Kathrin Maier Loslassen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(1)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Loslassen“ von Kathrin Maier

Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer
Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem
Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb
fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich
zu teleportieren.
Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie
auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben
kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr
Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu
verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf
der Erde bald erwartet der Aufstieg in die nächste
Dimension.
Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für
sie bereit

Kein "Mainstream"-Fantasy! Wer objektiv ist und offen, wird hier in eine berührende Story geführt!

— Floh

Habe mir von diesem Buch eindeutig etwas anderes erwartet und bin nicht so der Fan der Esoterischen Welt.

— Seelensplitter

Mal was anderes!! Eine Wahnsinns-Erklärung für die Veränderungen auf unserer Erde und die Geschichte einer zeitlosen Liebe!! Bin begeistert!

— Anita0208

Stöbern in Fantasy

Palace of Glass - Die Wächterin

Wunderbarer Auftakt einer Trilogie in einer einzigartigen Welt und mit interessanten Charakteren. Definitiv Potential zum Jahreshighlight.

CaroLisa

Die Dämonenkriege

Ein toller Auftakt der mich von Beginn an begeistern konnte. Ein MUSS für HIgh Fantasy Fans

Sakle88

Nevernight - Das Spiel

Grandioser zweiter Band!

Chianti Classico

Nevernight - Die Prüfung

Düsteres Buch mit einer interessanten und unterhaltsamen Antiheldin, die auf Rache aus ist.

Rumo_Wolper

Ein Reif von Bronze

Ein gelungener und überzeugender zweiter Teil der Königschroniken!

Nora3112

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Gelunge Fortsetzung, viele Überraschungen und ein gewaltiger Cliffhanger

Janinchen95

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wirklich interssantes Buch mit wertvollen Informationen, :-)

    Loslassen

    Fandl

    11. January 2014 um 17:46

    Es ist ein Buch für Menschen die aus Büchern etwas lernen wollen und nicht nur ein Buch für den Zeitvertreib! Es behandelt viele Themen die mich auch sonst sehr interessieren, wie zum Beispiel dem Dimensionswechsel, das Reisen mit der Merkaba und so weiter! :-) Absolut empfehlenswert!! :-)

  • Leserunde zu "Loslassen" von Kathrin Maier

    Loslassen

    katbiana

    Gibt es ein Leben nach dem Tod? Eine nächste Dimension? Die Eingebung, ein Buch zu schreiben, kam für mich überraschend, jedoch meine Botschaft war klar: So kann es nicht weitergehen! Die Menschheit entwickelt sich in die falsche Richtung. Die Nachrichten werden von Tag zu Tag schrecklicher. Die Menschen beuten den Planeten rücksichtslos aus. Wo soll das alles hinführen? Wollen wir wirklich in ein paar Jahrzehnten 24 Stunden am Tag überwacht werden, Kleidung tragen, die unsere Vitalfunktionen bestimmt und Fleisch essen, das aus Stammzellen gezüchtet wird? Ich habe meine Ausbildung der Wissenschaft verschrieben, doch selbst ich finde, dass es Zeit ist, Abstand von dem Fortschritt und der Technik zu nehmen und einen Schritt in Richtung Mensch-Sein zu gehen. Denn das allein kann unser Dasein nicht ausmachen. Es muss mehr geben, unser Leben auf der Erde muss einen Sinn haben und diesem Sinn musste ich auf den Grund gehen. Ich habe also viel recherchiert, Versuche gemacht, meinen Horizont erweitert und dann darauf los geschrieben und das Ganze in einen Fantasy Roman verpackt. Der Klappentext Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich zu teleportieren. Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf der Erde bald erwartet – der Aufstieg in die nächste Dimension. Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für sie bereit …   Ich möchte alle Fantasy begeisterten zur Leserunde einladen und freue mich über alle Fragen und Rezensionen. Unter allen Bewerbern werden 5 Bücher mit persönlichen Widmungen verlost. Schreibt mir, was ihr an dieser Welt schön findet und wofür es sich für euch zu kämpfen lohnt.  

    Mehr
    • 96
  • Loslassen

    Loslassen

    Blaustern

    01. January 2014 um 16:53

    Klappentext: „Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich zu teleportieren. Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf der Erde bald erwartet der Aufstieg in die nächste Dimension. Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für sie bereit.“ Das Buch ist eine scheinbare Geschichte, die sich hauptsächlich mit Esoterik beschäftigt. Das muss man mögen und ist nicht jedermanns Sache. Man sollte schon daran glauben, um sich gut in die Geschichte hineinversetzen zu können. Das eigentliche Thema „Loslassen“ ist an Beispielen zu Beginn gut beschrieben, später ist davon dann aber keine Rede mehr. Die Autorin hat viel Phantasie und gute Ideen und einen wunderbar flüssigen Schreibstil, welcher sich gut und schnell lesen lässt. 

    Mehr
  • Für Esoterik-Interessierte

    Loslassen

    AddictedToBooks

    19. December 2013 um 12:57

    Klappentext: Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich zu teleportieren. Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf der Erde bald erwartet der Aufstieg in die nächste Dimension. Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für sie bereit. Mir gefiel das Buch eigentlich ganz gut, jedoch war es nicht so perfekt, wie ich erwartet hätte. Es ist Fantasy, aber manchmal gleich etwas zu viel. Zu Beginn wurde der Titel und das dazugehörige Thema "Loslassen" ganz gut eingebaut, jedoch wurde das in den nachfolgenden Kapiteln immer weniger. Ich fand die Idee zur Geschichte jedoch sehr toll, denn es ist mal etwas Besonderes und irgendwie auch ziemlich gewagt. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, da gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Sie verwendet unterschiedliche Wörter, vermeidet lästige Wiederholungen und die Satzlänge finde ich auch ganz toll. Wen das Thema interessiert, der wird das Buch in wenigen Stunden durchgelesen haben. Denn sobald man mal begonnen hat, kann man sehr schlecht aufhören. Das Buch fesselt, aber manchmal ist wie es schon erwähnt einfach zu viel. Deshalb habe ich auch einen Stern abgezogen. Alles in allem erhält Kathrin Maier für ihr Buch "Loslassen" von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Loslassen

    Loslassen

    lesemaus

    12. December 2013 um 10:19

    Ein Buch, welches sich mit der Esoterik auseinander setzt und eine ganz andere Welt dem Leser eröffnet. Für Leser, die sich mit der Esoterik identifizieren können oder sich dafür interessieren. Aus dem Klapptext: „Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich zu teleportieren. Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf der Erde bald erwartet der Aufstieg in die nächste Dimension. Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für sie bereit.“ Das Buch habe ich über eine Leserunde gewonnen und war ganz gespannt darauf, da die Geschichte nach der Inhaltsangabe was anderes war. Der Anfang ist ehr schön, die Autorin beschreibt den Umzug der Geschwister und wie sie sich in der neuen Stadt einleben. Dann kommt die Enthüllung, Ariane interessiert sich für Magie, Fantasie und andere mysteriösen Sachen. Und da ab, beginnt die Geschichte wirklich. Ariane findet ein Buch, welches ein Verfahren zur Teleportion beschreibt. Mit ihrer neuen Freundin versucht sie die aus und es passiert nichts. Bis sie eines Tages in einer unbekannten Welt aufwacht. Für mich beginnt ab diesen Abschnitt der schwierigste Teil, denn das Buch befasst sich mit der Esoterik und ich „glaube“ nicht an so was, auch nicht an Gott. Deswegen las sich der weitere Verlauf für mich nicht so gut, da es mir nicht fantastisch genug war. Denn mit der Esoterik beschäftigen sich viele Menschen und ist somit nicht unbekannt, wohin gegen die Fantasie als „Erfunden“ wahrgenommen wird und auch nicht als Real. Der Schreibstil ist sehr schön, lässt sich leicht und flüssig lesen. Dieses Buch ist für Leser, die sich für Esoterik interessieren oder mit dieser sich beschäftigen. Aber auch für Leser, die mal was anderes Lesen wollen.

    Mehr
  • Dieses Buch ist kein "Mainstream"- Fantasy! Objektivität und etwas Abstand sind hier wertvoll...

    Loslassen

    Floh

    15. November 2013 um 05:13

    Zum Inhalt: Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich zu teleportieren. Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf der Erde bald erwartet – der Aufstieg in die nächste Dimension. Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für sie bereit … Meinung: Die Autorin, selbst wissenschaftlich Fundiert, bringt den Leser eine ganz neue Sichtweise der Dinge nah. Schöne Gegenüberstellungen bieten die ersten Kapitel des Buches. Hier erfolgt der Vergleich zu den Urinstinkten und Grundbedürfnissen eines Menschen, dargestellt an einem Baby. Aber warum muss alles wissenschaftlich belegt und recherchiert sein? Diese Frage stellte sich die Autorin scheinbar auch und machte sich auf die Suche nach "höheren" Dingen und Kräften. Mir erging es so, dass ich solche "Bekehrungen" sehr abschreckend finde. Jedoch habe ich mir beim Lesen die Objektivität gewahrt und zu vielen Dingen meinen gesunden Abstand bewahrt. Ich war so neugierig, und wollte unbedingt erfahren, welche Rückschlüsse und Umdenkungs-mechanismen einsetzten. Das ist der Autorin sehr gut gelungen, da sie Ihre Ergebnisse und Eindrücke in einem fiktiven Fantasy-Roman verpackt hat, der alles andere als "Mainstream" ist. Aber dafür gibt es von mir nur 3 Sterne, da Leser leider mit diesem Buch auch einen Fehlgriff tätigen können! Vielleicht sollte ein kleiner Warnhinweis aufs Cover? Schreibstil: Die Autorin hat einen abwechslungsreichen Wortschatz, viele gelungene Ideen und weiß es, Ihre Eindrücke gekonnt in die fiktive Story einzuarbeiten. Das Lesen macht sehr viel Spaß und bietet immer Vorfreude auf die nächsten Handlungen.  Fazit: Bitte vorher genau Durchdenken, was man von diesem Buch erwarten möchte. Etwas Skepsis ist gut und bringt dem Leser, der objektiv ist eine wirklich schöne und berührende Anschauung der Dinge! Bedingte Leseempfehlung von mir! Mir hat es gefallen!

    Mehr
  • Loslassen

    Loslassen

    meiki

    Zu Anfang erst mal der Inhalt den ich direkt aus dem Buch übernommen habe: Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht Ariana mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Sedona, Arizona. In einem Buchgeschäft entdeckt sie etwas, das sie auf Anhieb fasziniert: ein Buch über die Merkaba, eine Möglichkeit, sich zu teleportieren. Als es Ariana endlich gelingt, sich zu teleportieren, landet sie auf dem Ashtarschiff, wo sie das faszinierende Leben kennenlernt, welches die Bewohner dieses Sterns führen. Ihr Lehrer Thoran bringt ihr bei, das Leben und seinen Sinn zu verstehen und bereitet sie auf das vor, was die Menschen auf der Erde bald erwartet der Aufstieg in die nächste Dimension. Der Weg zum Aufstieg hält jedoch noch einige Hindernisse für sie bereit Nun zu meiner Meinung: Leider kann ich dem Buch nicht mehr als 3Sterne geben. Es handelt sich zwar hier um eine Fiktive Geschichte,aber meiner Meinung nach war es zu viel. Die Geschichte an sich ist gut, der Schreibstil von K.Maier gefällt mir auch sehr gut, man kann das Buch so "weg" lesen.Aber man muss für dieses Buch eine Riesen Portion Fantasie haben und nicht ganz abgeneigt von der Esotherik sein.  Das Thema Loslassen, kam zu Anfang sehr gut raus.. was leider im Laufe des Buches verloren ging.Was ich etwas schade fand. Ich wünsche Dir Autoren alles Gute und mir tut es sehr leid, nicht positiver über dieses Buch schreiben zu können.

    Mehr
    • 2
  • Loslassen

    Loslassen

    Seelensplitter

    12. November 2013 um 13:57

    ist ein Thema das wirklich sehr berührend ist, aber ich finde es nicht wirklich wieder in diesem Buch. Für mich ist das Buch absolut nicht geeignet gewesen, weil ich mit der Esoterischen Schiene nicht viel anfangen kann, und mich auch weigere so etwas zu lesen. Ich bewundere jedoch den Schreibstil den die Autorin an den Tag legt. Flüssig, klar und verständlich, und Fantasie bis zum abwinken, jedoch eben leider in die Esoterische Schiene. Die Geschichte geht auch darum, das ein Mädel einen Unfall hat, und daraufhin auf einem Ashterschiff landet. Und sie dort Leute trifft die nur aus anderen Welten stammen. Es geht darum die Leute auf der Welt zu retten, und das der Glaube sie sogar blockieren könnte. Dies hat mich schon sehr abgeschreckt. Und auch wie in dem Buch Esoterik so nahe gelegt wird, gut ich wiederhole mich leider. Jedem der das Buch lesen möchte, würde ich empfehlen: Nicht so starre Grenzen wie ich zu haben, und sich nicht von der Esoterik abschrecken zu lassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks