Kathrin Tsainis Dreißig Kilo in drei Tagen. Tagediebe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dreißig Kilo in drei Tagen. Tagediebe“ von Kathrin Tsainis

Drei, zwei, eins… rein ins doppelte Lesevergnügen! In drei Tagen hat Vicky das erste Date mit ihrem neuen Schwarm. Eigentlich läuft alles perfekt, wären da nicht diese paar Pfunde zuviel. Mit dieser Figur kriegt sie ihren Traummann nie ins Bett. Die einzige Lösung: abnehmen! Egal wie. Hauptsache schnell. Denn mit jedem Kilo weniger rückt sie der großen Liebe ein Stückchen näher. Der Countdown läuft. … auch für Juli, denn sie verliebt sich zum völlig falschen Zeitpunkt. Eigentlich hatte sie nämlich ganz andere Pläne: In Amsterdam wartet ein Traumjob auf die junge Architektin. Jetzt bleiben ihr noch 36 Tage bis zum Umzug – zu kurz, um sich zwischen Kopf und Herz zu entscheiden? „Genau das richtige Lesefutter für verträumte Urlaubsstunden, die für immer nach Sommer schmecken sollen.“ (Brigitte) „Feinste Strandlektüre“ (Gala)

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Mona Kasten hat meine bisherigen schlechten Erfahrungen mt dieser Art von Büchern mal eben aus dem Weg geräumt. Ein tolles Buch!

ErbsenundKarotten

Sanddornküsse & Meer

Schöne Liebesgeschichte mit tollen Protas und der Liebe zu Norderney.....

steffib2412

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine Geschichte der zweiten Chancen, die zeigt, dass die richtigen Menschen das Leben ausmachen

kabig

Trust Again

Einfach nur schrecklich

nevermine

Du + Ich = Liebe

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

laraantonia

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dreißig Kilo in drei Tagen. Tagediebe" von Kathrin Tsainis

    Dreißig Kilo in drei Tagen. Tagediebe
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    24. March 2010 um 20:50

    Zu 30 Kilo in drei Tagen: Lockere Wegles-Mädchen-Lektüre würde ich es mal nennen. Nichts anspruchsvolles oder gar außergewöhnliches, aber eine ganz ordentliche Geschichte, mit sehr viel Realitätsbezug und ein lockerer Schreibstil, ganz witzig ist es auch. Ganz sicher kein Must have, aber auch durchaus die Lesezeit wert. Sprich, ich wurde gut unterhalten, bin mir aber nicht sicher, ob ich mich in ein paar Monaten noch an die Handlung erinnern kann, dazu geht es ein wenig im Chicklit-Einheitsbrei unter. Tagediebe fand ich recht emotionslos und langweilig. Eine allerwelts Geschichte einer Allerweltsfrau mit einem Allerweltsmann. Sie zieht weg, er hat eigentlich schon eine Frau, die er liebt. Leider nicht so witzig oder außergewöhnlich, wie ich erwartet hätte und eindeutig schwächer als "30 kg in 3 Tagen". Ich wurde von beiden Geschichten gut unterhalten, aber unbedingt noch ein Tsainis Buch muß ich jetzt nicht zwingend lesen. Nett, aber löste keine Begeisterungsstürme aus.

    Mehr