Glückstage unterm Apfelbaum – Geschichten von Minna

von Kathrin Rohmann und Yayo Kawamura
4,3 Sterne bei8 Bewertungen
Glückstage unterm Apfelbaum – Geschichten von Minna
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bibilottas avatar

ein fantasievolles Kinderbüch für Mädchen

Barbara62s avatar

Fantasie- und gefühlvolle Vorlesegeschichten mit einer Heldin, in der Mädchen ab 5 Jahren sich wiederfinden können.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Glückstage unterm Apfelbaum – Geschichten von Minna"

Leseglück mit Minna
Minna ist sieben Jahre alt. Egal, ob sie in ihrer Lieblingshängematte im Garten liegt, mit ihrer Mutter Blaubeeren pflückt oder mit Papa am Strand Muscheln sucht, ihre Welt steckt immer voller kleiner Überraschungen und Wunder. Dank ihrer herrlichen Fantasie begegnen ihr so wundersame Wesen wie Fritz Glück, der Botaniker, oder Barbara, die Blaubeer-Prinzessin. So wird jeder Tag zu einem kleinen Abenteuer und am Abend wundern sich alle: Mama, Papa, die Lehrerin oder Minnas beste Freundin Irmi. Nur Minna wundert sich nicht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423762243
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:20.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bibilottas avatar
    Bibilottavor 2 Tagen
    Kurzmeinung: ein fantasievolles Kinderbüch für Mädchen
    Minna und ihre fantasievollen Geschichten

    Geschichten von Minna


    Bei“Glückstage unterm Apfelbaum” von Kathrin Rohmann handelt es sich um ein schönes Kinderbuch für kleine Leser ab 5 Jahren. In 28 Kapiteln werden die Geschichten von Minna erzählt. Dabei sind sie sehr fantasievoll und lustig zu lesen – und man kann hier einige eigene Fantasien mit einbringen. Da kommt richtig Freude auf.

    Die Geschichten von Minna sind sehr kurz gehalten – das geht dann über ca. 4-6 Seiten. Ich finde diese Länge für das angegebene Lesealter genau richtig – um abends immer eine der Geschichten gemeinsam zu Lesen. Wobei man sehr schnell Lust auf mehr bekommt. Aber da diese Kapitel nicht so lang sind, kann man durchaus auch gerne mal 2-3 davon am Stück lesen ohne die Kinder zu überfordern.

    Fantasie pur – da kommt Freude auf

    Die kindliche Fantasie ist ja was wunderschönes – so hat Minna, das 7 jährige Mädchen, um das es in diesem Buch geht, davon auch sehr viel. Egal was sie erlebt oder unternimmt – immer läuft ihr ein sehr fantasievolles Wesen über den Weg – und da gibt’s dann einiges zu erleben. Mit ein wenig Spannung und einer Menge Fantasie sind die Geschichten hier gestaltet. Passend dazu dann auch wunderschöne Illustrationen, die das ganz untermalen und auflockern.


    Gemeinsam Vorlesen – eine tolle Sache

    Dieses Kinderbuch eignet sich hervorragend zum gemeinsamen Lesen, abendlichen Vorlesen oder einfach nur gemeinsam zusammenkuscheln und in Geschichten abzutauchen. Minnas Geschichten sind hervorragend für zwischendurch – geht jede Geschichte so ca. 3-4 Minuten. Eine Zeit, die auch die kleinen Leser gespannt am Buch halten. Die Kapitelüberschriften sind kurz und knackig – immer mit Mina am Start. So findet man z.B. Minna und Ratzi-Fatzi , Minna und der Kissenberg oder auch Minna und der Reiseteppich. Dabei erkennt man schon worum es in der Geschichte gehen wird – und man kann vorab schon die eigene Fantasie hier walten lassen ;)

    Einfache Geschichten – mit sehr viel lustigen Elementen

    Die Geschichten sind sehr einfach gehalten. Für Leser ab 5 Jahren sehr passend, so dass sie einfach mitkommen, ihre eigene Fantasie mit einbringen können und sich einfach nur gut unterhalten fühlen. Dabei möchte ich sagen, dass es wohl hauptsächlich Mädchen ansprechen wird, was nicht heißen soll, dass Jungs da nicht auch gerne mit zuhören. Das muss letztendlich jeder selbst entscheiden.
    Minna ist auf jeden Fall für die jungen Leser ab 5 Jahre bestens geeignet.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Barbara62s avatar
    Barbara62vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Fantasie- und gefühlvolle Vorlesegeschichten mit einer Heldin, in der Mädchen ab 5 Jahren sich wiederfinden können.
    Schöne Vorlesegeschichten zwischen Realität und Fantasie

    28 kurze Vorlesegeschichten für Mädchen ab fünf Jahren hat Kathrin Rohmann unter dem Titel „Glückstage unterm Apfelbaum“ zusammenfasst. Im Mittelpunkt steht die fantasiebegabte siebenjährige Minna, die jede Menge aufregende Dinge erlebt. Nicht immer sehen die Erwachsenen, was Minna sieht, nicht Willi mit dem Ruderboot, der nachts von Kartoffelpuffer-Insel zu Kartoffelpuffer-Insel durch ihr Zimmer rudert, nicht Anton, der mit seinem rauchenden, kaputten Auto unter ihrem Kleiderschrank hervorrumpelt und dringend eine Mechanikerin braucht, nicht die Blaubeer-Prinzessin, die entführt werden möchte, nicht den Chor der Wassergeister am Strand und nicht den kleinen Großwesir mit seinem Kamel, der einen neuen fliegenden Teppich braucht. Minna sieht sie alle - und noch viele mehr -, hilft ihnen kreativ aus der Patsche und kann sich nur darüber wundern, wie wenig Ahnung doch die Erwachsenen haben! 

    Wenn Minna keine Fantasieabenteuer erlebt, ist sie ein ganz normales, liebenswertes Mädchen mit guten Freunden, verständnisvollen Eltern, einer tollen Oma, Schule, Ferien am Meer und Alltagsproblemen, mit denen sich die kleinen Zuhörerinnen gut identifizieren können. Mal ist Minna traurig wegen der Oma, die weit weg ans Meer gezogen ist, mal glücklich, als sie sie besuchen kann, mal freut sie sich über die Kartoffelpuffer, die die Mutter für sie gemacht hat, mal muss sie einen Streit ihrer Eltern aushalten und mal freut sie sich, ihre Freunde nach den Ferien wiederzusehen. Auch die erwachsenen Vorleser kommen auf ihre Kosten, wenn Minna und ihre Mutter beim täglichen Weg zum Strand trotz Papas Protesten nie an Herrn Plastikowskis Strandparadies vorbeikommen...

    Yayo Kawamura hat mit ihren sehr zahlreichen, fröhlich-bunten Illustrationen den Ton der Geschichten gut getroffen, sodass nicht nur das Zuhören, sondern auch das Betrachten des Buches Spaß macht – und für gute Leserinnen ab Ende der zweiten Klasse natürlich das Selberlesen.

    http://xn--mit-bchern-um-die-welt-wlc.de/kathrin-rohmann-glueckstage-unterm-apfelbaum/

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Tine_1980s avatar
    Tine_1980vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Abwechslungsreiche, fantastische Geschichten für Mädchen zwischen 5 und 8!
    Fantastische, abwechslungsreiche Geschichten!

    Minna ist sieben Jahre alt. In vielen Situationen, egal ob sie beim Blaubeeren pflücken, am Strand Muscheln sucht oder einfach nur in ihrer Lieblingshängematte liegt, immer wieder erlebt sie Überraschungen und Wunder. Dank ihrer herrlichen Fantasie trifft sie wundersame Wesen wie Fritz Glück, der Botaniker oder Barbara, die Blaubeer-Prinzessin. Bei Minna wird jeder Tag zu einem kleinen Abenteuer.

     

    Minnas Geschichten sind hier in 28 Kapitel unterteilt und durch ihre angenehme Länge von ein paar Minuten kann man gut entscheiden, wie lange man vorlesen möchte. Minna ist 7 und die Geschichten eignen sich perfekt für Kinder zwischen 5 und 8. Meine Tochter ist gerade 9 und hat Minnas Erlebnissen auch sehr gerne gelauscht. Die Schriftgröße ist angenehm für den Vorleser oder auch für Kinder ab der zweiten Klasse. Für Leseanfänger ist es vielleicht noch nicht ganz das passende, da es nicht mit der Fibelschrift versehen ist.

    Die Geschichten von Minna sind teils mit etwas Spannung versehen, größtenteils aber einfach sehr fantastisch. Die verschiedenen Erzählungen mit den wunderlichsten Begegnungen machen den jungen Leserinnen ganz bestimmt Spaß.

    Zusätzlich werden die Erzählungen mit schönen Bildern untermalt, die passend zu den Geschichten gewählt wurden.

     

    Perfekt für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren, wahrscheinlich eher für Mädchen, und alle, die fantastische, abwechslungsreiche Geschichten mögen. Schöne Länge, um auch mal Zwischendurch etwas vorzulesen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Caro_Res avatar
    Caro_Revor 20 Tagen
    Schön für kleine Kinder!

    Wer will nicht noch einmal jung sein und unbeschwert durchs Leben laufen? Voller Fantasie sein und alles bunter sehen? In den Kleinigkeiten Freude finden?

    Mit Minna kann man genau das erleben. Sie ist ein aufgewecktes Kind mit viel Spielfreude und Fröhlichkeit.

    Jeden Tag erlebt sie tolle Dinge, die sie durch viel Fantasie sieht. Logischerweise erlebt nur sie diese Dinge und ihre Eltern nicht, wie es sich für ein Kind gehört.


    Was sie so erlebt, setzte mich auch zurück in meine Kindheit, da mich auch die einfachsten Dinge begeistern konnten.

    Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass Minna mit ihren kindlichen Ansichten und ihrer Entdeckungsfreude auch die Erwachsenen zum Nachdenken anregt.


    Im Hinblick auf  das Vorlesen hat es mir gut gefallen, dass die Kapitel recht kurz gehalten sind und man so gut einteilen kann, wie lange man zum Beispiel vorlesen möchte.

    Was die Geschichten zusätzlich noch auflockert, sind die zahlreichen Illustrationen, die immer wieder eingebaut werden. So haben die Kinder während des Zuhörens oder selbst Lesens, je nachdem wie alt sie sind, immer etwas, was sie sich zusätzlich noch anschauen können.


    Fazit:

    Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Geschichte rundum gelungen ist! Besonders für kleine Mädchen ist dieses Buch super geeignet, da die Protagonistin auch ein junges Mädchen ist und sie sich damit in Verbindung bringen können.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Fröhlich, liebenswert und wunderbar fantasievoll! Ein richtig schönes Vorlesebuch für Groß und Klein!
    Fröhlich, liebenswert und wunderbar fantasievoll!

    Kinderbücher lese ich für mein Leben gerne, ganz egal für welche Altersklasse. Bei „Glückstage unterm Apfelbaum“ konnte das farbenfrohe Cover meine Neugier sofort wecken. Auch der Klappentext klang richtig nett, für mich stand daher sehr schnell fest, dass ich die kleine Minna unbedingt kennenlernen wollte.


    Die siebenjährige Minna ist ein sehr aufgewecktes Mädchen mit einer großer Portion an Fantasie. Bei ihr ist es ganz normal, dass nachts plötzlich ein kleiner Mann namens Willi in ihrem Zimmer auftaucht, der auf der Suche nach den Puffer-Inseln ist. Auch so einige andere wundersame Wesen trifft Minna in ihrem Alltag an wie den Botaniker Fritz Glück, Schöni, die Meerjungfrau oder den Großwesir des Sultans. Minnas Welt ist wirklich voll von fantasievollen Gestalten, die jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer machen. Alle anderen wundern sich stets darüber. Zum Beispiel, dass plötzlich die letzten drei Kartoffelpuffer aus dem Kühlschrank verschwunden sind oder warum auf dem Schaf-Kissen plötzlich einige Schafe fehlen. Minna jedoch wundert das nicht.


    „Glückstage unterm Apfelbaum – Geschichten von Minna“ enthält insgesamt 28 Vorlesegeschichten. Diese sollte man in meinen Augen in der richtigen Reihenfolge lesen, da sie schon aufeinander aufbauen. Um so ein klassisches Vorlesebuch mit in sich abgeschlossenen kleinen Geschichten handelt es sich hier also nicht.


    Mir haben die Abenteuer von Minna richtig gut gefallen. Sie sind wunderbar liebenswert und herrlich fantasievoll. Bei Minna kann es schon mal passieren, dass Schafe auf Kissen plötzlich lebendig werden und im Zimmer herumspringen. Oder dass die Meerjungfrau auf ihrem Bild mitten im Unterricht zu ihr spricht. Oder dass der Großwesir des Sultans während des Strandurlaubs mit einem Taschentuch als Teppichersatz davonfliegt. Klingt verrückt? Ja, ein bisschen verrückt mögen die Geschichten schon sein, aber sie zeigen nur zu schön, was alles möglich sein kann, wenn man nur genug Fantasie besitzt.

    Minna wundert es auch gar nicht, dass ihr ständig diese merkwürdigen Wesen begegnen, die nur sie sehen kann. Alle anderen, ihre Eltern, ihre Lehrerin, ihre Freunde, die wundern sich schon darüber, wenn sich bestimmte Dinge nach den Besuchen der wundersamen Wesen verändert haben. Nun, die haben eben nicht so viel Fantasie wie die kleine Minna. :D


    Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass wir es mit vielen verschiedenen Schauplätzen zu tun bekommen. Wir lernen Minnas Zuhause und den Garten kennen, wir gehen einkaufen, besuchen die Schule, reisen zur Oma und ans Meer – das Lesen wird so herrlich abwechslungsreich und lässt keine Langeweile aufkommen. Mit von der Partie bei Minnas Unternehmungen sind natürlich immer ihre wundersamen Besucher. Von denen begegnen einem in diesem schönen Buch wirklich eine Menge.


    Die Geschichten laden zum Träumen, Schmunzeln und Mitfiebern ein. Zum Vorlesen eignet sich das Buch wirklich perfekt, da auch Erwachsene Minnas Abenteuer lieben werden. Sehr gut gefallen haben mir auch die vielen farbenfrohen Illustrationen von Yayo Kawamura. Besonders angetan hat es mir ja Minnas roter Haarschopf. Er verleiht ihr so ein schön freches Aussehen. Absolut passend für dieses liebe, pfiffige Mädchen.


    Vom Verlag wird das Buch für Kinder ab 5 Jahren empfohlen. Dieser Altersempfehlung schließe ich mich gerne an. Jünger sollten die Kinder in meinen Augen auch nicht sein, da Minna ja bereits ein Schulkind ist und sich ältere Kinder daher besser mit ihr identifizieren können als jüngere.

    Zum Selberlesen eignet sich das Buch für etwas geübtere Leser. Für Leseanfänger wird es zu schwierig sein, da der Text nicht in einer großen Fibelschrift gedruckt ist.


    Ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Meiner Meinung nach bieten Minnas Abenteuer sowohl Mädchen als auch Jungen ein tolles (Vor-)Lesevergnügen. Minna begegnen nämlich nicht nur Prinzessinnen oder Meerjungfrauen, sondern auch Könige und Cowboys. Ich denke schon, dass auch Jungen jede Menge Spaß mit Minnas kleinen Geschichten haben werden.


    Fazit: Fantasievoll, liebenswert und zum Träumen schön. Ein wundervolles Buch mit 28 süßen Vorlesegeschichten, die Groß und Klein ein tolles Leseerlebnis bescheren. Mich persönlich hat es ein wenig gestört, dass man die Geschichten nicht unabhängig voneinander lesen kann, das hätte ich schon etwas schöner gefunden. Ansonsten aber bin ich richtig begeistert von dem Buch. Ich kann es sehr empfehlen und vergebe 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    Monika58097s avatar
    Monika58097vor einem Monat
    Kurzmeinung: Glücklichmach-Geschichten für Kinder ab 5
    Glücklichmach-Geschichten für Kinder ab 5

    28 kurze Geschichten, die durch Minnas phantasiereiches Leben führen. Was für ein wunderbares kleines Mädchen, die nachts auf ihrer Bettdecke den rudernden Willi trifft, der von Puffer-Insel zu PufferInsel rudert. 

    Ganz bezaubernd auch die Geschichte mit den Sofa-Schafen, in der Minna einen Cowboy trifft, der zusammen mit seinem Pferd gerade mal so groß wie eine Birne ist! Jimi, der Cowboy nimmt die Schafe von Minnas Kissen mit. Lediglich 3 lässt er auf dem Kissen, damit das einsame schwarze Schaf nicht so alleine ist. Minnas Mama wundert sich später. Waren da am Morgen nicht noch viel mehr Schafe auf dem Kissen? 

    Und dann Anton mit seinem kaputten Auto, dem Minna hilft, indem sie eine Mechanikerin aus Papas Auto-Zeitschriften ruft! Alle wundern sich, nur Minna nicht. 

    Aber Minna hat nicht nur viel Phantasie, manchmal ist sie auch traurig, zum Beispiel, wenn sie an ihre Oma denken muss, die vor einiger Zeit zurück ans Meer gezogen ist, dort, wo sie einst gelebt hat. Mama und Papa haben versprochen, dass sie Oma in den Ferien besuchen werden und dann gibt es auch die heißgeliebten Spagetti mit roter Soße und Würstchen! 

    Minna trifft am Strand den kleinen Ritter Freibert von Sülz und ein anderes Mal die Blaubeer-Prinzessin Barbara.

    "Glückstage unterm Apfelbaum" - wunderschöne kindgerechte Geschichten zum Vorlesen und Selbstlesen. Geschichten, die mit großer Wahrscheinlich immer folgende Reaktion hervorrufen werden: "Bitte, bitte, noch eine Geschichte!" Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die richtig schönen Zeichnungen. Sie passen hervorragend zu den Geschichten!

    Die Geschichten sind mit viel Liebe und Witz geschrieben worden. Kinder wie auch Eltern werden dieses Buch lieben! Absolute Empfehlung!


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweilige, fantasievolle Geschichten zum Vorlesen nicht nur für Mädchen von 5 - 7 Jahren, durchgehend farbig illustriert.
    Geschichten für Kinder mit Fantasie

    Dieses Buch enthält 28 Vorlesegeschichten über Minna, ein siebenjähriges Mädchen mit jeder Menge Fantasie und ständig neuen Erlebnissen.
    Anfangs lernt man Minna kennen, die gerne Kartoffelpuffer ist, manchmal auch heimlich in der Nacht. Dabei trifft sie jeder Menge ungewöhnlicher kleiner Gestalten, die sie durch den Alltag begleiten und in ihr den Entschluß Ideen-Mechanikerin zu werden, reifen lassen. Minna trifft in ihrer Welt Entdecker, Könige, eine Blaubeer-Prinzessin, Einhorn-Parfüm, eine Fußball-Kuh, einen Glücksbotaniker, Mini-Schafherden und Cowboys. Das mischt sich oft mit realen Kindererlebnissen, wie Eltern, die unbedingt ganz schnell in den Urlaub fahren wollen und dann doch gefühlte Ewigkeiten brauchen, ehe sie loskommen, wobei dies echt nicht an den Kindern liegt. Es geht um die Liebe zur Oma, die Bedeutung von Freundschaft, tolle Ferien und der Kunst, das Leben als schieres Abenteuer zu betrachten.

    Die Geschichten sind zwar in sich abgeschlossen, bauen aber aufeinander auf, weshalb man sie unbedingt der Reihe nach lesen sollte. Jede Vorlesegeschichte dauert so rund 5 Minuten, so daß man gut mal 3 Geschichten am Stück vorlesen kann, sofern die Konzentrationsspanne des Kindes reicht. Durch die farbigen Illustrationen von Yayo Kawamura, die zwischen Tokyo und Deutschland aufwuchs und nun nach einem Kommunikationsdesignstudium mit ihrer Familie in Berlin Kreuzberg lebt und Kinderbücher illustriert.
    Die Geschichten sind humorvoll und fantastisch oder „die sind aber mit viel Fantasie“ wie meine Tochter sagte. Als Vorlesegeschichten eignen sie sich am Besten für Kinder von 5 bis 7 Jahren. Immerhin geht Minna schon in die Schule und der Humor zwischen den Zeilen und in Minnas Fantastereien, können jüngere Kinder noch nicht so abstrahieren und würden alles für bare Münze nehmen. Außerdem spielen einige Geschichten zu Beginn des Buches, ehe sie in den Urlaub ans Meer fahren, in der Schule. Das ist als Thema für Vorschulkinder sehr viel interessanter, als für 3-Jährige. Dabei erlebt Minna viel am Strand, in der Natur oder auf dem Schulweg. Die Geschichten sind absolut analog, d.h. Frei von Handy- Internet oder Fernsehen in der Geschichte. 7-jährige können auch so genug entdecken und erleben und benötigen dazu keine Technik. Die Schrift ist zwar angenehm groß, so daß auch Großeltern die Schrift noch bequem lesen können, aber nicht groß genug für Leseanfänger. Auch die Schriftart entspricht nicht der üblichen Fibelschrift für Leseanfänger, aber an diese richtet sich das Buch auch nicht. Es sind einfach Geschichten zum Träumen, Spaß haben und weiterspinnen. Kleine Gegebenheiten aus Minnas Erlebnissen, werden einem auch im Alltag immer wieder in den Sinn kommen. Die Geschichten sind trotz des Einhorneinflusses nicht so typisch mädchenhaft. Es gibt auch einen Ritter mit seinem Drachen, Abenteurer und Mechaniker, man kann die Geschichten daher auch Geschwistern vorlesen. Jungen werden auch ihre Freunde an diesen „Quatsch-Geschichten“ haben. Quatsch insofern, als sie vor allem Spaß machen und so nicht real sind. Sie zeigen, daß Kinder zum Glücklichsein nicht viel mehr brauchen als Zeit und Fantasie.

    Autorin Kathrin Rohmann ist gelernte Landwirtin und Argraringenieurin und wahrscheinlich auch Ideen-Mechanikerin. Seit 2008 schreibt sie Geschichten für Kinder. Ihre Geschichten von Minna entstanden, weil sie über ihre eigene Oma Minna nachdachte, die sie nie kennenlernte. Vielleicht hat sie ihre überschäumende Fantasie ja von ihr? Sie selbst lebt im Norden von Hannover.

    Schöne, abwechslungsreiche Vorlesegeschichten für Mädchen und Jungen von 5 – 7, die wir gerne mit 4 von 5 Sternen weiterempfehlen.

    Kommentare: 1
    73
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor einem Monat
    Ein wundervoll illustriertes Vorlesebuch mit schönen Geschichten rund um Minna

    Minna ist 7 Jahre und liebt Kartoffelpuffer und sie mag Schafe und sie träumt auch gern mal mit offenen Augen.
    Es ist ein Buch zum Vorlesen. Es unterteilt sich in kleine Geschichten in denen das Mädchen im Mittelpunkt steht. Sie erlebt Abenteuer beim Einkaufen, in der Schule, beim Geburtstag der Cousine.
    Manchmal schleichen sich so Momente in die Geschichte, wo es etwas fantastisch wirkendes passiert. Da werden die Schafe auf den Kissen lebendig und ihre Mama wundert sich hinterher über das neue Schafmuster- aber Minna verrät das Geheimnis natürlich nicht.
    Im Buch verteilt findet man viele kleine kunterbunte Zeichnungen, die auch den Text bildlich wiederspiegeln. Die Zeichnungen stammen von Yayo Kawamura und mir haben sie sehr gut gefallen.
    Zu Stil der Geschichte. Die Sprache ist schon kindgerecht und für ein Schulkind wie Minna es ist, fand ich sie ein wenig zu einfach. Da wirkt Minna auf mich manchmal eher, als sei sie viel jünger, vielleicht um das Buch den Kindern, für die das Vorlesealter mit 5 angeben ist, ansprechender zu gestalten.
    Einige Ideen fand ich ganz süß, so z.B. ob es einen Einhorn Geruch gibt, z.B. wenn man in Einhorn Bettwäsche geschlafen hat und der so auf den Schläfer überspringt. Es gibt ein paar Ideen, die sind auch wundervoll zum Träumen.

    Die Geschichten hängen auch zusammen, so dass man von vorn nach hinten lesen sollte und nicht einfach mittendrin sich eine Lieblingsgeschichte aussuchen kann. Das hätte ich bei einem Vorlesebuch noch etwas schöner gefunden.
    Mir fehlte ein wenig das Besondere an den Geschichten. Es ist ein Vorlesebuch so ab ca 5 Jahren.
    Einige Geschichten sind spannend, einige haben mir nicht so gut gefallen, andere sind fantasievoll- es ist auf jeden Fall eine bunte Mischung und damit für jeden Leser und vor allem auch Vorleser etwas dabei.
    3, 5 Sterne

    Kommentare: 1
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks