Kathrin Wandres In Between. Das Geheimnis der Königreiche

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(16)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ von Kathrin Wandres

**Prinzessin der Wälder** Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Ein dermaßen gelungenes Debut und ich erhoffe mir noch viele weitere Geschichten und Lesestunden aus der Hand der Autorin.

— charmingbooks
charmingbooks

Eine tolle Geschichte mit viel Spannung, einem Geheimnis und einem feinen Humor, der sich durch die Seiten zieht...

— Leseratte2007
Leseratte2007

Ein schönes Buch mit einer tollen Geschichte. Dazu kann man nur sagen: Klein aber fein :D

— LillianGirl
LillianGirl

Eine wirklich tolle Geschichte, super Charaktere und viel Spannung. Ich hab die Geschichte um Keylah wirklich gemocht.

— Lucy-die-Buecherhexe
Lucy-die-Buecherhexe

Ein Debütroman, der mich vollkommen fesseln und überzeugen konnte. Ich würde unheimlich gerne mehr von dieser tollen Autorin lesen.

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Ganz okay, turbulenter Erzählstil, manches wird oft wiederholt, es gibt sehr schöne Zitate und eine sehr unkomplizierte Story. Lovestory ok

— jurina
jurina

Einfach ein tolles Buch :-)

— Sonjalein1985
Sonjalein1985

Spanender, mitreißender und zugleich wunderschöner Fantasyroman!

— cityofbooks
cityofbooks

Ein Muss für alle Fantasy Fans!!!

— Bibianca94
Bibianca94

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessante Story, doch meist sehr verwirrend mit einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil.

Sarahs_Leseliebe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    18. August 2017 um 19:41

    Meine Meinung: Sprache: Der Erzählstil von Kathrin Wandres gefällt mir wirklich gut. Er liest sich schnell, flüssig und war einfach sehr angenehm. Hier habe ich absolut gar nichts zu meckern. 🙂 Figuren und Handlung: Also grundsätzlich gefällt mir die Idee der Geschichte wirklich gut. Hier wird nicht das Rad neu erfunden, aber das macht gar nichts, denn trotzdem finde ich die Grundessenz der Handlung wirklich interessant. Teilweise hätte ich mir das aber ein bisschen … nun ja, spannender gewünscht. Mir kamen die Lösungen teilweise etwas zu einfach vor und auch so richtig überraschende Wendungen hätte ich mir etwas mehr gewünscht. So wie es ist, ist es trotzdem ein gutes Buch – nicht falsch verstehen! Man hätte nur vielleicht nur noch ein bisschen mehr rausholen können. Es kam mir manchmal nur etwas … na ja, zu einfach vor. Ganz besonders am Ende des Buches. Die Hauptfiguren fand ich wirklich gelungen. Keylah und Deven sind toll gezeichnet und konnten mich auf jeden Fall überzeugen. Bei den Nebenfiguren ist das nicht so ganz gelungen meiner Ansicht nach, hier hätte etwas mehr kommen können. Aber da ich die Protagonisten gern mag, ist das okay. 😀 Fazit: Insgesamt ist „In Between“ für mich ein nettes Buch für Zwischendurch, das mir im Endeffekt aber leider weder besonders positiv – aber auch nicht negativ! – im Gedächtnis bleiben wird. Man hätte mehr rausholen können, denn die Autorin hat definitiv ganz viel Talent. Deshalb bin ich jetzt gespannt auf weitere Projekte von Kathrin Wandres, die ich sicherlich lesen werde.

    Mehr
  • Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    _zeilenspringerin_

    _zeilenspringerin_

    13. August 2017 um 23:23

    Die 17-jährige Keylah lebt gemeinsam mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf im Wald von Benoth. Außerhalb der Dorfmauern lauern zahlreiche Gefahren. Dennoch sehnt sich Keylah nach der Natur und Freiheit und verbringt viel Zeit in den Wäldern. Ihre Gabe jede drohende Gefahr frühzeitig körperlich zu spüren, schenkt ihr das nötige Sicherheitsgefühl. Doch eines Tages zwingen schreckliche Ereignisse sie dazu ihre Heimat zu verlassen und auch nach Anbruch der Dunkelheit noch im Wald zu sein. Dort stößt sie auf den geheimnisvollen Deven, bei dem ihre Gabe aber nicht anschlägt. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen?"In Between - Das Geheimnis der Königreiche" ist der Debütroman von Kathrin Wandres, mit dem sie beim Schreibwettbewerb von Tolino Media und Carlsen Impress den 2. Platz belegt hat.Die Autorin erschafft hier eine fantastische und interessante Welt, in die ich sehr gerne eingetaucht bin. Das Worldbuilding ist toll und schlüssig, was mir immer besonders wichtig ist. Die Welt ist komplex und ich habe es genossen immer wieder Neues zu entdecken und herauszufinden. Allerdings war trotz ausführlicher Erklärungen immer noch genug Raum dafür kleinere Lücken durch die eigene Phantasie auszufüllen und sich so ein detailliertes Bild des Königreichs zu machen.Keylah ist eine Protagonistin mit Ecken und Kanten. Sie ist mutig, auch wenn sie sehr verunsichert ist bei den vielen schrecklichen Dingen, die sie nach und nach über sich und ihre Vergangenheit herausfindet. Doch sie ist stark und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Ich mochte ihre Sturheit von Anfang an, denn sie hat ihren eigenen Kopf.Deven ist mysteriös und man konnte ihn lange Zeit nicht richtig einschätzen. Ich liebe solche Charaktere, bei denen man selbst auch die ganze Zeit miträtselt, welche Ziele diese haben. Da Keylahs Gabe ihn nicht als Gefahr einschätzt, hat man direkt die Vermutung, dass er zu den Guten gehört und versucht zu ergründen, wie es kam, dass er ganz alleine im gefährlichen Wald lebt und wie er es schafft dort zu überleben. Zudem rettet er Keylah mehrfach das Leben, so dass man ihn trotz seiner ruppigen und abweisenden Art einfach gern haben muss.Die Story selbst hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Spannung war immer sehr hoch gehalten und es ist ständig etwas passiert, so dass man mit Keylah mitgefiebert hat. Die Nebenfiguren sind sehr vielseitig und bereichern die Geschichte zusätzlich durch immer wieder neue Facetten und Erkenntnisse.Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Alles nötige wird erklärt, aber nicht so, dass man gelangweilt wird von zu vielen Beschreibungen. Erzählt wird die Geschichte aus Keylahs Sicht, weshalb man deren Gedankengänge und Taten sehr gut nachvollziehen kann. Hierdurch kommt auch ihre Verzweiflung wegen der tragischen Situation in der sie sich befindet, sehr gut rüber. Außerdem wird auch ihr Zwiespalt, ob sie Deven vertrauen kann, sehr gut dargestellt.Fazit:"In Between - Das Geheimnis der Königreiche" ist ein toller Debütroman, der den Leser in eine Welt entführt, die detailliert ausgearbeitet ist. Die Charaktere sind facettenreich und die Handlung ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Grandiose Story - fantastische Welt - tolle Protagonisten

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    charmingbooks

    charmingbooks

    10. August 2017 um 11:23

    **Prinzessin der Wälder**Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…3,99 €232 Seitenerschienen am 06.07.2017im Impress VerlagGewinnerin des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen ImpressGeheimnisvoll und märchenhaft: ein echter FantasygenussFür alle Fans von »Snow White and the Huntsman« und »Die Schöne und das Biest«Meine Meinung:„In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ ist das Debüt von Kathrin Wandres. Als Gewinnerin des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen Impress wurde ihre Geschichte veröffentlicht und auf die Leserwelt losgelassen.Das Cover ist ein Traum. In wunderbaren Tönen gehalten, passt perfekt zur Geschichte und spricht einen wirklich total an. Also zumindestens mich. Mich hat es verzaubert und in den Bann gezogen und ich habe mich sehr lange darauf gefreut, dieses zu lesen. Es stand ganz weit oben auf meiner „to-read-Liste“.Der Anfang ist bereits schon so ergreifend und spannend, das es mich direkt von Beginn an in seine Welt hineingesaugt hat. Durch die Perspektive aus Keylah’s Sicht bekam man natürlich alles hautnah mit und konnte ihr Verhalten und ihre Gedanken durchweg verfolgen und sogar auch sehr gut verstehen. Keylah ist ein wirklich taffes Mädchen. Sehr auf sich allein gestellt umgeht sie alle möglichen Regeln der Gemeinschaft um sich ihre Freiheit zu bewahren.„Und trotz allem, was ich verloren hatte, gab es doch eines, das ich gefunden hatte, denn ich fühlte mich, wie ich mich noch nie zuvor gefühlt hatte: frei!“Sie ist äußerst liebenswürdig, offen und sehr verhalten wenn es darum geht, anderen zu ver-trauen. Keylah muss erst lernen, wie es ist, wenn man jemanden hat der einem hilft.Auch Deven ist ein großartiger Charakter. Erst sehr geheimnisvoll, lichtet sich im Laufe der Zeit der Nebel um seine Gestalt. Man erfährt mehr über seine Vergangenheit und lern ihn besser einzuschätzen. Er ist ein großartiger starker und hilfsbereiter Mensch, der eine schwere Bürde mit sich träggt.Die Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf, gerade auch ab dem Zeitpunkt wo sie Deven begegnet, der ihre Welt grundlegend verändert. Es ist eine tolle wundervolle Geschichte über Vertrauen, Ängste und die Liebe.„Ich will keine Menschen in meinem Leben. Menschen bedeuten Nähe und Wärme und Enttäu-schung und Schmerz und Verlassenwerden. Menschen versagen, Menschen verletzen, Menschen verschwinden. Menschen sind real. Menschen binden dich an die Realität. Realität ist zum Kotzen. Nein, ich will keine Menschen in meinem Leben. Ich will dich nicht in meinem Leben!“Ein spannendes Abenteuer und wundervolle Gestalten sowie ein grandioses Setting toppen diese ebenfalls. Selten habe ich eine Impress Geschichte, bei der ich so viele wundervolle Zitate markiert habe, wie bei dieser. Sie ist einfach sehr gefühlvoll und sehr tiefgründig und hat mich stark beeindruckt.„Er löste eine Wärme in mir aus, die ich zuvor noch nie erlebt hatte. Eine Wärme,die ich mit beiden Händen greifen und festhalten, aber zugleich auch mit Gewalt von mir sto-ßen wollte. Denn durch diese Wärme, seine Wärme, fühlte ich mich plötzlich verletzlich. Und verletzlich bedeutete schwach. Aber schwach war das Letzte, das ich sein wollte.“Das Ende ist natürlich für so einen Happy-End Junkie wie mich, ein absolutes Highlight. Diese Wendung noch am Schluss, damit hätte ich wahrlich nicht gerechnet. Ich hätte hier sogar gerne noch ein Kapitel mehr gehabt um noch einen Einblick in die Zukunft zu erhaschen .Fazit:Ein dermaßen gelungenes Debut und ich erhoffe mir noch viele weitere Geschichten und Lesestunden aus der Hand der Autorin.

    Mehr
  • Rezension: "In Between - Das Geheimnis der Königreiche"

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    UnendlicheGeschichte

    UnendlicheGeschichte

    04. August 2017 um 13:28

    Inhalt Keylah lebt zusammen mit ihrem Vater im Land Benoth. Hinter den Mauern der Siedlungen verstecken sich die Menschen vor den Gefahren des Waldes und der Finsternis. Doch Keylah sehnt sich nach Freiheit und hasst das Gefühl, eingesperrt zu sein. Eines Tages, als ihre Großmutter ihr eine Kette ihrer verstorbenen Mutter schenkt, ändert sich alles schlagartig. Keylah findet heraus, dass nichts in ihrem Leben so ist, wie es bisher zu sein schien. Und plötzlich ist sie gezwungen, aus ihrer Heimat zu fliehen. Im finsteren Wald begegnet sie dem geheimnisvollen Deven. Mit ihm zusammen macht sie sich auf die Suche nach Antworten. Meine Meinung„In Between – Das Geheimnis der Königreiche“ ist der Debütroman von Kathrin Wandres, mit dem diese beim Schreibwettbewerb von Carlsen Impress und Tolino Media den 2. Platz belegt hat. Das Cover ist farblich schön und zur Geschichte passend gestaltet. Ich persönlich mag es nicht so gerne, wenn Gesichter echter Personen auf Buchcovern abgebildet sind, aber das ist Geschmacksache. Die Autorin schafft eine fantastische Welt, die teils furchteinflößend, aber auch magisch und wunderschön ist.  Direkt nach den ersten Seiten taucht man vollkommen in diese unbekannte Welt ein. Keylah ist eine charakterstarke Protagonistin, die durch eine komplizierte Vergangenheit und eine außergewöhnliche Gabe besonders geprägt ist. Schnell ist sie einem vertraut und ans Herz gewachsen. Deven ist ebenfalls ein interessanter Charakter. Auch bei ihm hat die Vergangenheit Spuren hinterlassen. Im Laufe der Geschichte lernt man ihn näher kennen und lieben. Die Liebesgeschichte zwischen Keylah und Deven ist angenehm unaufgeregt, aber dennoch unglaublich warmherzig. Zudem entwickelt sie sich absolut glaubwürdig. Die Geschichte enthält unzählige ausgesprochene, sowie unausgesprochene Weisheiten, von denen man Gänsehaut bekommt.Die Namen der Länder und Personen sind zudem liebevoll ausgewählt und haben passende Bedeutungen, die im Anhang erläutert werden. Auch wenn die Handlung zwischendurch immer wieder durch detailreiche Beschreibungen der Umgebung oder Gefühle unterbrochen wird, sind diese weder zäh, noch langatmig.Ganz selten kommt es zu Wiederholungen, die zwar nicht unbedingt stören, aber hätten weggelassen werden können. Die Sprache ist auffallend lyrisch, aber dennoch gut verständlich. Fazit Insgesamt ist die Geschichte um Keylah mitreißend und tiefsinnig und „In Between“ ist ein absolut lesens- und empfehlenswertes Debüt, das von der ersten bis zur letzten Seite begeistert.

    Mehr
  • Leserunde zu "In Between. Das Geheimnis der Königreiche" von Kathrin Wandres

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Prinzessin der Wälder Herzlich willkommen zur Leserunde "In Between - Das Geheimnis der Königreiche" von Kathrin Wandres.Bist du dabei, wenn Keylah auf ihr Gefühl vertraut?Dann bewerbe dich direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare. Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt...Kathrin Wandres, geboren 1981, machte 2001 ihr Abitur in Tübingen und studierte bis 2003 in Stuttgart an der Fachhochschule für Technik Mathematik und Informatik. Von 2004 bis 2006 besuchte sie das Theologische Seminar Beröa, nahe Frankfurt. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Göppingen. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich fremde Welten zu erdenken und in ihnen zu versinken. Wir suchen nun Leser, die gerne in mitreißenden Geschichten schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns, warum du gerne in dieser Leserunde mitlesen möchtest! Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlichKathrin Wandres wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)Außerdem hat Impress auch noch weitere interessante Bücher,schaut einfach mal rein. *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht

    Mehr
    • 180
  • Ein spannendes und fantasievolles Debüt

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    ChrissiH

    ChrissiH

    01. August 2017 um 20:33

    **Inhalt** Keylah lebt hinter Mauern. Nicht weil sie eingesperrt ist, sondern weil diese Mauern ihr Leben und das des Dorfes gewährleisten sollen. Für Keylah fühlt es sich trotzdem wie ein Gefängnis an. Daher verbringt sie die Tage auch lieber im angrenzenden Wald, der nachts zur tödlichen Falle werden kann. Ihre Gabe, Gefahr zu spüren, hilft ihr dabei ungemein. Doch eines Tages geschieht etwas, dass sie zwingt, ihr Leben hinter den Mauern komplett aufzugeben und in den Wald zu fliehen. Ihre einzige Chance zu überleben, scheint der mysteriöse Deven zu sein, aber kann sie ihm vertrauen?   **Meine Meinung** Bereits die ersten Seiten der Leseprobe nahmen mich absolut gefangen, sodass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Das lag vor allem an Keylah, sie ist die Protagonistin des Buches und erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie ist ein sehr freiheitsliebender Mensch und ihr ganzes Wesen richtet sich danach. Sie sehnt sich nach der Weite des Himmels und liebt es, im Wald zu sein. Ich konnte sie da absolut verstehen und fand sie auf Anhieb sympathisch. Aber auch ihre unabhängige, manchmal etwas dickköpfige Art, machten sie sehr liebenswert. Im Wald trifft sie auf Deven und obwohl man ihr immer eingebläut hat, dass außerhalb der Mauern nur Mörder und Verräter leben, meldet sich ihre Gabe Gefahr zu spüren nicht. Ich glaube, es ist nicht zu viel verraten, dass Deven ein ziemliches Schnuckelchen ist ;). Undurchsichtig und mysteriös – ja. Aber eben auch total hot ;). Ich habe die Szenen mit ihm wirklich gern gelesen ;). Die Geschichte spielt in einer ganz eigenen Welt, in der hauptsächlich drei Königreiche eine Rolle spielen. Obwohl sie gar nicht so direkt beschrieben wurden, kamen immer wieder neue Informationen hinzu, sodass ich bald eine komplexe Vorstellung im Kopf hatte, wie die Welt aussieht, die sich die Autorin hier erdacht hat. Das fand ich sogar von Vorteil. Wenn zu viele Beschreibungen gemacht werden, kann das teilweise auch sehr ermüdend sein. Hier aber hat man die Möglichkeit, etwaige Lücken mit seiner Fantasie selbst zu füllen. Ähnlich ist es mit dem Aussehen der Figuren. Da die Geschichte aus Keylahs Sicht erzählt wird, erfährt man (verständlicherweise) nicht allzu viel von ihrem Äußeren, aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Falls man allerdings als Leser viel Wert auf solche Beschreibungen legt, sollte man hier Abstriche machen können. Dieses Wagnis sollte man definitiv eingehen, denn es lohnt sich auf jeden Fall, diese Geschichte zu lesen! Sie ist durchweg spannend und bekommt durch den Fantasyanteil – die Gaben der einzelnen Figuren – noch einen besonderen Touch. Das Buch las sich durchweg flüssig, ein angenehmer Schreibstil und eine tolle Handlung ließen einen förmlich durch die Kapitel fliegen. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, dass sich hier bald eine Flaute aufbauen würde, nein, vielmehr konnte es mich mit vielen Wendungen überraschen und ließ mich neugierig auf die nächsten Kapitel werden.   **Fazit** Ein tolles Debüt, das mit einer ganz eigenen Welt aufwarten kann. Die Fantasyanteile und die anhaltende Spannung ließen mich voller Erwartung auf die nächsten Überraschungen weiterlesen.

    Mehr
  • **Prinzessin der Wälder**

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    01. August 2017 um 12:52

    Darum geht es (Klappentext):Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…Meine Meinung:Die Geschichte um Keylah und Deven hat mir sehr gut gefallen.Die Beiden waren sehr usgeklügelte und facettenreiche Charaktere, die nicht nur mit ihren Handlungen überzeugen konnten, sondern auch mit ihrer Art und Weise. Die Beiden haben mich sehr oft zum Lachen gebracht und manche Szenen konnte ich nur so vor mir sehen. Beide sind sehr speziell und ich habe Beide direkt in mein Herz geschlossen, ganz besonders Deven.Die Handlung hat mir auch sehr gut gefallen. Sie war sehr abwechslungsreich und facettenreich gestaltet. Die Spannung war immer auf einem top Level und ich habe die Geschichte nur so in mich hinein inhaliert.Die besondere und prickelnde Atmosphäre konnte mich gefangen halten, während ich alle Details des Settings verschlungen habe, weil ich diese Länder sehr interessant und anders fand. Auch die Wesen, die dort leben haben es mir angetan.Die Thematik war toll umgesetzt.Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, insbesondere die tollen Charaktere, Keylah und Deven, sowie die spannenungsgeladene und actionreiche Handlung, die auch mit ihren Gefühlsexplosionen überzeugen konnte. Ich kann das Buch nur empfehlen!!!

    Mehr
  • Ein schönes Buch mit Spannung, Mut und viel Herz. Jeder der Fantasy mag wird es sicher gern lesen.

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Lucy-die-Buecherhexe

    Lucy-die-Buecherhexe

    28. July 2017 um 17:36

    Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder von Benoth. Hinter den hohen Mauern fühlt sich Keylah eingesperrt und genießt die Freiheit in der Natur. Wo andere sich vor den Gefahren der Wälder fürchten, schlägt ihr Herz höher. Doch Keylah unterscheidet noch etwas von den anderen Bewohnern. Sie besitzt die Gabe drohende Gefahr zu spüren, was sie scheinbar vor allem beschützt. Als die Ereignisse sich jedoch überschlagen und sie in den Wäldern auf sich selbst gestellt ist, trifft sie auf den geheimnisvollen Deven. Mit ihm zusammen versucht sie mehr über sich und ihre Familien herauszufinden. Doch sie muss sich beeilen, denn jemand ist auf der Jagd nach ihr und wird nicht ruhen bis er sie gefunden hat. Die Geschichte war sehr spannend und deren Verlauf eher gradlinig, wodurch nicht viel um den heißen Brei geredet wurde. Es gibt zwar hier und da mal eine kurze Geschichte aus der Vergangenheit, aber ansonsten schreitet sie stetig voran. Für mich war diese Tatsache etwas gutes, da es wunderbar zu dem Buch passt und den Leser regelrecht fesselt. Keylah ist ein sehr interessanter Hauptcharakter. An mancher Stelle konnte ich sie zuerst nicht verstehen und dachte sie übertreibt doch mit ihrer aufbrausenden Art, aber kurz darauf verstand ich den Grund und es ergab einen Sinn. Ihr Verbindung zum Wald und ihr Verlangen nach Freiheit steckt einen an und ich persönlich würde genau wie sie nicht eingesperrt sein wollen. Sie macht einen sehr mutigen und lebensfrohen Eindruck, wenn sie auch manchmal etwas trotzig und unüberlegt handelt. Auch der Wandel ihrer Begleiters hat mich fasziniert. Vom verschlossenen und unnahbaren Einzelgänger zu einem vertrauenswürdigen und herzlichen Beschützer. Er war für mich die Verkörperung einer Heldenfigur und stand Keyhla stehts zur Seite. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil durch welchen man leicht in die Geschichte findet und sich ganz fallen lassen kann. Zudem beginnt sie jedes Kapitel auf eine ganz eigene Art, was mir aber gut gefallen hat. Das Abenteuer von Key und ihrem Begleiter habe ich sehr gerne gelesen und hoffe noch immer das die liebe Kathrin es sich noch überlegt und Key auf ein weiteres Abenteuer schickt.

    Mehr
  • Ein sehr gelungenes und fesselndes Erstlingswerk

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    27. July 2017 um 17:38

    Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Dabei wurden die Charaktere gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Keylah in der Ich-Perspektive, so dass man ihre Gedanken, Handlungen und Beweggründe problemlos verstehen und nachvollziehen konnte. Keylah ist selbstbewusst und mutig, manchmal aber auch etwas leichtsinnig. Sie sehnt sich nach einem Leben in Freiheit und hat sogar eine leicht rebellische Ader, was sie mir sehr sympathisch machte. Deven war anfangs unfreundlich und distanziert, dennoch wirkte er auf mich unheimlich interessant und geheimnisvoll. Und schon bald zeigte sich auch sein Beschützerinstinkt und seine Sorge um Keylah, womit er sich schließlich komplett in mein Herz schlich.Die Wälder von Benoth und die Königreiche wurden gut beschrieben und es war spannend, Keylah und Deven auf ihrem Weg zu begleiten. Dabei galt es immer wieder Gefahren und Hürden zu bewältigen und zusätzlich noch das Geheimnis um Devens Vergangenheit und um Keylahs Herkunft zu lüften. All das machte die Geschichte so fesselnd. Eine romantische Liebesgeschichte gab es hier zwar nicht direkt, aber dieses kleine Knistern zwischen den beiden Hauptprotagonisten war die ganze Zeit über spürbar. Auch wenn ich mir irgendwie etwas mehr Platz für Gefühle und eine Liebe  gewünscht hätte, war es dennoch passend und wunderschön.Zum Abschluss gab es dann noch einen richtigen Showdown und ein grandioses Ende. Dabei blieben auch absolut keine Fragen unbeantwortet.Fazit: Ein schöner und fesselnder Debütroman, mit einer wirklich guten Grundidee und einer gelungenen Umsetzung. Bei diesem Buch wäre ich niemals drauf gekommen, dass es sich um ein Debüt handelt. Daher kann ich Kathrin Wandres für ihr erstes Werk nur ein großes Lob aussprechen, womit sie mich vollkommen überzeugen konnte. 

    Mehr
    • 2
  • Kurzweilig und angenehm für zwischendurch

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    jurina

    jurina

    25. July 2017 um 12:57

    Alles in allem hat mir das Buch ganz gut gefallen. Es gehört jetzt nicht unbedingt zu den Büchern, die ich dringend weiterempfehlen würde, dafür hat mir die absolute fesselnde Spannung gefehlt. Für eine Zugfahrt, bei der man gerne auf leichtere Lektüre zurückgreift ist das Buch gut geeignet, da es nicht sehr dick ist und die Geschichte ein sehr hohes Tempo vorlegt.Leider gibt es viele Parts, die unlogisch waren oder den typischen Charakter einer Mary-Sue Grundstory aufgewiesen haben. So konnte mich Keylah nicht wirklich überzeugen. An ihr gab es nichts, was ihr meiner Meinung nach die Eigenschaften einer großartigen Protagonistin übertragen hätte. Sie machte sich ziemlich abhängig von Deven und man hatte von Beginn an den Eindruck, dass sie niemals alleine würde überleben können. Ihre Fähigkeit Gefahr zu spüren hat irgendwie keinen tieferen Sinn, sie konnte irgendwie gar nichts Tolles. Schade eigentlich, da man zu Beginn der Geschichte anderes von ihr erwarten würde. Sobald sie auf Deven trifft, verlässt sie sich nur noch darauf, dass er wohl den Tag retten wird. Vielleicht hätte er hier einen besseren Hauptcharakter abgegeben, da ihm viel mehr Tiefe gegeben wurde...Was sich mir nicht ganz erschlossen hat, war, warum er ihr überhaupt weiterhin helfen wollte. Gegen später versteht man sein Helfersyndrom im Sinne von "Ich rette dich, wenn du verletzt werden könntest", aber ich verstehe trotzdem nicht, warum er sich aus freien Stücken dazu bewegt hat sie auf ihrer Reise zu begleiten, das passte nicht ganz zu seiner Situation...Die Lovestory zwischen den beiden beinhaltet ein paar sehr schöne Elemente, ich fand es anfangs nur sehr überstürzt, wie sie andauern über "ihn" nachgedacht hat. Die wusste nichts über ihn, wollte eigentlich nur weg, aber dachte andauernd an "ihn" "sein Baumhaus", sein was weiß ich. Das hat mich am Anfang ziemlich genervt, die Entwicklung ihrer Gefühle für ihn hätte man da schon ein wenig subtiler einführen können...Wirklich punkten konnte das Buch bei mir mit den philosophisch angehauchten Gedankengängen, mit denen jedes Kapitel begonnen hat. Hier fanden sich auch einige Zitate, die wir sehr gut gefallen haben, beispielsweise:"Angst lohnt sich nicht, mein Kind. Angst kann nicht an dem ändern, was in der Zukunft kommen wird, sie nimmt dir nur die Freude an der Gegenwart"Zu Beginn wurden viele Punkte des Öfteren wiederholt. Zwischen Kaptiel eins und zwei war der Einstieg sogar so ähnlich, dass ich erstmal zurückblättern musste, weil ich dachte, dass ich irgendwo im Buch verrutscht war.Der Erzählstil ist sehr flüssig, auch anstatt immer nur zu planen, wird direkt gehandelt und losgelaufen, wodurch die Geschichte gut vorangeht. Manches erschien dann andererseits auch zu leicht...Das Ende kam jedenfalls extrem aprubt, sodass sich die Spannung im Buch letztendlich in Grenzen hält. Hier hatte man dann schon den Eindruck, dass die ganze Mission mal eben in fünf Minuten durchgeführt wurde.Auch wollten die Gefühle bei mir nicht so richtig aufkommen, zumal die Protagonistin jede erdenklich schlechte Situation mit einem Wimpernzucken und ohne jegliche Gefühlsregung einfach abgetan hat. Es würde zu ihrem Charakter passen nach außen hin den Schein zu wahren. Allerdings würde man gerade bei einem solchen Charakter erwarten, dass sie alles mit sich selbst ausmacht und zumindest in ihrer Gedankenwelt den Schmerz analysiert und verarbeitet. Schicksalsschläge wirkten dadurch nicht wirklich "echt". Hier hat mir ein wenig die Reife in der Geschichte gefehlt. An anderer Stelle gab es dann plötzlich unpassende Gefühlsausbrüche, bei denen ich mich oft gefragt habe, was das jetzt an dem Punkt sollte.Berührt hat mich in der Geschichte gegen Ende nur noch, wie das Thema Familie angeschnitten wurde, besonders die beiden Zitate haben mir hier sehr gefallen:"Denn das bedeutet es, Tochter zu sein: Immer geliebt werden, egal was du tust, und immer willkommen zu sein""Denn die Schulter einer Mutter ist der einzige Ort, an dem man immer weinen darf"

    Mehr
  • Nur wenige Kritikpunkte!

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Little-Cat

    Little-Cat

    23. July 2017 um 20:11

    Rezension zu dem Buch „In Between – Das Geheimnis der Königreiche“ von Kathrin Wandres Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.07.2017 , Aktuelle Ausgabe : 06.07.2017 , Verlag : Impress , ISBN: 9783646603217 , E-Buch Text 260 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Kathrin Wandres, geboren 1981, machte 2001 ihr Abitur in Tübingen und studierte bis 2003 in Stuttgart an der Fachhochschule für Technik Mathematik und Informatik. Von 2004 bis 2006 besuchte sie das Theologische Seminar Beröa, nahe Frankfurt. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Göppingen. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich fremde Welten zu erdenken und in ihnen zu versinken. Quelle: Impress Verlag Zum Inhalt: Mauern schützen die Menschen. Genauso ist Keylah aufgewachsen. Hinter den Mauern sind die Ausgestoßenen und das überleben in der Dunkelheit nicht möglich. Keylah hat die Gabe Gefahr zu er spüren. Diese Gabe wird besonders wertvoll als Keylah gezwungen ist außerhalb der Mauern zu überleben. Meine Meinung: Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt gut zur Geschichte. Der Klappentext hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Das Buch hat mir im großen und ganzen gut gefallen. Ich habe einige kleinere Kritikpunkte, die aber nicht allzu sehr ins Gewicht fallen. Der Schreibstil ist gut gelungen. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und liest sich flüssig. Allerdings fand ich das Tempo besonders der Anfang bis zu Mitte hin, viel zu lahm. Gegen Ende war es der Autorin sehr viel besser gelungen. Die Handlung fand ich gut durchdacht. Sie hatte Hand und Fuß und ich denke das ist das wichtigste für ein gutes Buch. Dennoch hätte ich mir etwas mehr vom Herrscher Schalith gewünscht. Ich denke das hätte der Handlung noch etwas mehr Würze gegeben. Die Charaktere sind richtig gut gelungen. Keylah ist eine sehr sympathische Protagonistin. Ich mochte Sie gleich und konnte mich gut in Sie hinein versetzen. Deven der ebenfalls eine Hauptrolle im Buch spielt ist genauso gut gelungen. Auch er war sehr authentisch und besaß die nötige Tiefe. Die Handlungsorte sind sehr detailreich beschrieben. Ich hatte immer wieder Kopfkino. Die Autorin macht es einem durch ihren bildhaften Schreibstil sehr leicht sich die Orte vorzustellen. Das Ende fand ich zwar durchaus gelungen, aber doch viel zu einfach gehalten, da hätte Mann noch einiges mehr rausholen können. Ich wusste zwar von Anfang an, das es keinen zweiten Band geben würde aber mit einem leicht anderen Ende wäre das durchaus möglich gewesen. Schade, vergeudetes Potenzial. Mein Fazit: Nur sehr wenige kleine Kritikpunkte und deswegen gibt es von mir völlig verdiente 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Hier macht das Lesen Spaß

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    21. July 2017 um 10:24

    Inhalt: Keylah lebt inmitten von dunklen und gefährlichen Wäldern. Wer sich hier in der Dunkelheit hinauswagt, setzt sein Leben aufs Spiel. Denn in den Wäldern lauern neben allerlei Kreaturen auch noch die Ausgestoßenen, denen man lieber nicht begegnen sollte. Doch Keylah liebt den Wald und die Wildnis und kann den ganzen Tag dort verbringen. Ihre Gabe, die Gefahr zu spüren, schützt sie vor schlimmerem. Bis sie gezwungen wird in der Dunkelheit hinauszugehen und dort auf den undurchsichtigen Deven trifft. Sie sollte eigentlich vor ihm fliehen. Doch ausgerechnet ihre Gabe bringt sie dazu zu bleiben.Meinung: „In Between: Das Geheimnis der Königreiche“ ist der Debütroman der Autorin Kathrin Wandres, in dem es um Fantasy, Liebe und Mut geht.Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Keylah, die mir persönlich sehr gut gefallen hat. Sie ist eine starke Figur, die sich vor nichts fürchtet. Durch ihre Gabe wird sie vor Gefahr gewarnt und kann dann immer dementsprechend reagieren. Sie liebt die Wälder, Menschen traut sie jedoch weniger. Nur zu ihrer Großmutter hat sie ein inniges Verhältnis. Keylah ist taff und mutig und ich konnte mich, obwohl ich rein gar nicht so bin wie sie, sehr gut in sie hineinfühlen und mir ihr mitfiebern. Auch Deven ist eher abweisend. Er lebt alleine in den Wäldern und ist ein echter Einzelgänger. Keylah empfindet er am Anfang eher als Last. Trotzdem tut er alles um sie zu beschützen. Man kann ihn nicht als Bad Boy bezeichnen, er ist eher eine Art tragischer Held, der schon viel durchgemacht hat und der deshalb keine Menschen um sich herum haben möchte.Die Chemie zwischen den Beiden stimmt einfach. Und ich konnte die aufkommenden Gefühle sehr gut nachvollziehen. Sie verlieben sich nicht einfach per Fingerschnipp ineinander, nein, das Ganze baut sich innerhalb des Buches langsam auf, was ich einfach besser finde.Die Geschichte ist unheimlich spannend. Sie ist magisch und actionreich und ich habe mitgefiebert und mich gut unterhalten gefühlt. Die Welt in der sie spielt ist sehr gut konstruiert und durch den flüssigen Schreibstil kann sich der Leser alles bildlich vorstellen.Das Buch hat mich alles in allem gut unterhalten. Hier bin ich direkt schon traurig, dass es ein Einzelband ist. Allerdings freue ich mich bereits auf weitere Bücher der Autorin. Bei so einem tollen Debüt wird das nächste Buch sicher wieder lesenswert.Fazit: Tolles Buch, das einfach Spaß macht. Hier passt alles: Charaktere, Umgebung, Action, Romantik und Fantasy. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Spanender, mitreißender und zugleich wunderschöner Fantasyroman!

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    cityofbooks

    cityofbooks

    20. July 2017 um 14:32

    Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Als etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt verändert sich jedoch alles… Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe ich sofort Lust auf das Buch bekommen. Der Klappentext hat diese noch verstärkt und somit war ich sehr froh das Buch innerhalb einer Leserunde lesen zu können. Der Schreibstil war auch wirklich toll! Er war flüssig, angenehm, anschaulich und wirklich fesselnd. Es wird die ganze Zeit über aus Keylahs Perspektive erzählt, was mir auch sehr gut gefallen hat. Keylah habe ich sowieso von Anfang an gemocht! Sie war eine kleine Rebellin, liebt die Wildnis und die damit verbundene Freiheit. Sie ist wirklich mutig und taff und gibt sich niemals geschlagen, was wirklich bewundernswert ist. Der geheimnisvolle Fremde, Deven, den sie in den Wäldern trifft fand ich auch super interessant. Er war anfangs zwar sehr schweigsam und in sich gekehrt, aber im Laufe der Geschichte taut er immer mehr auf, man erfährt viel über ihn und auch er hat sich sehr schnell in mein Herz geschlichen. Die Geschichte war auch durchgehend spannend, geheimnisvoll und mitreißend. Man wird in eine aufregende Fantasywelt entführt, in der es interessante und auch beängstigende Gaben gibt, die mir sehr gut gefallen hat und mich definitiv beindrucken konnte. Es ist geheimnisvoll, an den richtigen Stellen tiefgründig und zum Teil wirklich sehr traurig, aber genauso gibt es auch sehr viele wunderschöne Szenen, die mich richtig zum Lächeln bringen konnten. Mir hat auch die zarte Liebe, die sich im Verlauf der Geschichte entwickelt sehr gut gefallen. Sie war wirklich wunderschön beschrieben! Insgesamt konnte mich das Buch absolut von sich überzeugen! Die Autorin hat eine tolle Fantasywelt mit tollen Charakteren und einer mitreißenden Story erschaffen, die mir unglaublich gut gefallen hat.

    Mehr
    • 2
  • Fesselnd vom Anfang bis zum Schluss!

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Bibianca94

    Bibianca94

    16. July 2017 um 15:15

    Worum geht es? Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…Meine MeinungKathrin Wanders hat mit "In Between" ein unglaubliches Debüt hingelegt. Sie hat es geschafft, mich vom ersten Moment an in Ihren Bann zu ziehen. Sie hat in "IN Between" eine Welt geschaffen, die voller Geheimnisse und Spannung steckt!Der Schreibstil dieses Buches ist wunderbar zu lesen und ich wollte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.In dem Buch gibt es keinen Zeitpunkt an dem es unnötig in die Länge gezogen wird, ganz im Gegenteil. Es hat ein gewisses Tempo, was einem aber nicht das Gefühl gibt, dass es zu schnell geht.Mit Keylah und Deven hat Kathrin Wanders zwei Hauptpersonen kreiert, die ich sehr sympatisch finde und direkt ins Herz geschlossen habe.Gerade Deven ist ein Charakter von dem ich gerne mehr lesen würde:)Dieses Buch hat definitiv Potential für einen Folgeband und ich muss gestehen, ich hoffe sehr, dass da noch was kommt.Ich bin auf Jeden Fall jetzt schon ein großer Fan und empfehle jedem dieses Buch zu lesen! 

    Mehr
  • Ein fesselndes Debüt der Autorin bei Impress

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche
    Swiftie922

    Swiftie922

    10. July 2017 um 13:27

    INHALT: Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt..QUELLE : IMPRESSMeine Meinung :In " Between. Das Geheimnis der Königreiche" geht es um Keylah, die inmitten der Wälder des Landes von Benoth lebt, das zwischen zwei Königreichen liegt. Im Dunkeln Wald lauern Gefahren wie ausgestoßene in Wolfsgestalten. Sie liebt den Wald und ihre Gabe hat sie bisher immer beschützt,wenn Gefahr sich näherte. Doch als sie wieder in den Wald geht und dort auf Devon trifft, wird alles anders...Keylah liebt den Wald und könnte am liebsten den ganzen Tag draußen sein. Sie hat eine besondere Gabe, die sie vor Gefahr warnt und sie so immer den Rückzug antreten kann.Als Protagonistin war mir nach nur wenigstens Kapiteln sympathisch und ich wollte einfach immer mehr über sie wisssen.Devon ist ein Einzelgänger und er ist ein Ausgestoßener. Er wirkt sehr mysteriös und ich konnte ihn zu Beginn noch nicht ganz einschätzen. Über sich will er nicht viel preisgeben.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Sicht von Keylah erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während des Lesens. Die Kulisse des Waldes und den Ort, an dem sie aufgewachsen ist machen neugierig mehr über diese Welt zu erfahren. Die Nebenfiguren, die man während der Geschichte kennen lernt, haben die Handlung mitgestaltet wie Keylahs Großmutter.Die Spannung und Handlung hat mich mit jedem Kapitel mehr in Keylahs Geschichte gezogen. Sie lebt in einer Siedlung hinter Mauern und muss dort ihr Leben bestreiten. Sie lebt zusammen mit ihrem Vater seit dem Tod ihrer Mutter. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit in Wald, obwohl sie weiß das, wenn es dunkel wird Gefahren lauern. Keylah hat aber eine Gabe, die sie warnt wenn Gefahr droht und, mit der sie bisher immer Glück hatte. Eines Tages ist, aber alle anders als sie zu ihrer Großmutter will, sie bekommt ein Gespräch mit, das ihre Welt erschüttert. Ihr Vater, der anscheinend nichts mit ihr zu tun hat und soll sie beseitigen. Doch was will diese andere Gestalt wirklich? Geht es um die Kette, die ihr von ihrer Mutter geblieben ist? Sie will in das Haus ihrer Großmutter und dabei gerät sie in Gefahr und wird von einem Fremden gerettet. Devon ein Ausgestoßener. Er will ihr helfen etwas über die Kette herauszufinden. Damit beginnt die Reise der beiden, die mit vielen Aufgaben bepflastert ist. Mit jedem Tag mehr erfährt man etwas über Devon und taucht immer tiefer in diese Welt von Kathrin Wandres ein. Das Ende gibt dem Leser einige Antworten und ich konnte mich kaum bremsen mit dem lesen.Das Cover verspricht schon eine Protagonistin, die den Leser in eine Welt schickt, die er noch nicht kennt.Fazit :Mit " In Between. Das Geheimnis der Königreiche" schafft Kathrin Wanders eine fesselnde Fantasy Geschichte, die den Leser mit jedem Kapitel mehr mitnimmt . Geheimnisvolle Wälder, dunkle Wesen, auf die man trifft.

    Mehr
  • weitere