Kathrin Wandres In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 2 Leser
  • 49 Rezensionen
(36)
(12)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)“ von Kathrin Wandres

**Prinzessin der Wälder**Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…
//Alle Bände der märchenhaften Trilogie »In Between«: -- Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche -- Band 2: In Between. Die Legende der Krähen -- Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten//
Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

Eine tolle und spannende Geschichte über Freiheit, Wahrheit und die Liebe.

— Buechersalat_de

Unerwartete Wendungen treiben den Spannungsbogen nach oben und bringen den Puls gefühlt zum Rasen

— Mel_Amanyar

Gute Unterhaltung mit spannendem Setting!

— Mysterylama

Langweilige Lektüre für zwischendurch

— BooksofFantasy

Sehr hohes Spannungslevel, viele Geheimnisse und Überraschungen. Genau wie ich es mag!

— Sabriiina_K

Eine wunderbare fantasiereiche Geschichte. Ich bin begeistert.

— Lynn_B

Es kann noch mehr geben

— jessica_nguy

Für mich eine gelungene Story die absolut empfehlenswert und spannend ist und Lust auf mehr macht! 💖 Geheimnisse aus Vergangenheit erwarten

— Solara300

Ein unglaublich schönes Märchen voller Spannung, Abenteuer, Gefühl und Magie. Lesespaß pur!

— MartinaSuhr

Sehr schön

— sunshineladytestet

Stöbern in Jugendbücher

Der Gesang der Nachtigall

Was für ein großartiges, spannendes, bezauberndes Buch!

Buchperlenblog

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Eine zum Träumen und Lieben schöne Lovestory

Sarih151

Iron Flowers

Ein mitreißender und sehr spannender Jugendroman, der die ein oder andere Überraschung bereit hält

ThePassionOfBooks

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Trotz einiger Längen ein gelungener Reihenauftakt

Marvey

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Na was für ein Ende... ich hoffe da kommt noch eine Fortsetzung

jesslie261

Die Stille meiner Worte

es ist so wundervoll! ich liebe es!!!

beatbabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle und spannende Geschichte über Freiheit, Wahrheit und die Liebe.

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Buechersalat_de

    10. April 2018 um 12:58

    Das Cover ist an sich schon passend zum Inhalt, ich würde mir aber den unteren Teil des Covers nicht so vollgestopft mit Text wünschen. Den Farn unten würde ich weglassen und insgesamt Wald zeigen. 😉 Aber was weiß ich schon von Covergestaltung. Keylah lebt hinter Mauern, sie ist zwar keine Gefange, aber auch nicht wirklich frei. Tagsüber ist es auch außerhalb der Mauern sicher, aber sobald es dunkel wird verstecken sich die Menschen hinter den dicken Mauernvor der Kälte und den bösen Mächten. Keylah hasst es hinter den Mauern zu leben und genießt die Freiheit, die sie auf den Bäumen und im Wald verspürt. Sie besitzt eine Gabe, nur ihr Vater und sie wissen davon. Sie kann Gefahren spüren.     Die Geschichte ist rasant, spannend und die Liebe darf natürlich auch nicht fehlen. Mich konnte sie wirklich überzeugen.    Der Schreibstil ist toll und die Geschichte wird schnell spannend. Ich fand die Protagonisten sehr sympatisch, vor allem den männlichen Part… 😉   Ich hätte hier und da gerne noch ein wenig mehr über die Wesen im Wald erfahren und wäre gerne noch länger dort geblieben. Hier und da gab es kleine Längen und an anderen Stellen war es viel zu schnell vorbei, aber das stört den Lesespaß nur ganz ganz ganz wenig.   „In Between – Das Geheimnis der Königreiche“ hat bei einem Schreibwettbewerb gewonnen und wie ich finde, völlig zurecht. Ich bin sehr auf die nächsten beiden Bände gespannt, wobei man diese wohl alle unabhängig voneinander lesen kann. Fazit Eine tolle und spannende Geschichte über Freiheit, Wahrheit und die Liebe.

    Mehr
  • Unerwartete Wendungen treiben den Spannungsbogen nach oben und bringen den Puls gefühlt zum Rasen

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Mel_Amanyar

    10. April 2018 um 12:46


  • Herzlich Willkommen im dunklen Wald

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    buchstabenverliebt

    29. March 2018 um 14:21

    Inhalt **Prinzessin der Wälder** Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…   Meine Meinung Zuvor hatte ich noch nichts von der Autorin gelesen, jedoch hat mich direkt ihr Schreibstil in seinen Bann gezogen. Obwohl man in eine Welt hineingeworfen wird, schafft Kathrin Wanders es, diese Welt, Personen und Orte so zu beschreiben, dass man sich als Leser schnell gut zurechtfinden kann.Die Spannung hat mich fast kirre gemacht, so dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe! Keylah lebt auf der Lebensinsel Benoth, zwischen zwei Königreichen. Sie ist eine starke Heldin, mutig, ein wenig leichtsinnig – doch sie ist mir schnell sympathisch geworden. Das Leben der Protagonistin war nie ungefährlich, wird sie von Spähern, Wölfen des bösen Herrschers Schalith, verfolgt und muss fliehen. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Deven, den sie einfach nicht mehr loswird. Obwohl die zwei sich nicht sonderlich gut verstehen, arbeiten jedoch zusammen, um herauszufinden, warum der Schalith hinter Keylah her ist. Die anfängliche Kennenlernphase der beiden fand ich sehr überzeugend. Keylah weiß noch nicht so recht, ob sie Deven trauen kann. Zwischen Deven und Keylah knistert es nach und nach. Es ist nicht wirklich romantisch, das hätte auch nicht zu dem Setting und der Geschichte gepasst. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, es war etwas seichtes, was mich hoffen und bangen gelassen hat! Man konnte die Spannung zwischen den beiden richtig spüren. Am Ende verliert die Handlung leider meiner Meinung nach ein wenig an Spannung. Das liegt wahrscheinlich an der Kürze des Buches. Es steckt wirklich viel in dem Werk drinnen, mehr als ich gedacht hätte. Meine Befürchtung war ja, dass die Gefühle und die Spannung in den 260 Seiten auf der Strecke bleiben – das war überhaupt nicht der Fall. Leider halt nur am Ende. Neben der Spannung am Ende hat mich noch etwas stutzig gemacht: die Vermischung von der Fantasywelt, die in einer vergangenen Zeit spielt und manchen Bezügen von Gegenständen, die aus unserer Zeit stammen. Wie zum Beispiel, dass die Protagonistin eine Jeans trägt. Eine Frage: Gab es die früher schon? Trugen die Frauen und Mädchen im Mittelalter nicht eher Kleider? Trotz dieser zwei Kleinigkeiten, kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen und werde direkt Band 2 lesen.

    Mehr
  • Es ist großartig! Ich liebe die düstere Atmosphäre der Geschichte, die immer mehr im Licht erstrahlt

    In Between. Das Mädchen der Schatten (Band 3)

    Sandra251

    27. March 2018 um 22:44

    Es ist großartig! Ich liebe die düstere Atmosphäre der Geschichte, die immer mehr im Licht erstrahlt **Hüterin der Berge** "Die 17-jährige Neela lebt in dem gewaltigen Mitah-Gebirge, das sich als letztes Bollwerk zwischen den Ausgestoßenen in Benoth und dem Königreich Jissurim erhebt. Für den Schutz der Bergkette sind die Harigah, die Todbringer, verantwortlich. Neela ist eine der entschlossensten Kämpferinnen dieses Volkes, doch dann begegnet ihr die eine Person, die ihrer totbringenden Nähe standhält: Der Schattenjunge Jayden. Obwohl er der geheimnisvollen Schönheit nie in seiner menschlichen Gestalt nahe sein kann, verlieben sie sich ineinander. Es scheint alles perfekt, bis Jayden plötzlich verschwindet. Von den mächtigen Ränkeschmieden im Hintergrund ahnt Neela nichts, als sie alles riskiert und sich auf die Suche nach ihm begibt…" "Mein Name ist Neela und ich bin eine Harigah. Meine Gegenwart tötet Menschen. Du denkst vielleicht, das wäre schrecklich. Im Gegenteil. Es ist berauschend. Es ist meine Bestimmung" Manchmal braucht man einfach mal eine düstere Geschichte mit einer dunklen Protagonistin. Bei all dem Glitzer und den süßen bunten Einhörnern, die man seit einiger Zeit überall sieht, habe ich in diesem Buch genau den richtigen Ausgleich gefunden. "In Between - Das Mädchen der Schatten" ist der dritte Band der "In Between" - Reihe von Kathrin Wandres und auch das dritte Buch, das die Gewinnerin des Tolino Scheibwettbewerbs veröffentlicht hat. Von Anfang an, hat mich die düstere Atmosphäre angezogen . Neela ist eine Harigah, und nicht irgendeine sondern die höchste Harigah. Es ist ihre Bestimmung zu töten. In ihrem Volk hat sie die größte Todeswirkung. Menschen die ihr zu nahe kommen, sterben innerhalb kürzester Zeit, ohne eine einzige Berührung. "Jeder Mensch, der sich im Umkreis von zwanzig Metern um mich herum befand, starb innerhalb weniger Sekunden. Das, was ich an tödlicher Wirkung ausstrahle, wurde in Sekundenschnelle von der Haut absorbiert und zerstörte das Leben erbarmungslos. Es gab keinen Schutz. Das tödliche Gift lähmte den ganzen Körper, zunächst nur die Gliedmaßen, dann in nur wenigen Herzschlägen den ganzen Körper, lähmte sämtliche Organe und schließlich das Herz" Für Neela ist das Töten wie ein Ritual, ein Job, Gewohnheit. Sie wächst in einem Volk auf, das abgelegen von allen anderen Menschen lebt und seine Grenzen durch ihre "Gabe" schützen. Von klein auf lernen die Harigah, dass sie die Guten sind und  ihr Land vor Ausgestoßenen und den wechselnden Herrschern Jissurims  schützen. Sie sorgen für das Gleichgewicht in der Welt, für klare Reichsgrenzen und schützen das Land vor einem alles zerstörendem Krieg der Tyrannen.  "Mein Name ist Neela und ich bin eine Harigah. Ich bringe den Tod, denn dies ist meine Bestimmung. So war es schon immer und so wird es immer sein." Kathrin Wandres hat einen mitreißenden und vielfältigen Schreibstil. Sie überzeugt durch die Vielzahl an Emotionen die sie innerhalb nur eines Buches auslöst und die perfekt ausbalancierten Übergänge. Der Erzählstil aus der Ich - Perspektive macht Neelas Geschichte noch zusätzlich realistischer. Ich finde es einfach großartig, wie Kathrin die Schauplätze beschreibt. Wer bereits ein Buch der Reihe kennt, wird sich in bekannten Gebieten wiederfinden und viel Neues kennenlernen. Wer noch keines der Bücher gelesen hat, wird zu dunklen Wäldern, überwältigenden Aussichtsplätzen, Schleichwegen, geheimen Lieblingsplätzen und fantastischen Quellen reisen.  "Das Mädchen der Schatten" kann unabhängig von den ersten beiden Büchern "In Between 1. Das Geheimnis der Königreiche" und "In Between 2. Die Legende der Krähen" gelesen werden. Da ich aber bereits Band 1 gelesen habe, war es eine faszinierende Rückkehr. Die Schauplätze überschneiden sich und man trifft einige "alte" Bekannte. Genau daran merkt man auch wie sehr Kathrin ihre Bücher liebt. Jeder der Protagonisten aus den vorherigen Büchern, hat hier wieder seinen Platz gefunden und es gibt einige wunderschöne Szenen, die man unbedingt gelesen haben muss.  Sehr emotional fand ich auch die Kapitelanfänge . Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich diese Worte zuordnen konnte, aber ich denke, dass sie eine Art von Tagebucheinträgen sind bzw. Briefe an Neelas verstorbene Mutter. Mich haben einige der Worte sehr tief berührt und sie werden noch lange nachdem ich dieses Buch gelesen habe im Gedächtnis bleiben.  "Ich erlaube mir keine Tränen. Ich wünschte, ich wäre in der Lage, dir die Schuld daran zu geben. Das würde vieles leichter machen. Aber du hast mir nicht nur die Einsamkeit hinterlassen, sondern auch die Schuld. Beides muss ich alleine tragen. Doch ich bin stark. Es macht mir nichts aus." Neela macht innerhalb des Buches eine enorme Entwicklung durch, die aber völlig nachvollziehbar ist und den Leser jedes Gefühl selbst erleben lässt. Was sie für Jayden empfindet berührt auch mich ganz tief. Er ist ihr Licht in all der Dunkelheit. Der Mensch, der ihr Freiheit schenkt und ein Leben unabhängig von irgendeiner Bestimmung. Die beiden zusammen sind wie Licht und Schatten, Leben und Tod und ergänzen sich einfach perfekt.  Die Namen der Protagonisten gefallen mir auch in diesem Buch wieder sehr. Neela, Jayden, Schalith, Amaro - Das sind alles Namen, die ich bisher noch nicht kannte und auch das zeigt wieder die Liebe der Autorin zu ihrem Buch.  "In Between. Das Mädchen der Schatten" ist nicht nur eine Fantasygeschichte. Es geht um die Bindung zur Familie, um den Platz im Leben, vor allem um die Entscheidung einer Bestimmung zu Folgen oder den Mut zu haben einen anderen Weg zu gehen. Die Liebe kann alles verändern und um sie zu kämpfen, wenn man die richtige Person gefunden hat, lohnt sich immer. Für mich und bestimmt auch für viele andere Leser sind das wundervolle Botschaften. Das Cover ist eines der wenigen Impress - Cover das mir wirklich gut gefällt. Ich finde, es passt perfekt zur Stimmung des Buches und zur Geschichte. Ich mag die Farben und es in unverkennbar, dass dieses Buch zur "In Between" - Reihe gehört und doch eine eigenständige Geschichte ist.  Der Epilog schließt dieses Buch und die Reihe perfekt ab und das Glossar am Ende des Buch zeigt ebenfalls wie viele Gedanken sich Kathrin Wandres gemacht hat und wieviel Nachforschung in diesem Buch steckt. Die Danksagung ist einfach Herzzerreißend. Ich hoffe, das wir noch viele weitere Geschichten von dieser talentierten Autorin lesen dürfen. //Alle Bände der märchenhaften Trilogie »In Between«: -- Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche -- Band 2: In Between. Die Legende der Krähen -- Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten// 

    Mehr
  • Spannendes Setting!

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Mysterylama

    17. March 2018 um 22:20

    In In Between geht es um die 17-Jährige Keylah, die in dem düsteren Land Benoth lebt. In diesem Land birgt die Nacht große Gefahr, wie Schattenwesen, sodass die Einwohner gezwungen sind, sich bei Einbruch der Dunkelheit hinter den "sicheren" Mauern ihrer Dörfer zu verstecken. Keylah allerdings liebt die Wälder die um ihr Dorf herum sind und verbringt ihre Zeit am liebsten dort. Dadurch, dass sie die Gabe hat, Gefahr zu spüren, fällt ihr das Überleben leichter als anderen. Allerdings soll sich ihr Leben plötzlich Schlag auf Schlag ändern und sie vor große Herausforderungen stellen ...Auf dieses Buch aufmerksam geworden bin ich durch eine positive Rezension, die den Schreibstil besonders hervorhebt; und hier kann ich vollends zustimmen. Das Buch ist toll geschrieben, richtig atmosphärisch aber gleichzeitig auch schlicht und kurzweilig, sodass man sich sehr schnell in die neue, fremde Welt fallen lassen kann; in meinen Augen war alles sehr stimmig. Auch das Setting und die Idee haben mich begeistern können - ich fand die Welt mit ihren Gestalten und Bewohnern einfach unfassbar spannend und habe mich stets gefragt, was sie für neue Überraschungen für mich als Leserin bereithält. Das Ende fand ich dann (obwohl es auch ein traurig/heldenhaftes Element gab) etwas abrupt; es wurde auf wenigen Seiten abgehandelt und ging mir einfach zu schnell und "leicht" von der Bühne, wobei ich auch sagen muss, dass der Ausgang mir dann ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, das diesen Umstand etwas wettmachen konnte. Teilweise fand ich Einiges nicht immer 100% logisch, z.B wenn Keylah, die die Gabe hat, Gefahr vorauszuahnen (was in meinen Augen ziemlich besonders ist, da Gaben auch sehr ungewöhnlich in Benoth sind) von sich selbst behauptet, in ihrem Leben nie etwas besonderes gewesen zu sein - das passt in meinen Augen überhaupt nicht zusammen. Abgesehen von solchen kleinen Ungereimtheiten und dem relativ schnellen Ende (wobei es ja auch mal erfrischend ist, keinen epischen Show Down zu erleben sondern einen gewieften Plan, *Spoiler* der komplikationslos funktioniert *Spoiler ende*) hat mir In Between aber richtig, richtig gut gefallen; ich habe das Buch an einem Tag und im Prinzip in einem Rutsch durchgelesen, weil es mich so gefesselt hat und eben auch schnell zu lesen war. Auch die Tatsache, dass die Liebesgeschichte sich bloß ganz zart und eher hintergründig abgespielt hat, fand ich passend. Glücklicherweise gibt es noch zwei weitere Bücher der Autorin, die in diesem spannenden Setting stattfinden und die ich mit Sicherheit noch lesen werde.

    Mehr
  • Leider ist "langweilig" das erste Wort, was mir dazu eingefallen ist

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    BooksofFantasy

    04. March 2018 um 16:39

    Das Cover ist zwar wunderschön, allerdings der Schreibstil ist doch sehr oberflächlich. Zwischendurch waren auch emotionale Stellen dabei, die hat die Autorin wiederum sehr gut rüber gebracht. Der Plot an Sich war für mich natürlich Neuland und hat mir sehr gut gefallen. Auch das Setting fand ich schön nur Schade, dass es viel von meiner eigenen Fantasie gebraucht hat, denn jeder Ort wurde nur kurz angeschnitten und erklärt. Da hätte ich mir einfach mehr gewünscht. Genau so war es auch bei den Charakteren. Es fehlten ihnen einfach an Tiefe. Sie waren zwar da aber mehr auch nicht. Keylah selber hat mich obwohl sie echt in Ordnung war zwischendurch doch sehr genervt, da man großteils ihre immer wiederkehrenden, gleichen Gedanken zu lesen bekommen hat. Das war zwischendurch einfach nur mehr langweilig.Am Ende nahm die Geschichte dann endlich an Fahrt auf, aber genau dass hätte ich mir auf den vorderen Seiten auch gewünscht, denn eigentlich wäre die ganze Geschichte in der ersten Hälfte erzählt gewesen.Fazit:Ein solides Debüt mit Schwächen, dass mich aber trotzdem für eine kurze Zeit den Alltag entfliehen lassen konnte.

    Mehr
  • Spannende Fantasy Story

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Kathaaxd

    27. February 2018 um 18:00

    Ein so wunderschönes Buch aber leider zu kurz. Mich hat die Handlung gleich gefangen genommen und ich konnte auch nicht mehr so schnell aufhören. Die Idee mit den Königreichen fand ich dabei erfrischend, den diese kommen ursprünglich aus dem Hebräischen und das fand ich interessant. Dabei liest man auch über die wichtigsten Informationen der Königreiche und diese sind auch kurz gehalten und nicht zu langatmig. Man lernt auch zu Beginn Keylah und ihre Lebensweise kennen. Auch die Siedlung und die Wälder lernt man kennen. Dazu kommen auch die düstere Geschöpfe, die eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen. Diese lernt man auch kennen und auch zu fürchten. Dadurch wird es wirklich ab der ersten Seite an spannend und die Spannung hält auch bis zum Schluss. Diese Geschichte hat auch viele Fantasyelemente und viele Wesen, die man vielleicht schon kennt oder kennenlernt. Auch die Menschen in der Geschichte haben ihre eigene Gaben. Diese Mischung hat mich dazu gebracht, das Buch in nur wenigen Stunden zu lesen.Die Protagonistin Keylah lebt seit dem Tod ihrer Mutter auf der Lebensinsel Benoth. Dort wurde sie von ihrem Vater großgezogen. Diese Insel befindet sich genau zwischen zwei Königreiche die von düsteren Wälder umgeben sind. Doch der einst sichere Lebensraum wird von dunklen Wesen überschattet. Durch ihre Rettung lernt sie Deven kennen, der zurückgezogen in den Wäldern lebt und sich von der Menschheit distanziert. Um den Gefahren zu überleben, kann sich Keylah nicht nur auf ihre Gabe verlassen. So müssen Deven und Keylah notgedrungen zusammen kämpfen und sich bedinungslos vertrauen, um dem bösen einhalt zu gebieten. Keylah war eine mutige Person, auch wen einwenig naiv. Sie schien auch einwenig unbeholfen und leichtsinnig. Es wirkt auch so, als ob sie die Gefahr anzieht. Aber dennoch war sie mir symphatisch. Sie hat auch eine liebevolle Art und ihr Herz am rechten Fleck. Das macht sie schon allein symphatisch. Sie entwickelt sich auch im Lauf der Geschichte. Keylah wird mutiger und stellt sich den Gefahren gegenüber. Bei Deven wusste ich nicht sofort, ob ich ihn symphatisch finden soll oder nicht. Aber er war mir dann doch noch symphatisch, den dadurch das er so zurückhaltend ist, weiß man nicht ob er feindlich oder friedlich gesinnt war. Deven und Keylah haben dabei eine außergewöhnliche Art sich kennenzulernen, aber man merkt schon gleich, das es zwischen beiden Knistert. So beginnt auch eine spannende Romanze. Beide Charakter sind zwar so unterschiedlich, aber es hat richtig Spaß gemacht, den beiden auf ihren Abenteuer zu folgen.Der Schreibstil trägt dabei auch einen großen Teil bei. Den dieser ist leicht und vorallem spannend zu lesen. Man liest hauptsächlich aus Keylahs Sicht in der Ich-Perspektive. Die Geschichte hat auch noch einige Wendungen und Überraschungen auf lager. Durch diese Eigenschaften, war es für mich unmöglich, das Buch zur Seite zu legen. Leider waren es am Ende zu wenige Seite, den ich hätte mich auf mehr gefreut. Aber es ist ein spannendes und tolles Buch und eine Kaufempfehlung für alle Fantasy leser.

    Mehr
  • Wer bist du wirklich und wo gehörst du hin?

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Sabriiina_K

    17. February 2018 um 09:14

    *Komm mit auf eine atemlose Jagd durch den Wald*Auf dieses Buch habe ich mich richtig gefreut, da ich schon so viele positive Stimmen dazu gehört habe. Und ich kann es euch bereits jetzt schon verraten: Ja, diese Stimmen hatten definitiv recht, das Buch lohnt sich. Aber nun immer der Reihe nach. Beginnen wir mal mit Optischen, nämlich dem Cover. Ich finde das Cover mit dem etwas düsteren Wald und dem großen Baumstamm, hinter dem sich Keylah versteckt sehr gelungen, da es die Gesamtstimmung des Buches in meinen Augen auf den Punkt trifft. Auch der Klappentext ist wirklich gut geschrieben und macht sehr neugierig auf die Geschichte, ohne zu viel zu verraten. Als ich dann die ersten paar Seiten gelesen habe, ist mir direkt der tolle Schreibstil der Autorin aufgefallen. Sie schreibt wunderschön flüssig und beschreibt die Situationen so treffend und ohne große Umschweife, sodass man einerseits gut vorankommt und sich trotzdem alles in Ruhe vorstellen kann. Deshalb wurde ich auch so schnell mit der neuen Welt und den Gegebenheiten vor Ort vertraut, da die Beschreibungen und Erklärungen sehr treffend waren. Es wurden immer wieder einzelne Fantasyelemente eingestreut, die der Geschichte etwas Magisches verliehen Des Weiteren gefiel es mir gut, dass das Erzähltempo die gesamte Geschichte über konstant hoch war und dass das Verhältnis zwischen Dialogen und Handlungen sehr ausgewogen war. So blieb es die ganze Zeit spannend und ich konnte richtig mit den Protagonisten Keylah und Deven mitfiebern. Die beiden sind für mich zwei ganz besondere Charaktere, da sie beide ihre eigenen Geheimnisse haben und ich mich dennoch von der ersten Sekunde an eng mit ihnen verbunden gefühlt habe. Ich fand Keylah von ihrer Art her echt toll. Sie ist ja mit ihrer besonderen Gabe, Gefahr in Form von Kälte spüren zu können, eh schon etwas Besonderes, aber hinzu kommen bei ihr einfach noch so viele tolle Charaktereigenschaften. Sie ist ein sehr selbstbewusstes und selbstständiges Mädchen, die vieles hinterfragt und sich eine eigene Meinung zu den Dingen bildet. Sie geht mit einer gewissen Vorsicht und einem gesunden Maß an Misstrauen durch die Welt, um sich selbst und auch andere vor Gefahren zu schützen. Dennoch ist Keylah sehr mutig, besitzt viel Energie, einen starken Willen und jede Menge Kampfgeist. Sie gibt niemals auf, was ich sehr bewundernswert an ihr fand, angesichts der vielen Geschehnisse, die allesamt nicht ohne waren. Ich mochte sie deshalb sehr und habe schnell einen Zugang zu ihr gefunden. Das hat bei Deven, dem männlichen Protagonisten, dann doch etwas länger gedauert. Er macht es Keylah und dem Leser aber zunächst auch nicht einfach, da sein Charakter sehr verschlossen und zurückgezogen ist. Man merkt förmlich, wie es hinter seiner Fassade brodelt und dass sich dort viele Geheimnisse verbergen. Ich fand aber gerade dass an ihm sehr spannend. Im Laufe der Geschichte werden dann auch nach und nach immer mehr Details aus seinem Leben bekannt, sodass man ihm immer näher kommt. Es brauchte bei mir wie gesagt eine Weile, aber nach der großen Enthüllung seiner Geheimnisse habe ich ihn umso mehr ins Herz geschlossen. Die Geschichte an sich hat mir vom Handlungsverlauf sehr gut gefallen. Es gab so einige Geheimnisse, ungeahnte Wendungen und Überraschungen, durch die das Lesen für mich zu einem großen Vergnügen geworden ist. Zudem gab es immer wieder Situationen, in denen ich schmunzeln musste und auch so einige in denen mir so richtig das Herz aufgegangen ist. Besonders die Einleitungen der Kapitel, in denen sich Keylah an die Sprüche und Ratschläge ihrer Großmutter erinnert hat, haben mich wirklich berührt. Dann gab es auch wiederum unheimlich viele spannende Momente, die mich an die Story gefesselt und mich begeistert haben. Alles in allem war es also eine richtig gute Mischung aus allen Emotionsregungen. Es blieb bis zum Schluss hin spannend und endete für mich mit einem sehr passenden geschlossenen Ende. Mein Fazit:Die Geschichte rund um Keylah und Deven hat mir richtig gut gefallen, da sie mich direkt von der ersten Seite abholt hat. Gemeinsam mit den zwei sehr individuellen, selbstbewussten und charakterstarken Protagonisten wurde ich auf eine Reise voller Spannung, Geheimnisse und Überraschungen geschickt. Ich konnte bei Keylahs und Devens Abenteuer so richtig mitfiebern und hatte dadurch einfach unglaublich viel Spaß beim Lesen. Ich vergebe deshalb 5 von 5 möglichen Büchern! Lest fleißig, eure SabrinaDiese und viele weitere Rezensionen findest du auf meinem Blog:http://komm-mit-ins-buecherwunderland.blogspot.de/Ich freue mich sehr über deinen Besuch! :) <3

    Mehr
  • Potzenzial nach oben

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    jessica_nguy

    28. January 2018 um 16:46

    Inhalt:**Prinzessin der Wälder**Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…Meine Meinung:Im Großen und Ganzen ist die Idee mit den Königreichen, deren Ursprung aus den Hebräischen kommt, nicht schlecht. Allerdings muss ich sagen, dass es mir das Lesen etwas schwer gefallen ist. Da zu einen man gemerkt hat, dass es mehr in die Fantasy Richtung ging und zum anderen zu viele Informationen auf ein mal kommen, sodass man die Übersicht etwas verloren hat.Keylah find ich eher ein typisches Mädchen, dass nicht denkt sondern mehr redet anstatt nachzudenken und sie versinkt zu viel in ihr altes Schema zurück. Sodass ich mit ihr nicht ganz so warm geworden bin. Und Deven naja, er mag eine unschöne Kindheit gehabt haben aber irgendwie fehlt mir mehr Hintergrund zu ihn. Allgemein muss man sagen, dass beide irgendwie mehr Schwäche aufzeigen und weniger Gefühle und Stärke.Mein Fazit:Die Grundidee der Geschichte ist recht gut gelungen, jedoch verliert man schnell die Lust und man verliert den Überblick über allen bei den zu vielen Informationen auf einmal. Es ist schwierig, da ein Urteil zu finden, das passt. Meinen Geschmack hat es leider nicht getroffen.

    Mehr
  • Faszinierend und absolut lesenswert!!

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Losnl

    23. January 2018 um 07:43

    Auf das Buch „In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ von Kathrin Wandres, bin ich durch sein außergewöhnlich düsteres Cover gestoßen, welches mich direkt ansprach. Nicht nur die wundervolle Gestaltung des Buches konnte bei mir punkten, auch inhaltlich wird mir das Buch noch lange in Erinnerung bleiben.Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt… Der Einstieg in das Buch ist mir super gelungen, was wohl an dem mitreißenden und äußerst flüssig zu lesenden Schreibstil liegen mag. Bereits ab der ersten Seite ist es der Autorin Kathrin Wandres gelungen, mich mit einer einzigartigen, düsteren, packenden und märchenhaften Atmosphäre, an die Geschichte zu fesseln.>>Angst ändert nichts an dem, was kommen wird. Angst lähmt mich nur im Hier und Jetzt. Das Leben ist zu kurz, um Angst zu haben.<< ( Pos. 1147 )Zunächst lernen wir Keylah kennen, die seit dem Tod ihrer Mutter, auf der sogenannten Lebensinsel Benoth, von ihrem Vater großgezogen wird. Diese Insel befindet sich genau zwischen zwei Königreichen, die von düsteren und gefährlichen Wäldern umgeben sind. In diesen dunklen Wäldern lebt Keylahs Großmutter, zu der sie eine innige Bindung pflegt. Doch der einst sichere Lebensraum wird von dunklen Wesen überschattet, die Keylahs Leben bedrohen. Bei ihrer Rettung lernt sie Deven kennen. Er lebt zurückgezogen in den Wäldern und scheint sich von der Menschheit zu distanzieren. Um den Gefahren zu strotzen und zu überleben, kann sich Keylah nicht nur auf ihre Gabe, die Gefahr zu spüren, verlassen. Fortan müssen Keylah und Deven, notgedrungen einander bedingungslos Vertrauen, um dem Bösen Einhalt zu bieten.Keylah tritt zunächst etwas unbeholfen, unscheinbar, dennoch mutig und sogar etwas leichtsinnig, in Erscheinung. Sie scheint die Gefahr förmlich anzuziehen und erhält kaum die Möglichkeit, Luft zu holen, um ihre nächsten Schritte voraus zu planen. Dennoch ist sie mir von Beginn an, durch ihre liebevolle Art, sehr sympathisch und konnte mein Herz im Sturm erobern. Im weiteren Verlauf entwickelt sie sich stetig weiter, gewinnt an Größe, beweist Mut und wächst in bedrohlichen Situationen über sich hinaus.>>Wenn die Welt nur aus dem bestünde, was für die Augen sichtbar und für den Verstand greifbar ist, was für eine Welt wäre es dann?<< ( Pos. 1398 )Den geheimnisvollen und unnahbaren Deven, konnte ich für mich zunächst nicht einordnen. Ich habe hierbei ein Weilchen gebraucht, um zu erfahren, ob er friedlich oder feindlich gesinnt ist. Als mir seine Gesinnung jedoch klar wurde, hat auch er sich einen Platz in meinem Herzen sichern können. Wie man hierbei sicherlich schon ahnt, bahnt sich zwischen den beiden eine Romanze an. Wobei die außergewöhnliche Art des kennen lernen´s, unglaublich spannend und faszinierend ist. Die beiden Charaktere sind so unterschiedlich gekennzeichnet, so dass Vertrauen, Akzeptanz, sowie die Thematik Freundschaft, eine wesentliche Rolle spielen und die Basis für emotionale Momente darstellen.Die Handlung wird aus der Sichtweise von Keylah, in der Ich – Perspektive geschildert. Somit gelingt es dem Leser sehr gut, einen konkreten Einblick in ihre Gedanken, – und Gefühlswelt zu erlangen. Kathrin Wandres konnte mich durch die faszinierende und spannende Handlung, gespickt durch zahlreiche unerwartete Wendungen, so an das Buch fesseln, dass ich es in einem Rutsch lesen musste. Ich konnte mich dem Geschehen und dieser fantastischen Welt nicht mehr entziehen und bin nun sehr gespannt auf das nächste Abenteuer mit Keylah.>>Schmerz kann man nicht bekämpfen. Schmerz muss man zulassen und aushalten. Dann macht er einen stärker.<< ( Pos. 1533 )Alle Bände der märchenhaften Trilogie:— Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche— Band 2: In Between. Die Legende der Krähen— Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten (erscheint im März 2018)Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.FazitDie Autorin Kathrin Wandres hat mit ihrem märchenhaften Buch „In Between – Das Geheimnis der Königreiche“, eine wundervolle Geschichte erschaffen. Diese konnte mich durch die bezaubernde und bildliche Atmosphäre, tief beeindrucken. Ich kann kaum mehr erwarten den zweiten Band zu lesen, um Keylah bei weiteren Abenteuern zu begleiten.

    Mehr
  • Ein mysteriöses Überbleibsel der Vergangenheit ...

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Solara300

    20. January 2018 um 13:14

    Kurzbeschreibung In den Wäldern Benoths lebt die 17- Jährige Keylah auf einer sogenannten Lebensinseln, die durch hohe Mauern und Fackeln die Bewohner vor denn Düsteren und gefährlichen Kreaturen des Waldes schützen sollen. Nur am Tag wenn die Sonne hell leuchtet dürfen die Menschen in den Wald. Für Keylah eine verstörende Enge, der sie immer wieder froh ist entfliehen zu können. Bei einem ihrer Besuche ihrer Großmutter Bhunja bekommt sie ein Überbleibsel ihrer längst verstorbenen Mutter. Eine Kette. Dass diese Kette ihr komplettes Leben verändert, damit hätte Keylah allerdings nicht gerechnet ...  Cover Das Cover passt sehr gut und gefällt mir mit seinem Grün und dem Wald denn man sieht. Mittendrin taucht ein Mädchen auf, das fast fragend und entschlossen zu schauen scheint. Für mich passend zum Inhalt. Schreibstil Die Autorin Kathrin Wandres hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil hier gemischt, mit einer interessanten Idee zur Geschichte. Zum einen gefallen mir die Protas, sei es jetzt die junge Keylah die lernt das es mehr gibt und das man auch noch mehr hinterfragen sollte und Deven der mich begeistert mit seiner Art. Wobei am Anfang hätte ich ihn manches Mal schütteln können. 😉 Ansonsten eine Spannende Story von Anfang bis Ende.💖 Meinung Ein mysteriöses Überbleibsel der Vergangenheit ... Genau dieses Überbleibsel in Form einer Kette bekommt die 17- Jährige Keylah überreicht. Das diese Kette etwas besonders ist, merkt Keylah sehr schnell, nachdem sie erfährt innerhalb von Stunden, das ihr Vater gar nicht ihr wahrer Vater ist und das man sie jetzt nicht mehr brauchen würde. Aber erst einmal zum Anfang. Keylah liebt ihre Freiheit und besucht gerne ihre Oma, die nicht wie sie und die anderen auf sogenannten Lebens Inseln leben. Deshalb besucht Keylah ihre Großmutter auch gerne mitten im Wald. Leider ist an diesem Tag wo ihr ihre Großmutter mehr erzählen wollte über Keylahs verstobene Mutter alles anders. Denn ihr Vater scheint zu den Spähern Jissurims zu gehören und ein Wolf zu sein. Für Keylah schockierend genug, vor allem als sie mitbekommt das er gar nicht ihr Vater ist und das ihre Großmutter auch nicht mehr länger da ist, denn die Späher haben ihr Haus überfallen und es dann erbarmungslos angezündet. Keylah wird zum Glück aus dem Haus gerettet und lernt Deven kennen. Dieser ist allerdings nicht gerade redselig und Keylah und er lernen einander nicht nur kennen, sondern zwischen den beiden entspinnt eine zarte Freundschaft. Was beide nicht ahnen ist, das diese Kette nach Informationen eines Händlers wo Deven kennt etwas Wertvolles ist, deren Quelle in einem bestimmten Land liegen würde. Nur warum sollte diese Kette Keylahs Ankerpunkt sein und warum war der König der Jissurim hinter der Kette her ... Fragen über Fragen die hier wunderbar mit einer Geschichte mitten im Wald vermischt werden und einen in seinen Bann ziehen. 😍💖 Fazit Für mich eine gelungene Story die absolut empfehlenswert und spannend ist und Lust auf mehr macht! 💖 Geheimnisse aus Vergangenheit erwarten Dich. 😉 Die Reihe - Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche - Band 2: In Between. Die Legende der Krähen - Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten (erscheint im März 2018) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eine spannende und emotionale Geschichte

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Zantalia

    18. January 2018 um 12:47

    Meine Meinung: Lange Zeit habe ich gewartet bis ich endlich dieses Buch zur Hand genommen und gelesen habe. Eigentlich wollte ich auf die Printversion warten, die Ende Januar erscheint, aber irgendwie hat das doch nicht geklappt. Aber dafür durfte ich jetzt schon abtauchen in die Welt von Keylah und habe es nicht bereut. Zu Beginn der Geschichte lernt man Keylah und ihre Lebensweise zwischen der Siedlung und den Wäldern kennen. Auch düstere Geschöpfe finden am Anfang der Story ihren Platz und lehren einem das Fürchten. Erzählt wird die Story aus der Sicht der Protagonistin Keylah, kurz Key, in der Ich-Perspektive. Keylah ist ein interessanter Charakter, der Mut beweist, aber auch mit seinen eigenen Ängsten zu kämpfen hat. Keylah versucht ihr Bestes, um ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, aber ohne Deven... sie wäre nicht weit gekommen. Deven ist ein schwieriger Charakter. Ein Einzelgänger und sehr in sich gekehrt. Lange Schweigephasen und Abweisung gegenüber anderen Menschen steht an der Tagesordnung. Aber trotz seiner Art finde ich ihn irgendwie süß. Was hat mir an der Geschichte gefallen? Eigentlich alles. Die Geschichte ist ab der ersten Seite spannend und man kann gar nicht so schnell schauen, ist sie schon wieder zu Ende. Ein aus der Hand legen ist nur schwer möglich. Begeistern konnte mich die bunte Mischung der einzelnen Geschöpfe und die Fantasyelemente. Von düsteren dunklen Gestalten, denen man definitiv nicht begegnen möchte, bis hin zu Geistern scheint alles vertreten zu sein. Aber auch die Gaben der Menschen haben mir sehr zugesagt. Jeder Gabenträger ist mit einer anderen Gabe gesegnet. Die Gaben unterscheiden sich sehr voneinander und sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen, was die Geschichte noch spannender macht, da man als Leser nicht weiß, was einem als Nächstes erwartet. Wie ich bereits oben erwähnte hat Keylah auch mit ihren eigenen Ängsten zu kämpfen. Auch dies hat mir sehr gut gefallen. Key ist keine Frau, die einfach blind und ohne nachzudenken sich in ein Abenteuer stürzt, sondern sich auch über den nächsten Schritt Gedanken macht. Auch lässt sie sich nicht alles gefallen und nimmt des Öfteren auch kein Blatt vor dem Mund. Was hat mir nicht so gut gefallen? Die Länge der Geschichte. Meiner Meinung nach könnte die Geschichte noch ein paar Seiten mehr vertragen. Vor allem die finale Szene ist meines Empfindens nach ein bisschen zu kurz geraten. Covertime: Als Coverliebhaber muss ich sagen, dass auch dieses Cover mir sehr gut gefällt. Fazit: Eine sehr spannende und emotionale Geschichte. Warum emotional? Weil in diesem Buch einige Themen angesprochen werden, mit denen viele junge Menschen auch in unserer Zeit zu kämpfen haben. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich will auf jeden Fall den zweiten Band auch lesen.

    Mehr
  • Ein magisches Märchen

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    MartinaSuhr

    16. January 2018 um 10:42

    Gesamteindruck:Cover: Das Cover ist nicht wirklich außergewöhnlich, aber sehr ansprechend. Es macht neugierig und Lust auf die Geschichte. Schreibstil: Kathrin Wandres hat einen tollen Stil – leicht zu lesen, spannend und doch auch gefühlvoll. Man wird in die Geschichte hineingezogen und erlebt durch die Worte der Autorin ein actionreiches Abenteuer. Mir gefiel, dass sich in ihrem Erzählstil keine bremsenden Längen bilden, die den Lesefluss ausbremsen. Sehr stimmungsvoll und eindrücklich - es macht einfach Spaß!Plot & Charaktere: In Between ist eine tolle Mischung aus Märchen, Fantasy und ein wenig History. Mir gefällt diese Mischung unglaublich gut, denn sie garantiert Abwechslung und Spannung bis zur letzten Seite. Es gibt viele Geheimnisse, die gelüftet werden müssen, es lauern viele Gefahren, die die Leser mitbibbern lassen, aber auch das Herz kommt nicht zu kurz. Keylah ist eine unglaublich sympathische und irgendwie auch dramatische Heldin. Das Schicksal stellt ihr einige Prüfungen, denen sie sich stellen muss. Aber sie ist mutig und hat sehr viel Kampfgeist – man muss sie einfach mögen. Die Handlung ist sehr gut durchdacht, der Spannungsbogen wird ständig aufrecht gehalten und man gleitet nur so durch die Seiten, weil man wissen will, wie alles zusammenpasst.Stärken & Schwächen: Mir gefällt der unglaubliche Schreibstil. So lebendig und mitreißend, man hat das Gefühl die Geschichte zu erleben, die Dinge zu fühlen. Man kann sich so unglaublich gut in die Figuren und Situationen einfühlen. Das andere, was ich richtig klasse finde- es ist zwar eine Reihe, aber man kann die Teile auch unabhängig voneinander lesen.Mein Fazit:Ich will mehr! Diese Geschichte ist so berührend, einfühlsam, spannend, geheimnisvoll und dadurch unglaublich unterhaltsam. Ich habe die Seiten verschlungen, habe mich mit Keylah in ein Abenteuer unbestimmten Ausgangs gestürzt, Höhen und Tiefen mit ihr durchstanden und die Lesestunden genossen. Ich freu mich sehr darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Du magst Fantasy, Magie und Märchen? Dann solltest du dieses Buch unbedingt lesen.

    Mehr
  • Sehr schön

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    sunshineladytestet

    13. January 2018 um 17:22

    Keylah ist die Haupt Protagonistin und ich habe sie geliebt .
Sie ist so spannend und mutig und hach einfach toll .
Sie lebt in einem Wald , der in dieser Geschichte sehr gruselig und dunkel wirkte und super beschrieben war .
Sie wandert nachts durch die Wälder , weil sie sich sicher fühlt auch abseits ihrer kleinen eingemauerten Insel , weil sie die Gabe besitzt Gefahr in der Regel rechtzeitig zu spüren.
Wenn sie sich da mal nicht zu früh drauf verlassen hat , denn eines Tages wird sie entdeckt von einem Späher eines Königreiches Nähe ihres Dorfes .
Die anderen Bewohner Waren ihr meist fremd , weil sie sich durchweg anders fühlte , also ihre Gabe ein Segen und Fluch zugleich .
Deven gegenüber öffnet sie sich dann letztendlich jedoch immer mehr .
Deven hatte auch seine Probleme und kam ihr dann doch näher .
Die Orte und Namen waren sehr viele , andererseits wurde einem dadurch nie langweilig und im Laufe des Buches wurde alles und jeder so schön beschrieben das man alles und jeden genau kannte .
Das bildhafte schreiben , gefiel mir persönlich sehr sehr gut .
Shalith der Herrscher des einen reiches lässt sie ganz übel verfolgen mit Wölfen etc .
Er will sie unbedingt haben .
Deven ist anfangs wie erwähnt sehr reserviert , was mich so überhaupt nicht gestört hat .
Ich mein keylah ist zwar ein offenes Buch , aber auch trotz des Mutes nicht unbedingt der Menschen Freund schlechthin .
Das er sich So um sie sorgt , macht Deven symphatisch und er lockert immer mehr .
Die Romantik kam finde ich dennoch rüber ,auch ohne es zu übertreiben .
Die Gefahr und die Geschichte dieser Welt und die Gabe stehen hier im Vordergrund und ich finde das passt auch sehr gut zu der Geschichte .
Die verschiedenen Länder und ihre Eigenheiten fand ich auch echt spannend .
Keylah ein Charakter den ich nicht mehr missen möchte , aber genauso wenig Deven der mir am Ende Vorallem richtig ans Herz gewachsen ist .


    Mehr
  • Fantastisch

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    AprilsBuecher

    04. January 2018 um 22:20

    Was für eine Geschichte. Schon allein das Cover ist zum dahinschmelzen. Eigentlich wollte ich nur kurz reinlesen. Aber nein, Deven und Keylah haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Zitat: „»Du beschützt mich nicht, weil ich leichtsinnig oder unvorsichtig bin. Du beschützt mich nicht um meinetwillen. Du beschützt mich um deinetwillen.«“ Es macht Spaß, dank Kathrins flüssigen Schreibstil diese Geschichte zu lesen. Man durchlebt gemeinsam mit beiden ihr Abenteuer und durch ihre Art Dinge zu beschreiben, wie sie sich zu fühlen oder etwas zu spüren, weiß man wie die Protagonisten sich fühlen. Keylah gefiel mir besonders gut. Sie wirkt von außen stark, aber doch ist sie verletzlich. Zitat: „Denn die Schulter einer Mutter ist der einzige Ort, an dem man immer weinen darf.“ Und genau das gefiel mir. Die Geschichte ist von Anfang an gut durchdacht und wird nie langweilig. Und zum Schluss dachte ich nur: „Wow“. Natürlich musste dann auch Teil 2 gleich einziehen und wird in den letzen Tagen des Jahres noch verschlungen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks