Kathrin Spoerr , Britta Stuff Nach Feierabend

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(2)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nach Feierabend“ von Kathrin Spoerr

Margot Stablo arbeitet im Garten. Sie jätet Unkraut. Warum gibt es dieses verdammte Unkraut?, fragt sie sich und Gott, den einzigen Gesprächspartner, der ihr nach Feierabend geblieben ist. Ida Scheurer und Marie Schlegl tauschen Ausstiegsfantasien aus, heute ist es eine Schweinezucht, bei der man das Aufwachsen der Tiere per Webcam verfolgen kann. Und Frank Staub erzählt eine Anekdote über einen Aquarienfisch, damit er den Moment noch ein wenig hinauszögern kann, in dem er das Zimmer seines sterbenden Sohnes betreten muss. Nach Feierabend begleitet die unterschiedlichsten Menschen auf dem Weg aus ihrem Büro in ihr jeweiliges Leben. Sie alle arbeiten in derselben Firma, haben aber keine Ahnung, wer die Kollegen wirklich sind. Ein Roman über Geheimnisse und Abgründe, über den Unterschied zwischen Arbeits-Ich und Nach-Arbeits-Ich und über die existenziellen Fragen, die sich in dem kleinen Raum dazwischen immer wieder auftun.

Interessant. ..an manchen Stellen hätte man gern gewusst wie es weitergeht. ...

— Applebee
Applebee

Toller Roman! Kurze Episoden, in denen die jeweiligen Personen aber sehr lebendig werden.

— sofie
sofie

Kurze Kapitel über ganz verschiedene Menschen, die doch eins eint: Sie arbeiten im selben Unternehmen.

— leselea
leselea

Episodenroman - der mich leider nicht gefesselt hat

— vielleser18
vielleser18

man sieht sich jeden Tag, aber was wirklich in den Kollegen vorgeht weiß man selten. Toller Episodenroman.

— Gwendolina
Gwendolina

Eine ganze Firma voller Mitarbeiter die sich kaum – wenn überhaupt – kennen. Jeder mit seinen eigenen Macken und Abgründen.

— Icelegs
Icelegs

Ein sehr sehr schönes Buch!

— Buecherei-Josefine
Buecherei-Josefine

Ein Blick hinter die Kulissen einer Firma, Einblicke in die Seele der Mitarbeiter, ein Eindruck in die Vielfalt der menschlichen Psyche-toll

— Buchraettin
Buchraettin

Kurze Geschichten über unsere Mitmenschen - leicht, kurz und skurril und doch der Wahrheit manchmal so nahe.

— anja_bauer
anja_bauer

Kurzweilig, geistreich, wunderbar!

— freiegedanken
freiegedanken

Stöbern in Romane

Die Hauptstadt

Ein Roman über Brüssel und die EU - so bunt und vielfältig wie die Institution selbst.

hundertwasser

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

Underground Railroad

Eine fesselnde Geschichte, welche die Railroad leider nur fiktiv beschreibt. Wer historischen Background erwartet, ist vielleicht enttäuscht

jewi

Sonntags in Trondheim

Ein ungewöhnliches Buch, der Schreibstil, die Familie, einfach alles ist seltsam, interessant, faszienierend und einfach ungewöhnlich.

Lesezeichenfee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Über die Menschen, denen wir jeden Tag gegenübersitzen: den Kollegen

