Kathrin Wandres In Between - Die Legende der Krähen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 18 Rezensionen
(11)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Between - Die Legende der Krähen“ von Kathrin Wandres

**Königin der Lüfte**
Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet.

//Alle Bände der märchenhaften Dilogie »In Between«:
-- Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche
-- Band 2: In Between. Die Legende der Krähen//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Eine absolut würdige und fesselnde Fortsetzung <3

— Booknerdsbykerstin

Eine tolle Fortsetzung, jedoch mochte ich die Handlung im ersten Band lieber, weil sie detailverliebter und spannender war...

— Leseratte2007

Eine schöne Geschichte mit liebevoll beschriebenen Charakteren und einem leichten Schreibstil.

— Zanzarah

Eine wirklich spannende und schöne Geschichte :)

— Vivi300

Eine tolle Geschichte - spannend, abenteuerlich und mit einem Hauch Liebe

— Meine_Magische_Buchwelt

Gelungener zweiter Band!

— cityofbooks

Stöbern in Fantasy

Phönix

Grandios! Absolutes Lesehighlight - nun warte ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil (Phönix: Widerstand)

Tichiro

Bird and Sword

Absolute Leseempfehlung! Ich liebe es, was für ein fantastisches Buch. Die Welt, die Protagonistin und eine etwas andere Liebesgeschichte!

Lesemaus19

Der Schwarze Thron - Die Königin

Viel Spannung und tolle Wendungen, allerdings manchmal ein wenig zu langatmig.

cyirah

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Sogar spannender als der erste Band! Freue mich schon auf das Finale.

Barbarellabuecherfee

Die Verzauberung der Schatten

Fazit: Eins der langweiligsten Bücher die ich je gelesen habe

Saruna

Spinnenfalle

Eine Geschichte mit Action, Magie und auch ein wenig Liebesgeschichte. Spannend und actionreich, geheimnissvolle Momente

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Fortsetzung

    In Between - Die Legende der Krähen

    Zantalia

    18. January 2018 um 14:08

    Meine Meinung: Nach dem ersten Band der Reihe musste ich einfach gleich den Nachfolger lesen. Auch wenn die einzelnen Teile der Trilogie in sich abgeschlossen sind, so handelt die Geschichte dennoch über die Menschen, die im vorherigen Band thematisiert wurden. Meine Empfehlung: Lest zuvor den ersten Band der Reihe, da ihr sonst bei "Die Legende der Krähen" gespoilert werdet. Aber nun zur Geschichte selbst. Erzählt wird dieses Mal die Story aus der Sicht der Protagonistin Naru in der Ich-Perspektive. Naru durfte man kurz am Ende des ersten Teils als kleines Mädchen kennen lernen, mittlerweile ist sie eine stattliche junge, bildhübsche, Frau geworden, die die Blicke der Menschen auf sich zieht. Sehr zu ihrem eigenem Missfallen. Naru hat das Gefühl, dass ihr etwas fehlt und aufgrund dessen wirkt sie sehr unruhig und getrieben. Auf der Suche nach ihrer wahren Bestimmung hilft ihr Koby, der Thronfolger von Kadosch. Zu zweit rutschen sie in ein Abenteuer, dass sie an ihre Grenzen bringt. Was hat mir gefallen? Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend und mysteriös. Legenden, die über 5000 Jahre zurück liegen werden bei diesem Buch thematisiert und geben der Story einen besonderen Touch. Die Krähenmythologie hat mir ebenfalls zugesagt. Auch in unserer Zeit werden Krähen oftmals als Boten des Unheils angesehen und verbreiten dadurch Angst. Ein Thema, welches ich sehr interessant finde. In "Die Legende der Krähen" lernt man das Königreich Kadosch besser kennen, ihre Sitten und Gebräuche werden zwar nur kurz angeschnitten, aber dennoch finde ich sowas immer sehr spannend, wie diese Menschen leben und was für sie wichtig ist. Am Ende des ersten Bandes sind für mich noch einige Fragen offen geblieben, diese wurden dann im Folgeband beantwortet. Das Ende des Buches empfand ich als besser gelungen, als bei seinem Vorgänger. Was hat mir nicht so gut gefallen? Koby ist zu Beginn des Buches ein sehr verzogener, schrecklicher Charakter. Ich hatte richtige Schwierigkeiten ihn zu akzeptieren und über ihn zu lesen. Auch empfand ich die beiden Abenteurer als sehr naiv. Auch wenn sie, vor allem Koby, im Grunde noch Kinder sind, vertrauen sie vielen anderen blind, was mich des Öfteren gewundert hat. Covertime: Das Cover ist gut gelungen. Es spiegelt die Geschichte wieder und hat mir gleich auf den ersten Blick mit seiner Farbwahl zugesagt. Fazit: Obwohl das Buch hier Band 2 einer Reihe ist unterscheidet es sich sehr von seinem Vorgänger. Angefangen bei den Charakteren bis hin zur Geschichte selbst gibt es einige Unterschiede, die mir stellenweise sehr gut gefallen haben, aber auch welche, die mir eben nicht so zugesagt haben. Trotz alledem ist "Die Legende der Krähen" eine schöne Geschichte und ich freue mich schon auf den dritten Teil, der im März erscheinen wird.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    In Between - Die Legende der Krähen

    _zeilenspringerin_

    15. January 2018 um 23:49

    Ich habe mich sehr gefreut als ich gesehen habe, dass aus dem angekündigten Einzelband zu In Between doch eine Trilogie wird."Die Legende der Krähen" spielt zwar in derselben Welt wie der Reihenauftakt "Das Geheimnis des Königreichs", stellt aber eine eigenständige Geschichte dar. Dennoch gibt es ein Wiedersehen mit einigen bekannten Charakteren, was mich besonders gefreut hat.Die Protagonistin in diesem Band ist Naru, die im Schloss von Kadosch aufgewachsen ist und dort eigentlich ein sorgenfreies Leben haben könnte. Allerdings wird sie immer wieder von Albträumen und Visionen geplagt und seit Kurzem gibt es immer wieder mysteriöse Angriffe, die dringend Aufklärung benötigen. Gibt die schwarze Feder einen Hinweis auf den Täter? So gelten doch die Krähen in Kadosch als Todesboten und sind von allen Menschen gefürchtet. Und warum empfindet Naru eine unerklärliche Faszination für die dunklen Vögel.Naru ist eine interessante Protagonistin, die sehr selbstständig ist und niemanden wirklich an sich heran lässt. Sie fühlt sich immer etwas anders als andere Menschen und hat sich dadurch emotional von allen anderen abgeschottet. Im Buch macht sie eine wirklich tolle und nachvollziehbare Entwicklung durch.Auch die Nebencharaktere fand ich wirklich gelungen, denn sie sind detailliert ausgearbeitet und jede Figur ist sehr individuell gestaltet. So hat es mir besonders der kleine Koby angetan, der zwar besserwisserisch, arrogant und frech aber auch clever und liebenswert ist. Neben den Sympathieträgern gibt es natürlich auch eine Antipathie-Figur und die hat es echt in sich. Ich fand diese Figur sehr gelungen, da sie sich aus der Masse an Bösewichten hervorhebt und ein sehr unvorhersehbarer Charakter ist.Die Handlung selbst ist abwechslungsreich und fesselnd und ich war durchgehend an die Seiten gefesselt. Es gibt zahlreiche spannende Szenen und teilweise überschlagen sich die Ereignisse. Zudem sind einige Vorkommnisse sehr überraschend und unvorhersehbar, was mir besonders gut gefallen hat. Ich mochte besonders die Geschichte der Krähen und was diese mit dem Königreich Kadosch zu tun haben.Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Zudem werden die diversen Settings sehr anschaulich beschrieben und ich habe mich mehrfach direkt in die Szenen hinein versetzt gefühlt. Die Schauplätze sind wirklich phantasievoll und vielfältig und es gibt sowohl Wohlfühl-Orte als auch solche, die einfach nur schaurig sind und die man niemals erleben möchte.Fazit:"Die Legende der Krähen" ist eine gelungene Fortsetzung der In Between Reihe. Das Buch überzeugt neben den Charakteren auch durch die phantasievollen Schauplätze und die unvorhersehbare Handlung.

    Mehr
  • Trotz kleiner Kritikpunkte ein wahres Lesevergnügen

    In Between - Die Legende der Krähen

    Booknerdsbykerstin

    13. January 2018 um 12:01

    Meine Meinung:   Nachdem ich von Band 1 von „In Between“ total begeistert war, stand es für mich außer Frage, dass ich auch den Folgeband lesen werde. Und auch wenn man diesen Band alleinstehend lesen kann, bin ich so froh, dass ich Band 1 schon kenne, denn so konnte ich zurückgehen nach Benoth und Kadosch und traf auch einige Freunde und Feinde wieder, was mir ein seliges Lächeln bescherte. Denn eins muss man Kathrin Wandres lassen, hat sie mit Band 1 die Maßstäbe schon hoch gesetzt, so hat sie sich mit Band 2 wirklich übertroffen. Ich hätte zu Beginn ehrlich nicht erwartet, dass mich auch der Folgeband so begeistern kann, aber im Nachhinein muss ich sagen, dass ich „Die Legende der krähen“ fast noch besser finde als Keylahs Geschichte. Zum Schreibstil muss ich wohl nichts mehr sagen, ich liebe ihn abgöttisch. Kathrin Wandres schreibt so wunderbar locker leicht, mit bildhaften Beschreibungen, die das Kopfkino auslösen und die Gefühle durch die Nervenbahnen jagen. Ich bekomme einfach nicht genug davon. Die Legende der Krähen ist in sich noch düsterer und geheimnisvoller als Band 1, lediglich in der Emotionalität hat es für mich einige Einschränkungen, aber das liegt auch daran, dass die Liebesgeschichte nicht vordergründig ist und es hauptsächlich um Naru und die Geschichten der Krähen geht. Und die ist wirklich absolut faszinierend. Wir dürfen dieses Mal Naru begleiten, die im Schloss von Kadosch das glücklichste Leben führen könnte, würde sie nicht schon ihr ganzes Leben eine Leere in sich spüren, die sie sich nicht erklären kann. Als es plötzlich zu vermehrten schrecklichen Angriffen im Schloss kommt, ahnt sie, dass sie darin verwickelt sein könnte und es beginnt für sie ein Spiel um Leben und Tod. Mit Hilfe einer äußerst dubiosen „Bekanntschaft“ – was habe ich mich gefreut – und dem 9jährigen Prinz Koby von Kadosch flieht sie um zu überleben. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, in welche Umstände sie doch gerät und ich auch nicht, denn was wir erleben durften, hat mich einfach echt sprachlos gemacht und ich war absolut gefesselt von der Geschichte. Besonders gefallen hat mir auch, dass wir Benoth noch mehr kennenlernen durften und auch die Bewohner, das war für mich ein kleines Zusatzschmankerl, denn ich liebe die Welt total. Die Geschichte ist auch dieses Mal für mich fast perfekt, denn ein, zwei Kritikpunkte habe doch. Ein kleines Manko, das der Geschichte allerdings keinen Abbruch schafft: ich mag Koby nicht, er ist so furchtbar besserwisserisch, rechthaberisch und überheblich und das für ein Kind. Auch was er im Verlauf der Geschichte beiträgt, ich finde das Alter von ihm einfach etwas unpassend, was es mir für mich leider etwas unglaubwürdig macht. Die Liebegeschichte, die sich in Band 1 so wunderbar zart und mitreißend entwickelt hat, wird in dieser Geschichte leider viel zu kurz angerissen, so dass für mich kein richtiges Gefühl dafür ankam, es war zwar wirklich seufzend schön, aber mir fehlte die Entwicklung etwas und das Ende war vielleicht etwas flott, das noch etwas eindrucksvoller und es wer perfekt gewesen. Von den Charakteren war ich dieses Mal allerdings wieder begeistert, denn auch wenn ich Koby etwas unpassend finde, verkörperte er doch den verzogenen Königssohn, in dem mehr steckt, als man zunächst denkt.  Naru dagegen habe ich sofort in mein Herz geschlossen, eine verlorene Seele, die bereit ist ihr Leben zu opfern um ihr Glück zu finden und für ihre Lieben einzustehen. Und Tavis, schade, dass man ihn nur so kurz erleben durfte, denn er hatte von Anfang an einen Stein im Brett. Und auch wenn diese Geschichte in sich geschlossen ist, freue ich mich jetzt riesig auf Band 3, der bereits im März erscheint, denn ich bekomme nicht genug von dieser atemberaubenden und zugleich schrecklichen Welt.   Mein Fazit:   „In Between – Die Legende der Krähen“ muss sich keineswegs vor seinem Vorgänger verstecken, denn dieser Band schafft es sogar trotz einiger kleiner Kritikpunkte Band 1 noch zu toppen. Eine absolut düstere, ergreifende und mitreißende Geschichte um Naru und die Krähen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die Legende der Krähen

    In Between - Die Legende der Krähen

    Vivi300

    10. January 2018 um 13:05

    *** Band 2 ***KlappentextDie bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findeMein EindruckIch dachte, mir würde hier eine Herausforderung bevorstehen, weil ich den ersten Teil nicht gelesen hatte (was ich aber unbedingt schnell nachholen möchte), aber es ging erstaunlich gut. Da es sich nicht um eine direkte Fortsetzung handelt, viel mir der Einstieg sehr leicht. Leser, die den ersten Teil gerade hinter sich haben, könnten davon vielleicht etwas enttäuscht werden. Doch ich kann versprechen, dass ich sich dennoch um eine sehr spannende und fesselnde Geschichte handelt. Mit oder ohne ersten Band. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich und interessant, ebenso wie die Figuren. Mit Naru als Protagonistin konnte ich mich sehr schnell anfreunden. Am Anfang gibt es so unglaublich viele unbeantwortete Fragen, die aber nach und nach befriedigend beantwortet werden. Am besten haben mir die unerwarteten Wendungen gefallen, die der Geschichte das gewisse Etwas gegeben haben. Dadurch wurde sie sehr facettenreich. Auch der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist schön bildhaft und passt sehr gut zum Setting. Mein FazitIch wurde von einer sehr schönen und facettenreichen Geschichte überrascht, die ich echt weiter empfehlen kann :)Ich werde mir wohl bald mal den ersten Teil zulegen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "In Between. Die Legende der Krähen (Band 2)" von Kathrin Wandres

    In Between - Die Legende der Krähen

    NetzwerkAgenturBookmark

    **Königin der Lüfte** Herzlich willkommen zur Leserunde »In Between: Die Legende der Krähen«, dem 2. Band von Kathrin Wandres.Sei dabei und finde heraus, ob Naru eine Botin des Todes ist!Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet.  Band 1: In Between: Das Geheimnis der KönigreicheKathrin Wandres, geboren 1981, machte 2001 ihr Abitur in Tübingen und studierte bis 2003 in Stuttgart an der Fachhochschule für Technik Mathematik und Informatik. Von 2004 bis 2006 besuchte sie das Theologische Seminar Beröa, nahe Frankfurt. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Göppingen. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich fremde Welten zu erdenken und in ihnen zu versinken.Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf einen fantasievollen Jugend-Roman haben.  Wir vergeben dafür 10 Bücher als E-Book im Wunschformat. Aufgabe: Warum möchtest du an dieser Leserunde teilnehmen und was erwartest du von diesem Buch? Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

    Mehr
    • 117
  • **Königin der Lüfte** - eine tolle Fortsetzung mit interessanten Charakteren...

    In Between - Die Legende der Krähen

    Leseratte2007

    04. January 2018 um 16:26

    Darum geht es (Klappentext):Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet.Meine Meinung:Das Buch hat mir insgesamt ganz gut gefallen, ganz besonders die Atmosphäre und der Schreibstil konnten mich mitnehmen.Naru, Tavis, Koby und Co. haben mir sehr gut gefallen und ich konnte mich sehr gut mit ihnen identifizieren.Die Handlung war insgesamt sehr abwechslungsreich gestaltet und wir haben in dieser Fortsetzung auch alte Bekannte aus dem ersten Band wiedergesehen. Es war spannend gestaltet, jedoch hätte der Höhepunkt noch spannender gestaltet werden können.Das Ende hat mir wiederum sehr gut gefallen und es war ein schöner Abschluss des Buches. Die Atmosphäre war prickelnd und hat mir insgesamt sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Geheimnisvoll und spannend.

    In Between - Die Legende der Krähen

    jaymixtape

    03. January 2018 um 23:28

    Meine Meinung Handlung Naru wächst wohlbehütet im Schloss von Kadosch auf. Es mangelt ihr an nichts, dennoch hält eine Sehnsucht sie gefangen. Der Sehnsucht nach mehr. Zur selben Zeit ereignen sich seltsame Angriffe auf junge Männer. Nur eine schwarze Feder bleibt zurück. Visionen suchen Naru heim und sie begibt sich auf die Reise. Auf der Suche nach ihrer Identität. Ich habe mich sehr auf diese Fortsetzung gefreut, da ich schon die Lektüre des ersten Teils sehr genossen habe. Der zweite Teil gefiel mir, ehrlich gesagt, noch besser als der erste. Warum? Der Hintergrund rund um die Krähen fand ich wahnsinnig spannend. Durch die Sprüche, Weisheiten und Zitate am Anfang können wir einiges über die Hintergründe erfahren. Ich fand diese wahnsinnig gut gewählt und hatte sehr viel Spaß. Generell gibt Kathrin Wandres der Welt, die sie in Teil Eins erschaffen hat, eine neue Dimension und mehr Tiefe. Mir gefiel besonders das Zusammenspiel der Charaktere, denn man kann an vielen Punkten miträtseln, welche Intentionen hinter den Taten der einzelnen stecken. Einiges konnte man durch gut gesetzte Hinweise vorausahnen. Dennoch hat mich das letztliche Finale überraschen können, denn mit den Handlungen der Protagonisten habe ich teilweise nicht gerechnet. Deswegen habe ich auch ziemlich geflucht. Es war einfach gemein. Während mir im ersten Teil das Finale viel zu schnell abgehandelt war, hat Kathrin Wandres dieses Mal die Spannung nutzen können und hat es ausgeweitet, sodass man auch das Gefühl hatte, auf einen richtigen Höhepunkt zuzusteuern. Ich freue mich auf den dritten Teil. Charaktere Naru gefiel mir als Protagonistin wahnsinnig gut. Ihre Reise und ihre Entwicklung waren schön zu verfolgen. Sie ist mutiger, als sie zunächst annimmt und sie findet sich immer weiter selbst. Tavis dagegen … er hat es mir wirklich sehr schwer gemacht. Auf der einen Seite ist er ein liebevoller junger Mann, der alles für seine Familie tun würde, auf der anderen Seite … das müsst ihr selbst lesen. Ich hatte auf jeden Fall meine Probleme mit ihm. Wen ich ziemlich schnell ins Herz geschlossen habe, war dagegen Koby. Ich würde mich so freuen, wenn ich ihn im nächsten Teil wieder treffen könnte. Schreibstil Der Schreibstil Kathrin Wandres war wiederholt einfach nur grandios. Ich konnte mich super in die Geschichte einfühlen. Wieder hatte ich das Gefühl, mehr aus ihren Worten ziehen zu können als nur eine Geschichte. Mein Fazit: „In Between – Die Legende der Krähen“ setzt seinem Vorgänger noch einen drauf. Auch wenn die Geschichten als Einzelband gelesen werden können, ist es wunderbar gewesen zurück in die drei Königreiche zu kehren. Wir haben alte Legenden und Geheimnisse, eine tolle Protagonistin und einen wirklich genialen Schreibstil.

    Mehr
  • Legenden ~ mystisch ~ eindrucksvoll

    In Between - Die Legende der Krähen

    ZauberhafteBuecherwelt

    28. December 2017 um 16:20

    Nachdem mir der erste Band "In Between. Das Geheimnis der Königreiche" so gut gefallen hat, musste ich sofort den zweiten Band weiter lesen. Eigentlich sollte die erste Geschichte ein Einzelband werden und er kann auch gut und gerne als solcher gelesen werden. Aber wer liebt es nicht, erneut in eine bekannte Welt mit bekannten Protagonisten, Freunden und Feinden zu schlüpfen?"In Between. Die Legende der Krähen" beginnt ganze zwölf Jahre nach dem ersten Band. Bekannte Figuren sind erwachsen geworden, haben Kinder bekommen und doch ist es wunderbar, wieder von ihnen zu lesen. Im Königreich Kadosch ereignen sich immer mehr mysteriöse Angriffe auf junge Männer. Die junge Naru wird derweil von Schwindel- und Krankheitsanfällen geplagt, gegen die sie sich lange wehrt. Denn wenn etwas hinter den Legenden steckt, dann sind die Anfälle Vorboten und das Königreich in großer Gefahr...Naru hasst es auf ihr äußeres reduziert und noch mehr hasst sie es, bevormundet zu werden. Sie ist eine sehr mutige und kluge Protagonistin, die die Handlung oft durch ihr Handeln voranbringt. Sie hat im Gegensatz zu anderen Bewohnern des Landes keine Gabe, kann dafür aber mit ganz anderen Dingen punkten.Außerdem lernen wir auch Koby, den Sohn von Keylah und Deven und somit zukünftigen König, kennen. Ich muss gestehen, dass ich zu Anfang große Probleme mit seinem Charakter hatte, die sich aber Seite für Seite gelegt haben. Er ist ein sehr aufgeweckter, vorlauter kleiner Junge, der gerne einmal Ärger macht. Allerdings ist er auch sehr treu und wenn er erst einmal jemanden in sein Herz geschlossen hat, dann lässt er diesen nicht mehr so schnell los.Auch der zweite Band ist wieder aus der Sicht der Protagonistin, dieses Mal von Naru, aus der Ich-Perspektive geschrieben. Die Autorin hat es geschafft, die Welt noch bunter zu gestalten und noch weiter zu entwickeln. Diese Weltenentwicklung hat mir in Band 1 ja besonders gut gefallen und wirkt hier noch eindrucksvoller. Offen gebliebene Fragen werden größtenteils beantwortet und man lernt die Bewohner des Waldes endlich näher kennen und erfährt noch mehr über das Land, durch das wir bereits Keylah begleiten durften. Die Legende über die schwarzen Vögel, die Krähen, hat mir unglaublich gut gefallen und war sehr glaubwürdig. Auch die selbst ausgedachten Zitate vor jedem Kapitel haben noch einmal die Fantasie und Wissbegierde angeregt. Gegen Ende ging mir die Handlung ein wenig zu schnell und auch die Liebesgeschichte, die im ersten Band so langsam und echt herüber kam, wirkte auf mich ein wenig zu gehetzt. Auch hatte ich am Anfang einige Probleme wieder in die Handlung hinein zu kommen, vielleicht auch, da ich mich erst einmal in die neue Protagonistin hinein versetzten musste. Der Perspektivenwechsel ist hier jedenfalls unglaublich gut gelungen.Da mir auch der zweite Band bis auf einige Kleinigkeiten sehr gut gefallen hat, bekommt er ebenfalls vier Eulen von mir. Ich bin schon sehr gespannt im dritten Teil (hoffentlich) noch mehr über die Geheimnisse der Wälder zu erfahren.

    Mehr
  • Ein großartiges Debüt & absolut empfehlenswert!

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)

    Sandra251

    24. December 2017 um 16:22

    Kathrin Wandres hat eine ganz besondere Geschichte aus den Ängsten der Menschen geschrieben. Ein großartiges Debüt & absolut empfehlenswert!**Prinzessin der Wälder**"Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…"Kathrin Wandres hat mit "In Between. Das Geheimnis der Königreiche" ein wirklich tolles Buch geschrieben, dass den Tolino Schreibwettbewerb von Im.press völlig zurecht gewonnen hat.Der Schreibstil ist anfangs noch etwas nachdrücklich und ich habe oft gemerkt, wie wichtig es Kathrin war, dass bestimmte Szenen genauso beim Leser ankommen, wie sie sich in ihrer Vorstellung abspielten. Für mich ist das allerdings ein Zeichen, wie viel Liebe in ihrem Buch steckt. Schnell wird der Schreibstil der Autorin aber auch immer sicherer und bei jeder Zeile kann man förmlich spüren, wie sie ihre Inspiration zu Worten formt.Aus ihrer eigenen Perspektive lernen wir Keylah kennen. Key ist eine sehr starke Protagonistin, die sich keine Schwäche erlaubt. Sie besitzt sie zwar, wie jeder andere Mensch, aber sie bekämpft sie, was ich unglaublich bewundernswert finde. Sie zeigt keine Angst und liebt Herausforderungen. Keylah ist trotz ihres einsamen Lebens ein Gefühlsmensch, der starken Einfluss auf meine Empathie hat. Durch ihre Gabe hat sich das noch bestärkt. Ich habe mich sehr oft in ihren Worten wiedergefunden und bewundere sie dafür, wie stark und Widerstandfähig sie ist. Keylah ist sehr von ihrer Großmutter geprägt und deren Worte begleiten sie jeden Schritt den sie in ihrer gefährlichen Welt tut und nun begleiten sie auch mich. Aber man merkt auch, dass sie, durch ihr Leben ohne Eltern ein paar einfache Dinge nicht weiß, aber als sie ihr erklärt werden, konnte ich geradezu ihren verwunderten Blick sehen und es waren sind wirklich liebevolle Lesemomente.Die Atmosphäre des Buches fängt auf bewundernswerte Weise die Angst vor der Dunkelheit ein, vor Unwissenheit, was im Verborgenen liegt und die Suche nach dem selbst, wenn man ohne die Liebe des Vaters und ohne die Anwesenheit der Mutter aufwächst. Auch Vertrauen spielt eine sehr große Rolle, genau wie das Bedürfnis Fehler widergutzumachen. Durch die Lebensweisheiten von Key´s Großmutter und den detailreichen Beschreibungen von Keylahs Gefühlwelt und deren Veränderungen werden die Lesemomente einfach absolut beeindruckend und unvergesslich.Auch Devin trägt sehr dazu bei. Ihn kennenzulernen, hat sehr unterschiedliche Gefühle ausgelöst. Lange Zeit ist es schwer in einzuschätzen, da er nicht spricht und seine Absichten bzw. Gedankengänge völlig unklar sind. Irgendwie hatte ich nie Angst vor ihm, zwischendurch dachte ich mir, wie lange will er das noch machen? und als es zu diesen berührenden und tiefgründigen Gesprächen kam, musste ich ihn einfach mögen. Die Beschreibung der Landkarte ist so gut, dass man sie nachzeichnen kann und ich hoffe, dass das jemand für das Print, Erscheinungstermin 30.01.2018 macht. Das Cover passt sehr gut zum Buch und dadurch dass es genau meine Lieblingsfarben zeigt, kann ich einfach nicht den Blick davon nehmen. Impress ist hier sehr auf den Inhalt des Buches und Kathrin Wandres eingegangen und das ist wirklich schön anzusehen. Ein Bild das im Kopf bleibt und in der Buchhandlung viele Blicke auf sich ziehen wird.Kathrin hat mich von Anfang an genauso fühlen lassen, wie sie es beabsichtigt hat und mich geradezu durch ihre Geschichte geleitet. Ich konnte mich fallen lassen. Bin beeindruckt wie viele Parallelen ich finden konnte, liebe die Lebensweisheiten und genieße alle hellen und dunklen Gefühle die genau im richtigen Moment ausgelöst wurden. "In Between. Das Geheimnis der Königreiche" ist ein wundervolles Buch und ich freue mich darauf mehr von dieser Autorin zu lesen.Alle Bände der märchenhaften Trilogie »In Between«: - Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche (06.07.2017, TB 31.01.2018)- Band 2: In Between. Die Legende der Krähen (07.12.2017)- Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten (ET März 2018)

    Mehr
  • total begeistert

    In Between - Die Legende der Krähen

    Blacksally

    23. December 2017 um 21:01

    Meine MeinungBereits der erste Band der Reihe (der in sich abgeschlossen ist) hat mir schon sehr gut gefallen. Nun habe ich auch dein zweiten Band der Reihe gelesen und bin weiterhin wirklich begeistert.Wir haben in diesem Band neue Protgonisten, obwohl ab und zu mal jemand bekanntes vom ersten Band erscheint (hier möchte ich noch nicht verraten wer). Naru hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie ist nicht jemand der blind ins Verderben rennt, sondern voher nachdenkt was sie tut. Ganz anders als Koby, der zweite Protagonist und angehender König des Reiches. Er ist eher flapsig und sprunghaft, was aber auch auf sein junges alter passend wirkt. Gemeinsam erleben die beiden ein sowohl wunderbares als auch sehr gefährliches Abenteuer, das auch für den Leser sehr spannend gemacht wurde.Die Autorin hat hier wieder bewiesen, welche Wortgewalt sie einfach drauf hat. Besonders die schönen Schilderungen der Umgebung und die Ausarbeitung der Charaktere hat mich wieder staunen lassen. Man fühlt sich als Leser direkt verzaubert von dieser Welt und auch wenn viel böses dort passiert, möchte man doch gerne einmal live dort sein. Auch das Cover spricht mich wieder total an. Ich mag den Wald im Hintergrund und die fliegenden Krähen total. Besonders weil es ja in diesem Buch um die Geschichte der Krähen geht. AutorinKathrin Wandres, geboren 1981, machte 2001 ihr Abitur in Tübingen und studierte bis 2003 in Stuttgart an der Fachhochschule für Technik Mathematik und Informatik. Von 2004 bis 2006 besuchte sie das Theologische Seminar Beröa, nahe Frankfurt. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Göppingen. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich fremde Welten zu erdenken und in ihnen zu versinken.EinzelbewertungenSchreibstil 5/5Charaktere 5/5Spannung 5/5Ende 5/5Cover 5/5FazitIch bin mal wieder total begeistert von dieser Autorin und freue mich, wenn im März Band 3 herauskommt.

    Mehr
  • Leicht wie eine Feder

    In Between - Die Legende der Krähen

    Zanzarah

    22. December 2017 um 11:10

    Der Prolog war schon sehr spannend und geheimnisvoll geschrieben. Ich bin sehr leicht in die Geschichte gekommen, ohne den ersten Teil zu kennen. Auch der Schreibstil machte es mir  sehr leicht, der Geschichte gut folgen zu können, ohne dabei einfach und plump zu wirken.Die Protagonistin Naru ist interesannt, wirk ihrem Alter ensprechend und handelt demnach auch so. Mir war sie in der Mitte der Geschichhte manchmal zu naiv, ist jedoch nicht nervig geworden. Sehr gerne mochte ich koby und Tavis. Koby war am Anfang echt frech, aber entwickelt sich sehr zum positiven. Ich liebe Tavis Familie, also seine Geschwister. Orew war ein gut gewählter Bösewicht und ich fand seine Geschichte spannend. Abschließend möchte ich noch anmerken, dass es eine runde Geschichte mit tollen Charakteren, einem wunderschönen Setting und einem ferderleichtem Schreibstil. Besonders haben mir die Zitate und Sprüche am Anfang der Kapitel gefallen. Ich freue mich auf den ersten Teil.

    Mehr
  • Toller zweiter Band

    In Between - Die Legende der Krähen

    Line1984

    17. December 2017 um 08:48

    Auf diesen zweiten Band habe ich mich unglaublich gefreut, denn schon mit dem ersten Band der Reihe hat es die Autorin geschafft mich vollkommen zu verzaubern.Sehnsüchtig wartete ich also auf das erscheinen des zweiten Bandes.Als es schließlich so weit war und ich dieses Buch endlich auf den Reader hatte gab es für mich kein halten mehr.Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen.Schon nach kurzer Zeit war ich mitten in der Story drin. Es war wie ein nach Hause kommen, endlich konnte ich wieder in dieser faszinierenden Welt eintauchen.Auch dieser Band der Reihe hatte eine unglaublich Sogwirkung, ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, jede freie Minute verbrachte ich mit dem lesen.Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll, sie schreibt auf der einen Seite flüssig und locker und auf der anderen Seite schreibt sie sehr einnehmend und bildhaft.Mein Kopfkino sprang von ganz alleine an es war als wäre ich ein Teil der Story.Obwohl es sich um einen zweiten Band handelt spielt dieses Buch ein paar Jahre später nach den ersten Band. Neue Charaktere und eine magische und faszinierende Fantasywelt zogen mich auf Anhieb in ihren Bann.Dennoch haben auch einige Charaktere aus dem ersten Band hier ihren Auftritt und das gefiel mir sofort.Naru ist eine tolle Protagonistin die ich sehr schnell in mein Herz geschlossen habe.Sie ist stark und beweist im Verlauf der Story sehr deutlich das sie mehr kann als nur hübsch aus zusehen.Doch auch all die anderen Charaktere sind voller Leben und Farbe gezeichnet, besonders an Herz gewachsen ist mir Koby. Durch seine Art musste ich einige male schmunzeln, er ist ein wundervoller Charakter.Die Handlung ist wie gewohnt sehr spannend, fesselnd und packend.Es gab natürlich auch die ganz großen Gefühle die mich sehr berührten.Durch geschickte Wendungen gelang es der Autorin die Spannung noch zu steigern, hinzu kam das dadurch das Buch vollkommen unvorhersehbar war.Ich hatte überhaupt keine Ahnung welchen Verlauf die Story nehmen würde.Die hier erschaffene Welt faszinierte mich auf Anhieb und zog mich weiter in den Bann.Mir hat dieser zweite Band der Reihe unglaublich gut gefallen.Deshalb kann ich euch diese Reihe nur ans Herz legen.Klare Empfehlung.Fazit:Mit "In Between - Die Legende der Krähen" ist der Autorin ein fesselnder, spannender, emotionaler und magischer zweiter Band gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Ein würdiger Nachfolger

    In Between - Die Legende der Krähen

    ChrissiH

    14. December 2017 um 20:28

    **Inhalt** Naru lebt im Königreich Kadosch, das unter Keylahs Herrschaft noch mehr aufgeblüht ist. Sie wohnt im Palast, hat alles, was sie sich wünschen kann und fühlt trotzdem eine innere Leere. Als dann im Palast merkwürdige Angriffe geschehen und klar wird, dass sie damit irgendwie in Verbindung steht, muss sie sich auf die Suche nach Antworten machen. Was haben ihre Blackouts mit all dem zu tun und welche Bedeutung hat die Feder, die an jedem Tatort gefunden wird?   **Meine Meinung** „Die Legende der Krähen“ ist ein würdiger Nachfolger von „Das Geheimnis der Königreiche“. Wobei Nachfolger relativ zu sehen ist. Wir erleben hier keine Fortsetzung von Teil 1 sondern eine vollkommen neue Geschichte, mit neuen Charakteren und einer unabhängigen Handlung, die aber in der gleichen Welt spielt. Man muss Teil 1 also nicht gelesen haben, um dieses hier zu verstehen. Auch wenn es natürlich schöner ist, denn die Figuren vom Vorgänger tauchen in einigen Szenen auf und es ist toll zu erleben, wie sie sich entwickelt haben und was aus ihnen geworden ist. Naru ist eine tolle Hauptfigur. Sie ist neugierig, verantwortungsbewusst und freiheitsliebend. Gleichzeitig merkt man aber auch, dass sie innerlich noch nicht zu sich selbst gefunden hat. Warum, das wird im Laufe des Buches klar und es machte mir Spaß, sie auf dem Weg zu sich selbst zu begleiten. Immer mit dabei: Koby, der neunjährige Prinz. Ziemlich nervig, ziemlich überheblich, aber letztlich ein toller Freund. Er sorgte für einige Augenroller, aber auch für viele Lacher. Dadurch lockert er die Geschichte auf und sorgt für einen Spritzer Humor. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, denn sie ist ja ein zentrales Thema in der Geschichte. Um nicht zu spoilern, fasse ich mich an dieser Stelle kurz, nur so viel: Romantikfreunde werden auf ihre Kosten kommen und letztlich die Weisheit mitnehmen, dass es sich lohnt für die Liebe zu kämpfen, für sie Risiken einzugehen und dass es die Liebe ist, die das Leben lebenswert macht. Eine tolle Botschaft, wie ich finde. Die Geschichte hat mir insgesamt sehr gut gefallen, schon nach den ersten Seiten war ich wieder in Kadosch und Benoth angekommen und fühlte mich wie zuhause. Dafür sorgte auch der wunderbare Schreibstil von Kathrin Wandres, der mich schon im ersten Teil durch die Seiten fliegen ließ und mich auch hier nicht enttäuschte.   **Fazit** Voller Spannung, Liebe und Fantasy erleben wir hier einen würdigen Nachfolger, der eine ganz eigene Geschichte erzählt.

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung

    In Between - Die Legende der Krähen

    Meine_Magische_Buchwelt

    14. December 2017 um 16:39

    Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten. Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet. Meine Meinung: Ich hatte damit gerechnet, dass es sich beim zweiten Band um eine direkte Fortsetzung handeln würde und war im ersten Moment ein wenig enttäuscht. Doch diese Geschichte tröstet ganz schnell darüber hinweg, denn sie ist genauso gut gelungen und fesselnd wie der erste Band.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet und sind jeder für sich sehr interessant. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Naru, die immer wieder von Visionen heimgesucht wird, die sie nicht so recht zu deuten weiß. Als sie schließlich fliehen muss, wird sie von einem kleinen nervigen  und gleichzeitig cleveren Freund begleitet. Obwohl Naru fortan Gefahren ausgesetzt ist, hält sie das nicht auf und stellt sich ihnen mutig entgegen. Die Begegnungen, die sie auf ihrem Weg machen, geben der Handlung noch das gewisse Etwas.Nach und nach erfährt man mehr über Narus Visionen, deren Bedeutung und über die Geschichte der Krähen, was ich richtig interessant fand. Außerdem konnte die Handlung durch unerwartete Wendungen überraschen und fesseln.Fazit: Eine tolle Geschichte, die sich hinter dem ersten Band nicht zu verstecken braucht – spannend, abenteuerlich und natürlich fehlt auch ein Hauch von Liebe nicht. Von mir gibt es 4,5 - 5 Sterne. 

    Mehr
  • Starker zweiter Band der Dilogie..

    In Between - Die Legende der Krähen

    Ruby-Celtic

    12. December 2017 um 21:04

    Die Schreibweise der Autorin war wieder flüssig, leicht nachvollziehbar und mitreisend umgesetzt. Ich konnte mich sofort wieder in die Geschichte einfügen, die Charaktere lieb gewinnen und der Entwicklung leicht folgen.Naru ist eine offene, mutige und herzliche Persönlichkeit solange Prinz Koby nicht in ihrer Nähe ist. Ich fand es unheimlich erfrischend, wie man merkt dass er sie auf der einen Seite nervt aber ihr gleichzeitig auch ans Herz gewachsen ist. Naru hat sich selber noch nicht ganz gefunden und merkt immer mehr, dass ihr etwas im Leben fehlt auch wenn sie es nicht genau benennen kann. Innerhalb der Geschichte wirkt sie oftmals stark und gleichzeitig schwach, was ihren Charakter schön geformt hat. Sie hat Ecken und Kanten und das macht sie für mich sehr sympathisch.Prinz Koby ist ein kleiner Quälgeist, der allerdings schlauer ist als er oftmals zu zeigen bereit ist. Sein Part in der Geschichte ist nicht unendlich groß, aber dennoch wichtig und auflockernd. Auch wenn er das mit dem Benehmen und in manchen Situationen den Mund zu halten, noch nicht ganz so gelernt hat war es immer wieder erfrischend witzig wenn er seine Auftritte hatte. Ich mochte ihn unheimlich gerne, vielleicht gerade weil er sich so typisch unprinzenhaft benommen hat. 😊Auch so gibt es noch ein paar weitere wichtige Charaktere in der Geschichte, welche man nach und nach kennenlernt. Einige sind wichtig für die Entwicklung und man kann sich darauf vorbereiten, dass nicht immer alles so ist wie es scheint. :)Die Geschichte selber spielt einige Jahre nach dem ersten Band zu spielen und wir treffen auch in kurzen Abschnitten mal altbekannte Charkatere wieder, welche aber keinen großen Part in der Geschichte inne haben. Sie dienen nur etwas zur Orientierung und dazu, dass man sie einfach mal wieder zu Gesicht bekommt. *g*Die Entwicklung der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, wenn ich auch manche Situationen noch etwas eher ausgebaut hätte haben wollen. Die Autorin versteht es definitiv nicht ganz so wichtige Punkte kurz und knapp einzubauen um auf Situationen hinzuweisen, die sich entwickeln werden. Ich habe mich während des ganzen Buches unheimlich wohlgefühlt und konnte der Geschichte auf Grund des aufgebauten roten Fadens sehr gut folgen.Die überraschenden Wendungen, sowie die vielschichtigen Charaktere haben mir beim Lesen unheimlich viel Freude bereitet. Dennoch ist mir ab und an auch aufgefallen, dass manche Situationen zu einfach oder schnell abgeschlossen wurden. Gerne hätte ich noch ein bisschen mehr zum Krähenvolk gewusst, hätte den Vorspann zum Showdown etwas ausgeformter und letztlich spannender aufgebaut gewollt. Aber letztlich ist das Meckern auf hohem Niveau, denn die Geschichte ist wirklich gut durchdacht und gefühlvoll wie spannend umgesetzt.Mein Gesamtfazit:Mit „In Between – Die Legende der Krähen“ hat Kathrin Wandres einen spannenden, fantasievollen und mitreisenden zweiten Band der Reihe geschaffen, der mich durch die tolle Umsetzung und die schön ausgeformten Charaktere fesseln und begeistern konnte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks