Kathrin Sand

 3.6 Sterne bei 14 Bewertungen
Kathrin Sand

Lebenslauf von Kathrin Sand

Kathrin Sand wurde 1965 geboren und verbrachte die wichtigsten Jahre ihrer Kindheit und Jugend im Ausland: Türkei, Großbritannien, Argentinien. Seit vielen Jahren ist sie freiberuflich als Autorin, Übersetzerin und Lektorin tätig und Redaktionsmitglied bei der Zeitschrift INAMO (Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten). Darüber hinaus arbeitet sie derzeit als feste Autorin für ein deutsch-türkisches Fernsehmagazin. Wenn Bücher töten ist ihr erster Kriminalroman.

Alle Bücher von Kathrin Sand

Kathrin SandWenn Bücher töten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn Bücher töten
Wenn Bücher töten
 (11)
Erschienen am 20.11.2012
Kathrin SandWenn Bücher töten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn Bücher töten
Wenn Bücher töten
 (3)
Erschienen am 20.11.2012

Neue Rezensionen zu Kathrin Sand

Neu
Auroras avatar

Rezension zu "Wenn Bücher töten" von Kathrin Sand

Ein überraschender Spontankauf
Auroravor 4 Jahren



Dieses Buch war ein absoluter Spontankauf, als ich es für sage und schreibe 1,00 € bei KIK gesehen habe. Da hat allein der Titel gereicht und dass es ein Krimi ist, hat meine Entscheidung nur noch bestätigt. Erst später habe ich mir den Klappentext durchgelesen. Es spielt in Berlin - ganz klasse -, aber es hat etwas mit dem Koran zu tun - oha, eigentlich so gar nicht mein Thema. Allerdings ist es nun schon das zweite Buch dieser "Art", das mich positiv überraschen konnte. Für den Preis und mit dem Thema hatte ich nun keine großen Erwartungen an das Buch. Aber es ist wahnsinnig spannend, supergut geschrieben und am liebsten möchte ich tatsächlich mehr von den beiden Ermittlern lesen - gibt es aber leider (bisher) nicht. Noch mehr Positives war die Gegend, in der das Buch spielte. Berlin ist ja nun kein kleines Dörfchen, aber dennoch spielen die Handlungen in den letzten "Berlinbüchern" irgendwie immer in Gegenden, die ich sehr gut kenne. So kam in diesem Buch beispielsweise eine Straße vor, in dessen Nähe ich gewohnt habe (inkl. einem Eichhörnchen :D ), und auch U-Bahnstationen, die ich täglich passiere bzw. passiert habe. Natürlich gab es zwischendurch auch Straßen etc., die ich nicht kannte, wo ich nur eine ungefähre Ahnung hatte, wo sie liegen. Aber dennoch konnte ich mir dadurch meist sehr gut vorstellen, wo sich die Charaketere aus dem Buch gerade befinden, und das finde ich persönlich immer sehr schön. Auch schön ist, dass Hakan Mutlu, der Ermittler neben der Kommissarin Sarah Stern, ein Schwabe ist, der kein Türkisch spricht, obwohl sein Name das vermuten lässt.
Solltet ihr nach einem wirklich spannenden Krimi, der sich um eine wahre Veröffentlichung einer Koranstudie dreht und mit vielen Überraschungen zum Ende hin punkten kann, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte, kann ich euch dieses empfehlen. Obwohl es irgendwie nur noch als eBook erhältlich ist - zumindest habe ich online habe ich die Taschenbuchausgabe nur vereinzelt gebraucht gefunden.

Kommentieren0
4
Teilen
Buchwaerterins avatar

Rezension zu "Wenn Bücher töten" von Kathrin Sand

“Wenn Bücher töten” ein spannender, hochaktueller Krimi!
Buchwaerterinvor 5 Jahren

Wieder einmal Lust auf einen neuen Krimi?

Dann seid Ihr heute bei mir genau an der richtigen Stelle! Denn um meiner Position als Verlagsbloggerin gerecht zu werden stelle ich Euch heute wieder einmal einen Titel von dotbooks vor. Naja und da ich auf meinem Smartphone irgendwie besonders gerne Krimis lese, vielleicht weil man so herrlich nach der Busfahrt über die Fälle grübeln kann, präsentiere ich Euch heute Wenn Bücher töten von Kathrin Sand.

 
Bei Wenn Bücher töten handelt es sich um einen brandaktuellen Kriminalroman und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn diesem Schreiben: „Dies ist die letzte Warnung. Wenn Sie das Buch über den Koran trotzdem veröffentlichen, wird das Konsequenzen haben.“ folgt kurz darauf ein Brandanschlag auf die Verlagsbuchhandlung Orientalia, der nur knapp glimpflich ausgeht. Doch weil der Besitzer der Buchhandlung sich immer noch nicht einschüchtern lässt beginnt eine schreckliche Mordserie im Umfeld der Orientalia-Angestellten. Zunächst sieht niemand außer Kommissarin Sarah Stern und ihr Kollege Hakan Mutlu einen Zusammenhang zwischen den Ereignissen und bei dem Versuch dieser Vermutung nachzugehen stoßen sie immer wieder auf Widerstand aus den eigenen Reihen…

Für alle Berliner und Kenner der Gegend ist Wenn Bücher töten sicherlich ein ganz besonders gelungener und spannender Roman, können sie doch reale Orte mit den Ereignissen in Verbindung bringen. Doch auch für Ortsfremde, wie mich, ist es ein spannender Krimi mit einem brisanten Thema. Vielleicht kein Topp-Bestseller aber ein klug durchdachter Krimi für Zwischendurch.

Viel Spaß beim rätseln wer der Täter ist, Eure Buchwärterin!

Kommentieren0
0
Teilen
elisabethjulianefriedericas avatar

Rezension zu "Wenn Bücher töten" von Kathrin Sand

Wenn Bücher töten – Brandanschlag auf die Buchhandlung Orientalia
elisabethjulianefriedericavor 6 Jahren


In ihren Debut als Krimiautorin hat Kathrin Sand mit dem Brandanschlag auf die Verlagsbuchhandlung Orientalia ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen. Die Besitzer der Buchhandlung Jamil Said und Uwe Retzlaff geben gerade eine umstrittene Koranstudie heraus, als die Polizeikommissarin Sarah Stern Drohbriefe bei ihrem Nachbarn Jamil entdeckt.Wenig später gibt es dann einen Brandanschlag auf „Orientalia“ und Sarah und ihr Kollege Hakan Mutlu ermitteln. Ein Terroranschlag kann nicht ausgeschlossen werden. Sarah und Hakan sowie der konkurrierende Staatsschutz können nicht verhindern, dass es in der Folge auch Todesopfer zu beklagen gibt....

Dieser Krimi hat mich sehr gefesselt, faszinierend das Thema und das sehr sympathische Ermittlerduo, das sehr menschlich mit Ecken und Kanten dargestellt wird. Die Handlung steigert sich kontinuierlich, manche Schlussfolgerungen wurden mir erst am Ende klar, der Schluss war für mich überhaupt nicht vorhersehbar, manches musste ich im Nachhinein auch nochmal nachlesen. Aber die Handlung ist logisch aufgebaut und ich kann diesen anspruchsvollen Krimi sehr empfehlen. Vielleicht gibt es ja bald einen Folgeband, dieses Ermittlerduo hätte es verdient .

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
K

Kathrin Sand



Es werden 25 Krimitestleser gesucht!



Alle Krimifans, die sich gerne in weniger bekannte Milieus entführen lassen, lade ich herzlich ein, sich an meiner Leserunde zu „Wenn Bücher töten“ zu beteiligen. Wer Interesse hat, kann sich für eines von 25 Freiexemplaren bewerben, die der Verlag dotbooks zur Verfügung stellt.



„Wenn Bücher töten“ ist mein erster Kriminalroman und spielt im Berliner Orientalisten-Milieu. Hier ist vieles nicht so, wie es scheint, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne, und selbst unter den Ermittlern spielt nicht jeder mit offenen Karten ...



Näheres zum Inhalt:


„Dies ist die letzte Warnung. Wenn Sie das Buch über den Koran trotzdem veröffentlichen, wird das Konsequenzen haben.“

In Berlin wird ein Brandanschlag auf die Verlagsbuchhandlung ORIENTALIA verübt, die eine brisante Koranstudie veröffentlicht hat. Ein Mord im näheren Umfeld von ORIENTALIA ruft die Mordkommission auf den Plan. Hauptkommissarin Sarah Stern und ihr schwäbischtürkischer Kollege Hakan Mutlu vermuten einen Zusammenhang. Doch sie stoßen bei ihren Ermittlungen auf Widerstand aus den eigenen Reihen. Wie viel Zeit bleibt den beiden, um weiteres Blutvergießen zu verhindern?

 

Für die Leserunde stellt dotbooks 25 Leseexemplare im ePUB-Format zur Verfügung. Interessenten beantworten bitte bis zum 25. Januar die Einstiegsfrage der Autorin: Hast Du schon einmal feststellen müssen, dass Dir eine Person, die Du zu kennen glaubtest, in Wirklichkeit völlig fremd ist?



Ich bin gespannt auf die Leserunde!

Viel Spaß und hoffentlich bis bald!
elisabethjulianefriedericas avatar
Letzter Beitrag von  elisabethjulianefriedericavor 6 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks