Kathryn Taylor Colours of Love - Entfesselt

(688)

Lovelybooks Bewertung

  • 374 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 5 Leser
  • 28 Rezensionen
(345)
(207)
(101)
(20)
(15)

Inhaltsangabe zu „Colours of Love - Entfesselt“ von Kathryn Taylor

Die Autorin Kathryn Taylor nimmt den Leser mit auf eine Reise in eine Welt, in der die Gesetze der Lust herrschen. Liebe hat in dieser Welt keinen Platz - bis die Protagonistin ihr Herz verliert. Sie will ihrem Liebsten in die Abgründe der Leidenschaft folgen, doch wird er jemals ihre Liebe erwidern?

Lust, Leidenschaft und ganz große Gefühle

Grace ist jung und behütet, für Männer hat sie sich noch nie so recht interessiert. Erst als sie während eines Praktikums in London den charismatischen Jonathan Huntington trifft, erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf. Jonathan ist reich, unfassbar attraktiv und noch dazu ein Viscount - aber alles andere als ein Märchenprinz.
Immer tiefer entführt er Grace in seine Welt der dunklen Begierden, immer haltloser verliert sie sich im Strudel ihrer Lust. Doch als Jonathan einen schier unmöglichen Liebesbeweis von ihr fordert, muss sie erkennen, wie gefährlich ihre Gefühle für ihn sind.

Gelungener Auftakt einer neuen Reihe! Schöne Liebesgeschichte,sympathische Charaktere & spannende Geschichte!

— divergent

Einfach toll. Liebe beide Charaktere und fand die Geschichte fesselnd. Finde es ist kein SoG Abklatsch auch wenn man Gemeinsamkeiten findet

— Zwergiii1988

Ein tolles Buch 👍🏻

— KuMi

Tolle Story, tolle Protas, Ich mag dieses Buch....

— MissLux82

4.5 Sterne. Verstehe vernichtende Meinungen nicht. Wenn auch aus dem erotischen Genre, immernoch eine andere Geschichte als SoG..

— aufgehuebschtes

2013 ein Highlight für mich, heute nur noch durchschnittlich.

— fraeulein_lovingbooks

Was für ein schrott! Beide Charaktere sind total unsympatisch und die Story genau wie SOG... Gefällt mir nicht!

— Naden

Vieles ist zu weit hergeholt.

— CookiesLesewelt

Die Protagonisten mag ich sehr gerne, jedoch fand ich es schade, dass im ganzen Buch Jonathan (noch) keine tiefere Liebe zulässt.

— coffee_lover

Ein weiterer SoG abklatsch.. Sehr vorhersehbar trotzdem hat es mich in den Bann gezogen 👍

— loveAmaro

Stöbern in Erotische Literatur

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Spiel nicht mit dem Bodyguard

Tynes

Als mein Herz zerbrach

Absolute Spitzenklasse!

SandysBunteBuecherwelt

Beautiful Secret

So ein tolles Buch, hat mich wieder daran erinnert warum diese Reihe einfach so wundervoll ist! 5/5 Sterne

LuzieGruner

Hardwired - verführt

Das Buch war richtig gut, freue mich schon auf die nächsten Teile.

_tina_

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Eine Liebesgeschichte, die es in sich hat und die moralischen Prinzipien der Gesellschaft an spricht.

Saphira1415

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Ein wundervoller Abschluss der Dilogie. Er begann tränenreich und endete ebenso. Wundervoll!

live_between_the_lines

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Colours of Love #1

    Colours of Love - Entfesselt

    divergent

    12. November 2017 um 17:16

    Titel: Colours of Love - EntfesseltOriginaltitel: UnboundAutor: Kathryn TaylorSeitenanzahl: 352Teil: 1/4Genre: Liebesroman|Erotischer RomanVerlag: Bastei LübbeGrace ist jung und hatte bis jetzt nie wirklich großes Interesse an Männern. Zu beschäftigt ist die junge Stundentin mit ihrem Wirtschaftsstudium in Chicago. Doch als sie ein Auslandspraktikum in einem großen Unternehmen in London erhält, ahnt sie noch nicht, wie sehr sich ihr Leben in den nächsten Wochen verändern wird. In London angekommen, trifft sie durch einen Zufall  gleich am Flughafen auf ihren zukünftigen Boss, dem jungen Jonathan Huntington. Jonathan Huntington ist unfassbar gutaussehend und auch einschüchternd. Grace ist zunächst ziemlich eingeschüchtert von dem mächtigen Jungunternehmer und sie ist froh,dass sie ihn nur von der Ferne beobachten kann, denkt sie! Doch als er sie kurzerhand zu einer Art persönlichen Assistentin macht, kommt Grace Jonathan schnell näher, als gedacht...Ich habe dieses Buch schon seit Jahren im Blickwinkel aber ich hatte so eigentlich nie die Chance, das Buch zu lesen, bis jetzt! Und ja, ich mag die Autorin, denn ich habe von ihr bereits den ersten Band ihrer "Daringham Hall" Reihe gelesen und fand das Buch auch ganz gut, so war ich sehr gespannt,auf diese Reihe, die ja sehr erfolgreich war/ist!Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht schwer. Ich war von Beginn an gut in der Geschichte drinnen und ja, ich konnte das Buch auch nur mehr schwer aus der Hand legen.Klar gibt es gewisse Parallelen zu der Shades of Grey-Trilogie, aber trotzdem konnte mich dieser erste Band der Colours of Love-Reihe sehr gut unterhalten. Ich fand die Geschichte spannend, die Protagonisten sympathisch und ich mochte auch das Setting im schönen London.Grace und Jonathan geben ein schönes Paar ab, sie sind beide ehrgeizig, zielstrebig und wissen,was sie wollen. Sie passen meiner Meinung nach, perfekt zusammen! Grace ist eine junge, wissbegierige Studentin/Praktikatin, die sich von Jonathans Art nicht so leicht verunsichern lässt. Ich mochte sie sehr sehr gerne und ich hätte sie auch gerne als Freundin. Jonathan ist genau das Gegenteil von Grace. Er ist tough, zeigt sogut wie nie Gefühle und ist ein Geschäftsmann, der fast nur für die Arbeit lebt. Doch Grace schafft es, ihn zu verändern. Jonathan mochte ich auch gerne. Ich mochte seine etwas kühle Art, weil man weiß, dass sich dahinter auch noch eine andere Seite verbirgt!Das Ende ist gemein,denn es gibt einen bösen Cliffhanger und so muss man einfach den Folgeband lesen,wenn man wissen will, ob und wie genau die Geschichte von Jonathan & Grace weitergehen wird. Das Ende ist wirklich sehr sehr gemein!!Die Geschichte konnte mich von Anfang an gut packen, aber so ganz umgehauen hat sie mich dann leider auch nicht. Aber ich muss auch klar sagen, die Geschichte ist gut und ich habe da auch schon sehr viel schlechtere Romane, die in die gleiche Richtung gehen, gelesen. Colours of Love - Entfesselt ist ein heißer & spannender Auftakt einer neuen insgesamt vierteiligen Reihe von Kathryn Taylor!Gute vier von fünf Sternchen für diesen erotischen Liebesroman!

    Mehr
  • Colours of Love - Entfesselt

    Colours of Love - Entfesselt

    fraeulein_lovingbooks

    30. October 2016 um 01:02

    Inhalt Die Autorin Kathryn Taylor nimmt den Leser mit auf eine Reise in eine Welt, in der die Gesetze der Lust herrschen. Liebe hat in dieser Welt keinen Platz – bis die Protagonistin ihr Herz verliert. Sie will ihrem Liebsten in die Abgründe der Leidenschaft folgen, doch wird er jemals ihre Liebe erwidern? Lust, Leidenschaft und ganz große Gefühle Grace ist jung und behütet, für Männer hat sie sich noch nie so recht interessiert. Erst als sie während eines Praktikums in London den charismatischen Jonathan Huntington trifft, erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf. Jonathan ist reich, unfassbar attraktiv und noch dazu ein Viscount – aber alles andere als ein Märchenprinz. Immer tiefer entführt er Grace in seine Welt der dunklen Begierden, immer haltloser verliert sie sich im Strudel ihrer Lust. Doch als Jonathan einen schier unmöglichen Liebesbeweis von ihr fordert, muss sie erkennen, wie gefährlich ihre Gefühle für ihn sind.(Quelle: Amazon )Meine Meinung 2013 habe ich mein erstes Buch von Kathryn Taylor gelesen – dieses und ich war vollkommen begeistert und habe es zwei Jahre lang immer mal wieder gelesen. Nun stand es aber fast zwei Jahre im Regal und ich wollte wissen, ob es mir immer noch so gut gefällt wie damals. Außerdem „miste“ ich gerade mein Bücherregal aus – besonders unter den „älteren“ Büchern  damit wieder viel neuer Platz für aktuelle Bücher gibt.Also wurde es Zeit für einen Reread Zum Inhalt muss ich dem Klappentext nichts hinzufügen, weil dieser einen guten Einblick in die Geschichte gibt. Ich war von Grace irgendwann so genervt – sie ist viel zu naiv, blauäugig und in einer gewissen Art und Weise auch zu dumm. Ab und zu habe ich mich wirklich gefragt, warum diese Frau mit diesen Eigenschaften so erfolgreich in ihrem Job ist. Das ist mir schleierhaft. Ich hatte sie gar nicht so schrecklich in Erinnerung…Aber ab und zu hat sie auch nette Seiten, die ich an ihr schätzte. Besonders im Umgang mit Sarah, Alexander, ihren Kollegen und Annie.Jonathan mochte ich schon beim ersten Lesen und auch heute konnte er mich wieder von sich überzeugen. Das er kein 0815-Typ ist, macht ihn so sympathisch und auch anziehend. Er versteht viel von seinem Job und handelt nicht immer nur nach wirtschaftlichen Aspekten – auch wenn er dies nicht gerne zugibtBeide zusammen sind wirklich süß – fast schon kitschig süß. Wie eben die ganze Geschichte, was mich beim aktuellen Rereaden wirklich etwas genervt hat. Sie wirkt einfach zu perfect. Der Schreibstil ist flüssig und locker, sodass sich das Buch zügig lesen lässt. Da ich das Buch fast in- und auswendig kenne, habe ich nur knappe zwei Stunden gebraucht. Für mich war es eigentlich auch nur als Auffrischung für meine Rezension gedacht, sodass ich einige Stellen, an die ich mich besonders gut erinnerte, nur quergelesen habe.Die Geschichte wird nur aus Sicht von Grace erzählt. Wie auch bei den Büchern von Samatha Young musste ich hier feststellen, das es mir nicht mehr so gut wie vor ein paar Jahren gefällt. Wieder bedauere ich es ein wenig, das sich mein Bücher- und Lesegeschmack so stark verändert hat. Ich hätte es nie für möglich gehalten, das ich mich lesetechnisch so verändere – mir gefällt das Genre immer noch sehr…aber dieses Buch eben nicht mehr. Wirklich schade.Nach diesem Lesen würde ich mich wirklich über einen weiteren Teil über Sarahs und Alexanders komplette Geschichte freuen Leider nur eine bedingte Lese- und Kaufempfehlung.Schönstes Zitat gab leider keins  Sterne

    Mehr
  • Schöne Story aber viel ist weit her geholt.

    Colours of Love - Entfesselt

    CookiesLesewelt

    24. July 2016 um 16:27

    Ich habe dieses Buch lange auf meinem SUB gehabt und nun wurde es langsam Zeit etwas daran zu ändern. Ich habe heute morgen zu diesem Buch gegriffen und es heute den ganzen Tag gelesen. Das sagt schon viel aus aber ich will etwas genauer darauf eingehen. Der gutaussehende Jonathan verdreht also Grace den Kopf. Nun das wundert mich garnicht. Mal abgesehen von dem Genre in dem wir uns bei diesem Buch bewegen. Ich fand es ging ziemlich schnell, dass Grace ihm näher kommt. Sie wird schon an ihrem zweiten Arbeitstag als seine Assistenntin hochgestuft. Das fand ich ging einfach zu schnell. Der Leser konnte in der Zeit keine Sympatie für einer der beiden aufbauen und muss nun schon zusehen, wie Grace sich in ihn verliebt und sich wünscht von ihm begehrt zu werden. Auch Marcus ihr neuer Mitbewohner, hat etwas für sie übrig aber das kommt im Buch nur selten zur Sprache, was ich sehr schade finde. Somit hatte Grace nicht einmal eine Wahl bei den Männern. Janothan ist von Anfang an schwer zu durchschauen und klar der Mann will Sex aber er verbirgt auch etwas vor Grace und den Lesern. Grace lernt immer mehr den Tagesablauf von ihm kennen und schon nach 2 Wochen landen die beiden in der Kiste. Das war bereits am Anfang zu erwarten aber bei dem Genre ist es immer so :D Ab dem Teil empfand ich alles als etwas zu schnell gesprungen, den Jonathan wollte das mit ihr nicht mehr. Ich finde es unrealistisch, dass sofort alle Grace in ihr Herz geschlossen haben und sie in London, außer Jonathan, keine anderen Probleme hat. Sie bekommt alles sofort in den Schoß gelegt und muss nicht sehen wo sie bleibt. Selbst Sarah, Jonathan´s Schwester, schließt sie sofort ins Herz und möchte Grace im Krankenhaus sehen um mir ihr über Jonathan zu sprechen. Ziemlich weit hergeholt. Auch wenn ich im Buch vieles zu einfach für Grace finde und ich denke, dass niemand sofort jemanden so in Herz schließen kann, wie sie es alle mit Grace machen, muss ich dennoch sagen, dass mir das Buch gefallen hat. Es war vielleicht nicht der oberkracher, wie ich es erwartet habe, aber dennoch ein tolles Buch für zwischen durch. Man sollte nur nicht zu viel erwarten.

    Mehr
  • 4 Sterne, weil...

    Colours of Love - Entfesselt

    coffee_lover

    23. July 2016 um 12:45

    Die Geschichte ist schön, die Protagonisten sind sehr sympathisch. Man merkt das Vertrauen zwischen den beiden.
    Leider: Jonathan lässt im ganzen Buch keine tiefere Liebe zu, nur dieses Oberflächliche. 
    Auf der letzen Seite scheint sich das Blatt dann zu wenden.. bin gespannt auf Band 2!

  • Sehr interessant!

    Colours of Love - Entfesselt

    zaubmaus

    14. May 2016 um 15:21

    Ein sehr fesselndes Buch und ich empfehle es auf jeden Fall weiter. Nicht so heftig wie Shades of Grey aber auch sehr lesenswerte Story!

  • Tolle Story..aber irgendwie fehlte was... !!

    Colours of Love - Entfesselt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    29. October 2015 um 18:03

    Art: Erotikroman/Young Adult Für: Leute, die SoG, Maya Banks lesen Seiten: 319 "Ich vermische Berufliches nicht mit Privatem, Grace", erwidert er mir, doch sein brennender Blick hält meinen weiter fest. "Doch, tust du", widerspreche ich ihm und trete einen Schritt näher auf ihn zu. Sein Blick wird dunkler, gefährlicher, und ich weiß auch nicht, woher ich den Mut nehme, ihn weiter zu reizen. Aber ich kann nicht anders. Fast flehend sehe ich ihn an und flüstere: "Ich will, dass du´s tust." //S.151// Klappentext: Die Autorin Kathryn Taylor nimmt den Leser mit auf eine Reise in eine Welt, in der die Gesetze der Lust herrschen. Liebe hat in dieser Welt keinen Platz - bis die Protagonistin ihr Herz verliert. Sie will ihrem Liebsten in die Abgründe der Leidenschaft folgen, doch wird er jemals ihre Liebe erwidern? Lust, Leidenschaft und ganz große Gefühle Grace ist jung und behütet, für Männer hat sie sich noch nie so recht interessiert. Erst als sie während eines Praktikums in London den charismatischen Jonathan Huntington trifft, erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf. Jonathan ist reich, unfassbar attraktiv und noch dazu ein Viscount - aber alles andere als ein Märchenprinz. Immer tiefer entführt er Grace in seine Welt der dunklen Begierden, immer haltloser verliert sie sich im Strudel ihrer Lust. Doch als Jonathan einen schier unmöglichen Liebesbeweis von ihr fordert, muss sie erkennen, wie gefährlich ihre Gefühle für ihn sind. Meine Meinung: Anfangs war ich ja sehr skeptisch...Irgendwie klang der Klappentext für mich sowas von nach SoG...was sicherlich ja auch auf der Welle mitreitete ! Aber der Unterschied zwischen SoG und Colours of Love ist ganz einfach...CoL ist tausendmal besser !!! Zwar ist es recht klischeebeladen...attraktiver Junggeselle...der nur Affären hat und wahnsinnig erfolgreich ist..aha... Und da hätten wir noch das unerfahrene Mädchen, das ganz frisch die Luft der Arbeistwelt beschnuppern möchte...natürlich ist sie Jungfrau und weiß gar nicht, wie sexy sie aussieht...also das graue Mäuschen... Nicht zu vergessen, dass der Junggeselle sie entjungfert und ihr seine verdorbene Welt zeigt... Klingt für mich ja sehr nach SoG...aber lassen wir das jetzt mal beiseite... Das schöne an diesem Erotikroman ist einfach...ich war einfach nur gefesselt und habe am ersten Tag schon Dreiviertel des Buches gelesen...ich konnte einfach nicht aufhören... Ich fand es sehr gut, dass es nicht sofort mit den beiden losging, sondern erst das erste "Beschnuppern", sowie der Arbeitstag von Johnathan und Grace beschrieben wurde. Allerdings waren hier auch sehr oft Längen für mich und ich langweilte mich einfach...Irgendwie fehlte mir genrell etwas der Schwung und die Tiefe...wobei der ganze Roman natürlich nicht flach war...es fehlte eben einfach was... Die Charaktere fand ich ansich in Ordnung..etwas klischeehaft, aber keine eindimensonalen Pappfiguren. Grace hatte ich sogar richtig gern, weil sie einfach so ne Torfnase ist wie ich :D Jonathan gefiel mir auch sehr gut, da er seine dunkle Seite sehr geheimnisvoll verschleierte und mir genügend Stoff zum Nachdenken gab... Die restlichen Charaktere waren in Ordnung und nahmen nie zu viel Platz ein...insgesamt fand ich es sehr ausgewogen... Bewertung: Wie gesagt...etwas fehlt mir und wenn ich es jetzt mit meinen Lieblingbüchern aus der Brache vergleiche...da kann ich einfach keine 4 Sterne vergeben...deshalb von mir: 3 von 5 Sterne

    Mehr
  • immer diese männer! ❤️

    Colours of Love - Entfesselt

    Jaani

    05. September 2015 um 17:16

    Inhalt   Grace (22) macht ein Auslandspraktikum in London. Schon gleich bei ihrer Ankunft begegnet sie ihrem neuen Boss und es könnte peinlicher nicht sein. Nach diesem Zusammentreffen scheint er jedoch Interesse an ihr gefunden zu haben, und bittet sie mit ihm zuarbeiten. Kaum zu glauben findet auch ihre neue Freundin Annie, die sie immer wieder vor ihm warnt. Denn der Chef hat einen gewissen Ruf. Jeder steht auf ihn, aber eine Freundin hatte er noch nie! Er lungert wohl nur immer in diesem mysteriösen Club rum, wo keiner weiß, was es genau damit auf sich hat. Natürlich entwickelt sich zwischen den Beiden eine Affäre und Grace verliebt sich in ihn. Jonathan ist allerdings komisch, wenn es um Gefühle geht, er kann nichts zulassen und will nichts Festes. Grace will herausfinden Wieso... Eines Nachts findet sie es heraus,  auch warum Jonathan ihr am Anfang so viel Aufmerksamkeit geschenkt hat und was es bedeutet mit ihm zusammen zu sein. Kann sie damit umgehen? Oder muss sie Jonathan aufgeben... Schreibstil Das Buch ist aus der Sicht von Grace geschrieben. Es liest sich sehr flüssig. Man muss erwähnen, dass auch ausführliche Sex Szenen drin vorkommen, die jedoch gut geschrieben sind.  Fazit Ein tolles Buch mit auch vielen erotischen Szenen. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich konnte mich gut hineinversetzen.  Ein bisschen komisch fand ich es allerdings schon wie offen Grace dann plötzlich war, obwohl sie vorher das kleine Mauerblümchen darstellte, aber naja Jeder so wie er mag.. :D Trotzdem ein gutes Buch und ich warte gespannt auf die Fortsetzung um endlich alles zu erfahren, denn das Buch endet mit einem Cliffhanger!

    Mehr
  • WOW! Unglaublich!

    Colours of Love - Entfesselt

    Lese_Leni

    21. May 2015 um 15:42

    Erster Satz:  Ich bin so furchtbar aufgeregt, dass mir die Hände zittern. Kurzbeschreibung:  Grace ist jung und behütet, für Männer hat sie sich noch nie so recht interessiert. Erst als sie während eines Praktikums in London den charismatischen Jonathan Huntington trifft, erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf. Jonathan ist reich, unfassbar attraktiv und noch dazu ein Viscount - aber alles andere als ein Märchenprinz. Immer tiefer entführt er Grace in seine Welt der dunklen Begierden, immer haltloser verliert sie sich im Strudel ihrer Lust. Doch als Jonathan einen schier unmöglichen Liebesbeweis von ihr fordert, muss sie erkennen, wie gefährlich ihre Gefühle für ihn sind. Meine Meinung:  Wir begleiten die Amerikanerin Grace Lawson nach London, wo sie ihr Praktikum bei Huntington Ventures antritt. Schon gleich zu Anfang glänzt sie mit ihrer Ungeschicktheit und Tollpatschigkeit als sie durch ein blödes Missverständnis niemand anderen als den unverschämt gutaussehenden Jonathan Huntington kennenlernt, ihr Boss für die nächsten drei Monate und der begehrteste Junggeselle Englands. Grace fühlt sich sofort leidenschaftlich zu ihm hingezogen und kann ihren Blick nur schwer von ihm abwenden. Und Jonathan scheint es nicht anders zu gehen ...  Grundlegend wird damit das Rad nicht neu erfunden. Geschichten dieser Art werden uns mittlerweile förmlich hinterher geworfen: Die unerfahrene Studentin trifft auf den mehrere Jahre älteren verruschten Milliardär und Unternehmer, der sie in in eine Welt voller Begierde entführt. Und natürlich läuft das alles nach seinen Regeln. Jaaaa, das ist wirklich nichts neues und klingt sehr nach "50 Shades of Grey". Aber trotzdem hat mir die Geschichte von Jonathan und Grace viel besser gefallen als die von Anastasia und Christian.  Da ist zum einen der Aspekt, dass mir Grace von Charakter viel sympathischer ist, weil sie sagt was sie denkt und ihren Kopf durchsetzt. Ihre Tollpatschigkeit ist zudem sehr amüsant und macht sie noch viel sympathischer  :) Grace ist eine sehr liebeswürdige Protagonistin mit der man sehr gut mitfühlen und in die man sich jederzeit sehr gut hineinversetzen kann.  Jonathan Huntington: sehr gutaussehend, charmant, höflich, unerreichbar, geheimnisvoll. Nicht nur sein Name gefällt mir sondern auch sein Auftreten. Natürlich spielt er in diesem Buch die Rolle des bestimmenden 'Boss', der in allen Belangen weiß was er will. Trotzallem ist er nicht so dominant wie Christian. Das heißt, dass in diesem Buch, auch was die Sexszenen betrifft, das Prinzip von Dominanz und Unterwerfung auf gar keinen Fall so stark hervortritt wie in "50 Shades of Grey". Auch wenn man das am Anfang vermuten mag, ist Jonathans und Graces Umgang miteinander sehr rücksichtsvoll und ausgeglichen ... so nenne ich das jetzt mal, auch wenn es etwas blöd klingt :D  Im Laufe der Geschichte häufen sich die Geheimnisse und offenen Fragen um Jonathan, die größtenteils bis zum Ende unbeantwortet bleiben. Er ist und bleibt also undurchschaubar, was mich ehrlichgesagt etwas genervt hat. Man glaubt ihn kurze Zeit zu kennen und dann macht er wieder etwas, was total unerwartet kommt und noch mehr Fragen aufwirft. Zwar geht es Grace da auch nicht anders, aber dieses hin und her ist ein Aspekt, der mir trotzallem auf den Keks gegangen ist. Die erotischen Szenen häufen sich nicht so sehr, dass man sich davon erdrückt oder überrumpelt fühlt. Außerdem sind sie anprechenend geschrieben. Ein Charakter, der mit ebenfalls sehr gut gefallen hat, ist Annie. Eine Kollegin von Grace, die ziemlich schnell zu einer sehr guten Freundin wird. Sie hat eine sehr liebevolle und herzliche Art, die sehr angenehm ist. Ich persönlich hätte sie auch gerne als Freundin :)  Die letzten ca. 20 Seiten waren mir persönlich etwas kurios und befremdlich, aber das Ende-Ende hat mir dann wieder gut gefallen, weil es so gut wie alles offen hält und gespannt auf den zweiten Teil macht.  Die Entwicklung was Sex und ihre Aufgeschlossenheit betrifft, die Grace innerhalb der 320 Seiten durchmacht ist zwar sehr typisch für diese Art von Roman, aber schon sehr schwer nachzuvollziehen. Zumindestens fällt es mir sehr schwer  ^^ Mein Fazit: Die Geschichte um Jonathan und Grace ist zwar ein ständiges Hin und Her, aber trotzdem oder gerade deshalb reißt sie einen mit und gibt einen selbst am Ende nicht so richtig frei ;D Die Reihe: 1. Colours of Love - Entfesselt 2. Colours of Love - Entblößt 3. Colours of Love - Erlöst  4. Colours of Love - Verloren  5. Colours of Love - Verführt http://zeilen-zum-buch.blogspot.de/2015/05/rezi-colours-of-love-entfesselt-kathryn.html

    Mehr
  • Gibt bessere aber auch schlechtere dieses Genres

    Colours of Love - Entfesselt

    babybat

    Zuerst kurz zum Inhalt: Die junge Grace Lawson (22 Jahre) aus Chicago hat das begehrte Praktikum in London im Investmentunternehmen „Huntington Ventures“ ergattert. Die rothaarige Schönheit tritt aber bereits bei Ankunft am Flughafen in das erste Fettnäpfchen, da sie annimmt, der attraktive Boss, Jonathan Huntington, (ein junger Adeliger der sich aber von seinem Vater und seinem Stand als kommender Earl of Lockwood distanziert) holt sie persönlich ab. Sofort erliegt Grace ihrem Chef. Aber irgendwie scheint Grace von einem Fettnäpfchen ins nächste zu treten. Dieser macht für sie eine Ausnahme und anstelle ihres Praktikums in einer Abteilung wird sie direkt ihrem attraktiven Boss unterstellt. Eine Ausnahme die es noch nie gab. Jonathan warnt Grace immer wieder, dass er keine emotionale Beziehung führt, sondern nur eine körperliche zulassen wird. Grace lässt sich darauf ein mit ihm ihr erstes Mal zu erleben. Doch trotz seiner Warnung kann Grace ihre Gefühle nicht bändigen….. Resümee: Shades of Grey fand ich wirklich gut (besonders fasziniert hat mich der oft widersprüchliche Charakter des Christian Grey) und habe gehofft hier ein ähnlich tolles Leseerlebnis (allerdings ohne das Sado-Maso Thema) zu finden. Also habe ich mich auf eine spannende, erotische Liebesgeschichte gefreut. Zwar ist das Buch sehr an die Shades of Grey Trilogie angelehnt (auch hier gibt es sogar jemanden aus der Vergangenheit, der den Protagonisten stark beeinflusst hat und vermutlich die Gefühlsarmut verursacht hat und ihm eine andere Möglichkeit zu Auslesung der Sexualität gezeigt hat), erreicht sie aber bei weitem nicht. Leider fehlte mir hier die Leidenschaft und Begierde. Leider haben mich die Hauptcharaktere nicht wirklich berührt – sie waren mir etwas zu oberflächlich. Manchmal konnte ich eher zu den Nebencharakteren (Anni, eine Freundin von Grace, und Alexander, dem Geschäftspartner von Jonathan) eine „Verbindung“ aufbauen. Für meinen Geschmack war zu wenig Handlung und die vorhandene zu vorhersehbar (unerfahrene, naive Jungfrau, die in jedes Fettnäpfchen tritt, verliebt sich in jungen, reichen, bindungsfähigen, erfolgreichen Geschäftsmann… geht nur darum, wie toll Grace Jonathan findet). Natürlich endet der Band mit einer Trennung der beiden, damit sie sich höchstwahrscheinlich im nächsten wiederfinden. Man hätte meiner Meinung nach manches mehr herausarbeiten können (z. B. Jonathans Kindheitstrauma und dessen Auswirkungen oder die Konsequenzen in der Beziehung zu dem Japaner). Schade finde ich, dass man nie das ganze aus Jonathans Sicht sieht (was er denkt und fühlt), sondern immer nur aus der Perspektive von Grace. Ich glaube dieser fehlende Einblick macht den Charakter so "ungreifbar". Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und daher angenehm zu lesen. Am Anfang finde ich es recht trocken und langatmig…werde aber trotzdem das zweite Buch lesen in der Hoffnung, dass das einfach eine sehr lange Einleitung war und der 2. Band nun besser wird. Fazit: Ich habe schon viele Bücher dieses Genres gelesen, die mir persönlich besser gefallen haben (Stark-Trilogie von J. Kenner, Dark-Reihe von Maya Banks, Crossfire von Sylvia Day) aber auch einige die schlechter sind.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Colours of Love – Entfesselt" von Kathryn Taylor

    Colours of Love - Entfesselt

    Nine_im_Wahn

    08. October 2014 um 10:37

    [INHALT] Die junge Amerikanerin Grace führte bisher ein wohlbehütetes Leben, was sich in dem Moment ändert, als sie den begehrten Praktikumsplatz bei Huntington Ventures in London erhält. Dort sorgt ihre naive Art gerade in den ersten Tagen für ein Problem nach dem anderen. Dennoch scheint ihr Boss Jonathan, der begehrteste Junggeselle Londons, plötzlich ein Auge auf sie geworfen zu haben. Immer mehr zieht er Grace an, bis sie sich ihm hingibt und in seine dunkle Welt der Begierden gezogen wird. [MEINE MEINUNG] Zwar erinnert diese Buchreihe ein wenig an Shades of Grey, aber wenn man die Bücher gut fand, dann ist Colours of Love auch nicht schlecht. Hier findet man seichte Unterhaltung mit viel Prickelfaktor und einem Hauch Spannung. Ich habe durchgängig mit Grace mitgefiebert und konnte sie eigentlich immer verstehen und ihre Handlungen komplett nachvollziehen. Dennoch muss ich nicht unbedingt noch die weiteren Bände der Reihe lesen, in denen es dann um neue Charaktere geht.

    Mehr
  • Absoluter Flop

    Colours of Love - Entfesselt

    Hope92

    16. September 2014 um 21:54

    Ich weiß gar nicht so recht was ich zu Colours of Love sagen soll.  Fangen wir mal an.  Die Protagonistin Grace ist furchtbar tollpatschig und dumm.  Ich fühle mich als Frau beleidigt durch diese Mädel.  Anfänglich hat die gute kein Stück Selbstbewusstsein. Plötzlich lernt sie den wahnsinnig ach so tollen Typen kennen und entwickelt sich zu einem kleinem Flitt**en. (Küche etc.) "Der kleine Lord" ist ein arroganter Kerl, der nur sein Wurm vergraben will.  Diese abweisende und herablassende Art speziell nach dem Akt der Liebe..*hust* ist einfach nur schrecklich.  Schon nach 50 Seiten wollte ich diese Buch am liebsten wieder in der Buchhandlung abgeben.  Ich habe noch nie ein solch nerviges Buch gelesen. Die Protagonisten sind ein totaler Griff ins Klo, das gesamt Buch ist das.  Zu dem war ich drauf und dran den Rotstift rauszuholen und die Schreibfehler zu markieren.  Absoluter Flop. Ich habe schon einige Bücher aus diesem Genre gelesen, ich kann keine Liebesgeschichte erkennen. Vielleicht einseitig aus der Sicht der nervigen Protagonistin. Das Buch ist auch keinesfalls mit SoG vergleichbar.  Ich war froh als ich das Buch endlich durch hatte. Der 2. Teil kann bleiben wo der Pfeffer wächst. 

    Mehr
  • Enttäuschend

    Colours of Love - Entfesselt

    Cat_Lewis

    Inhalt: Grace Lawson ist 22 Jahre alt und kann ihr Glück noch gar nicht richtig fassen. Während ihres Wirtschaftsstudiums in Chicago muss sie ein Praktikum absolvieren und hat das große Glück, dieses bei dem weltweit hoch angesehenen Investmentunternehmen „Huntington Ventures“ in London machen zu dürfen. Doch die rothaarige Schönheit, die sich dessen nicht wirklich bewusst ist, tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Direkt bei ihrer Ankunft am Flughafen trifft sie auf den jungen und attraktiven Firmenboss Jonathan Huntington und fälschlicherweise denkt sie, er möchte sie abholen, obwohl er auf einen japanischen Kollegen wartet. Doch er erbarmt sich und rettet sie so gut es geht aus dieser äußerst peinlichen Situation. Grace ist sofort hin und weg von Jonathan, der von einer alten, englischen Adelsfamilie abstammt, sich aber sein eigenes Firmenimperium aufgebaut hat und sich sehr von seinem Vater, dem Earl von Lockwood, distanziert. Grace‘ Praktikum beginnt also recht turbulent und voller Patzer – und innerlich tobt ein Wirbelsturm der Gefühle. Fazit: „Entfesselt“ ist der erste Band der „Colours of Love“-Reihe von Kathryn Taylor. Man nehme also eine rothaarige, naive, furchtbar nervige Protagonistin, die das Wort „nein“ nicht versteht und in jeder freien Minute darüber nachdenkt, ihren Chef zu vergewaltigen (und das, obwohl sie noch Jungfrau ist!) und einen stinkreichen Kerl samt eigenem Firmenimperium, dem die Frauenwelt zu Füßen liegt – der aber nichts anderes zu tun hat, als seine Praktikantin um den Verstand zu bringen (beinahe hätte ich das böse Wort mit „v“ gesagt!). Viel Verstand kann Grace aber von Beginn an nicht aufweisen, denn sie stellt die blödesten Fragen in den unpassendsten Momenten und stellt sich oftmals nicht nur unheimlich dämlich an, sondern ist auch noch furchtbar unverschämt. Ihr Selbstvertrauen liegt nicht gerade weit oben in der Richterskala, aber sie versteht einfach nicht, warum zur Hölle der reiche, gutaussehende, eiskalte Felsklotz von Firmenchef sie nicht flachlegen will! Schließlich ist sie doch so rothaarig, gut gekleidet und… ja… was eigentlich? Jonathan Huntington, dessen Namen ich nicht mal richtig aussprechen kann (geschweige denn ihn mir merken) ist schwarzhaarig, streicht seine Haare ständig aus der Stirn und hat so unglaublich blaue Augen, dass ein Blick von ihm reicht, um die Beine einer jeden Frau im Umkreis von 5 km schlackern zu lassen. Seine Vorliebe für schwarze Klamotten wird auch dezent oft betont und seine Frauengeschichten sind kein Geheimnis mehr. Doch niiiiiiemals würde er eine Angestellte in sein Schlafzimmer lassen, welches praktischerweise direkt an sein Büro angrenzt. Doch dann kommt dieses naive, rothaarige Entchen angewatschelt und schon will er nur noch eins – sie besitzen. Gar nicht dominant, der gute Mann. Deswegen raunzt er sie auch ständig mit Befehlen an – aber die Gute findet ihn ja so charmant und würde absolut ALLES für ihn tun und lässt sich sogar auf seiner Küchenplatte entjungfern. Sehr romantisch! Natürlich wird sie direkt darauf zur Sexqueen und kann gar nicht mehr genug von ihrem charmanten, gar nicht dominanten Mann bekommen. Doch sie verspürt Liebe – er hingegen nur Lust. Denn er will keine Beziehungen – was Madame jedoch nicht begreifen will, worauf er es auf gefühlt jeder zweiten Seite noch einmal wiederholen muss. Der Schreibstil ist ganz nett und lässt sich recht flüssig lesen. Die Geschichte selbst kann einen jedoch nicht umhauen. Der Klappentext verspricht einen „schier unmöglichen Liebesbeweis“, den Jonathan von Grace fordert. Doch von Liebe seinerseits kann man garantiert nicht sprechen. Der Kerl ist kälter als ein Eisberg und scheint zu keinerlei Gefühlen fähig zu sein. Grace ist einfach nur anstrengend und nervig. Ich sage immer: „Kennt man eins, kennt man sie alle“. Egal ob „Shades of Grey“, „Crossfire“ oder auch „Dir verfallen“ – das Grundgerüst ist doch immer wieder das gleiche. Doch diese Bücher haben mir allesamt gefallen. „Colours of Love – Entfesselt“ ließ mich höchstens den Wunsch nach dem Ende verspüren und weist nur zwei unglaublich dämliche Protagonisten auf, die einfach unglaubwürdig sind. Die Fortsetzung „Entblößt“ werde ich mir nicht mehr antun.

    Mehr
    • 3

    el_lorene

    28. August 2014 um 16:21
  • Colours of Love 1 - Entfesselt

    Colours of Love - Entfesselt

    Sweetybeanie

    25. August 2014 um 22:15

    Zum Inhalt: Grace lebt in Chicago und bekommt die Chance, ein dreimonatiges Praktikum bei Huntington Ventures in London zu absolvieren. Schon am Flughafen tritt Grace jedoch gleich in das erste Fettnäpfchen. Der charismatische Firmenboss Jonathan Huntigton ist ebenfalls am Flughafen um einen japanischen Geschäftsfreund abzuholen.  Er wird von Grace erkannt und da sie davon ausgeht, dass er sie abholen will, heftet sie sich ihm an die Fersen... Irgendwie weckt Grace etwas in ihm und so nimmt er sie - ganz entgegen seiner sonstigen Art - unter seine Fittiche und bietet ihr an, das Praktikum bei ihm in der Chefetage zu absolvieren. Die beiden kommen sich näher und näher und es entwickelt sich eine leidenschaftliche Affäre, in der Jonathan Grace immer tiefer in seine geheimen Begierden einführt... Meine Meinung: Der Roman hat sich leicht und flüssig lesen lassen und ist ähnlich wie so ziemlich viele Romane dieses Genres. Nichtsdestotrotz war er unterhaltsam und ich würde gerne wissen, wie es mit den beiden weitergeht.

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte mit prickelnder Erotik

    Colours of Love - Entfesselt

    Wildcat

    Vorabinformation: Es handelt sich um Band 1 der "Colours of love"-Trilogie um Grace Lawson und Jonathan Huntington. Der dritte Band ist allerdings nur als ebook erhältlich. Rückentext: Grace ist jung und behütet, für Männer hat sie sich noch nie so recht interessiert. Erst als sie während eines Praktikums in London den charismatischen Jonathan Huntington trifft, erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf. Jonathan ist reich, unfassbar attraktiv und noch dazu ein Discount - aber alles andere als ein Märchenprinz. Immer tiefer entführt er Grace in seine Welt der dunklen Begierden, immer haltloser verliert sie sich im Strudel ihrer Lust. Doch als Jonathan einen schier unmöglichen Liebesbeweis von ihr fordert, muss sie erkennen, wie gefährlich ihre Gefühle für ihn sind. Meine Meinung zum Cover: Das Cover ist in verschiedenen Lilatönen gehalten und zeigt ein weißes (Seiden?)Halstuch. Mit persönlich gefällt die Schlichtheit des Covers und auch das Halstuch kommt im Buch vor und ist daher sehr passend. Meine Meinung zum Inhalt: Vorneweg, wenn man´s ganz genau nimmt, ist der Rückentext nicht wirklich korrekt, was aber in diesem Fall nicht weiter stört und den Meisten wahrscheinlich überhaupt nicht auffällt. Der Anfang des Buches hat mich etwas gestört, da dieser mich zu sehr an die "Crossfire"-Reihe denken ließ, welche ich erst vor Kurzem gelesen habe. Dies hat mich aber nur persönlich gestört, denn welche Buchreihe zuerst da war, weiß ich nicht und ich glaube auch nicht, dass da irgendwer wirklich was abgekupfert hat, weil das Thema (junges Unschuldiges Mädel trifft einen unwesentlich älteren, attraktiven, reichen Mann und verliebt sich in ihn) ist ja nun nicht wirklich neu.  Der weitere Verlauf war aber durchaus sehr gut da die Entwicklungen um Grace und Jonathan anders verlaufen als z. B. bei "Crossfire" oder "Shades of Grey". Sehr gut gefällt mir auch, dass das Buch durchaus Stellen zum Schmunzeln bietet und den Leser langsam vorbereitet auf das was noch kommt. Zudem sind die erotischen Stellen auch wirklich sehr erotisch und keineswegs abstossen wie ich es in anderen Büchern bereits erlebt habe. Auch der Schreibstil von Kathryn Taylor gefällt mir sehr gut. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ehe man sich versieht ist man durch. Mein Fazit: Für Fans von seichter, erotischer Romane in Verbindung mit einer schönen Geschichte ist das Buch definitiv zu empfehlen.

    Mehr
    • 2

    parden

    21. August 2014 um 06:39
  • Rezension "Colours of Love: Entfesselt" von Kathryn Taylor

    Colours of Love - Entfesselt

    Briana

    20. January 2014 um 08:34

    Inhalt: Grace Lawson ist 22 Jahre alt und kann ihr Glück noch gar nicht richtig fassen. Während ihres Wirtschaftsstudiums in Chicago darf sie ein Praktikum absolvieren und hat das große Glück, dieses bei dem weltweit hoch angesehenen Investmentunternehmen „Huntington Ventures“ in London machen zu dürfen. Doch die rothaarige Schönheit, die sich dessen nicht wirklich bewusst ist, tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Direkt bei ihrer Ankunft am Flughafen trifft sie auf den jungen und attraktiven Firmenboss Jonathan Huntington und fälschlicherweise denkt sie, er möchte sie abholen, obwohl er auf einen japanischen Kollegen wartet. Doch er erbarmt sich und rettet sie so gut es geht aus dieser äußerst peinlichen Situation. Grace ist sofort hin und weg von Jonathan, der von einer alten, englischen Adelsfamilie abstammt, sich aber sein eigenes Firmenimperium aufgebaut hat und sich sehr von seinem Vater, dem Earl von Lockwood, distanziert. Grace‘ Praktikum beginnt also recht turbulent und voller Patzer – und innerlich tobt ein Wirbelsturm der Gefühle. Meine Meinung: Als ich begonnen hatte das Buch zu lesen, konnte ich es einfach nicht mehr weglegen ;-) Ich war innerhalb weniger Stunden damit fertig und schlicht weg begeistert! Es ist sicher in einer gewissen Weisen Shades of Grey, ähnlich, aber nur um weitesten Sinne! Auch hier geht es um eine unerfahrene Frau, die sich ihrer Reize nicht wirklich bewusst ist und einen sehr erfahrenen Mann, der genau weiß was er will, aber das war es meiner Meinung auch. Jonathan ist so ganz anders als Christian und auch Grace ähnelt Ana nicht wirklich, Grace ist mutiger, zielstrebiger und es nagen nicht so viel Zweifel an ihr. Sie geht auf Jonathan zu und spielt dann sogar mit ihren Reizen! Ja, auch hier hat der Protagonist ein dunkles Geheimnis, dass er zu Recht gut unter Verschluss hält! Und nach Buch eins, dass leider viel zu schnell zuende war, stellt sich nun die Frage wie es weiter geht! Das es weiter geht ist klar, aber ist Grace bereit einenn solchen Schritt zu gehen? Kann sie diese Offenheit mit sich und ihren Gefühlen wirklich vereinbaren? Das Buch hat Witz, Charme und einen gehörige Portion Erotik, die weder plump noch nervig ist! Jedem der dieses Genre mag, würde ich das Buch vorbehaltlos weiterempfehlen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks