Die Glücksbäckerei 1: Die Glücksbäckerei, Das magische Rezeptbuch

von Kathryn Littlewood 
4,3 Sterne bei6 Bewertungen
Die Glücksbäckerei 1: Die Glücksbäckerei, Das magische Rezeptbuch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Smilla507s avatar

Ein wundervolles Hörerlebnis!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Glücksbäckerei 1: Die Glücksbäckerei, Das magische Rezeptbuch"

In der Bäckerei der Familie Glyck wird mit Magie gebacken! Als ihre Eltern zu einem wichtigen Backnotfall müssen, bekommen Rose und ihre Geschwister das Familienbackbuch anvertraut – eigentlich mit strengem Backverbot. Doch bald schon versuchen sie sich an Liebesmuffins, Wahrheitsplätzchen und Umkehr-kopfüber-von-innen-nach-außen-Kuchen, die das ganze Dorf in ein verrücktes Chaos stürzen. Sascha Icks liest das turbulente und ans Herz gehende Vergnügen für alle, die Kuchen, Kekse und Muffins lieben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783867427036
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Silberfisch
Erscheinungsdatum:15.03.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nele75s avatar
    Nele75vor 7 Monaten
    Die Glücksbäckerei - Das magische Rezeptbuch (Hörbuch) von Kathryn Littlewood

    Die Familie Glyck führt eine kleine Bäckerei, bei der alle im Ort gerne einkaufen. Ein altes Familienkochbuch wird dabei gehütet wie ein Schatz, denn es beinhaltet magische Rezepte. Als die Eltern eines Tages kurzerhand verreisen müssen, sollen die Kinder in deren Abwesenheit auf das magische Rezeptbuch aufpassen….und keinesfalls Rezepte ausprobieren. ….doch die Geschichte wäre natürlich nicht mal halb so magisch, würden sich Rose und ihre Geschwister an dieses Verbot halten……

    Gerade zu Beginn hat es für mich ein wenig Anlauf gebraucht, bis die Geschichte angefangen hat, mich voll und ganz in ihrer zauberhaften Erzählweise ankommen zu lassen. Doch dann wurde es eine mit leichter Spannung und vor allem viel Magie durchzogene Erzählung, die letztendlich doch bis zum Schluss mit ihrer zauberhaften Handlung begeistern konnte. Die Autorin Kathryn Littlewood hat mit „Das magische Rezeptbuch“ den Hörern ein Ende der Geschichte vorgesetzt, welches noch einige Fragen offen lässt und so neugierig auf weitere Teile werden lässt. Inzwischen sind auch noch insgesamt fünf weitere Folgen erschienen.

    Gesprochen wird das Hörbuch von Sascha Icks – und sie liest sehr bildlich und vor allen Dingen wunderbar unterhaltend, es macht einfach Hörfreude, ihrer wandelbaren Stimme zu lauschen.

    Es handelt sich um eine gekürzte Lesung mit einer Gesamtlänge von ca. 245 Minuten, verteilt auf 3 CDs. Empfohlen für junge Hörer ab ca. 10 Jahren. Erschienen im SilberfischVerlag, ebenso sind die gleichnamigen Bücher im Fischerverlag erhältlich.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Smilla507s avatar
    Smilla507vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Hörerlebnis!
    Ein wundervolles Hörerlebnis

    Die Familie von Rose, genauer gesagt Rosemarin, hütet ein Geheimnis. In ihrer Backstube wird mit Magie gebacken. Doch das magische Backbuch wird hinter Schloss und Riegel gehalten. Dabei würde Rose doch so gerne auch einmal ein Rezept daraus backen. Eines Tages werden Roses Eltern zu einem dringenden Fall in die Nachbarstadt berufen. Rose und ihre Geschwister sind auf sich allein gestellt. Da nutzt Rose die Gelegenheit und macht sich auf die Suche nach dem Backbuch. Damit nehmen die Turbulenzen ihren Anfang. Als plötzlich auch noch Roses Tante auftaucht gerät alles aus den Fugen.

    Ganz ehrlich: Ich habe bisher zwar noch nicht viele Hörbücher gehört, aber dieses hat mich total fasziniert. Die Handlung bietet alles, was das Mädchenherz begehrt: Spannung, Witz, Situationskomik, die Probleme eines Mädchens um die 11 Jahre (nebst erster heimlicher Verliebtheit) mit einer guten Prise Magie. Aber das ist noch nicht alles: Sascha Icks ist eine begnadete Leserin! Sie lässt die Geschichte lebendig werden, verstellt die Stimme und fügt auch das eine oder andere Geräusch ein. Ihre Stimme passt ganz hervorragend zu diesem Buch und man möchte gar nicht, dass diese Geschichte jemals endet. Deswegen werde ich mir wohl auch die Folgebände „reinziehen“, obwohl ich ja eigentlich nicht mehr zur Zielgruppe gehöre. :)

    Witzig fand ich die Namen der Glyck-Kinder, die alle nach einem Gewürz benannt wurden: Thymo, Bazil, Nellie, Rosemarin. Ich bin gespannt, wie die es weiter geht mit dieser sympathischen und leicht chaotischen Familie.

    Fazit: Ein bezauberndes, wundervolles Hörbuch, ein absolutes Hörerlebnis!

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Crazybookworm1984s avatar
    Crazybookworm1984vor 5 Jahren
    Wie im Schlaraffenland.......

    Inhalt:

    In der Bäckerei der Familie Glyck wird mit Magie gebacken! Als ihre Eltern zu einem wichtigen Backnotfall müssen, bekommen Rose und ihre Geschwister das Familienbackbuch anvertraut – eigentlich mit strengem Backverbot. Doch bald schon versuchen sie sich an Liebesmuffins, Wahrheitsplätzchen und Umkehr-kopfüber-von-innen-nach-außen-Kuchen, die das ganze Dorf in ein verrücktes Chaos stürzen. Sascha Icks liest das turbulente und ans Herz gehende Vergnügen für alle, die Kuchen, Kekse und Muffins lieben.

    Die Buch ist leider gekürzt aber wundervoll gelesen. Es handelt sich um ein Kinder bzw. Jugendbuch. Ich fand es magisch, so habe ich mir als Kind immer eine Bäckerrei im Schlaraffenland vorgestellt. Ich habe geschmunzelt gelacht und geträumt......

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Buchbahnhofs avatar
    Buchbahnhofvor 5 Jahren
    Die Sprecherin war nicht ganz mein Fall

    Mit der Sprecherin, Sascha Icks, hatte ich zuerst meine Probleme. Sie hat eine etwas außergewöhnliche Stimme. Aber so nach und nach hörte ich mich rein und am Ende kam ich ganz gut damit klar. Meine Lieblingssprecherin wird sie aber wohl nie werden.

    Die Geschichte ist wirklich schön geschrieben. Die Idee mit dem magischen Rezeptbuch finde ich ganz bezaubernd und, soweit man bei einer solchen Geschichte von Logik sprechen kann, war es auch logisch aufgebaut. Es passierte immer genau das, was passieren musst, auch wenn es nicht immer das war, was die Kinder erwartet haben.

    Die Kinder der Familie Glyk sind alle nach Küchenkräutern benannt. Rosmarin, Thymian, Basilikum und Pimpinella. Wobei Rose, Rosmarin, eigentlich die Verantwortungsbewusste in der Familie ist, aber sie ist trotzdem diejenige, die dafür sorgt, dass die Kinder in Abwesenheit ihrer Eltern in einen magischen Notfall nach dem anderen stolpern. Dabei haben sie allerdings nie etwas Böses im Sinn, sondern wollen den Bewohnern von Calamity Falls eigentlich nur Gutes tun. Leider klappt das nicht immer ganz.

    Der Schreibstil von Kathryn Littlewood ist flüssig und humorvoll. Ich habe doch ein ums andere Mal laut gelacht. Der Hersteller empfiehlt das Buch ab 8 Jahren. Von mir gibt es 4 gute Federn.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    braetzchens avatar
    braetzchenvor einem Jahr
    F
    Flitzervor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    "Wundervoll gelesen von Sascha Icks!", HITS für KIDS

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks