Kathrin Treuber

Lebenslauf von Kathrin Treuber

Kathrin Treuber, 1966 in Bremen geboren, studierte an der HAW Hamburg Illustration mit dem Schwerpunkt Kinderbuch. Sie hat zahlreiche Kinderbücher und Märchen in ihrer unverwechselbaren Art illustriert.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kathrin Treuber

Neue Rezensionen zu Kathrin Treuber

Cover des Buches Der Leuchtturm in der Wüste (ISBN: 9783570220085)Tefelzs avatar

Rezension zu "Der Leuchtturm in der Wüste" von Ralf Isau

Schönes Märchen auch für Erwachsene
Tefelzvor 2 Jahren


Neugierig, da ich gerade 2 Trilogien von Ralf Isau gelesen hatte und eifrig am sammeln, fiel mir ein Jugendbuch in die Hände und im Nu waren die Seiten gelesen.... 

Geschichte:
Felix ein verwöhntes Kind, dem nahezu alle Wünsche erfüllt werden, soll sich etwas schönes ausdenken, was er für den Übergang in die 7. Klasse bekommen möchte. Doch ab dem Moment, als seine Eltern ihn fragten, was er sich wünsche, ab dem Moment fiel ihm einfach kein Wunsch mehr ein. Er war wunschlos unglücklich. Als sein Vater nach Ägypten zu einer Dienstreise muss, nimmt er die komplette Familie kurzerhand mit und auf Kamelen machen Sie einen Ausflug in die Wüste. Ein Sandsturm zieht auf und sie müssen sich alle hinter den Kamelen verstecken und mit Tüchern bedecken.  Felix weiß noch, dass er sich gewünscht hat, dass er lebend aus dem Sandsturm herauskommt und plötzlich ist der Sandsturm vorbei und er ist alleine in der Wüste und hat fürchterlichen Durst. Nach stundenlangem Laufen sieht er in der Ferne einen Mann der Ausschau nach ihm hält und läuft auf ihn zu. Der Mann wird immer größer und Felix sieht, dass es sich um einen steinernen Mann handelt und zwar um einen Leuchtturm, doch was macht ein Leuchtturm in der Wüste ? Der Bewohner nimmt Felix auf und erklärt ihm, dass er sich im Leuchtturm von Rhodos befindet, jenem Leuchtturm der seit vielen 100 Jahren verschwunden ist....

Ein wunderschönes Buch mit einer klaren Aussage und natürlich einem Happy End, wobei doch einiges an Weisheit auch für Erwachsene dabei ist. Felix zwar verwöhnt aber nicht vollkommen versaut, hat eine gute Chance von Xares, dem Leuchtturmwärter und seiner langen Lebenszeit zu lernen, als auch ihm etwas neumodisches zu zeigen. Alle Elemente sind in diesem Buch gefangen... Historischen, Fantasy, Magie und Abenteuer die einfach zusammen Spaß machen. Die 218 Seiten sind so schnell gelesen, dass die Zeit wie im Flug vergeht.

Für mich ein sehr gutes Jugendbuch und zu 100% zu empfehlen.


Kommentieren0
11
Teilen
Cover des Buches Timm Thaler (ISBN: 9783473520930)Tina_s_Leseeckes avatar

Rezension zu "Timm Thaler" von James Krüss

Ohne Lachen ist das Leben nicht lebenswert
Tina_s_Leseeckevor 3 Jahren

Das Buch "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" von James Krüss beginnt mit der Vorstellung von Timm Thaler als 3-jähriger kleiner Junge mit einem herzhaften Lachen. Seine Mutter ist gestorben und der Vater muss mit ihm in eine enge Gassenwohnung ziehen. Kurz darauf bekommt Timm eine Stiefmutter und einen Stiefbruder. Beide sind nicht besonders nett zu Timm und der kleine Junge zieht sich immer mehr zurück. Nur an den Sonntagen, welche er mit dem Vater auf der Rennbahn verbringt, blüht er auf und sein herzhaftes Kinderlachen ist noch zu hören.


Doch auch der Vater stirbt bei einem Unfall auf dem Bau und Timm, bereits 10 Jahre, ist mit seiner Stiefmutter und dem Stiefbruder alleine. 
Nach der Beerdigung begibt sich Timm zur Rennbahn, es ist Sonntag. 
Hier begegnet er das erste Mal dem karierten Herrn.
Timm glaubt, dass dieser Herr seinen Vater kennt, da er ihn mit Namen anredet und vertraut ihm. Er nimmt das Geld und wettet. Als er gewinnt, kann er es nicht glauben. Allerdings ist der Gewinn nur von kurzer Dauer, da 3 Gauner ihm das Geld abnehmen. 
Natürlich ist der karierte Herr zur Stelle und gibt Timm erneut Geld zum Wetten. Aber erst für den nächsten Sonntag.
Jetzt hat Timm wieder ein Ziel vor Augen, den Sonntag. 
Schließlich schließt er mit dem karierten Herrn einen Vertrag, sein Lachen für den Gewinn einer jeden Wette, egal wie merkwürdig diese ist. 
Doch Timm merkt schnell, dass er das Wichtigste verkauft hat, was er besitzt und möchte sein Lachen wieder haben. Allerdings macht er sich erst im Alter von 14 Jahren auf die Jagd nach seinem Lachen.

Bekommt er es wieder und können ihm seine neuen Freunde dabei helfen?

"Lehre mich lachen, rette meine Seele!"
(Buch, S. 63 Spruch bei Kapitel "Verwirrungen")

Dieses Zitat, welches Timm vom Steuermann Jonny das erste Mal hört, wird sein Leitspruch. Mit einem kleinen Zusatz: 
"Lehre mich lachen, rette meine Seele, Steuermann!"
(Buch, S. 112 oben)

Mein Fazit:
Der Schreibstil ist sehr flüssig und man ist sofort in der Geschichte drin. Man merkt, dass das Buch aus den 60iger Jahren ist. Das ein oder andere Wort wird so heute nicht mehr verwendet. 
Die Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet. Man leidet mit Timm auf der Jagd nach seinem Lachen.

Der Erzähler ist hier der auktoriale Erzähler. Er kennt bereits die ganze Geschichte und gibt dem Leser hin und wieder einen kleinen Ausblick. 
Dies wird durch das Vorwort eingeleitet. Hier stellt sich der Erzähler mehr oder weniger vor. Man erfährt nicht wer er ist, nur dass er die Geschichte von einem Mann, vermutlich Timm Thaler, erzählt bekommen hat.

Besonders gelungen finde ich den Namen des Barons "Lefuet". Dies ist ein Ananym für Teufel. Dies bedeutet der Name rückwärts gelesen und wird auch im Buch deutlich, als Timm dies im Spiegel liest. (Buch S. 96, oben)

Das Cover zeigt einen kleinen blonden Jungen mit einem verkniffenen Mund und dahinter einen Herren mit karierter Jacke und Schirmmütze und einem Lächeln. Der Junge hat eine gesunde Gesichtsfarbe, während der Herr ein schwarzes Gesichts hat. Dies soll vermutlich Licht und Schatten oder Gut und Böse darstellen.
Der Roman ist ein Kinderbuch für Leser ab etwa 10 Jahre mit einem lehrreichen Inhalt. Es ist nicht wichtig wie reich man ist, sondern ob man lachen kann und Freunde hat.

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. Lediglich das Ende fand ich etwas schnell. Hier hat mir die eine oder andere Erklärung noch gefehlt. Warum zum Beispiel ist Herr Rickert doch kein Hafenarbeiter, obwohl der Baron dies Timm erzählt hat.


"Wo der Mensch lacht, hat der Teufel seine Macht verloren."
(Buch, S. 212 am Ende)

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Unsere Tierklinik 7: Spürnase in der Klemme (ISBN: 9783522504553)Buchgespensts avatar

Rezension zu "Unsere Tierklinik 7: Spürnase in der Klemme" von Tatjana Geßler

Tierhasser unterwegs
Buchgespenstvor 7 Jahren

Marie und ihre Freunde haben alle Hände voll zu tun. Ein Tierhasser treibt sich in der Gegend herum und vergiftet harmlose Haustiere. Als auch der Hütehund Sammie vergiftet wird, springen die Freunde dem verzweifelten Schäfer Harald als Helfer bei. Doch dann beobachten sie nachts seltsame Dinge – was steckt wirklich hinter den Anschlägen?

Das siebte spannende Abenteuer von Marie und ihren Freunden. Es ist genauso wunderbar erzählt wie seine Vorgänger. Die Liebe zu Tieren spielt weiterhin eine große Rolle, genau wie Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Auch diese Geschichte wartet mit überraschenden und originellen Wendungen auf, die dem Abenteuer einen besonderen Reiz verleihen.

Ich liebe die Reihe „Unsere Tierklinik“. Sie ist warmherzig und liebevoll erzählt, sodass man sich am liebsten hineinkuscheln würde. Die Charaktere entwickeln sich wunderbar weiter. Die Ideen bleiben abwechslungsreich und originell. Eine klare Empfehlung für alle Liebhaber von Tier- und Mädchenbüchern. Ich kann den nächsten Band nicht erwarten!

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks