Kathryn Caskie

 4 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Stürmische Verlobung, Wie verführe ich einen Lord und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kathryn Caskie

Sortieren:
Buchformat:
Stürmische Verlobung

Stürmische Verlobung

 (10)
Erschienen am 10.12.2007
Wie verführe ich einen Lord

Wie verführe ich einen Lord

 (7)
Erschienen am 20.04.2009
Stürmische Eskapaden

Stürmische Eskapaden

 (6)
Erschienen am 07.04.2008
Ein sündiges Versprechen

Ein sündiges Versprechen

 (6)
Erschienen am 10.05.2010
Stürmische Intrigen

Stürmische Intrigen

 (4)
Erschienen am 09.02.2009
Maskerade der Leidenschaft

Maskerade der Leidenschaft

 (3)
Erschienen am 14.02.2011
Stürmische Eroberung

Stürmische Eroberung

 (1)
Erschienen am 12.10.2009
Stürmische Verlobung: Roman

Stürmische Verlobung: Roman

 (1)
Erschienen am 27.07.2009

Neue Rezensionen zu Kathryn Caskie

Neu
tatjanajos avatar

Rezension zu "Stürmische Verlobung" von Kathryn Caskie

Rezension zu "Stürmische Verlobung" von Kathryn Caskie
tatjanajovor 6 Jahren

Eliza's Tanten haben sich fest vorgenommen, deren Nichten an den Mann zu bringen. Dazu haben sie ein Regelbuch rausgekramt, welches eigentlich ein Kriegsführer ist, was die Tanten aber nicht wissen.

Lord Somerton kommt Eliza gerade recht. Er sucht eine reiche Frau, um all seine geerbten Schulden zu tilgen. Sie möchte in Italien Kunst studieren, da wäre ihr ein Ehemann nur im Wege. Sie schlägt ihm ein Arragement vor, welches er annimmt. Eliza soll ihm eine reiche, hübsche Ehefrau aussuchen, dafür soll er die Männer von Eliza fern halten.

Anfangs geht ihr Plan auch auf, doch mit der Zeit entwickelt Eliza Gefühle für Lord Somerton, die sie nicht unterdrücken kann und nachdem er sie das erste mal geküsst hat, geht es zwischen den beiden drunter und drüber. Lord Somerton hat eine Entscheidung getroffen, und schießt somit all seine Vorsätze in den Wind. Er will Eliza, auch wenn er dadurch alles verliert... Doch Eliza lässt sich nicht so leicht um den Finger wickeln wie ursprünglich angenommen!

Fazit:
Ein amüsantes Buch. Dies war das erste Werk, welches ich von dieser Autorin gelesen habe und es hat mir gut gefallen. Lord Somerton und Eliza waren einfach nur herrlich. Das ständige hin und her fand ich persönlich sehr toll, so konnte es auch nie langweilig werden. Den zweiten Band werde ich mir demnächst auch noch vornehmen, vllt. sogar zur Blanvalet Challenge... :)

Kommentieren0
6
Teilen
luckydaisys avatar

Rezension zu "Stürmische Intrigen" von Kathryn Caskie

Rezension zu "Stürmische Intrigen" von Kathryn Caskie
luckydaisyvor 8 Jahren

Einmal ein Wüstling, immer ein Wüstling! Meredith Merriweather spricht aus Erfahrung – und will in einem Handbuch für ihre Leidensgenossinnen die unverschämten Machenschaften notorischer Schürzenjäger offenlegen. Doch als sie sich selbst als Köder dem verruchten, aber sehr attraktiven Alexander Lamont, Lord Lansing darbietet, erwischt dieser sie eiskalt – mitten ins Herz …

Dies ist nun der 3. Teil der Featherton-Sisters, in welchem es diesmal und die jüngste der 3 Merriweather-Mädchen Meredith geht.

Merediths gesellschafticher Ruf ist ruiniert, als ihr Verlobter, Lord Pomeroy, sie vor 2 Jahren vor dem Traualtar stehen ließ. Nur dem Einfluss ihrer 2 Großtanten hat sie es zu verdanken, daß sie allmählich wieder gesellschaftlichen Fuß gefasst hat. Damit weder ihr - noch anderen Leidensgenossinnen - noch einmal ein solches Schicksal ereilt, verfasst Meredith einen Ratgeber: Die kleine Wüstlings-Fibel! Jüngstes Studienobjekt ist Alexander, Lord Lansing, seines Zeichens einer der größten Wüstlinge Londons - und nun angeblich geläutert. Mit der Läuterung ist es jedoch so gar nicht weit her, da der einzige Grund für sein tadelloses Verhalten der zugesperrte Geldhahn seines Vaters ist. Erst wenn Alexander sich anständig in die feine Gesellschaft einfügt und eine passende Frau heiratet, fließen die väterlichen Gelder wieder.

So sind es also keineswegs uneigennützige Gründe, die beide zueinander treibt, aber wer konnte schon ahnen, daß sowohl Meredith als auch Alex ihr Herz verlieren?

Wieder einmal überzeugt die Autorin mit ihrem spritzigen und kurzweiligen Schreibstil. Wem die ersten beiden Romane um die Featherton-Sisters schon gut gefielen, wird sicherlich auch an diesem Teil Gefallen finden. Wer Kathryn Caskie schon gelesen hat, weiß, daß ihre Stärke nicht wirklich bei Authenzität und Zeitkollorit ihrer Romane liegen. Vielmehr legt die Autorin wert auf skurile Charaktäre, Situationskomik und hitzige Wortgefechte. Insgesamt erinnnern mich ihre Bücher an die früheren Werke von Amanda Quick.

Ich wurde jedenfalls vorzüglich unterhalten und kann deshalb diese spritzige Regency-Komödie gerne weiterempfehlen.

Kommentieren0
8
Teilen
luckydaisys avatar

Rezension zu "Stürmische Eskapaden" von Kathryn Caskie

Rezension zu "Stürmische Eskapaden" von Kathryn Caskie
luckydaisyvor 8 Jahren

Herrlich romantisch und mitreißend – ein Liebesroman zum Träumen und Schmunzeln!

Abends ist sie Lady Genevieve. Nachts Lady Eros. Doch bei Tage ist sie die verarmte Jenny Penny, die ein bescheidenes Leben als Dienstmädchen führt. Als sie den gut aussehenden Callum Campbell Lord Argyll kennenlernt, droht ihr sinnlich-sündhaftes Rollenspiel aufzufliegen. Denn Callum führt sie nicht nur zu den rauschenden Festen, er gewinnt auch ihr Herz. Wird er sie noch lieben, wenn er die Wahrheit erfährt?

Mit "Stürmische Eskapaden" erleben wir nun das 2. Abenteuer der "Featherton Sisters" die wir schon aus dem 1. Teil "Stürmische Verlobung" kennen.
Eigentlich hatte ich große Zweifel, ob diese 2. Band an die Qualitäten des 1. Teils heranreichen würde - ich wurde nicht enttäuscht. Aber erstmal eine kleine Inhaltsangabe:
Jenny Penny ist Kammerzofe im Hause der Featherton Sisters. Ihre Mutter ist ebenfalls Kammerzofe, ihr Vater ein reicher angesehener Earl, der jedoch versäumte, ihrer Mutter den Ring an den Finger zu stecken. Jenny Penny empfindet das als schreiende Ungerechtigkeit, wurde sie deshalb doch um das Leben als reiche Lady betrogen.
Ihrem Unmut macht sie mit hemmungslosen Frustkäufen Luft, steht bei jedem Händler in Bath deshalb dicke in der Kreide.
Um sich ein kleines Zubrot zu verdienen, verkauft sie selbst gemachte Gesichtscreme, welche bei den Reichen und Schönen von Bath auch reissenden Absatz findet (allerdings nicht als Gesichtscreme...). Versehentlich lernt sie nun den schottischen Lord Agyll kennen, der sie - wohl auch wegen ihrer Aufmachung - für eine waschechte Lady hält. Weder die Featherton-Sisters, noch Jenny Penny selbst denken daran, den Irrtum aufzuklären, bis Argyll sein Herz nicht völlig an die Heldin verloren hat. Aufrund der gesamten Situation hat sich Jenny also ruckzuck in einem Netz aus Lügen, Heimlichkeiten und Hochstapelein verfangen, aus der sie nur mit der wahren Liebe Argylls wieder herausfindet. Aber das müsst ihr schon selbst nachlesen...
Selten hat mir eine Heldin so gut gefallen wie Jenny Penny. Mag an dem wirklich skurilen Namen liegen, oder vielleicht auch an ihrem unvergleichlichen Charme. Jenny ist als Heldin nicht wirklich politisch korrekt gelungen. Dafür ist sie einfach zu sehr auf Kleidung, Schmuck, Ansehen, Macht und Aufstieg bedacht. Sie steht nicht zu ihren Schwächen und Fehlern und windet sich immer wieder durch Flunkerein und Lügen aus jeder Bredouille heraus. Aber genau dieser Schwächen machen sie so unglaublich sympathisch und liebenswert.
Auch der Held Argyll ist zwar ein ganzer Kerl (auch wenn er ständig im Kilt rumläuft) aber legt keine unsäglichen Machoallüren an der Tag. Auch er hat sich ruckizucki in mein Leserherz geschlichen.
Der Schreibstil Caskies ist - wie auch im ersten Teil - sehr flott und witzig und man ist sofort im Geschehen drin. Für einen Regency ist er vielleicht zu flapsig, und es fehlt ihm an historischer Authenzität - aber wen störtŽs??? Ich habe eine köstliche Liebeskomödie im besten Sinne bekommen. Dieser Roman ist für alle Fans von Amanda Quick und Celeste Bradley uneingeschränkt zu empfehlen...

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks