Kathryn Harrison Ich bin die Tochter, die keiner sieht

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin die Tochter, die keiner sieht“ von Kathryn Harrison

Kathryn Harrisons Buch ist die klassische Geschichte einer Tochter: Mit der abgöttisch geliebten Mutter, von der sie abgelehnt wird, weil Kathryn in ihren Augen der Grund für die Trennung von ihrem Mann ist; mit dem Vater, der unter dem Vorwand, seine Tochter sehen zu wollen einzig an dem Zusammentreffen mit der Mutter interessiert ist; mit den Großeltern, die das Kind benutzten, um ihr liebstes Besitztum, die Tochter, nicht aus den Händen geben zu müssen.§In einem unterscheidet sich diese Geschichte jedoch von anderen dieser Art: Mit Anfang zwanzig läßt Kathryn sich auf ein Liebesverhältnis mit dem eigenen Vater ein. Sie glaubt, endlich einen Menschen gefunden zu haben, der sie so sieht, wie sie wirklich ist. Die Beziehung hält einige Jahre an.§ Sie bricht alle Kontakte ab, gibt ihr Studium auf und lebt nur noch für die Treffen mit dem Vater. Sie ist fasziniert und entsetzt zugleich von seinem obsessiven Verhalten. Im Zusammensein mit ihrem Vater wird Kathryn jeoch immer bewußter, daß die entscheidende Person ihrer Beziehung die Mutter ist. Beide kämpfen um die Liebe - und beide verlieren.§Sensibel und zugleich distanziert schildert Kathryn Harrison ihre Geschichte, die nicht nur eine Liebesgeschichte mit dem eigenen Vater ist, sondern eine Liebesgeschichte mit all den geliebten Menschen ihrer Kindheit.

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

Ein wilder Schwan

Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Humorlos, unspannend, aber mit vielen sexuellen Anspielungen gespickt. Schade um das Geld!

frauendielesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks