Das Flüstern des Waldes

von Kathrin Wandres und Mira Valentin
4,6 Sterne bei30 Bewertungen
Das Flüstern des Waldes
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rinixs avatar

So wunderbar bunt und lebendig

Aretis avatar

Ein bezaubernder Fantasyroman

Alle 30 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Flüstern des Waldes"

**Die Macht des Einhorns**
Gleich neben der Welt von uns Normalsterblichen befindet sich ein verborgenes Reich voller magischer Geschöpfe und epischer Schicksale. Es ist lediglich ein verstecktes Tor von uns entfernt, das sich immer zur Dämmerung öffnet, um unserem farblosen Menschendasein ein wenig Fantasie, Liebe und Hoffnung beizumischen. So war es schon immer und so sollte es immer bleiben, bis sich an einem unglücklichen Abend ausgerechnet ein Einhorn, das magischste aller Wesen, durch das Tor und in die Menschenwelt verirrt. Ihm auf der Spur ist bald nicht nur der junge Torwächter Ciaran, sondern auch das Menschenmädchen Jessi. Doch es ist alles andere als leicht, ein Einhorn einzufangen, und der Versuch führt Jessi letztendlich direkt in die für sie verbotene Farbenwelt von Keloria.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646604412
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:05.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rinixs avatar
    Rinixvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: So wunderbar bunt und lebendig
    So ein toller Fantasyroman

    Das Cover ist in verschiedenen Grüntönen gestaltet mit einer tollen Titelschrift. Auf dem Bild ist vermutlich die Pforte nach Keloria und Tarka das Einhorn zu sehen. Als ich dieses Buchcover das erste Mal gesehen habe, war mir klar: Das muss in meinem Regal stehen. Liebe auf den ersten Blick ❤

    Jessi wohnt in der Welt der Normalsterblichen. Eines Tages entwischt in der Dämmerung durch die Pforte von Keloria ein magisches Einhorn und der Torwächter Ciaran muss es in der Menschenwelt einfangen. Ungewollt bekommt er Hilfe von Jessi. Dieses Unterfangen wird ihr schließlich zum Verhängnis und sie landet direkt in der verbotenen Farbenwelt von Keloria. Da nimmt das Abenteuer erst richtig an Fahrt auf und ihre gemeinsame Reise beginnt....

    Die Hauptcharaktere sind sehr authentisch und man kann sich in beide total gut reinversetzen. Ich verstehe ihre Beweggründe und fiebere mit beiden Protagonisten die komplette Zeit mit.

    Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist flüssig und angenehm zu lesen. Sie beherrschen es bildhaft zu schreiben und mich völlig auf dieser Reise mitzunehmen. Die Geschichte ist im Wechsel zwischen den beiden Hauptfiguren Jessi und Ciaran geschrieben und schafft es dadurch, den Spannungsbogen durchgehend aufrecht zu erhalten.

    Fazit: Ich war sehr fasziniert davon, dass zwei tolle Autorinnen über 400km so ein tolles Buch zustande bekommen haben. Man kann auch wirklich nicht sagen, wer welches Kapitel geschrieben hat. Obwohl ich es weiß, merk ich keinen Unterschied. Ich habe dieses Buch verschlungen und bin total begeistert. Ich hoffe doch sehr auf eine Fortsetzung. Das Ende lässt noch einige Fragen offen, auch wenn die Story an sich abgeschlossen ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Aretis avatar
    Aretivor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Ein bezaubernder Fantasyroman
    Ein bezaubernder Fantasyroman

    Inhalt:

    **Die Macht des Einhorns**
    Gleich neben der Welt von uns Normalsterblichen befindet sich ein verborgenes Reich voller magischer Geschöpfe und epischer Schicksale. Es ist lediglich ein verstecktes Tor von uns entfernt, das sich immer zur Dämmerung öffnet, um unserem farblosen Menschendasein ein wenig Fantasie, Liebe und Hoffnung beizumischen. So war es schon immer und so sollte es immer bleiben, bis sich an einem unglücklichen Abend ausgerechnet ein Einhorn, das magischste aller Wesen, durch das Tor und in die Menschenwelt verirrt. Ihm auf der Spur ist bald nicht nur der junge Torwächter Ciaran, sondern auch das Menschenmädchen Jessi. Doch es ist alles andere als leicht, ein Einhorn einzufangen, und der Versuch führt Jessi letztendlich direkt in die für sie verbotene Farbenwelt von Keloria.

    Meine Meinung:
    "Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres ist ein bezaubernder Fantasyroman, der den Leser von der ersten Sekunde an mitnimmt und in die Welt des Romans entführt, aus dem man gar nicht mehr auftauchen möchte.

    Das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt zu der zauberhaften Welt von Keloria. Genau so stellt man sich das Tor vor, das mitten im Wald in die Welt der Farben führt. Im Zentrum sieht man ein Einhorn, welches auch im Buch eine bedeutende Rolle spielt.

    Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht der zwei Protagonisten Jessi und Ciaran jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben. Somit merkt man gar nicht, dass hier zwei Autorinnen am Werk waren, da sich logischerweise mit dem Wechsel zwischen den Charakteren und deren Eigenarten auch die Schreibweise ändert.
    Dies macht es dem Leser auch besonders leicht, sich in die jeweilige Person hineinzuversetzen, mit ihr mitzufiebern und vor allem mitzufühlen. Alle Gedanken und Gefühle der Protagonisten sind absolut nachvollziehbar und sorgen dafür, dass man sich mit ihnen verbunden fühlt.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und besonders flüssig zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge. Durch den mitreißenden Schreibstil, die zwei verschiedenen Perspektiven und die Spannung, welche die ganze Zeit über anhält, ist es einem unmöglich, das Buch aus den Händen zu legen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich die Geschichte in mich aufgesogen.

    In der Welt von Keloria, die Valentin und Wandres hier geschaffen haben, spielen Farben eine große Rolle. Man fühlt sich mitten in diese zauberhafte Welt hineingezogen und hat durch die detailreichen sowie bildhaften Beschreibungen alles ganz genau vor Augen. Und eines ist sicher: Die Welt der Farben sieht man nach diesem Buch mit ganz anderen Augen. Es wirkt auf jeden Fall über längere Zeit nach.

    Fazit:
    "Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres ist ein Buch, das man nicht so schnell vergisst. Die fantastische und bezaubernde Welt der Farben "Keloria", das Einhorn, die Spannung und die sympathischen Protagonisten reißen den Leser vom Anfang bis zum Ende mit und bleiben noch lange im Gedächtnis.
    Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    59
    Teilen
    nicolealfas avatar
    nicolealfavor einem Monat
    Kurzmeinung: Mitreißende Reise durch eine zauberhafte, magische Welt
    Das Flüstern des Waldes

    Ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Schon von den ersten Worten haben mich Mira und Kathrin mitgerissen. Ich mochte Ciaran von Anfang an. Er war so geheimnisvoll und ich wollte unbedingt mehr über ihn erfahren. Auch Jessi war mir eine sehr sympathische Protagonistin. Die beiden haben sehr gut miteinander harmoniert.
    Die Welt, in die Jessi eingetaucht ist - Keloria - ich würde auch gern dorthin reisen. Es war so magisch und zauberhaft und man kommt sofort ins Schwärmen. Ganz toll fand ich das Detail der Farben, das mit eingebracht wurde. Auch die Spannung und Action kommt nicht zu kurz und es gab Momente, in denen ich so mitgefiebert habe. Es hat viel Spaß gemacht, Jessi, Ciaran und das sture Einhorn auf ihrer Reise durch Keloria und deren Gefahren zu begleiten. *_*
    Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, denn das Ende kann nicht das Ende sein :D

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor 2 Monaten
    Wo Magie auf Realität trifft

    Parallel zur Menschenwelt existiert eine wundersame und geheimnisvolle Welt, voll mit magischen Geschöpfen, Farben und Emotionen. Um die Menschenwelt an dieser Pracht ein wenig teilhaben zu lassen, öffnet sich jeden Abend ein magisches Tor. Ein Wächter bewacht das Tor, um zu verhindern dass Menschen in diese Welt eindringen oder Fabelwesen diese verlassen können.

     

    Doch eines Abends entkommt ein Einhorn in die Menschenwelt und der Wächter sieht sich gezwungen, es wieder einzufangen. Seine Überraschung könnte nicht größer sein, als er auf das Menschenmädchen Jessi trifft. Denn sie hat das Einhorn nicht nur gesehen, sondern es auch gleich als ein Einhorn erkannt…

     

    Zwei Autorinnen, ein Buch. Das kann funktionieren, wie man an diesem Werk sieht. Schon nach wenigen Zeilen war ich gefangen in der Welt von Keloria und unserer Welt. Alles wirkte recht plastisch und farbenprächtig, so dass das Kopfkino wunderbar funktionierte.

     

    Die Geschichte ist spannend, abenteuerlich, humorvoll, aber auch ein wenig nachdenklich und traurig. Jessi erlebt nicht nur die wundervollen und humorvollen Seiten von Keloria, sondern leider auch Kampf und Blut vergießen.

     

    Fazit:

    Dennoch war es ein wundervoller Ausflug in eine fantastische Welt, der nicht nur Fans von Urban Fantasy begeistern dürfte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ZauberhafteBuecherwelts avatar
    ZauberhafteBuecherweltvor 2 Monaten
    farbenfroh ~ mystisch ~ düster

    Eigentlich ist Fantasy gar nicht so mein Ding. Aber wie auch schon die "In Between"-Reihe von Kathrin Wandres, die mich ja wirklich sehr begeistern konnte, hat mich auch hier sowohl Cover als auch die Geschichte um ein verborgenes Reich angesprochen. Dieses Mal sogar als gemeinsames Projekt mit Mira Valentin.

    Parallel zu unserer eigenen Welt befindet sich Keloria, das Reich der Farben. Voller magischer Geschöpfe, einer intensiven Farbvielfalt, aber auch einer düsteren und gefährlichen Seite. Zweimal am Tag wird ein Tor geöffnet, um diese Farben voller Fantasie, Hoffnung und Träume in unsere Welt zu entlassen. Ciaran ist ein Hüter dieses Tores und als ihm ein Einhorn entschlüpft und das Menschenmädchen Jessi nach Keloria gelangt, nimmt das Schicksal seinen Lauf und die Düsternis langsam überhand...

    Jessi ist eine sehr starke Protagonistin, die nicht einmal davor zurück schreckt, dass sie in Keloria kein Rimrock wird und somit irgendwie in diese Welt zu gehören scheint. Denn Menschen verlieren normalerweise ihre Menschlichkeit und werden zu Monster ähnlichen Geschöpfen, die sogenannten Rimrocks. Außerdem ist Jessi sehr fröhlich, lebenslustig und immer guter Dinge. Aufgeben kommt für sie jedenfalls nicht in Frage und deshalb gibt sie alles, um Ciaran und Keloria zu retten.
    Ciaran ist zunächst sehr undurchsichtig, geheimnisvoll und er wirkt etwas distanziert. Er musste einige Schicksalsschläge miterleben und so hat er über die Zeit seine wahre Farbe verloren. Im Verlauf des Buches steigt man allerdings mehr und mehr durch diesen Charakter und auch ihn habe ich sehr lieb gewonnen.

    Der Schreibstil des Duos hat mir sehr gut gefallen (man muss einfach von Beiden gemeinsam reden, denn ihre Zusammenarbeit harmoniert so gut, dass man gar nicht weiß, wer welche Textpassagen geschrieben hat). Der Schreibstil der Beiden ist wirklich sehr flüssig, bunt und sehr fesselnd. Die Geschichte selbst ist in der Ich-Perspektive, mal aus der Sicht von Jessi und mal aus der von Ciaran erzählt.
    Während ich die Geschichte zwischendurch als ein wenig ruhiger und abgeflacht empfand, nimmt sie vor allem gegen Ende noch einmal richtig an Fahrt auf. Was mich allerdings umso mehr begeistern konnte, ist der phänomenale Weltenbau, den ich tatsächlich schon aus der "In Between"-Reihe kenne. Die Welt der Farben mit einem so faszinierenden, realistischen und magischen Reich zu verbinden, ist den Autorinnen sehr gut gelungen. Mir hat dieses Reich und die Farben eine so wohlige Wärme beim Lesen beschert, dass es für kurze Zeit meine Realität war. Das Buch wurde zwar als Einzelband angekündigt, aber nach diesem Ende MUSS es einfach eine Fortsetzung geben. Für mich ist die Geschichte jedenfalls noch nicht abgeschlossen...
    Kleiner Tipp: impress hat gerade einige Hörbücher herausgebracht, die es zu kaufen aber eben auch auf Spotify, Napster und Co. gibt. Auch "Das Flüstern des Waldes" ist dabei und die Umsetzung hat mir wirklich gut gefallen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buechertraeumes avatar
    Buechertraeumevor 2 Monaten
    Ein episches Buch!

    Meine Meinung:

    Dann fange ich mal beim Schreibstil der beiden Autorinnen an. Kathrin Wandres Schreibstil kenne ich ja bereits aus ihrer In Between-Trilogie und dort hat er mir stets sehr gut gefallen. In Das Flüstern des Waldes hat sie aber noch eine ganz große Schippe drauf gelegt! Dieses mal war er noch fesselnder, noch magischer und noch anziehender als jemals zuvor! Kathrin schreibt einfach unheimlich genial und das schnste ist, dass sie mich mit ihrem Stil einfach immer abholt und gefangen nimmt. Bei Mira Valentin ist es so, dass ich ihren Schreibstil noch nicht kannte und nun frage ich mich: WARUM??? Mira schreibt einfach gewaltvoll, fesselnd und so richtig schön mitreißend, dass ich von der ersten Seite ans Buch gefesselt war! Definitiv werde ich sehr bald den ersten Band der Talente von ihr lesen, denn nun bin ich hin und weg!

    Die Protagonistin Jessi und Ciaran waren einfach sehr sehr schön gezeichnete Charaktere, welche ich so sehr ins Herz geschlossen habe. Sie gingen durch Höhen und Tiefen und ich mochte diese Berg und Talfahrt einfach mit den beiden. Was mich auch sehr begeistert hat waren die anderen Charaktere. Die beiden Autorinnen haben Charaktere erschaffen die nicht nur perfekt gezeichnet waren, nein, die Charaktere der beiden haben gelebt und dies hat man permanent gemerkt. Ich vermisse die Truppe ja jetzt schon sehr, denn sie haben mich einfach im Sturm erobert und haben mich für sich eingenommen.

    Die Story hinter diesem unglaublich schönen und genialen Cover ist einfach perfekt, einfach so vollkommen perfekt und ohne Fehler, was mich einfach nur sprachlos gemacht hat. Diese Geschichte war von der ersten Seite an einnehmend, fesselnd und nahm mich ausnahmslos gefangen. Sie war auch von der ersten Seite an voll und ganz nachvollziehbar und ich habe den Faden nie verloren. Auch die Storyline war einfach einzigartig, traumhaft und einfach genial. Ich habe diese Story einfach nur geliebt und wenn ich zurück denke an gestern Abend als ich es beendet habe, dann strahlt mein Herz.

    Die Handlung in der Geschichte war einfach sehr sehr begeisternd und fesselnd. Von der ersten Seite an war ich nicht Leser in der Handlung sondern erlebte sie hautnah mit, was zeigt das die beiden Autorinnen alles richtig gemacht haben. Sie erschufen eine Handlung und einen Handlungsstrang, welche einfach völlig perfekt waren und mich einfach eiskalt in ihren Bann gezogen hat. Der rote Faden in der Handlung & im Handlungsstrang zog sich, war greifbar und sogar noch mehr, er berührte! Auch hier ging mein Herz auf, denn diese Handlung und dieser Handlungsstrang werden mir definitiv noch eine Weile nachhängen, denn ich habe hier mein Herz verloren.

    Mira Valentin und Kathrin Wandres erschufen in Das Flüstern des Waldes ein Setting, eine Welt die einfach traumhaft schön und einfach perfekt ist. Keloria ist eine magische Welt, welche einfach magisch ist und mich einfach angezogen hat. Sofort fühlte ich mich dort wohl und ich empfand beim lesen einfach nur Glückseeligkeit. Die beiden haben es tatsächlich geschafft mich in dieses Worldbuilding und das Setting drum herum zu verlieben und mich darin zu verlieren. Auch die Idee mit den Farben ist einfach episch geil gewesen und ich bin definitiv für eine Fortsetzung.

    Mein Fazit:

    Zum Abschluss muss ich einfach sagen: DIESES BUCH IST EIN WEITERES JAHRESHIGHLIGHT! Es ist einfach so perfekt, so episch und so genial, dass ich mich vollkommen und mit ganzen Herzen in dieses Buch verliebt habe. Mira Valentin & Kathrin Wandres sind für mich das perfekte Autorenduo und ich gratuliere ihnen herzlich, dass sie mein Herz in dieser Geschichte gefangen genommen haben. Das Flüstern des Waldes ist einfach ein Buch, welches mich von der ersten Seite an schon eingenommen hatte und mich auch nicht mehr gehen lies, denn ich musste stets daran denken und so geschah es, dass ich immer weitergelesen habe, auch wenn ich Arbeiten musste aber ich musste einfach. Ich empfehle dieses Buch einfach jedem der was für Fantasy übrig hat, denn dieses solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 2 Monaten
    Das Flüstern des Waldes

    Inhalt:

    **Die Macht des Einhorns** 
    Gleich neben der Welt von uns Normalsterblichen befindet sich ein verborgenes Reich voller magischer Geschöpfe und epischer Schicksale. Es ist lediglich ein verstecktes Tor von uns entfernt, das sich immer zur Dämmerung öffnet, um unserem farblosen Menschendasein ein wenig Fantasie, Liebe und Hoffnung beizumischen. So war es schon immer und so sollte es immer bleiben, bis sich an einem unglücklichen Abend ausgerechnet ein Einhorn, das magischste aller Wesen, durch das Tor und in die Menschenwelt verirrt. Ihm auf der Spur ist bald nicht nur der junge Torwächter Ciaran, sondern auch das Menschenmädchen Jessi. Doch es ist alles andere als leicht, ein Einhorn einzufangen, und der Versuch führt Jessi letztendlich direkt in die für sie verbotene Farbenwelt von Keloria.

    Meine Meinung:

    Ich war sehr gespannt auf dieses Gemeinschaftswerk, denn ich mag beide Autorinnen und ihre Bücher sehr gerne.

    Der Schreibstil beider Autorinnen ist sehr angenehm, lebendig und detailliert, anschaulich, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Ich habe die Geschichte gerne gelesen und bin durch die Seiten geflogen.

    Der Einstieg in die Geschichte und die fantastische Welt ist mir sehr leicht gefallen. Keloria wird sehr lebhaft und genau geschildert, so dass ein wundervolles und detailliertes Bild vor meinen Augen entstanden ist und ich mich dort sehr gut zurechtfinden konnte.

    Das Setting gefällt mir unheimlich gut. Die Idee ist mit den Farben und den damit verbundenen Gefühlen wirklich gelungen. Alles ist gut durchdacht, baut logisch aufeinander auf. Schnell taucht man in die Geschichte ab, bekommt nach und nach die wichtigen Informationen in einem angenehmen Maß, so dass es weder langweilig wurde, noch dass man zu lange im Unklaren gehalten wurde. Eine Idee und Ausarbeitung, die einfach verzaubern.

    Die Handlung und deren Entwicklung hat mir gut gefallen. Sie hat einiges zu bieten, ist abwechslungsreich und spannend. Das Ende ist etwas gemein und ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung. 
    Die Liebesgeschichte schritt mir aber zu schnell voran, die Gefühle waren nicht greifbar. Es gab einfach zu wenige gemeinsame und romantische Situationen, die mir diese Emotionen näher gebracht hätten. Die Liebe war plötzlich einfach da. Dies ist aber mein einziger Kritikpunkt. 

    Die Charaktere waren sehr liebevoll, lebendig und plastisch gezeichnet. Ich habe mit ihnen gezittert und gefiebert. Zwei Protagonisten aus unterschiedlichen Welten, die so gegensätzlich sind und doch so gut zusammenpassen.

    Eine magische und fantastische Geschichte, die mir eine zauberhafte und spannende Lesezeit beschert hat. Ich bin begeistert und fasziniert von der Idee, dem Setting und dem Handlungsverlauf.

    Fazit:

    Eine magische und wundervolle Geschichte. Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 2 Monaten
    eine magische Geschichte um die Welt der Farben und Gefühle

    "Das Flüstern des Waldes" ist eine magische Geschichte um die Welt der Farben und Gefühle.

    Eine Welt voller magischer Geschöpfe ist der Traum jedes Menschen, der viel Fantasie hat. Doch dass es diese Welt wirklich gibt, damit rechnen die wenigsten. Denn nicht weit von uns entfernt liegt ein Tor zu einem Reich, in dem sich die Pforte zu unserer Welt bei Dämmerung öffnet, um uns Liebe und Hoffnung zu spenden. Als eines Abends ein Einhorn aus dem magischen Reich entwischt, begibt sich der Torwächter Ciaran auf die Suche nach ihm und findet dabei auch noch das Menschenmädchen Jessi. Gemeinsam versuchen die beiden das Einhorn einzufangen und wieder nach Keloria zu bringen, doch dies birgt auch große Gefahren für Jessi. In Keloria erwarten sie nicht nur die Liebe, Abenteuer und große Gefahren, sondern auch Geheimnisse, die ihre Herkunft und ihr zukünftiges Leben bestimmen.

    Das Cover hat mich sofort in einen Bann gezogen, da man direkt die Stimmung der Geschichte spürt. Durch die leuchtenden Grüntöne und das Gold der magischen Pforte wurde mein Interesse sofort geweckt. In der Mitte des Tores in eine andere Welt thront ein Einhorn.

    Jessi ist eine sehr aufgeweckte junge Frau, die schon immer eine gewisse Magie in der Luft spüren konnte. An ihr gefällt mir vor allem ihre Faszination, die wirklich toll beschrieben ist. Ich kann gar nicht wirklich beschreiben, was mich an ihr gestört hat, beziehungsweise was sie an sich hat, dass ich sie nicht ganz verstehen konnte. Ich glaube, es waren einfach einige Handlungen, die für mich nicht nachvollziehbar waren, weshalb ich mehr und mehr das Gefühl hatte, mich von ihr zu entfernen.

    Ciaran ist dunkel, geheimnisvoll und alles andere als redselig. Seine einsilbigen Antworten fand ich anfangs total amüsant. Später empfand ich ihn oftmals eher ein wenig anstrengend. Erst gegen Ende der Geschichte hat er einige, für mich sympathische Züge angenommen.

    Tarka ist ein treuer Freund und Helfer. Das Einhorn ist das magischste Geschöpf in Keloria und besonders Tarka hat es mir in der Geschichte angetan, nicht nur wegen seiner Art, sondern auch wegen seiner Handlungen und seinem Auftauchen. Man muss Tarka einfach mögen.

    Eigentlich bin ich kein großer Fan von Einhörnern, weshalb ich beim Cover anfangs gemischte Gefühle hatte, obwohl es wirklich schön ist. Doch der Klappentext hat mich dann so angesprochen, dass ich es unbedingt lesen wollte. Die Geschichte hat mir auch gefallen, dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt, um mich komplett in einen Bann zu ziehen. Leider hatte ich mit Jessi und Ciaran ein paar Schwierigkeiten. Da ich mich nicht zu 100 % mit ihnen identifizieren konnte, war mein Lesefluss etwas gestört. Besonders faszinierend fand ich hingegen die Beschreibung und die Wirkung der Farben. Abschließend kann ich sagen, dass das Buch nicht überragend, aber auch nicht unbedingt schlecht war und ich würde sehr gerne wissen, wie es mit Jessi weiter geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Little-Cats avatar
    Little-Catvor 2 Monaten
    Zuviele Farben!

    Rezension zu dem Buch

    „Das Flüstern des Waldes“

    von Kathrin Wandres und Mira Valentin


    Buchdetails


    ISBN: 9783646604412

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: E-Buch Text

    Verlag: Impress

    Erscheinungsdatum: 05.07.2018



    Zu den Autoren:

    Mira Valentin arbeitet hauptberuflich als Journalistin für Jugend- Frauen- und Pferdezeitschriften. Hoch zu Ross, mit Laufschuhen oder Fahrrad streift sie regelmäßig durch die ausgedehnten Wälder des Hessischen Hinterlands. Hier, zwischen mystischen Quellen und imposanten Steinbrüchen, kam ihr die Idee für »Das Geheimnis der Talente«. Seither sieht sie ständig Dschinn in den Baumkronen sitzen und kann kein Dorffest mehr feiern ohne sich zu fragen, welches arme Opfer heute wohl ausgesaugt wird.


    Kathrin Wandres, geboren 1981, machte 2001 ihr Abitur in Tübingen und studierte bis 2003 in Stuttgart an der Fachhochschule für Technik Mathematik und Informatik. Von 2004 bis 2006 besuchte sie das Theologische Seminar Beröa, nahe Frankfurt. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Göppingen. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich fremde Welten zu erdenken und in ihnen zu versinken.


    Quelle: Carlsen Verlag


    Zum Inhalt:

    Ein Einhorn? Jessi denkt sie träumt....warum musste Sie denn auch unbedingt in diesen gruseligen Wald gehen? Jetzt hat sie schon soviel Angst das Sie Einhörner sieht. Kurz darauf begegnet Sie einem dunklen Jungen und erfährt das es neben Ihrer Welt noch eine andere gibt.


    Meine Meinung:

    Das Cover ist schön gestaltet und passt gut zum Buch. Es wirkt richtig magisch. Das Buch hat mir gut gefallen. Die Autoren haben einen schönen Schreibstil der sich leicht und flüssig liest. Ich bin gut in der Geschichte angekommen. Schnell erfährt der Leser das wichtigste über die magische Welt. Mir hat das gut gefallen weil es so nicht langweilig war und der Leser nicht solange im dunkeln tappt.

    Die Handlung ist gut gestaltet, wird eigentlich nie langweilig und der Spannungsbogen ist gut gelegt.

    Die Handlung und die Orte sind wundervoll beschrieben und ich konnte mir alles gut vorstellen.

    Die Charaktere sind gut dargestellt. Jessi mochte ich gleich. Sie hat eine direkte Art und spricht sofort alles aus was sie denkt.

    Cyan ist etwas undurchsichtig und ich musste erstmal mit ihm warm werden. Aber von Seite zur seite wurde es besser.

    Die anderen Charaktere sind genauso gut dargestellt und alle zusammen wirken sehr authentisch.

    Was mich etwas störte war die Sache mit den Farben. Sie wurden an jeder noch so kleinen Stelle erwähnt. Klar darauf baut die Geschichte auf, aber mir war das manches mal zuviel. Es war einfach zu oft.

    An manchen Stellen war das Buch auch sehr Klischeehaft und vorhersehbar.


    Mein Fazit:

    Etwas zuviel Farben:) Ich vergebe 4 von 5 Sternen!







    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lila-Buecherweltens avatar
    Lila-Buecherweltenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Was für eine grandiose Welt! Wirklich tolle Fantasy, die einfach Spaß macht.
    Ab nach Keloria

    Meine Meinung:
    Ein Buch von zwei wirklich klasse Autorinnen? Keine Frage, dass ich das unbedingt lesen musste!
    Was mich überrascht hat, war allerdings, dass ich nicht wirklich sagen konnte, welche von beiden was geschrieben hat. Man merkt überhaupt nicht, dass der Roman von zwei Leuten geschrieben wurde, es liest sich wie aus einem Guss.
    Generell ließ sich die ganze Geschichte super flüssig lesen und hat einfach Spaß gemacht.

    Was mich besonders beeindruckt hat, war Keloria als Welt. Hier haben die Autorinnen wirklich etwas ganz wunderbares geschaffen, das mich absolut begeistern konnte. Die Idee mit den Farben und den damit verbundenen Gefühlen ist einfach großartig und man merkt, dass diese Welt richtig durchdacht ist. Ich kann es kaum erwarten wieder dorthin zurückzukehren!

    Leider muss ich auch ein wenig kritisieren, denn es gab auch etwas, das mich nicht überzeugt hat. Jessi, die Protagonistin, beispielsweise war für mich nicht greifbar. Ihr hat es an Tiefe gefehlt und ich hatte nicht das Gefühl, sie wirklich kennenzulernen. Gerade am Anfang ging alles viel zu schnell und Jessi fügt sich einfach kommentarlos in ihr Schicksal. Das konnte ich nicht nachvollziehen und es fiel mir erst einmal ein wenig schwer richtig in die Geschichte reinzukommen.

    Und auch die Liebesgeschichte fand ich leider nicht überzeugend. Es ging alles viel zu schnell und bei mir kamen leider keine Emotionen oder Kribbeln an…

    Nichtsdestotrotz ist „Das Flüstern des Waldes“ ein mehr als gelungenes Fantasywerk, das mich richtig gut unterhalten und gefesselt hat. Der heimliche Star ist ohnehin ein gewisses Einhorn…

    Fazit:
    Großartig geschriebene Fantasy mit einem unglaublich tollen Weltenentwurf, der mich absolut überzeugt hat. Nur bei der Liebesgeschichte gibt es noch Luft nach oben. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks