man sofort ein klares Bild von Nic und seiner Art hat - zum verlieben sexy. Dennoch muss ich gestehen, dass die nächsten Seiten dann doch eher vor sich hinplätscherten und ich Mühe hatte, weiter zu lesen. Nicht, weil es nicht gut geschrieben ist, im Gegenteil. Eher ein wenig verwirrend, weil es plötzlich so viele Personen waren.Der Schreibstil war erfrischend jung und knackig und passte sich den jeweiligen Personen an. Bei Mia also eher chaotisch, so wie sie selbst auch ist und dargestellt wird. Nic, der eher in sich gekehrt ist und impulsiv ist. Herrlich!Und plötzlich steckte ich so tief drin, dass das Buch quasi in meinen Händen festgeklebt war.Die zwei Familien sind eigentlich nicht nur befreundet, sondern tatsächlich so etwas wie eine große Familie in zwei verschiedenen Häusern und das macht es so interessant. Dabei waren die Beziehungen der einzelnen Figuren untereinander sehr gut herausgearbeitet, ohne von dein eigentlichen Protagonisten abzulenken; sie waren sozusagen der Background dazu.Es gibt hier keine komplizierte Drei-Ecks-Beziehungen, kein Nicht-Miteinander-Und-Aneinander-Vorbeireden. Also zumindest nicht in dem Maße, dass man die Protagonisten am liebsten geschüttelt hätte. Jede einzelne Handlung war nachvollziehbar und so durchdacht; die Reue, die Nic nach einer impulsiven Entscheidung quält; Mias Flucht nach Frankreich, um den Kopf frei zu kriegen … Ich möchte nicht zu viel verraten, aber dieses Auf und Ab in der Beziehung war spannend, witzig, traurig und eine wahre Achterbahn, aber in keinem einzigen Moment hatte ich das Gefühl, dass es zu viel wäre, oder ich gelangweilt war.Schön fand ich, auch dass Erotik in der Luft war, aber niemals konkret beschrieben wurde. Ich persönlich habe ich nichts gegen solche Szenen, finde es aber auch angenehm, dass es auch mal anders geht. Denn es tut der Geschichte überhaupt keinen Abbruch, es unterstützt sie im Gegenteil sogar noch.Detailverliebt wie ich bin, habe ich es geliebt, wenn die Geschwister sich ab und zu an die Kindheit erinnert haben, oder zugegeben haben, wie sehr die kleine Schwester nervt, oder, oder, oder. Diese Details waren so hauchzart eingearbeitet, dass ich jedes Mal grinsen musste, weil es zeigt, wie sehr die vier sich eigentlich lieben, auch wenn sie sich mal auf die Nerven gehen.Besonders geliebt habe ich die Loyalität zwischen Mia und Lizzy! Jede Frau braucht eine Freundin, die das Fluchtauto fährt!Natürlich gibt es ein Happy End; ganz ehrlich? Das war auch bitter nötig, nach all dem Chaos.Ich habe mich so in die Personen verliebt, dass ich mir gleich die nächsten Bände organisiere! Ich kann es kaum erwarten, wie es mit Liam weitergeht!Leider muss man es ja immer wieder sagen, aber das hier ist meine eigene, persönliche Meinung! Ich bin nicht beeinflusst wurden, oder dafür bezahlt wurden (wenn das so wäre, wäre ich bei meinem Buchkonsum schon Millionär).Vielen lieben Dank, Kathrin Lichters, für das Rezensionsexemplar! Nicht nur, dass das TB mit persönlicher Widmung, Autogrammkarte und Lesezeichen ankam, nein, es machte sich auch hervorragend auf meinem Nachtschrank!

    Mehr
  • Achterbahn der Gefühle

    Unendlich nah
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    In dem 1. Teil der Backstage Love Reihe geht es um Mia und Nic. Mia wohnt in den Semesterferien bei ihrer Großmutter und hütet das Kind ihrer Tante,während diese und ihre Mutter im Urlaub sind.Mia ist eine Chaotin durch und durch,diese Eigenschaft teilt sie mir ihrer besten Freundin Lizzy,die direkt neben ihr wohnt.Und dann ist da noch Nic....Mia ist schon sehr lange in Nic verliebt,und Nic auch in sie.....aber das Problem ist,keiner gibt es dem anderen gegenüber zu,aus verschiedenen Gründen. Bis zu dem Tag,wo Nic und Mia endlich aufatmen können und ihr Leben zusammen genießen können.kommen viele Hochs,und viele Tiefs,die Gefühle von Mia fahren hier Achterbahn.Ich finde es bewundernswert das sie das so lange durch gehalten hat,ich hätte schon aufgegeben. Ich habe etwas gebraucht um in die Geschichte rein finden zu können,da für meinen Geschmack am Anfang zu viel Input war.Zu viele Namen,zu viele Hintergründe,ich kam oft durcheinander und fragte mich immer wieder:"Wer war das noch gleich?" Aber im Laufe der Geschichte ging es dann und ich habe mich dann auch zurecht gefunden. Die Charaktere waren alle samt Klasse,am meisten mochte ich natürlich Mia und Nic,aber auch Lizzy ihre Art war perfekt und nicht zu vergessen die Oma,die hat für Unterhaltung gesorgt ;) Beim Cover finde ich es schade,das die Dame so gar nicht Mia ähnelt laut der Beschreibung. Der Schreibstil wahr angenehm und flüssig.Kapitel waren mit teilweise zu lang,meistens auch keine Absätze,so das man zwischendurch das auch mal weg legen kann. Fazit:Eine sehr gelungene,und zum Schluss spannende und packende Liebesgeschichte,die sich am Anfang etwas zieht aber dann von Kapitel zu Kapitel besser wird.Aufjedenfall lesenswert :)

    Mehr
    • 2
  • Tolle Story

    Unendlich nah
    franzi271

    franzi271

    09. November 2015 um 13:14

    Ich habe schon die Dark Ages Reihe von Kathrin Lichters gelesen und dort überzeugte sie mich sehr. Auch in Backstage love Teil 1 konnte mich Kathrin überzeugen. Sie schreibt sehr gefühlvoll. Jedes Wort, jeder Satz passte einfach. Die Story war zu keinen Zeitpunkt langweilig. Die Protagonisten waren wieder super ausgearbeitet und glaubwürdig in ihren Handlungen. Ich liebte sie und konnte ihnen manchmal den Kopf abreißen! Es war prickelnd zwischen Mia und Nic und voller Action. Alle Nebendarsteller waren gut charakterisiert. Einfach herrlich und für mich ein schöner Lesegenuss. 5 von 5 Sternchen und einen garantierter Kauf von Band 2!

    Mehr
  • weitere