    Nach Feierabend
    leselea

    leselea

    07. September 2015 um 20:55

    In Nach Feierabend stellen die Autorinnen Kathrin Spoerr und Britta Stuff ein interessantes und so mir noch nicht untergekommenes Erzählszenario in den Mittelpunkt: der von allen Arbeitnehmern so geliebte und lang ersehnte Feierabend. Was tun die Menschen, wenn sie die Firma, das Unternehmen, ihr Büro verlassen? Woran denken sie? Mit wem verbringen sie ihre freie Zeit? Was sind ihre Sehnsüchte, geheimen Leidenschaften oder verrückten Hobbies, denen sie Ende des Arbeitstages einnehmen? Diesen Fragen gehen die Autorinnen in ihrem circa 170 Seiten schmalen Büchlein nach. Jedes Kapitel stellt einen anderen Angestellten in den Mittelpunkt – von der Pförtnerin bis zur Leiterin des Personalbüros, vom Archivleiter bis zum Leiter der Marketingabteilung. Erzählt wird unter anderem von Traum nach einem Bestseller, von einem Besuch im Puff, von der Angst vorm Tod des eigenen Sohnes, von der Einsamkeit der Alleinerziehenden. Die Geschichten sind wie bunte Puzzleteile, wie Mosaikstücke, die ein – wenn auch grobes und bruchstückhaftes – Bild der Firma, ihrer wirtschaftlichen Situation und ihren Angestellten bilden. Die Geschichten berühren sich leicht und stehen doch für sich. Die einzelnen Kapitel weisen eine klare, prägnante Sprache auf und lassen sich leicht leben. Besonders spannend und reizvoll war für mich zudem der ständige Wechsel der Figurenperspektive, mit dem auch häufig ein Wechsel der Erzählweise einhergeht: Es finden sich Ich- Erzähler und Er-Erzähler, innere Monologe und erlebte Reden; manche Kapitel bestehen aus Traumsequenzen, Nachrichtenverläufen, persönlichen Notizen. Der Roman ist somit auch ein Sammelsurium verschiedenster Erzählweisen und zeigt so die Möglichkeiten auf, wie Geschichten erzählt werden können. Durch alle Kapitel zieht sich ein melancholischer, fast trauriger Ton: Alle Personen scheinen auf irgendeine Weise einsame zu sein bzw. etwas in ihrem Leben zu vermissen. Liest man das Buch wie ich fast in einem Stück kann dies bisweilen aufs Gemüt drücken: Öfters musste ich innehalten und mich fragen, ob es nur unglückliche Menschen in Deutschlands Unternehmen gibt. Nach Feierabend ist für mich ein interessant komponierter Roman. Eine Sammlung von leicht miteinander verbundenen Kurzgeschichten, die mir sehr gut gefallen hat – und das, obwohl ich überhaupt kein Fan von Kurzgeschichten bin!

    Mehr
  • Nach Feierabend ein anderer?

    Nach Feierabend
    sofie

    sofie

    31. August 2015 um 11:45

    Andere Menschen nach Feierabend   „Drei Stunden vor seinem eigentlichen Feierabend, um drei Uhr nachmittags, der Faltenrock hat ihm soeben Kaffee gebracht, verschlechterte sich Andy Handkes Stimmung. Jetzt schließt sich die Tür hinter der Lenkewitz, und Andy schaut ihr nach wie früher seiner Mutter, wenn sie ihn als Kind mit Halsweh und Tee im Bett allein gelassen hat, um arbeiten zu gehen.“ S. 65 Was tun die Kollegen eigentlich nach Feierabend? Sie sind dann noch genauso langweilig, nervig oder rechthaberisch? Oder sind sie ganz anders? Welche Leichen haben sie im Keller? Diesen Fragen gehen die Autorinnen Spoerr und Stuff in „Nach Feierabend“ nach. Mir hat dieser episodenhafte Roman sehr gut gefallen. Jedes Kapitel beginnt mit dem Namen und der Position in der Firma der jeweiligen Person. Die kurzen Geschichten sind dann aber sehr unterschiedlich und werden nur durch die Firmenzugehörigkeit miteinander verbunden. Einige sind witzig, eine tragisch und traurig, aber immer sind sie toll geschrieben. Auf nur wenigen Seiten werden die Personen charakterisiert und sehr plastisch. Wenn ich etwas zu bemängeln hätte, dann nur, dass mir das Buch ein wenig zu kurz war. Ich bin also rundum begeistert und gebe folgerichtig 5 von 5 Sternen. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Episodenroman

    Nach Feierabend
    vielleser18

    vielleser18

    22. August 2015 um 07:50

    Eine Firma mit vielen Angestellten. Sie gehen zur Arbeit, doch was ist danach ? In diesem Buch schildern die Autorinen in verschiedenen Episoden wie es nach Feierabend aussieht. Alle haben so ihre Probleme,  mit sich, mit ihrer Familie. Sie sind entweder fixiert auf die Wäsche, das Unkraut im Garten, sie müssen auf den Elternabend oder gehen fremd. Die Episoden schildert nicht die "Normalos". Nur die Arbeit verbindet sie, nach Feierabend geht jeder seine eigenen kuriosen Wege. Der Schreibstil wechselt von Episode zu Episode, ist genauso vielschichtig wie die Menschen,  die hier beschrieben werden. Das hat mir gefallen. Mal ist die Perspektive aus der Sicht des Protagonisten, mal distanziert in der dritten Person. Gefallen haben mir auch die vielen Ideen, was die MItarbeiter alles nach Feierabend so zu Hause machen könnten. Dennoch fand ich die Mischung zu skurril, zu schräg. Irgendwie wurde alles beleuchtet und durchleuchtet, genau untersucht, es gab für mich als Leser aber keinen Funken, der überspringen konnte, vielleicht, weil es immer wieder neue Protagonisten gab und man mit keinem warm werden konnte, weil einem keiner symphatisch war. Am Ende, in der letzten Episode, gibt es noch eine kleine Überraschung, die ich nicht erwartet hatte, die aber auch genauso überzogen gezeichnet war, wie (vielleicht) der Rest. Obwohl es wahrscheinlich genau solche Menschen, die hier beschrieben werden, in unserer Gesellschaft genauso gibt. Nur vielleicht (oder hoffentlich) nicht alle in einer Firma, so groß sie auch sein mag. Von mir 3 Sterne für einen Episodenroman, der mich nur durch die abwechslungsreichen Schreibstile überzeugen konnte, mich aber leider nicht gefesselt hat.

    Mehr
  • skurril & wahnsinnig faszinierend

    Nach Feierabend
    Icelegs

    Icelegs

    25. June 2015 um 19:44

    Eine ganze Firma voller Mitarbeiter die sich kaum – wenn überhaupt – kennen. Jeder mit seinen eigenen Macken und Abgründen. In kurzen Geschichten geben die Autorinnen die Zeit „nach Feierabend“ wieder. Da gibt es ganz verschiedene Gestalten, das Foto des Großvaters zu betrachten ist da noch der harmloseste Zeitvertreib. Hier geht es um Menschen die ihren Kollegen den Tod wünschen, von gestohlenem Geld einkaufen oder auch ihre Waschmaschine beruhigend finden. Jeder Mensch hat so seine persönliche Macke die kurz gezeigt wird – ganz ohne einen tieferen Blick in ihr Leben und dessen Umstände zu werfen. Das Nachdenken über diese bleibt dem Leser überlassen. Zuerst wusste ich nicht so ganz wo das Buch mit mir hin will, aber dann begann ich die Geschichten miteinander zu vergleichen und über die Menschen nachzudenken. Manche konnten mir nicht wirklich etwas sagen, andere dafür sehr viel, ich denke, dass für jeden etwas dabei. Sehr gut gefallen hat mir außerdem, dass alle Geschichten wirklich kurz waren und ich sie schön zwischendurch lesen konnte. So klingen sie natürlich auch mehr nach :) Für mich zwar an der Grenze was mir an Skurrilem gefällt, aber auf jeden Fall empfehlenswert!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Nach Feierabend" von Kathrin Spoerr & Britta Stuff

    Nach Feierabend
    TinaLiest

    TinaLiest

    Lakonisch, einfallsreich, witzig – ein Roman darüber, wer wir sind Die Autorinnen Kathrin Spoerr und Britta Stuff haben sich in ihrem Roman "Nach Feierabend" mit dem beschäftigt, worüber man sich oftmals nur wenig Gedanken macht: was die Kollegen eigentlich so treiben, wenn man dem gemeinsamen Arbeitsplatz den Rücken kehrt. Es ist ein Buch über Geheimnisse und Abgründe entstanden, über den Unterschied zwischen Arbeits-Ich und Nach-Arbeits-Ich und über die existenziellen Fragen, die sich in dem Spannungsfeld dazwischen immer wieder auftun. Mehr zum Buch: Volker hat Mordgedanken. Sehr konkrete Mordgedanken. Margot arbeitet im Garten. Sie jätet Unkraut. Warum gibt es dieses verdammte Unkraut?, fragt sie sich – und Gott, den einzigen Gesprächspartner, der ihr nach Feierabend geblieben ist. Ida und Marie tauschen Ausstiegsfantasien aus, heute wollen sie eine Schweinezucht gründen, bei der man das Aufwachsen der Tiere per Webcam verfolgen kann. Und Frank erzählt eine Anekdote über einen Aquarienfisch, damit er den Moment noch ein wenig hinauszögern kann, in dem er das Zimmer seines kranken Sohnes betreten muss. ›Nach Feierabend‹ begleitet die unterschiedlichsten Menschen auf dem Weg aus ihrem Büro in ihr Leben. Sie alle arbeiten in derselben Firma, haben aber keine Ahnung, wer die Kollegen wirklich sind. Hier könnt ihr in "Nach Feierabend" reinlesen! Bist du neugierig geworden auf dieses Buch, das sowohl zum Lachen als auch zum Nachdenken anregt und möchtest mehr über die Schicksale der Arbeitskollegen erfahren? Wir verlosen gemeinsam mit den Dumont Buchverlagen 10 Exemplare von "Nach Feierabend" von Kathrin Spoerr und Britta Stuff! Alles, was ihr dafür tun müsst, ist folgendes: Schreibt gemeinsam die Geschichte meines Feierabends! Jeder, der gerne an der Verlosung teilnehmen möchte, schreibt die Fortsetzungsgeschichte mit jeweils einem Satz weiter, sodass ich dann im Endeffekt lesen kann, wie ihr euch den Feierabend von mir, Tina vom LovelyBooks-Team, vorstellt und welche Abgründe und Geheimnisse ich verberge. ;) Ich bin gespannt darauf zu erfahren, was ihr mir so alles andichten möchtet und wünsche euch ganz viel Glück für die Verlosung! :)

    Mehr
    • 186
    amazingbookworld

    amazingbookworld

    30. May 2015 um 22:43
  • Skurille Geschichten...

    Nach Feierabend
    kirara

    kirara

    23. May 2015 um 19:49

    ...über skurille Menschen, die etwas gemeinsam haben: sie arbeiten in derselben Firma. Die vielen kurzen Geschichten erzählen den gleichen Feierabend, den jeder Mitarbeiter auf seine Weise verbringt. Schon der Klapptext deutet darauf hin, dass es sich bei den Mitarbeitern nicht um den netten, unauffälligen Standardnachbarn handelt. Ein paar der Geschichten haben mich zum nachdenken gebracht oder mich in irgendeiner Weise berührt. Die meinsten waren für mich einfach nur gaga. Mir hat das Lesen Spaß gemacht, ich denke aber, dass man ein Leser sein muss, der sich auf Skurilles und manchmal Sinnloses einlässt, um das Buch amüsant zu finden und nicht einfach nur den Kopf zu schütteln.

    Mehr
  • "Nach Feierabend" - absolut lesenswert!

    Nach Feierabend
    Buecherei-Josefine

    Buecherei-Josefine

    18. May 2015 um 17:51

    Viele kurze Geschichten über ganz verschiedene Charaktere - und jede Geschichte hat ihren eigenen Stil, sowohl sprachlich, formal und natürlich auch inhaltlich. Eine tolle Idee, die auch noch hervorragend umgesetzt wurde! Kurzweilig beim Lesen und doch äußerst nachhallend, denn jede einzelne Geschichte lädt zum Nachdenken ein. Ich lese Bücher fast nie mehrfach, aber dieses Buch werde ich ganz sicher noch wenigstens einmal aus dem Regal holen. Tolles Buch! Chapeau!

    Mehr
  • Skurrile Geschichten über die Menschen nach Feierabend

    Nach Feierabend
    anja_bauer

    anja_bauer

    03. May 2015 um 09:30

    Nach Feierabend erzählt die Geschichten von Menschen, wie sie nach Feierabend ihre Freizeit verbringen.  Jeder dieser Menschen hat seine eigenen Problem, Sorgen oder auch Freuden. Es sind unterschiedliche Geschichten von unterschiedlichen Menschen. Beim Lesen wird man dann feststellen, dass es Kollegen und Kolleginnen aus ein und  derselben Firma sind. Vielleicht sind diese sich schon begegnet oder arbeiten sogar im selben Raum – aber kennen tun die sich nicht. In diesem Roman werden oft die Hintergründe aufgedeckt, die ein Kollege privat hat. Z. B. ist bei Herr Krachtmann, der außen immer ordentlich und korrekt auftritt und immer sauber gekleidet ist. Daheim lässt er seit Jahren keinen mehr rein, da er ein Messie ist. Und so geht das Buch immer weiter und weiter bis zum Schluss. Und da schließt sich der Kreis wieder, weil die Letze Geschichte in Zusammenhang mit der zweiten steht. Man fängt an zu verstehen und denkt dann nach. Vielleicht auch über die eigenen Kollegen und wie wenig man diese manchmal kennt. Das Cover zeigt ein Bürogebäude. Es scheint am Abend zu sein, denn in einzelnen Büros brennt licht und nur vereinzelt sind Leute in diesen zu sehen. Der Schriftzug "Nach Feierabend" ist stufenweise angeordnet, was ich persönlich sehr interessant finde. Das Cover ist interessant aufgebaut und ich würde es auf jeden Fall in der Buchhandlung in die Hand nehmen.   FAZIT: Ein Buch, das mal hinter die Mauern guckt und den Feierabendhorizont erweitert – zumindest in Bezug Kollegen. Man fängt sich an zu fragen, was man den  weiß über die Kollegen? Und vor allem, was die über einen wissen. Das erste was mir allerdings beim Lesen dieses Buches eingefallen ist, war skurril! Die Geschichten sind kurz und irgendwo skurril. Auf eine Art unwirklich und doch wieder so real. Bei manchen der Kurzstorys denkt man, hä, was wollten uns die Schriftstellerinnen nun eigentlich sagen. Wiederum bei der nächsten – als Beispiel – denkt man, ja, das könnte evtl. auch auf meinen Kollegen(innen) zutreffen. Es ist ein Buch voller unterschiedlicher Charakteren und Eigenschaften. Abwechslungsreich und doch irgendwo schwermütig sind die einzelnen Leben der Protagonisten.

    Mehr
  • Ein Potpourri menschlichen Daseins

    Nach Feierabend
    freiegedanken

    freiegedanken

    02. May 2015 um 10:32

    Die beiden Autorinnen Kathrin Spoerr und Britta Stuff haben ein besonderes Buch geschrieben, einen Roman, der in viele Episoden ein köstliches Ganzes ergibt. Grundlage ihres Romans ist eine Firma mit ihren vielen Mitarbeitern. Spoerr und Stuff begleiten die Angestellten in insgesamt 19 Erzählungen aus den Büroräumen hinaus in ihre private Welt, in ihren „Feierabend“, ein Wort, welches eigentlich nur positive Assoziationen hervor ruft. Aber allen Protagonisten gemein ist eine gewisse Schwermut, bei manchen tun sich Abgründe auf, andere sind verzweifelt oder neurotisch oder einsam. Da ist zum Beispiel Hannelore Lenkewitz, die offenbar tiefe Beruhigung im Betrachten der arbeitenden Waschmaschine findet, deren Gedanken dabei abschweifen zu ihren Mitarbeitern im Büro. Oder Petra Bertram, die überzeugt ist, das richtige Leben zu führen, auch, wenn sie vor Neid über die Rolex am Arm einer anderen Frau schier platzt. Volker Ahmeling grübelt über den perfekten Mordplan an seinem Kollegen nach, während sich Corinna Löwi ihr Leben als Bestseller-Autorin mit allem Drum und Dran vorstellt. Es wird schnell klar, die meisten Angestellten kennen sich nicht untereinander – auch dann nicht, wenn sie einen Raum miteinander teilen – und die, die sich kennen, finden sich nicht sonderlich sympathisch. Mir hat dieses kleine Buch sehr gut gefallen. Nicht nur die Idee einen Episodenroman über Angestellte einer Firma zu schreiben, sondern auch die Umsetzung dessen konnte mich völlig überzeugen. Es wird nie langweilig, jede Geschichte ist sehr geistreich, auch wenn manche nur aus Gedankengänge bestehen. Spoerr und Stuff schaffen es, den Leser mit temporeiche Sprache, Witz und beißender Ironie zu fesseln. Sie spiegeln menschliches Verhalten und Denkweisen perfekt wider und es gelingt obendrein auch, den Leser zu berühren, weil diese kurzweiligen Geschichten einfach aus dem Leben gegriffen sind. Also absolute Leseempfehlung und ich könnte mir auch vorstellen, dass sich dieses Buch als Geschenk gut machen würde.

    Mehr