Kathrin Schachtschabel Nichts von ihm bleibt - Eine love story

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nichts von ihm bleibt - Eine love story“ von Kathrin Schachtschabel

Ich kann es bis heute nicht begreifen. Meine Ehe war nicht unglücklich, ich hatte keinen Grund, meinen Mann zu betrügen. Das klingt absurd. Aber wünschen sich andere Frauen keine Abenteuer? An nichts denken, nur den Augenblick genießen? Ich konnte in dieser Situation nichts tun, als das tiefe Gefühl in mir aufzunehmen und zu verschlingen. Ich habe die Zeit mit ihm so genossen, dass ich an meine Welt, die da draußen existierte, keinen Gedanken verschwendete. Ich wollte nicht zu meiner Familie zurück. Nicht jetzt. Alexandra Ridl, Ehefrau, Mutter von zwei jugendlichen Kindern, lässt sich auf eine spontane Affäre mit dem Südamerikaner Daniel ein. Was am ersten Tag leidenschaftlich beginnt, endet am nächsten Tag in einer Auseinandersetzung, bei der Daniel leblos im Hotel zurückbleibt.

Stöbern in Erotische Literatur

Trinity - Brennendes Verlangen

Dieses Buch ist eins der schönsten aus der Reihe 😍

Kathrinkai

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Gefiel mir besser als der erste Teil

momomaus3

Bourbon Sins

Wunderbare Fortsetzung, eine Reihe, die sich lohnt!

YvetteH

Love is War - Sehnsucht

Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges bereithält!

AnnaSalvatore

One Night - Die Bedingung

Hat mich nicht überzeugt. Vieles übertrieben und zu dick aufgetragen. Die Figuren sind naiv und oberflächlich. Das Ende war gut. Mehr nicht

MCM

Royal Desire

Minimal besser als der erste Teil, trotzdem stinklangweilig. Die Reihe ist für mich beendet.

DrunkenCherry

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Nichts von ihm bleibt - Eine love story" von Kathrin Schachtschabel

    Nichts von ihm bleibt - Eine love story
    KathrinSch

    KathrinSch

    Ich lade euch herzlich zu einer Leserunde ein. Vorstellen möchte ich euch meine erotische Erzählung "Nichts von ihm bleibt - Eine love story" und verlose dazu 20 E-Books für lesebegeisterte LovelybookerInnen. "Ich kann es bis heute nicht begreifen. Meine Ehe war nicht unglücklich, ich hatte keinen Grund, meinen Mann zu betrügen. Das klingt absurd. Aber wünschen sich andere Frauen keine Abenteuer? An nichts denken, nur den Augenblick genießen? Ich konnte in dieser Situation nichts tun, als das tiefe Gefühl in mir aufzunehmen und zu verschlingen. Ich habe die Zeit mit ihm so genossen, dass ich an meine reale Welt, die da draußen existierte, keinen Gedanken verschwendete. Ich wollte nicht zu meiner Familie zurück. Nicht jetzt. Vielleicht ahnte ich, dass es nicht viele solcher Gelegenheiten in meinem Leben geben würde. Zu Hause schämte ich mich für meine stillen Gedanken, für die Lust, die meinen Körper durchströmte, für die Leidenschaft, die nicht meinem Mann galt. Ich frage mich, wie ich so naiv sein konnte, wieder zu ihm zu gehen, doch diese Fragen nützen nichts mehr. Es ist vorbei, die Entscheidungen für mein Unglück längst getroffen. Ich war verliebt, das ist die einzige Erklärung, die ich heute geben kann. Und nicht immer verhält man sich in solchen Situationen angemessen. Irgendwann bekam ich Angst vor seiner gottverdammten Zärtlichkeit, Angst davor, dass ich ihn niemals vergessen würde. Ich hatte nicht vor, ihn ernsthaft zu verletzen. Vielmehr war es ein Zeichen meiner Hilflosigkeit, meiner Wut. Er sollte merken, was er mir da antat. Später hab ich mir vorgenommen, nicht mehr an das zu denken, was geschehen war. In den Zeitungen gab es keine Nachrichten über ein Verbrechen. Na bitte. Er lebte noch. War sicher längst abgereist. Davon wollte ich so lange ausgehen, bis ich etwas anderes erfuhr. Und doch hätte ich es Frank eher sagen sollen. Ich hätte es nicht immer weiter aufschieben dürfen, mit meinem Mann zu reden. Es musste so kommen. Auch wenn ich die Schuld bei mir gesucht habe, es gibt etwas, was ich nie verzeihen kann. Er hätte aufhören müssen, als ich ihn angefleht habe. Und meine Freundin. Warum hat sie sich eingemischt und alles kaputtgemacht? Warum musste sie es ihm sagen? Warum hat sie zugelassen, dass ich so verletzt wurde? Aus Loyalität? Ich habe mich freigesprochen. Ich weise alle Schuld von mir. Alle, bis auf eine: Ich habe meinen Mann betrogen. Zu einem Zeitpunkt, wo meine Ehe fast zwanzig Jahre Bestand hatte, habe ich meinen Mann betrogen. Ich habe mich auf ein Liebesspiel eingelassen. Ein Spiel auf Leben und Tod.Genau so werde ich es dem Strafrichter vortragen. Genau so ist es gewesen. Und ich hoffe, sie werden mir glauben, dass ich tief im Inneren nur aus Liebe gehandelt habe." Bewerben kann sich jeder, der sich in den nächsten sechs Wochen aktiv an dieser Leserunde beteiligen kann und möchte. Wer sich nicht sicher ist, ob das Buch seinen Vorstellungen entspricht (es hat nur knapp über 100 Seiten), der kann hier gern in die Leseprobe hineinschauen: http://www.amazon.de/Nichts-von-ihm-bleibt-story-ebook/dp/B00CCVG4S2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409750000&sr=8-1&keywords=nichts+von+ihm+bleibt Eure Kommentare und Rezensionen bei LovelyBooks, auf euren Blogs, einem offiziellen Buchportal oder einer Verkaufsplattform erwarte ich mit Spannung. Eure Kathrin Schachtschabel Achtung! Die love story ist ausschließlich als E-Book erschienen. Die Gewinner erhalten ein epub-Format, auf Wunsch aber auch mobi.

    Mehr
    • 9
  • gefühlsecht

    Nichts von ihm bleibt - Eine love story
    Siko71

    Siko71

    08. November 2014 um 09:26

    Ich durfte wieder an einer Leserunde von Kathrin Schachtschabel teilnehmen. Vielen Dank.
    Das Buch ist zwar dieses Mal kurz, aber es kommt alles an Gefühlen rüber, was es gibt.
    Super, mehr muß ich dazu nicht sagen, außer lest selber und bildet Eure eigne Meinung.
    Mir ist es 5 Sterne wert.