Kathrin Schärer So war das! Nein, so! Nein, so!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So war das! Nein, so! Nein, so!“ von Kathrin Schärer

Wenn drei sich streiten, gibt es meist drei Ansichten, wer angefangen hat.
So war das! Nein, so! Nein, so! Das gehört zum Streit, und manchmal gehört Streiten einfach dazu. Wichtig ist die Lösung, wie Dachs, Fuchs und Bär wieder zusammenfinden.
Eine Geschichte über das Streiten, ein Plädoyer für das Zuhören und ein Lob des Spielens.

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

Der Weihnachtosaurus

Absolut toll ❤

Mimi1206

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "So war das! Nein, so! Nein, so!" von Kathrin Schärer

    So war das! Nein, so! Nein, so!

    WinfriedStanzick

    17. June 2011 um 08:08

    Die Situation ist bekannt. Drei Freunde, die sich schon lange kennen, haben wieder einmal miteinander gespielt. Der Bär, der Fuchs und der Dachs haben das schon oft gemacht, und sie sind auch immer mal wieder in Streit geraten. Aber heute ist es ganz besonders heftig. „Ich habe mit meinem Freund Bär einen riesig hohen Steinturm gebaut“, sagt der Dachs anklagend. „Dann ist der Fuchs gekommen und hat den Turm kaputt gemacht.“ Der Fuchs widerspricht. Er habe nämlich ( schlau wie er ist) , sofort erkannt, dass der Turm schief werden würde und wollte ihnen als guter Turmbauer zeigen, wie das geht, und dabei sei halt der Turm zusammengekracht. Der Dachs habe ihm daraufhin in die Ohren geschrien und der Bär ihn gehauen. Natürlich- man ahnt es schon- hat der Bär noch eine weitere Version, die er vorträgt, ohne dass damit der Streit geschlichtet würde. Ganz im Gegenteil. Eine wüste Prügelei hebt an, die das Eichhörnchen, das die ganze Zeit auf einem Baum saß, und das Geschehen von Anfang an beobachtet hatte, beendet, indem es laut ruft: „Aufhören!“ Doch auch die Version des Eichhörnchens findet vor den drei Streithähnen keine Gnade und sie wollen gerade schon wieder beginnen, sich gegenseitig anzuschreien, als das Eichhörnchen etwas ganz Kluges sagt: „Wenn ihr euch nicht zuhört, könnt ihr einander nicht verstehen.“ Und es sammelt die Steine des zusammengebrochenen Turms auf, Objekt der ganzen Auseinandersetzung und beginnt mit ihnen einen Staudamm im Wasser zu bauen. Da sind die drei anderen aber gleich schnell mit dabei. Sie vergessen ihren Streit und helfen mit beim neuen Projekt. Wahrscheinlich bis zu ihrem nächsten Streit. Ob sie sich dann besser zuhören werden? Ein schönes Bilderbuch über das Streiten, das halt manchmal einfach dazugehört, ein Plädoyer für das Zuhören als wichtigstem Element menschlicher Kommunikation und ein Lob des gemeinsamen Spielens.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks