Kathryn Caskie Stürmische Intrigen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stürmische Intrigen“ von Kathryn Caskie

Sinnlich, humorvoll – und köstlich verrucht Einmal ein Wüstling, immer ein Wüstling! Meredith Merriweather spricht aus Erfahrung – und will in einem Handbuch für ihre Leidensgenossinnen die unverschämten Machenschaften notorischer Schürzenjäger offenlegen. Doch als sie sich selbst als Köder dem verruchten, aber sehr attraktiven Alexander Lamont, Lord Lansing darbietet, erwischt dieser sie eiskalt – mitten ins Herz …

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stürmische Intrigen" von Kathryn Caskie

    Stürmische Intrigen
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:53

    Einmal ein Wüstling, immer ein Wüstling! Meredith Merriweather spricht aus Erfahrung – und will in einem Handbuch für ihre Leidensgenossinnen die unverschämten Machenschaften notorischer Schürzenjäger offenlegen. Doch als sie sich selbst als Köder dem verruchten, aber sehr attraktiven Alexander Lamont, Lord Lansing darbietet, erwischt dieser sie eiskalt – mitten ins Herz … Dies ist nun der 3. Teil der Featherton-Sisters, in welchem es diesmal und die jüngste der 3 Merriweather-Mädchen Meredith geht. Merediths gesellschafticher Ruf ist ruiniert, als ihr Verlobter, Lord Pomeroy, sie vor 2 Jahren vor dem Traualtar stehen ließ. Nur dem Einfluss ihrer 2 Großtanten hat sie es zu verdanken, daß sie allmählich wieder gesellschaftlichen Fuß gefasst hat. Damit weder ihr - noch anderen Leidensgenossinnen - noch einmal ein solches Schicksal ereilt, verfasst Meredith einen Ratgeber: Die kleine Wüstlings-Fibel! Jüngstes Studienobjekt ist Alexander, Lord Lansing, seines Zeichens einer der größten Wüstlinge Londons - und nun angeblich geläutert. Mit der Läuterung ist es jedoch so gar nicht weit her, da der einzige Grund für sein tadelloses Verhalten der zugesperrte Geldhahn seines Vaters ist. Erst wenn Alexander sich anständig in die feine Gesellschaft einfügt und eine passende Frau heiratet, fließen die väterlichen Gelder wieder. So sind es also keineswegs uneigennützige Gründe, die beide zueinander treibt, aber wer konnte schon ahnen, daß sowohl Meredith als auch Alex ihr Herz verlieren? Wieder einmal überzeugt die Autorin mit ihrem spritzigen und kurzweiligen Schreibstil. Wem die ersten beiden Romane um die Featherton-Sisters schon gut gefielen, wird sicherlich auch an diesem Teil Gefallen finden. Wer Kathryn Caskie schon gelesen hat, weiß, daß ihre Stärke nicht wirklich bei Authenzität und Zeitkollorit ihrer Romane liegen. Vielmehr legt die Autorin wert auf skurile Charaktäre, Situationskomik und hitzige Wortgefechte. Insgesamt erinnnern mich ihre Bücher an die früheren Werke von Amanda Quick. Ich wurde jedenfalls vorzüglich unterhalten und kann deshalb diese spritzige Regency-Komödie gerne weiterempfehlen.

    Mehr