Kathryn Stockett

 4.7 Sterne bei 800 Bewertungen
Autorin von Gute Geister, The Help und weiteren Büchern.
Kathryn Stockett

Lebenslauf von Kathryn Stockett

Kathryn Stockett wurde in Jackson, Mississippi geboren und aufgewachsen. Sie studierte Englische Literatur und Kreatives Schreiben. Nach ihrem Abschluss zog sie nach New York. Hier arbeitete sie für mehrere Jahre bei diversen Zeitungsverlagen. Bis sie mit ihrem Debütroman »Gute Geister« einen beeindruckenden Bestsellererfolg erzielte. Zusammen mit ihrer Familie lebt Stockett in Atlanta.

Alle Bücher von Kathryn Stockett

Gute Geister

Gute Geister

 (641)
Erschienen am 14.11.2016
Gute Geister

Gute Geister

 (24)
Erschienen am 28.03.2011
The Help

The Help

 (135)
Erschienen am 03.08.2011
Criadas y senoras / The Help

Criadas y senoras / The Help

 (0)
Erschienen am 01.11.2009
Een keukenmeidenroman

Een keukenmeidenroman

 (0)
Erschienen am 04.08.2014
The Help

The Help

 (0)
Erschienen am 01.12.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kathryn Stockett

Neu

Rezension zu "Gute Geister" von Kathryn Stockett

Rezension zu "Gute Geister" von Kathryn Stockett
LaDragoniavor 2 Monaten

Klappentext:

Jackson, Mississippi, 1962:

Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter. Doch der Mann, mit dem ihre Freundinnen sie verkuppeln wollen, ist ein Snob. Und dann ist auch noch ihr schwarzes Kindermädchen, bei dem sie stets Trost fand, spurlos verschwunden. Skeeter wünsch sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Und um diesem Ziel näher zu kommen, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen, die wie sie unzufrieden sind: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf und bringt ihnen bei, sich selbst zu lieben – das Tafelsilber darf sie aber nicht anfassen. Und Minny ist auf der Such nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge.

Drei außergewöhnliche Frauen mit all ihren Stärken und Schwächen. Drei Frauen, die – aller Gefahr zum Trotz – den Mut haben, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und gemeinsam etwas zu wagen.

 

Fazit:

In diesem Buch „Gute Geister“ spricht die Autorin Kathryn Stockett Themen an, die zur damaligen Zeit am liebsten unter den Tisch gekehrt wurden. Unglaublich einfühlsam aber auch gnadenlos ehrlich, genauso wie ihre drei wirklich wunderbaren Protagonistinnen. Es hat wirklich sehr großen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und mich hat es von der ersten bis zur leider viel zu schnell da gewesenen letzten Seite restlos begeistert. Ein Buch, das noch lange nachklingt und mich doch sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Ein Buch, das die Sicht weise auf manche Dinge der damaligen Gesellschaft, doch nachhaltig verändern kann.

Kommentieren0
3
Teilen
M

Rezension zu "Gute Geister" von Kathryn Stockett

Menschen zweiter Klasse
Molly95vor 6 Monaten

Die Story spielt in den USA der 60er Jahre, einer Zeit, in der die Bürgerrechtsbewegung voll im Gange war. Die Handlung dreht sich um eine junge Weiße, der es nach und nach gelingt, farbige Dienstmädchen dazu zu überreden, ihr ihre Lebensgeschichten als Dienstmädchen in Haushalten Weißer zu erzählen. Aus den Geschichten wird ein Buch, das veröffentlicht wird, und so manche weiße Hausherrin erkennt sich darin wieder...

Mir hat das Hörbuch Gute Geister sehr gut gefallen. Insbesondere die Sprecherinnen der farbigen Dienstmädchen stechen durch ihre besondere Sprache hervor.

Die Handlung ist aufwühlend, stimmt nachdenklich und hat mich gleichzeitig oft wütend gemacht. Gerade die weißen Hausherrinnen, die ihre ganz speziellen gesellschaftlichen Spielregeln und Moralvorstellungen hatten, haben mich oft den Kopf schütteln lassen.

Mein Fazit:

Ein absolut empfehlenswertes Hörbuch für jeden, der sich für die Geschichte der Farbigen in den USA und deren harter Kampf um bürgerliche Gleichberechtigung interessiert.

Kommentieren0
0
Teilen
W

Rezension zu "Gute Geister" von Kathryn Stockett

Eine bewegende Geschichte
wasichgelesenhabevor einem Jahr

'Wir begeben uns nach Jackson/Mississippi der 60er Jahre. Skeeter ist jung, weiß, gerade mit dem College fertig und träumt von einem Leben als Journalistin oder Schriftstellerin. Da solch ein Traum in den 60er Jahren aber gar nicht so einfach zu verwirklichen ist, lebt sie bei ihren Eltern und verbringt ihre Zeit mit ihren bereits verheirateten Freundinnen und wehrt die Versuche ihrer Mutter, einen passenden Ehemann für sie zu finden, ab. Doch mehr und mehr distanziert sie sich von ihren Freundinnen, sie kann sich nicht mit deren Leben und deren Sichtweisen identifizieren. Insbesondere deren Umgang mit ihren schwarzen Dienstmädchen stößt ihr sauer auf. Aus einer fixen Idee wird schließlich ein Plan: Sie wird ein Buch schreiben. Ein Buch, das von den schwarzen Dienstmädchen erzählt, die die Kinder der weißen Familien großziehen. Ein Buch, das erstmals die schwarzen Frauen zu Wort kommen lässt. Zwei Frauen, die ihr dabei zur Seite stehen, sind die Dienstmädchen Aibileen und Milly.

Das Buch erzählt die Entstehungsgeschichte von Skeeters Buch dabei aus den Perspektiven der drei Hauptfiguren: Skeeter, die sich im Laufe der Geschichte immer weiter von ihren Freundinnen entfernt und am Ende völlig isoliert dasteht. Aibileen und Milly, zwei Freundinnen, die verschiedener nicht sein könnten, die neben ihrer Rolle bei der Entstehung des Buches insbesondere Einblicke in das Leben der schwarzen Dienstmädchen geben. Das macht die Geschichte authentisch und spannend, der Leser kann sich sehr gut in ihre jeweiligen Situationen hineinversetzen und hat mehr als einmal einen Kloß im Hals. Insbesondere die Geschichte der kleinen Tochter der Familie, in der Aibileen arbeitet, der sie Selbstliebe und eine unvoreingenommene Weltsicht vermittelt hat mich tief gerührt...in dem Umgang der Frau mit dem kleinen Kind steckt so viel Liebe!

Das Buch lag ewig auf meinem SuB und ich kann gar nicht verstehen, wieso ich es nicht schon viel früher zur Hand genommen habe. Eine wirklich großartige Geschichte, einziger kleiner Wermutstropfen war das Hin und Her am Ende, ob die Frauen nach Erscheinen des Buches entlarvt werden oder nicht. Da dreht die Geschichte sich für einige Seiten immer wieder um sich selbst. Ansonsten aber ein tolles Buch, das unterhält, nachdenklich macht und viel Gefühl mitbringt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kathryn Stockett im Netz:

Community-Statistik

in 1.254 Bibliotheken

auf 103 Wunschlisten

von 34 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks