Kathryn Harvey Stars

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(13)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stars“ von Kathryn Harvey

Es ist der Treffpunkt der Reichen und Schönen: das legendäre Luxushotel „Star’s Haven“ hoch in den Bergen von Palm Springs. Hier treffen drei Frauen aufeinander, deren Leben am Wendepunkt steht: Für einen Filmvertrag ist die Schauspielerin Carole bereit, ihre Liebe aufs Spiel zu setzen. Philippa, Leiterin des Starlite-Kosmetikkonzerns, erfährt, dass jemand sie um jeden Preis vernichten will. Die schöne Hotelchefin Beverly Burgess holen die Schatten der Vergangenheit ein. Welches Geheimnis verbindet die Frauen miteinander?

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Mensch, Rüdiger!

Am Anfang etwas schleppend, nimmt die Geschichte dann an Fahrt auf und am Ende gibt es wortwörtlich kein Halten mehr.

JasminDeal

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Runde 2 für Butterfly

    Stars
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    03. September 2013 um 15:22

    Stars ist die Adresse wo sich Reich und Schön die Klinke in die Hand gibt. Wer etwas auf sich hält, bucht ein Zimmer in diesem luxuriösen Hotel, zumal es etwas Mystisches ausstrahlt. Denn in den 1930gern gehörte die Villa der Sexbombe Hollywoods, bis deren Lover dort ermordet wurde und Marion Star für immer verschwand. Auch heute noch brodelt die Gerüchteküche, denn die Besitzerin Beverly Burgess ist sehr menchenscheu und keiner weiß, woher sie das Geld hat, um Stars den Luxus zu verleihen, den es ausstrahlt. In diesem Hotel kreuzen sich viele Schicksalslinien. So hofft die Besitzerin eines Diätimperiums, Christine Singleton, dort ihre Zwillingsschwester zu finden, eine alternde Schauspielerin durch eine Affäre mit einem Drehbuchautor ihre Karriere zu pushen und eine Agentin ihren eigenwilligen Star Bunny neue Aufträge zu verschaffen. Aber Unheil lauert am Horizont. Der in Ungnade gefallene Danny McKay ist von den Toten auferstanden, um Rache an der Frau zu nehmen, die seiner Karriere ein Ende gesetzt hat. Eine tolle Fortsetzung von Butterfly, in der Rachel Dwyers Zwillingsschwester im Focus steht. In Stars erfährt man die Lebensgeschichte von Christine Singelton und wie sie es schaffte erfolgreich zu werden. Als Kind pummelig, muss sie erkennen, dass Dicke in der Gesellschaft als Menschen zweiter Klasse gelten und so entwirft sie einen Abnehmplan, der an das Selbstwertgefühl der Frauen appelliert. Mit diesem Konzept hat sie durchschlagenden Erfolg und schon bald gehört ihr ein Imperium. Dieser Roman spiegelt den Zeitgeist der 1990ger genau wieder: Frauen emanzipiert Euch! Und so ist aus fast jedem Handlungsstrang herauszulesen, dass Frauen dasselbe Recht haben, sich junge attraktive Liebhaber zu wählen wie Männer, dass sie sich nicht von Männern unterdrücken lassen sollen und den amerikanischen Traum zu leben: Du kannst alles erreichen wenn du nur willst! Das Ende war selbst mir eine Spur zu süß. Etwas zu viel Happy End, für meinen Geschmack. Aber sonst hat es total Spaß gemacht, die Lebensgeschichten der vielen Personen zu folgen und Barbara Wood ist nun einmal eine Meisterin des Erzählens. Nicht umsonst sind ihre Bücher auch heute noch so beliebt, wie vor 20 Jahren.

    Mehr
  • Rezension zu "Stars" von Kathryn Harvey

    Stars
    marlysa

    marlysa

    05. January 2010 um 12:44

    Ungewöhnlicher Schreibstil, wenn man dieses Buch mit anderen Barbara Wood Büchern vergleicht. Ich würde sagen ungewöhnlich, aber gut, eher im Stil von Susan E. Phillips. Hat mich neugierig gemacht, ich werde nach weiteren Büchern ausschau halten.
    =)

  • Rezension zu "Stars" von Kathryn Harvey

    Stars
    sunlight

    sunlight

    28. April 2009 um 14:40

    Ein Unterhaltungsroman der seichten Art, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wie geht die Gesellschaft mit Moppeln um, warum werden sie dick und haben sie eine Chance? Und was bewirkt der Schönheitswahn? Diesen Fragen geht die Autorin, angeblich B. Wood, in den miteinander verwobenen Geschichten von mehreren Frauen nach. Viele Probleme werden von ihr als Gerüst des Buches eingebaut. Adoption, Internat, massive Gewichtsprobleme, Gewalt des Ehemannes, Tod geliebter Menschen, Verrat, Probleme mit dem Älterwerden u.n.m.. Trotzdem gelingt es den Menschen letztendlich erfolgreich zu sein. Mir war das alles ein bisschen zu viel und zu dick aufgetragen, da kann die Autorin zehnmal die berühmte B. Wood sein und unter einem Pseudonym veröffentlichen. Auf den letzten Seiten gab es so viel Friede, Freude, Eierkuchen, dass mir fast schlecht geworden wäre. Positiv: Es ist flüssig geschrieben, mit Perspektivwechseln, Zeitwechseln und gibt das amerikanische Lebensgefühl zu den jeweiligen Zeiten gut wieder, daher doch noch 3 Sterne.

    Mehr