Kathrin Runge Die kleine Weihnachtsküche

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die kleine Weihnachtsküche“ von Kathrin Runge

50 kleine weihnachtliche Köstlichkeiten mit Verpackungsideen und Vorlagen für Geschenkanhänger. Pfiffige Vielfalt: weihnachtlicher Morgengruß, leckeres Adventsgebäck, zuckersüßes Naschwerk, pikante Knabbereien, herzhafte Kleinigkeiten, Köstliches auf Vorrat. Kreativitätsgarantie: die Autorin, die einen der beliebtesten deutschsprachigen Foodblogs betreibt. Geschenk-Anhänger zum Download (PDF)

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Die kleine Weihnachtsküche" von Kathrin Runge

    Die kleine Weihnachtsküche
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    Hallo liebe Leseratten, ich möchte Euch ganz herzlich zu meiner Adventsverlosung einladen. Jeden Sonntag wird es auf meinem Blog richtig tolle Buch-Gewinne geben, ich würde mich freuen, wenn ihr reinschauen mögt. Heute am 1. Advent gibt es 3x Die kleine Weihnachtsküche von Kathrin Runge zu gewinnen. Außerdem gibt es einen wunderschönen IRLAND-Kalender und ein Riesen-Goodie-Paket. http://inas-little-bakery.blogspot.de/2015/11/adventsverlosung-am-1-advent.html

    Mehr
    • 5
  • Der ultimative Weihnachtsbegleiter

    Die kleine Weihnachtsküche
    Salzstaengel

    Salzstaengel

    29. November 2014 um 00:09

    Spürst du es schon? Die vorweihnachtlichen Erwartungen und Sehnsüchte die in der Luft liegen? Weihnachten - das Fest der Liebe! Und weil das so ist, überrascht man Freund/in, Freunde und Familie doch gerne mit etwas selbstgemachten.  "Die kleine Weihnachtsküche" versorgt uns hierbei mit jeder Menge außergewöhnlichen Ideen in folgenden Themenbereichen: Weihnachtlicher Morgengruß Leckeres Adventsgebäck Zuckersüßes Naschwerk Pikante Knabbereien Herzhafte Kleinigkeiten Köstliches auf Vorrat. Es ist die Leidenschaft für gutes Essen sowie die Freude andere Menschen glücklich zu machen, dass die Foodbloggerin Kathrin Runge von www.backenmachtgluecklich.de vorantreibt. "Genau diese Tatsache hat auch zur Idee für dieses Buch geführt: Ein Koch- und Backbuch mit weihnachtlichen süßen und pikanten Kleinigkeiten, die man allesamt nicht nur selbst genießen, sondern auch verschenken kann. Denn wie heißt es doch so schön - Liebe geht durch den Magen!" S. 7 Und das man hier einen wahren Schatz in den Händen hält, habe nicht nur ich gemerkt! Seit dem 15. August diesen Jahres kann man das Buch kaufen. Beim blv Verlag ist das Buch jetzt schon fast ausverkauft, auch der große Konzern mit dem A bietet momentan nur noch zwei Exemplare an! Wer dieses Jahr noch ein Exemplar ergattern will, sollte sich daher beeilen und beim Buchhändler seines Vertrauens nachfragen. In gewohnter blv-Qualität gibt es noch eine kleine Einführung, bevor es ans Nachkochen und/oder  -backen geht. Danach folgt die Qual der Wahl. 50 einfallsreiche und vor allem schmackhafte Rezepte reihen sich dicht an dicht. Wenn jemand, so wie ich, gerne mit Post it's die Rezepte markiert die er ausprobieren will, ein kleiner Tipp: Markiert am besten die Rezepte die ihr nicht ausprobieren wollt, das geht schneller und spart Post it's! "Alle Rezepte in diesem Buch kommen ohne Fleisch und Fisch aus, sodass auch Vegetarier voll auf ihre Kosten kommen. Sie lassen sich gut vorbereiten und aufbewahren. Und das Beste: Sie eignen sich für den Alltag in der Weihnachtszeit genauso wie für die Feiertage, für besondere und festliche Anlässe wie für ein entspanntes Kaffeetrinken mit Freunden." S. 7 Auch meine Erfahrung hat bestätigt, dass sich die Rezepte gut vorbereiten lassen. Nur zum Aufbewahrung kann ich nichts sagen, dafür war alles was ich ausprobiert habe einfach zu schnell weg! Und mein Eindruck hat sich tatsächlich bestätigt: War ich schon allein beim Durchblättern verliebt, liebe ich dieses Buch seit dem ersten ausprobierten Rezept heiß und innig! Doch überzeugt euch am besten selbst! Mit freundlicher Genehmigung vom blv Verlag, stelle ich euch zwei Rezepte aus dem Buch vor.   Glühwein-Gugl - Genuss in Miniaturform S. 48 Diese kleinen Gugelhupfe haben alles, was einen perfekten Weihnachtskuchen ausmacht: wärmende Gewürze, Schokolade und ein wunderschönes Aussehen. Für kleine Genießer kann man sie auch mit Kirschsaft zubereiten. Zutaten - Für etwa 15 Stück 40 g Vollmilch-Kuvertüre 60 g Butter, weiche 50 g Puderzucker 1 Ei (M) 1 Prise Salz Etwas Vanielleschote 1 Prise Zimt 1 Prise gemahlene Nelken Schale einer Orange 40 ml Glühwein (oder Kirschsaft) 80 g Mehl 1 TL Kakaopulver 1/2 TL Backpulver Zubereitung 1. Die Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen und etwas abkühlen lassen. Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Form mit Mulden für kleine Gugelhupfe leicht einfetten und kühl stellen. 2. Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Ei, Salz, Vanilleschote, Zimt, Nelken und Orangenschale unterrühren. 3. In einer Schüssel Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen. Im Wechsel mit der geschmolzenen Schokolade und dem Glühwein unter den Teig heben. 4. Den Teig mit einem Spritzbeutel in die Fröschen füllen. Darauf achten, dass möglichst wenig Luftblasen entstehen; es kann helfen, den Teig in den Fröschen kurz mit einem Zahnstocher zu verrühren. Etwa 10-13 Minuten backen. Die Gugl sollten noch leicht feucht sein. Zum Verschenken Die Minis kugeln gern wild über- und umeinander. Zum Verpacken darf es also gern eine kleine Schale sein, aus der man die Minis als Fingerfood naschen kann.   Rucola-Pistazien-Pesto - Cremig und leicht scharf (S. 97) Dieses Pesto ist eine wunderbare Alternative zum altbekannten Klassiker mit Basilikum und Pinienkernen. Es schmeckt nicht nur mit Nudeln, sondern passt auch als Dil zu frischen Gemüsesticks oder den winterlichen Gemüsechips von Seite 81. Zutaten - Für 2 Twist-off-Gläser (je 250 ml) 70 g Pistazienkerne, gesalzen 50 g Parmesan 2 Knoblauchzehen 1 Pck. Rucola (ca. 120 g) 100 ml Olivenöl + Öl zum Bedecken Salz, Pfeffer und evtl. etwas Chilipulver (zum Abschmecken) Zubereitung 1. Pistazienkerne aus der Schale lösen, falls man nicht ohnehin schon Kerne gekauft hat. In einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und danach abkühlen lassen. 2. Den Parmesan in feine Späne hobeln. Die Knoblauchzehen klein hacken. Rucola waschen und trockenschleudern. 3. Alle Zutaten in einem hohen Rührbecher mit dem Mixstab pürieren. Nach und nach das Olivenöl zugeben und alles gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Chili abschmecken 4. Pesto in heiß ausgespülte Gläser geben, die Oberfläche mit etwas Olivenöl bedecken und mit Deckel verschließen. Das Pesto ist im Kühlschrank einige Wochen haltbar, solange es immer gut mit Öl bedeckt ist. Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren, selbst genießen und/oder anderen damit eine Freude machen!  Übrigens könnt ihr auch bei Kathrin Runge einen tollen Blick ins Buch werfen und bekommt dabei on Top sogar noch Hintergrundinformationen.

    Mehr