Kathrin Tordasi

 4,5 Sterne bei 367 Bewertungen
Autorenbild von Kathrin Tordasi (©Lotte Ostermann)

Lebenslauf

Kathrin Tordasi wurde in der Nähe von Stuttgart geboren und wuchs mit den Büchern von Astrid Lindgren, Michael Ende und Kenneth Grahame auf. Seit 2012 lebt sie in Berlin und gibt zu viel Geld in ihren Lieblingsbuchläden aus. Sie schreibt am liebsten in Cafés und verbringt ihre Freizeit entweder am Meer oder auf ihrem grünen Stadtdschungelbalkon.

Neue Bücher

Cover des Buches Birds of Paris – Das magische Pendel (ISBN: 9783737372589)

Birds of Paris – Das magische Pendel

Erscheint am 24.09.2024 als Gebundenes Buch bei Fischer Sauerländer.

Alle Bücher von Kathrin Tordasi

Videos

Neue Rezensionen zu Kathrin Tordasi

Cover des Buches Nightowls (ISBN: 9783596707539)
Mira123s avatar

Rezension zu "Nightowls" von Kathrin Tordasi

Nightowls
Mira123vor 15 Tagen

Dieses Buch lag peinlich lange bei mir daheim rum. Wäre es kein eBook gewesen, wäre es wohl verstaubt. Das hing aber nicht damit zusammen, dass ich keine Lust darauf hatte, ganz im Gegenteil. Schon seit längerer Zeit steht "Nightowls" auch im Bücherregal bei der Arbeit und jeden Tag, wenn ich daran vorbei gelaufen bin, habe ich mich gefreut, das auch bald in die Hand zu nehmen. Und dann ging ich nach Hause und habe irgendwie versucht, an meiner Masterarbeit weiterzuwerkeln und meine Wohnung davon abzuhalten, im Chaos zu versinken. Uuuund wieder blieb dieses Buch einen weiteren Tag ungelesen liegen. In den letzten beiden Wochen habe ich jetzt aber wieder versucht, meine Lese-Routine wieder aufzunehmen: 50 Seiten pro Tag, komme was wolle. Und eines der ersten Bücher, die ich im Zuge von diesem Experiment von ihrem SUB-Dasein erlösen konnte, war dieses hier. Endlich!


Zu Beginn dieses Buches war ich ehrlich ein bisschen verwirrt. Was sind Nachtboten und was sind Tagboten? Warum haben es die Tagboten auf die Nachtboten abgesehen? Was ist das Chaos? Und was unterscheidet dieses Chaos von dem meiner Wohnung? Und auch: Wie hängen all diese Perspektiven miteinander zusammen? Bei mir hat das etwas gebraucht, bis ich das alles endlich durchschaut habe. Sobald ich aber einen Grundstock an Wissen über diese Welt aufgebaut habe, fand ich diese Geschichte und ihre Figuren sehr spannend. Vor allem Nyx war mir bald sehr sympathisch. Bis auf ihre Nachtmagie ist sie nämlich eigentlich ein ganz normaler Mensch, der nur ihre Ruhe haben will.

Nach einem sehr starken Mittelteil folgte dann leider noch ein eher schwächeres Ende. Schwächer vor allem deswegen, da hier ein Plottwist auf den anderen folgt, was ich persönlich bald sehr verwirrend fand. 


[Spoiler]

Ab Beginn der zweiten Hälfte habe ich das Chaos und die Chaosträger als Metapher für psychische Krankheiten gelesen und war überzeugt davon, dass diese Metapher bis zum Ende standhalten wird. Ich war mir sicher, dass vor allem das Thema Trauer noch eine große Rolle spielen würde - und das fand ich richtig toll, denn alle von uns werden irgendwann trauern müssen. Trauer ist ein grauenhaftes Gefühl, doch es ist Teil des Lebens und gehört dazu. Es bringt nichts, so zu tun, als hätten wir dieses Gefühl nicht, und uns zum Funktionieren zu zwingen. Genau das tun Nyx und James aber nach dem Tod ihres Adoptivbruders. Sie verdrängen den Schmerz und setzen sich nicht damit auseinander. Vor allem Nyx leidet sehr darunter, denn sie macht sich für Leons Tod verantwortlich. Diesen inneren Stress, unter dem beide Geschwister stehen müssen, als alles zerstörendes Chaos darzustellen, fand ich genial - denn genau so fühlt es sich doch an, zu trauern, oder? Zumindest für mich beschreibt das die erste Zeit nach dem Verlust von jemandem, den ich liebe, doch sehr gut. Und hier wird diese Trauer halt durch das Chaos sichtbar gemacht und für den Rest der Welt sichtbar gemacht. Für mich war das offensichtlich. Zumindest bis zu den letzten paar Seiten. Jetzt bin ich mir ehrlich gesagt nicht mehr ganz sicher, ob die Autorin diese Metapher tatsächlich so geplant hat, wie ich sie gelesen habe.


Das Buch liest sich im Großen und Ganzen sehr gut und konnte mich über weite Teile fesseln.


Alles in allem? Eine Lektüre über Geschwisterliebe und Trauer, mit einigen Schwächen, aber trotzdem spannend.

Cover des Buches Nightowls (ISBN: 9783596707539)
Kaylames avatar

Rezension zu "Nightowls" von Kathrin Tordasi

Ganz gut
Kaylamevor einem Monat

Werbung | Rezensionsexemplar 

Fantasy kann auch ohne Romance! 

Das zeigt Nightowls von Kathrin Tordasi nur allzu gut. Ich selbst bin eine kleine Nachteule und verzichte oft auf meinen Schlaf, wenn ich ein gutes Buch in der Hand halte. Obwohl es sich hier um eine urban Fantasy Geschichte handelt, gibt es eine wirklich toll ausgearbeitete Welt mit einem spannenden Magiesystem und teils dystopischen Szenen.  Der Schreibstil ist atmosphärisch und hat mir persönlich richtig gut gefallen. Die Kapitel sind in die einzelnen Figuren unterteilt und haben einen personellen Erzähler. Obwohl die Figuren divers und spannend sind, hätte ich mir noch ein bisschen mehr Charakterentwicklung gewünscht. Der Fokus liegt meiner Meinung nach vor allem auf dem Worldbuilding und dem Konflikt zwischen den zwei Seiten, Nacht und Tag. Außerdem sollte man aufgrund der recht komplexen Zusammenhänge das Buch aufmerksam lesen, denn das große Ganze wird einem immer nur Stück für Stück offenbart. 

3,5/5 ⭐️ 

Mein Fazit: Eine sehr gut geschriebene atmosphärische Geschichte, die mich aber nicht ganz fesseln konnte. 


Cover des Buches Nightowls (ISBN: 9783596707539)
Spannungsjaegerins avatar

Rezension zu "Nightowls" von Kathrin Tordasi

Ich konnte kein Gefühl für die Welt entwickeln
Spannungsjaegerinvor einem Monat

Nacht und Tag. Zwei Gegensätzliche Seiten, die immer wieder eine tolle Grundlage für eine spannende Geschichte bieten. Leider konnte mich "Nightowls" aber trotz der tollen Idee nicht abholen.

Mich hat das irgendwie schlichte Cover, dass doch ins Auge sticht, direkt aufmerksam gemacht. Auf der einen Seite habe ich durch den Schreibstil sehr leicht in die Geschichte gefunden und ich konnte die Figuren und die Spannung sehr schnell greifen. Allem haftet etwas rätselhaftes und zum Teil auch düsteres an, was mich schon ein Stück fesseln konnte.

Ich habe aber schon früh gemerkt, dass ich irgendwie nicht so richtig in die Welt hineinfinde. Mich ließ das Gefühl nicht los, in eine fertige Welt hineingeworfen worden zu sein. Mir persönlich haben schon früh die Erklärungen gefehlt, wodurch ich nie ein Gefühl für die Welt aufbauen konnte. Beim Lesen hatte ich zu viele Fragezeichen, wodurch ich mich einfach nicht auf die Handlungen und Ereignisse einlassen konnte, weil ich sie mit der Welt nicht in einen Einklang bringen konnte. Wenn ich die Welt nicht ganz verstehe, dann kann ich auch 'die Bösen' und ihre Absichten nicht verfolgen, wodurch es für mich auch sehr schwierig wird, mit den Hauptfiguren mit zu fiebern, vor den Gefahren zu bangen und mögliche Richtungen auszumalen. Für mich ist dadurch sehr viel verloren gegangen, aber vor allem auch, weil ich irgendwie dann doch gemerkt habe, dass der Welt etwas ganz besonderes anhaftet, ich dem ganzen einfach nicht näher gekommen bin. 

Die Geschichte nimmt die Figuren sehr stark in den Fokus und erschafft tiefe und gefühlvolle Figuren. Ich habe oft gespürt, dass sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben hat, alle Konflikte, Gedanken und Gefühle auszuarbeiten und authentisch und nachvollziehbar darzustellen und hat dem ganzen auch etwas Herz verleiht. Allen Figuren wird etwas einzigartiges verlieht und eine ganz eigene besondere Geschichte, die dann auch noch mit den Fantasyelementen sehr schön verflechtet werden. Zwischendrin gab es Rückblicke in die Vergangenheit, die oft Auswirkungen auf die Gegenwart hatte und das ganze aber noch weiter abrundet. Aber auch hier hat sich mein Problem mit der Welt niedergeschlagen, wodurch ich einfach nicht so zu den Figuren gefunden habe, wie sie es vielleicht geboten hätten. Die Fantasyelemente spielen für die Figuren eine große Rolle, aber dadurch, dass ich in die Welt kaum hineingefunden habe, konnten auch die Figuren bei mir nicht ihr ganzes Potenzial ausschöpfen. 

Fazit:

Obwohl ich in die Welt und damit auch bei den Figuren und der Story nicht wirklich hineingefunden habe, konnte mich die Geschichte einfach nicht von sich überzeugen. Trotzdem habe ich beim Lesen gemerkt, dass der Welt durchaus etwas besonderes anhaftet und auch die Figuren sehr liebevoll und liebenswürdig gestaltet wurden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Geschichte bei den ein oder anderen Leser*innen Anklang findet.

2.5 Sterne

Gespräche aus der Community

Mythen, Magie und ein Wettlauf gegen die Zeit: Möchtest du Nyx und James auf der Suche nach dem Chaosträger begleiten? Dann schließe dich der NIGHTOWLS Leserunde an und finde heraus, warum sich London in Sternenstaub auflöst.

Am 15. März startet die Leserunde zu NIGHTOWLS. Dazu verlose ich mit herzlichem Dank an Fischer TOR 20 Bücher. Wer mag, kann auch mit dem eigenen Buch mitmachen.

505 BeiträgeVerlosung beendet
Wally22s avatar
Letzter Beitrag von  Wally22vor einem Monat

Danke, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte, auch wenn dieser Roman meinen Geschmack leider nicht ganz getroffen hat.

https://www.lovelybooks.de/autor/Kathrin-Tordasi/Nightowls-11012532227-w/rezension/13763488278/

Hast Du Lust auf eine magische Schnitzeljagd? Dann komm mit in ein London voller Lindwürmer, Koboldkater und anderer Geheimnisse 😊

Am 1. Sep startet die Premierenleserunde zu DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DER MAGIE (erscheint am 30. August). Dazu verlose ich mit herzlichem Dank an Fischer Sauerländer 20 Bücher. Wer mag, kann natürlich auch mit dem eigenen Buch mitmachen 😉

820 BeiträgeVerlosung beendet
Eldfjadrurs avatar
Letzter Beitrag von  Eldfjadrurvor 7 Monaten

I'm late to the party, aber: hier nun endlich auch meine Rezension.

https://www.lovelybooks.de/autor/Kathrin-Tordasi/Die-Reise-zum-Mittelpunkt-der-Magie-9056796910-w/rezension/11693584535/


Danke, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte! 😊🫶

Mögt ihr Portale in magische Welten, Gestaltwandler und geheimnisvolle Inseln, auf denen Zauberer lauern? Dann öffnet die Tür, hinter der das Abenteuer wartet 😊

Am 25. Sep startet die Premierenleserunde zu BROMBEERFUCHS: DER ZAUBER VON STURMAUGE. Dazu verlose ich mit herzlichem Dank an Fischer Sauerländer 20 Bücher (ab dem 28. September könnt ihr natürlich auch mit dem eigenen Buch mitmachen).

603 BeiträgeVerlosung beendet
Frechdachss avatar
Letzter Beitrag von  Frechdachsvor 2 Jahren

Danke für dein ausführliches Feedback. Das sind ja gute Nachrichten, wenn vielleicht bald ein All Ade-Projekt veröffentlicht wird.

Zusätzliche Informationen

Kathrin Tordasi im Netz:

Community-Statistik

in 395 Bibliotheken

auf 115 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 10 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks