Kathrin Scheck

Autorenbild von Kathrin Scheck (©Kathrin Scheck)

Lebenslauf

Kathrin Scheck wurde 1974 in Garmisch-Partenkirchen geboren, studierte im Anschluss an eine Lehre zur Immobilienkauffrau Betriebswirtschaft. Nach dem Studium zog es sie zurück nach Garmisch-Partenkirchen, wo sie mit ihrem Mann und den beiden Töchtern lebt. Zusammen mit ihrer Schulfreundin Christiane Omasreiter hat sie ihren Traum verwirklicht und vor ein paar Jahren begonnen, einen Kriminalroman zu schreiben. Es entstand das Buch "Die Bildermacherin".

Alle Bücher von Kathrin Scheck

Neue Rezensionen zu Kathrin Scheck

Cover des Buches Die Bildermacherin und der goldene Ring (ISBN: 9788868396596)
Sigrid1s avatar

Rezension zu "Die Bildermacherin und der goldene Ring" von Christiane Omasreiter

Sport und Mord
Sigrid1vor 7 Monaten

Bei dieser unterhaltsamen und spannenden Serie um die Fotografin Amalia Eng gefällt mir als erstes immer sofort der tolle Titel. Denn das Wort "Bildermacherin" finde ich sehr gut. Erst stutzt man und dann kommt die Erkenntnis, dass es sich um eine Fotografin handelt. Obwohl man auch das Malen darunter verstehen könnte, aber wir erfahren ja im Buch, dass so schon ihre Großmutter Zille so genannt wurde. Denn sie hat den Beruf schon zu einer Zeit ausgeübt, als das für Frauen noch nicht üblich war. Wir erfahren etwas mehr über ihre Geschichte und das hat mir auch gut gefallen. So bekommt man einen besseren Bezug zu der Protagonistin und ihrer Familiengeschichte. Und gerade solche Informationen über Personen finde ich hier auch sehr interessant und auch wichtig. Denn es spielt sich ja alles in einer Umgebung ab, wo die Menschen teilweise schon lange leben und ihre unterschiedlichen Lebensgeschichten spielen auch immer wieder mal eine Rolle. Man kennt sich schon lange und das merkt man hier natürlich gut. Amalia ist ja auch sozusagen zu ihren Wurzeln zurückgekehrt. Mir haben die Beschreibungen der Leute und ihren Eigenschaften sehr gut gefallen. Man kann sich die Personen gut vorstellen und macht sich so seine eigenen Gedanken darüber. Gerade nach dem Mord an dem Sportler kommen die Gegenseitigen Verhältnisse zwischen den Menschen zum Tragen. Mir hat die private Ermittlung von Amalia gut gefallen, sie will der Sache auf den Grund gehen und lässt sich nicht abhalten. Auch wenn es gefährlich werden kann. Aber ein Höhepunkt war für mich immer der geschichtliche Rückblick auf die Tiroler Geschichte. Und hier natürlich das Schicksal der jungen Frau und ihrer Familie. Das Thema Tiroler Volksaufstand war mir jetzt nicht so geläufig, daher fand ich es sehr interessant und habe einiges dazugelernt. Und es hat mich neugierieg gemacht, so das ich mich jetzt noch etwas mit dem Thema beschäftigt habe. So kommt man über einen sehr unterhaltsamen Regionalkrimi sogar noch zu geschichtlichem Wissen. Und die menschlichen Tragödien werden auch sehr authentisch rübergebracht. Das Buch an sich lies sich sehr gut und flüssig lesen. Die Charaktere sind ser abwechslungsreich und Langweile kam nie auf. Ich konnte mir auch die Menschen und Umgebung sehr gut durch die detailreichen und bildhaften Beschreibungen vorstellen. Es war ein kleiner Ausflug nach Tirol und man hat mal einen anderen Blick darauf bekommen. Es hat Spaß gemacht und ich kann diese Buch mit einem guten Gewissen weiterempfehlen. Ich freue mich jedenfalls auch auf weitere Abenteuer mit Amalia und Co.

Cover des Buches Die Bildermacherin und der goldene Ring (ISBN: 9788868396596)
gerlischs avatar

Rezension zu "Die Bildermacherin und der goldene Ring" von Christiane Omasreiter

Alpenkrimi
gerlischvor 7 Monaten

Während eines Laufs in den Pfunderer Bergen wird die Fotografin Amalia Engl Zeugin eines tödlichen Zusammenbruchs des Sportlers Valentin Nothdurfter. Durch ihre Ermittlungen bringt sich Amalia schnell in Gefahr, doch wird sie herausfinden was es mit dem Tod des Sportlers auf sich hat?

Die Handlung spielt auf zwei Zeitebenen, wobei mir lange verborgen blieb, was die gegenwärtigen Ereignisse mit dem Tiroler Volksaufstand von 1809 zu tun haben. 

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber der Handlung fehlte mir die Tiefe und so konnte mich das Ganze leider nicht fesseln. Schade, denn ein bisschen mehr Spannung hätte der Story sicherlich gutgetan.

Da es sich hier um einen Alpen-Krimi handelt, darf natürlich auch der Dialekt nicht fehlen. Zum besseren Verständnis befindet sich hinten im Buch ein Glossar. 

Die Kapitel mit den Rückblenden in die Vergangenheit waren sehr interessant und informativ, ich mag es immer sehr gern historische Fakten zu erfahren. Positiv finde ich die schönen Landschaftsbeschreibungen der Region, sie schaffen eine malerische Kulisse vor einem eher unspektakulären Krimifall.

Cover des Buches Die Bildermacherin und der goldene Ring (ISBN: 9788868396596)
P

Rezension zu "Die Bildermacherin und der goldene Ring" von Christiane Omasreiter

Die Bilcdermacherin
Pixibuchvor 7 Monaten

Ein weiteres Buch der beiden Autorinnen über die Bildermacherin. Eine Fotografin, die nach dem Tod ihrer Großmutter von Berlin zurück nach Südtirol kommt und das Fotostudio ihrer Großmutter übernimmt. Amalia will die Siegerehrung eines Berglaufs in den Pfunderer Bergen fotografieren. Sie macht ein paar wirklich gute Fotos des Siegers Valentin Nothdurfter beim Zieleinlauf. Als er dann durstig einen Smoothie austrinkt, bricht er tot zusammen: Vergiftet. Nun erwacht Amalias Detektivsinn. Zusammen mit ihrer Nachbarin Nanne beginnt sie zu ermitteln. Es gibt so einige Verdächtige. War es der ewige Zweite, dessen, größter Konkurrent Valetin war. Aber auch so einige seiner Frauengeschichten geben zu denken. Und dann kommt auch noch auf, dass er etwas beoabachtet hat. Zu dieser wirklich interessanten Geschichte kommt dann noch ein zweiter Handlungsstrang der weit zurückgeht in das Jahr um 1809 in die Freiheitskriege um Andreas Hofer  und wir sind wirklich erstaunt, wie sich diese beiden Handlungsstränge ineinander fügen. Wie wir von den Autorinnen gewohnt sind, ist das Buch total spannend und Amalia kommt immer wieder in sehr gefährliche Situationen. Immer wieder werden uns Südtiroler kulinarische Spezialitäten kredenzt und das Buch ist gespickt mit Südtiroler Ausdrücken, die uns aber am Ende des Glossars erklärt werden. Ein Krimi, der uns außer hochkarätiger Spannung auch ein gutes Heimatgefühl präsentiert. Das Cover zeigt wie  üblich eine Berglandschaft mit einer kleinen Kapelle. Ein Krimi, der unbedingt weiterzuempfehlen ist.

Gespräche aus der Community

Amalia ermittelt zum 4. Mal und der Verlag stellt uns 20 Rezensionsexemplare unseres neuen Alpenkrimis zur Verfügung, der in Kürze erscheint.

Wir sind auf eure Meinung gespannt.

Christiane und Kathrin

147 BeiträgeVerlosung beendet
AlineCharlys avatar
Letzter Beitrag von  AlineCharlyvor 8 Monaten

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte und sorry, dass es so lange gedauert hat.
Hier jetzt aber der Link zu meiner Rezension auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christiane-Omasreiter/Die-Bildermacherin-und-der-goldene-Ring-6656578024-w/rezension/9749117941/

Die gleiche Rezension habe ich auch auf Thalia, wasliestdu, Lesejury, Hugendubel, Bücher.de, Goodreads & Amazon veröffentlicht. Allerdings fehlt hier noch die Freischaltung.

Wir verlosen 20 Rezensionsexemplare dieses neuen Alpenkrimis aus Südtirol. Die beiden Autorinnen Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck werden euch bei der Lektüre begleiten.

Zum Inhalt sei nur soviel verraten:

„Wie? Die Oma wurde erschossen?“ Amalia fällt aus allen Wolken, als sie auf der Beerdigung erfährt, dass ihre Großmutter keines natürlichen Todes gestorben ist. Was zuerst wie ein schrecklicher Jagdunfall aussieht, stellt sich als kaltblütiger Mord heraus. Was haben die Pfundrer Jäger und ein talbekannter Wilderer zu verbergen? Auf der Suche nach dem Motiv dringt die junge Fotografin auch immer tiefer in die bewegte Vergangenheit ihrer Großmutter ein und erfährt Unerwartetes aus deren Jugend während der Südtiroler Bombenjahre.

Wir sind gespannt auf eure Rezensionen und wünschen viel Glück!

Das Team vom

Athesia-Tappeiner Verlag in Bozen

302 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Monaten

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich hatte sehr viele gemütliche Lesestunden und habe diese Stunden genossen. 🖤

Anbei meine mehr als positive Rezension, die selbstverständlich auch auf Amazon und Weltbild gepostet wird. 🖤

https://www.lovelybooks.de/autor/Christiane-Omasreiter/Die-Bildermacherin-1554123591-w/rezension/9464408427/

Zusätzliche Informationen

Kathrin Scheck im Netz:

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks