Kathryn Littlewood Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit“ von Kathryn Littlewood

Rose und ihre Familie haben ein Geheimnis: In ihrer Glücksbäckerei backen sie mit Hilfe eines alten Familienbackbuchs magische Kuchen, Torten und Plätzchen.

In ihrem neuesten Abenteuer bekommt Glücksbäckerin Rose einen ganz besonderen Begleiter an die Seite gestellt: einen gutmütigen Zottelhund. Dieser vierbeinige Hüter des magischen Rezeptbuchs führt Rose in die kanadische Wildnis, wo es in einem abgelegenen Städtchen ein rätselhaftes Problem gibt: Die Menschen altern hier rückwärts. Und Rose gleich mit – falls sie nicht schnell ein leckeres magisches Gegenrezept findet! Für die junge Glücksbäckerin, die unter den Augen des Hundes ihr Glücksbäckerdiplom verteidigen muss, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – und für die Leser eine Reise in eine Welt voller magischer Muffins, Kuchen und Kekse. Mmmhh.

Mit zauberhaft glitzerndem Einband und liebevoll verzierenden Vignetten – denn das Auge nascht mit!

Alle Bände über ›Die Glücksbäckerei‹:

Band 1: Das magische Rezeptbuch

Band 2: Die magische Prüfung

Band 3: Die magische Verschwörung

Band 4: Die magische Verwandlung

Band 5: Die magische Rettung

Band 6: Die magische Zeit

Die Glücksbäckerei hat mich mal wieder ganz in ihre Welt gesogen. Sehr schön zu lesen.

— Maggie409

Eine wunderbare Fortsetzung :)

— szebrabooks

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

— Buchraettin

Ich mag einfach die Geschichten der Autorin. ES ist ein magisvhes Kinderbuch

— Bookeater17

Spannend, witzig und herrlich fantasievoll! Auch das sechste Abenteuer von Rosmarin Glyck ist wundervoll magisch und liebenswert!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Abenteuer junger Mädchen, die zusammenhalten und ewige Freundschaft schwören.

Kiki77

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

König Guu

Märchenhaft, Zauberhaft

hexegila

Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber

Ganz süß, aber leider bestechen die Illustrationen mehr als die eigentliche Geschichte. Hatte mir von Sophie Kinsella etwas mehr erwartet.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • magisch und lecker

    Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

    Flatter

    21. February 2018 um 18:56

    Über die Autorin: Kathryn Littlewood ist Schriftstellerin, Schauspielerin und Comedian, lebt in New York, USA, arbeitet oft in Los Angeles - und hat eine ebenso große Schwäche für pain au chocolat wie für Kinderbücher. Sie ist eine leidenschaftliche Köchin, aber eine fürchterliche Bäckerin und gibt zu, dass ihr noch nie ein Kuchen geglückt ist. Essen tut sie ihn dennoch für ihr Leben gern! (Quelle: Verlag) Zum Inhalt: Klappentext In ihrem neuesten Abenteuer bekommt Glückbäckerin Rose einen ganz besonderen Begleiter an die Seite gestellt: einen gutmütigen Zottelhund. Dieser vierbeinige Hüter des magischen Rezeptbuchs führt Rose in die Kanadische Wildnis, wo es in einem abgelegenen Städtchen ein rätselhaftes Problem gibt: Die Menschen altern hier rückwärts. Und Rose gleich mit - falls sie nicht schnell ein leckeres magisches Rezept findet! Für die junge Glücksbäckerin, die unter den Augen des Hundes ihr Glücksbäckerdiplom verteidigen muss, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit - und für die Leser eine Reise in eine Welt voller magischer Muffins, Kuchen und Kekse...Mmmhh.. Meine Meinung: Diesmal geht es für Rose auf ein ganz besonderes Abenteuer. Ich war sofort wieder von der Geschichte gefangen. Die Familie und Freunde spielen diesmal nur eine Nebenrolle und Rose bestreitet ihr neues, magisches Abenteuer ohne sie. Aber nicht alleine. Wir lernen neue, wundervolle Charaktere kennen, wobei ich der Autorin zu ihrem großen Einfallsreichtum gratulieren muß. Die Charaktere sind alle toll und authentisch gestaltet, die Situationskomik ist sehr gekonnt eingesetzt. Die Spannung bleibt bis zum Schluß aufrechterhalten und Rose zeigt mal wieder ihr riesengroßes Herz. Der Hüter des magischen Rezeptbuchs ist bildlich sehr gut dargestellt und ich habe ihn regelrecht ins Herz geschlossen. Roses´ Einfallsreichtum ist klasse und sie hat wunderbare, neue Freunde an ihrer Seite. Der Schreibstil ist locker und flüssig und zieht den Leser komplett in die Geschichte hinein. Die von der Autorin geschaffene Welt ist großartig und in ihr stecken sehr viel Liebe im Detail. Cover: Wieder einmal wunderschön illustriert von Eva Schöffmann-Davidov. Ein absoluter Hingucker, denn - Zitat - "Das Auge ist ja bekanntlich mit" . Fazit: Eine Geschichte, total skurril, magisch und einfach nur bezaubernd. Magisches Gebäck inklusive, zeigt Rose hier wieder ihr ganzes Können. Eine wahre kleine Meisterbäckerin von der wir hoffentlich noch viel lesen werden.

    Mehr
  • Ein echt tolles Buch!

    Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

    szebrabooks

    05. February 2018 um 15:55

    Der sechste Band der "Glücksbäckerei"-Reihe beginnt damit, dass die junge Glücksbäckerin Rosemarin Glyck nicht mehr backen kann. Alle ihre Rezepte gehen schief und obendrein muss sie dann noch erfahren, dass sie von DEM Hund gebrandmarkt wurde. Das bedeutet, dass Rose so lange kein Rezept gelingen wird so lange sie nicht die alles entscheidende Prüfung hinter sich bringt. Zwar ist ihr Rezept schon im Backbuch der Familie, aber im Moment steht es in Prüfung, denn der Wächter des magischen Rezeptbuchs muss alle Bäcker der Rezepte prüfen und hat für jeden eine individuelle Prüfung. Für Rose geht es in ein abgelegenes Städtchen in Kanada, aber diesmal ohne ihre Familie. Das einzige, was sie mitnehmen durfte waren "die Gaben der Liebsten". Anfangs ist Rose überfordert, doch schnell merkt sie, dass in dem Städtchen etwas nicht stimmt: die Zeit läuft rückwärts. Die Menschen werden immer jünger bis sie ganz verschwinden und noch ist nicht klar wer dahinter steckt. Rose muss sich beeilen ein Gegenrezept zu finden, denn je länger ihre Prüfung andauert, desto jünger werden die Menschen...Ich habe mich wahnsinnig auf diesen Band dieser Reihe gefreut, da mir die vorherigen bereits echt gut gefallen haben und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Auch, wenn es ein Kinderbuch ist lese ich diese Reihe unheimlich gerne und vor allem der Aspekt mit dem Backen gefällt mir sehr. Der Inhalt ist spannend gestaltet und man fiebert auf jeden Fall mit Rose mit. Ich kann mir vorstellen, dass ein 10 Jahre altes Kind ein bisschen mehr mit fiebert als ich, denn irgendwann weiß man eben, dass die Bücher gut ausgehen und macht sich keine großen Gedanken drüber. Dennoch war es wieder schön in diese Welt einzutauchen und ich finde es super, dass die Autorin immer mit neuen Ideen kommt. Ich hätte damals echt nicht gedacht, dass es nach Band drei weiter geht. In diesem Teil lernt man auch neue Charaktere kennen, die allesamt wunderbar sind. Auf die Bewohner des Städtchens werde ich hier nicht eingehen. Die müsst ihr schon selbst kennen lernen. Aber zum Hund kann ich einiges sagen. Es ist definitiv ein sehr weiser Charakter, von dem Kinder auf jeden Fall einiges lernen können. Ich habe als Message aus dem Ganzen mitgenommen, dass man nicht die Hilfe von anderen braucht, um etwas zu schaffen. Man muss nur hart genug arbeiten und dann kann man es auch selbst zu etwas Großem bringen!Die Cover- und Kapitelgestaltung ist mal wieder wunderbar gelungen. Ich bin verliebt in die einzelnen Details und könnte dieses Cover ewig anstarren und würde trotzdem noch Neues entdecken. Ich finde es auch schön, dass alle sechs Bände optisch super zueinander passen. Da kann ich mir gut vorstellen, dass ein Kind total begeistert davon sein würde.Ich empfehle diesen Band auf jeden Fall weiter und solltet ihr die Reihe noch nicht kennen: es lohnt sich echt rein zu lesen. Sei es nun alleine oder mit einem Kind!Von mir bekommt das Buch volle 5 von 5 Sternen und ich bin mal gespannt, ob und wie es mit Rose weiter geht.

    Mehr
  • Das Buch bietet das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

    Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

    Buchraettin

    11. December 2017 um 07:57

    Warum gelingen Rose die Rezepte nicht? Was ist bloß los? Denkt sie wirklich zu viel an ihre Verabredung oder steckt etwas anderes dahinter? Und was hat es mit diesem Mal an ihrem Handgelenk auf sich, von dem Lily behauptet es sei das Zeichen eines Hundes? Eines Hundes, der ein Großmeister ist. In Band 6 dieser magisch verzauberten Buchreihe geht es für Rose und den Leser wieder in ein spannendes Abenteuer. Um eine Meisterbäckerin zu werden muss sie diese Aufgabe bestehen. Ich mag solche Geschichten, in denen Tiere vorkommen. Eine besondere Stellung einnehmen, sprechen können und hier diesen Hund als eine Art Gentlemen auftauchen zu lassen, finde ich auch eine gute Idee.Ich mag diese Buchreihe, die mich schon beim Anschauen des Covers durch dieses wunderschöne Buchcover in ihren Bann zieht.Die Geschichten sind spannend, magisch, voller wundervoller Gerüche, die einem beim Lesen der leckeren Rezepte in die Nase steigen. Ich mag auch sehr die kleinen Zeichnungen zu Beginn der Kapitel.Eine wundervolle magische verzauberte Buchreihe, die mich als erwachsenen Lesen ebenso in ihren Bann zieht wie die Leser der Zielgruppe.Die Figuren sind wie immer sehr gut ausgeformt und lebendig dargestellt. Die Idee hinter der Geschichte, Magie in Kuchen einbinden zu können, das hat doch etwas Wundervolles an sich.Ich mag es sehr, wenn ich zu Beginn eines Buches ein Inhaltsverzeichnis finde. Das bietet mir einen ersten Überblick über das Buch. Der Stil der Geschichte ist sehr anschaulich. Als Leser werde ich durch das Lesen zu einem unsichtbaren Begleiter der Figuren. Es ist ein wirkliches Eintauchen in die Geschichte und das ist immer für mich das Besondere an wirklich gelungenen und tollen Geschichten. Ich finde, gerade bei Kindern und Jugendbüchern ist dieses Detail sehr wichtig. Das Buch muss einen Leser gleich zu Beginn abholen und mit sich fort ziehen. Es sollte einen Leser so fesseln, dass man es nicht aus der Hand legen kann.Noch ein kleines Detail, das mir richtig gefällt. Hinten im Buch findet sich eine Liste der schon erschienenen Bücher aus dieser Reihe, die man heraustrennen kann- zum Mitnehmen und als eine Art Buchwunschzettel, das finde ich eine sehr tolle Idee.Ich finde es eine perfekte Lesemischung. Für mich ist es eine Buchreihe, die so eine Art Zwischenglied bildet. Den Übergang zwischen Kinderbuch und Jugendbuch und die auch erwachsene Leser verzaubert.Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches LeseabenteuerAbsolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein wundervoll magischer Lesegenuss

    Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

    CorniHolmes

    05. October 2017 um 12:58

    Auf den sechsten Band der Glücksbäckerei Reihe hatte ich mich ja schon riesig gefreut! Ich liebe diese schöne Kinderbuchreihe und bin bisher noch von keinem Band enttäuscht worden. Auch das sechste Abenteuer von Rose und ihrer Familie verspricht wieder spannend und fantasievoll zu werden. Schon das Cover ist wieder der reinste Traum! Sehen die Cover dieser Reihe nicht unglaublich schön aus? Für mich sind diese auf jeden Fall eine meiner liebsten Buchcovers! Auch die Buchrücken sehen richtig klasse aus und machen sich ganz wunderbar im Regal. Kurz vor dem Schulball, zu welchem sie mit ihrem Freund Devin gehen möchte, erfährt Rose, dass sie sich den Titel „Meisterbäckerin“ noch gar nicht verdient hat. Erst wenn sie eine magische Prüfung abgelegt hat und diese von dem Hund bewertet wurde, darf sie auch Rezepte in dem magischen Backbuch veröffentlichen. Ausgestattet mit den Geschenken ihrer Liebsten und begleitet von dem zotteligen Hund reist Rose in die kanadische Wildnis in ein abgelegenes, kleines Städtchen. In diesem aber geht es nicht mit rechten Dingen zu: Es scheinen nur Kinder in dem Ort zu leben, zudem scheint die Zeit rückwärts zu gehen. Rose findet heraus, dass die Kinder in Wahrheit schon längst erwachsen sind und rückwärts altern. Ein Fluch wurde über sie verhängt und Roses Aufgabe ist es nun, ein Gegenrezept zu finden. Keine leichte Aufgabe. Doch zum Glück hat die junge Glücksbäckerin ja den gutmütigen Hund an ihrer Seite und auch Freunde findet sie schnell in dem kleinen Städtchen. Ob es Rose wohl gelingen wird, den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen und die Prüfung zu bestehen? Ich war schon von den ersten Seiten an ganz gebannt. Innerhalb kurzer Zeit habe ich das Buch durchgelesen und bin auch von dem sechsten Abenteuer von Rosmarin Glyck hellauf begeistert! Kathryn Littlewood ist mit dieser schönen Reihe wirklich etwas ganz Besonderes gelungen. Nicht nur die wundervollen Cover sind großartig gelungen, auch die spannenden und liebenswerten Geschichten, die sich zwischen den Buchdeckeln jedes einzelnen Bandes verbergen, sind der reinste Lesegenuss. Besser wäre es hier, die Reihe mit dem ersten Band zu beginnen und dann chronologisch weiterzulesen. Zwingend notwendig ist es vermutlich sind, aber ich persönlich halte es für sinnvoller. Da ja aber alle Bände ganz zauberhaft sind, sollte man diese eh gelesen haben. Es entgeht einem sonst wirklich etwas. Im sechsten Band verschlägt es Rose Glyck nach Kanada in ein äußerst seltsames Städtchen. Die Kirchturmuhr läuft rückwärts, es leben nur Kinder in dem Ort, die sich aber wie Erwachsene benehmen und auch dessen Tätigkeiten ausüben und über all diese Merkwürdigkeiten scheint sich niemand zu wundern. Klingt ja schon fast wie der Ort eines Gruselfilms. Gruselig ist das Buch zwar nicht, aber dafür sehr spannend und fantasievoll. Eben so, wie wir es von der Reihe gewöhnt sind. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, sodass ich ja des Öfteren sehr schmunzeln musste. Das einzige, was ich hier etwas schade fand, war, dass Rose dieses Abenteuer ohne ihre Familie meistern muss. Diese sind zwar natürlich immer in ihrem Herzen dabei und zudem hat sie auch von jedem Familienmitglied ein ganz besonderes Geschenk mit auf die Reise bekommen – dennoch habe ich Roses Geschwister sehr vermisst. Ihre Brüder Tymo und Basil zählen eindeutig zu meinen Lieblingscharakteren dieser Reihe, da sie mich mit ihren Scherzen immer bestens unterhalten können. Die beiden haben mir bei diesem Abenteuer daher schon etwas gefehlt. Mir hat das Buch aber dennoch richtig gut gefallen! Der Schreibstil ist herrlich locker und flüssig und liest sich super angenehm. Für Kinder ab 10 Jahren lässt sich das Buch wunderbar selberlesen. Die Cover dieser Reihe werden wohl eher junge Mädchen ansprechen, ich aber kann mir durchaus vorstellen, dass hier auch so mancher Junge viel Spaß beim Lesen haben wird. Besonders dieser Band ist fesselnd und wird an keiner Stelle langweilig. Als ein bisschen schaurig habe ich die Vorstellung ja schon empfunden, dass die Stadt, in die Rose reist, nur von Kindern bewohnt wird und es in dieser auch sprechende Babys gibt. Die Spannung ist aber dennoch sehr kindgerecht, sodass sich hier niemand zu sehr gruseln wird. Der Gruselfaktor wird auch deutlich durch den netten Humor und die liebenswerten Charaktere abgemildert. So ist der sprechende Hund, Roses Begleiter bei dieser Reise, zwar schon ein strenger Prüfer, aber gleichzeitig auch total nett und Rose eine große Hilfe bei ihrer schwierigen Aufgabe. Auch die Bewohner, auf die Rose trifft und die ihr bei ihrem Abenteuer zur Seite stehen, sind sehr sympathisch und hilfsbereit. Die Charaktere in den Glücksbäckerei Büchern empfinde ich ja immer als sehr gelungen. Selbst die bösen Figuren haben so ihren Charme und dürfen bei diesen Büchern einfach nicht fehlen. So bekommt es Rose auch im sechsten Band mit einer recht unangenehmen Person zu tun. Da Rose aber nicht allein ist und auf ihre Freunde zählen kann, traut sie sich auch hier, ohne ihre Familie, sich dem Bösen zu stellen und mit ihrer Fähigkeit Gutes zu bewirken. Roses großes Talent ist das Backen und wie es sich für einen guten Glücksbäckerei Band gehört, bekommen wir es auch in diesem mit lauter magischen Rezepten zu tun. Versehen mit magischen Zutaten wird auch jeder noch so unscheinbar wirkende Keks zu einer ganz besonderen Nascherei mit einer unglaublichen Wirkung. Der Autorin gehen da zum Glück nie die Ideen aus, sodass auch das sechste Abenteuer dieser tollen Reihe ein fantasievolles Rezept nach dem anderen bereithält. Ich hoffe ja so sehr, dass es noch weitere Bände der Glücksbäckerei Reihe geben wird! Dieser Teil endet relativ abgeschlossen und nicht so offen, wie manch andere Bände. Irgendwann muss natürlich jede Reihe mal ein Ende haben, aber ich wäre auf jeden Fall mehr als glücklich, wenn es hier nicht bei den sechs Bänden bleiben würde! Fazit: Spannend, witzig und herrlich fantasievoll! Auch der sechste Band zeigt wunderschön, dass man mit der Hilfe seiner Freunde und der Familie jede noch so große Aufgabe meistern kann. Auch wenn mir hier die liebenswerte Familie von Rose Glyck etwas gefehlt hat, hatte ich hier jede Menge Spaß beim Lesen und kann dieses Buch absolut empfehlen! Von mir erhält das Buch volle 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks