Daringham Hall - Das Erbe

von Kathryn Taylor 
4,0 Sterne bei265 Bewertungen
Daringham Hall - Das Erbe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (190):
laraundlucas avatar

Eine unterhaltsame und fesselnde Geschichte.

Kritisch (13):
BlueTulips avatar

Ein Buch das man lesen kann, da ein guter Schreibstil ABER alles andere ist nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt wurden.

Alle 265 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Daringham Hall - Das Erbe"

Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte.

Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404171378
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:16.04.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 16.04.2015 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne84
  • 4 Sterne106
  • 3 Sterne62
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    BlueTulips avatar
    BlueTulipvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein Buch das man lesen kann, da ein guter Schreibstil ABER alles andere ist nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt wurden.
    Ein Teil reicht

    Hatte dieses Buch als ME ergattert. Der Schreibstil wusste ebenso wie die Landschaft zu gefallen, das war es aber auch schon. Der Inhalt ist quasi nach dem Buch Baukastenprinzip zusammen gesetzt, man weiß was kommt, es gibt keinerlei Überraschung und die Figuren bleiben flach. Brauche wirklich keine 2 weiteren Teile um zu wissen wie es ausgeht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Janinezachariaes avatar
    Janinezachariaevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: ein toller Auftakt in die Trilogie mit ein paar Schwächen
    Bin gespannt, wie es weitergeht

    Inhalt (in meinen Worten):

    Bevor Ben Sterlings Mutter gestorben ist, offenbarte sie ihm noch ein Geheimnis und erzählt, dass sein Vater jemand aus England sei ...

    Viele Jahre später schafft es Ben dieses Geheimnis zu lüften und fliegt nach England, um mehr zu erfahren.

    Doch bevor er all jene zur Verantwortung ziehen kann, wird er überfallen und sucht Hilfe in der Nähe. Dort wird er fälschlicherweise für einen Einbrecher gehalten und von der Tierärztin Kate niedergestreckt. Erst da fällt ihr auf, dass er eigentlich verletzt ist und Hilfe gesucht hatte.

    Der, für sie namenlose, Herr bleibt bewusstlos und sie findet in seiner Hosentasche einen Zettel mit einer Telefonnummer und Namen.

    Nachdem der Unbekannte schließlich erwachte, wusste er nicht mehr wie er hieß und hatte auch sonst sein Gedächtnis eingebüßt.

    Stil

    Es ist eine gut geschriebene Familiengeschichte, mit Dramen und dem englischen Adel. Für zwischendurch ganz gut.

    Fazit

    Das mit der Telefonnummer fand ich etwas lächerlich, weil sie ganz einfach hätten herausfinden können, wer dieser Unbekannte ist. Doch daran hat keiner gedacht und sie haben ihn in ihren Kreis aufgenommen, ohne zu wissen, dass er eigentlich andere Pläne gehabt hatte.

    Abgesehen davon gab es einige ganz schöne Momente, aber auch Augenblicke, die ich eher als seltsam empfunden habe.

    Die Protagonisten waren mir noch nicht ganz so gut ausgearbeitet und irgendwie nicht so tief, wie ich erwartet hätte. Trotzdem bin ich gespannt, wie es weitergeht, denn ich habe Teil 2 und 3 bereits zu Hause und erwarte noch einen großen Knall, den ich in diesem Buch nicht bekommen habe.

    Gesamtbeurteilung:

    Cover: Wunderschön. Ich denke, es soll den englischen Adel repräsentieren. 5/5

    Titel: Recht schlicht, aber passend. 4/5

    Inhalt: Kate, die Tierärztin, hatte das mit der Telefonnummer ziemlich vermasselt. Ansonsten war sie ganz okay, mit Potential nach oben. Ben Sterling aber fand ich interessant und freue mich auf diesen stoischen Mann, der sicherlich für viel Aufruhr sorgen wird.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    romanasylvias avatar
    romanasylviavor einem Jahr
    Kurzmeinung: einfach ein tolles buch, freue mich schon auf den zweiten teil :-)
    einfach nur toll

    einfach ein tolles buch, freue mich schon auf den zweiten teil :-)

    Kommentare: 1
    199
    Teilen
    Angela_Matulls avatar
    Angela_Matullvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Macht Neugierig auf die darauf folgenden Bänder!
    Ein toller Beginn der Trilogie !

    Daringham Hall - Das Erbe: Roman

    von Kathryn Taylor

    Klapptext:

    Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

    Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte.

    Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll ...

    Meinung:
    Ein ansprechendes zartes Cover, das mir gleich ins Auge fiel.
    Vielleicht der Beginn einer tollen Liebesgeschichte zwischen Ben und Kate oder werden letztlich die Familiengeheimnise etc. dazu führen das es kein Happy End gibt.
    Das erste Band der Trilogie ist ein toller Auftakt. Und ich verspreche mir von den weiteren Büchern noch mehr Spannung rund um Daringham Hall.Der Schreibstil ist fliesend und man kann sich wunderbar in das Buch einfinden.

    Das Ende des Buches lässt einiger Fragen offen:
    Wie wird sich Ben am Ende entscheiden? Wird es ein Happy End geben oder nicht? Welche Geheimnise werden sich noch offenbaren oder aufgedeckt! Ich bin so Neugierg auf Teil 2 der Trilogie.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Freyheits avatar
    Freyheitvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der leichte, flüssige und nicht besonders anspruchsvolle Schreibstil machte es mir leicht, das Buch sehr zügig durchzulesen.
    Leichte Sommerlektüre

    Inhalt:

    Als die junge Tierärztin Kate Huckley den großen, gebeugten Mann auf sich zukommen sieht, vermutet sie einen Einbrecher in ihm und schlägt ihm ein Kaminholz über den Kopf. 
    Schnell wird ihr klar, dass das ein Irrtum war.Als Benedict „Ben“ Sterling wieder erwacht leidet er an Amnesie.Die fürsorgliche Kate - von Schuldgefühlen geplagt - bietet ihm an, bei sich zu wohnen. Auf der Suche nach Antworten, kommen sich die beiden näher, doch hat ihre Liebe eine Chance? Wer ist er? Was führt ihn nach Salter`s End? Und ist er vielleicht sogar verheiratet?

    Meine Meinung:

    Das Buch beginnt im Prolog mit dem Ende, doch damit konnte ich anfänglich nichts anfangen.Der leichte, flüssige und nicht besonders anspruchsvolle Schreibstil machte es mir aber leicht, das Buch sehr zügig durchzulesen.
    Anfänglich kämpfte ich mich durch die ganzen Personen, die vorgestellt wurden. Und davon gibt es in der Familie Camden eine ganze Menge. Schnell bekam ich ein Blick in die verschiedenen Charaktere, die auch gut beschrieben wurden.Im Fokus standen natürlich die beiden Protagonisten Kate und Ben.Kate gefiel mir anfänglich ganz gut. Eine junge Tierärztin, die voll in ihrem Beruf aufging. Hilfsbereit, fürsorglich und etwas scheu. Durch den Tod ihrer Eltern wuchs sie bei Onkel und Tante, nebst Zwillingen auf. Tante Nancy war ein Drachen und machte Kate das Leben schwer ( Cinderella ? ;-) ). In der Familie Camden fand sie Zuflucht. Dort mochte man sie und durch die Freundschaft mit Ivy Camden gehörte sie bald zur Familie. Zur Mitte des Buches, fing sie dann an mir auf die Nerven zu gehen. Da liebt sie nun diesen fremden Mann Ben. Sie will ihn zwar, hält aber immer wieder zur Familie. Nicht wirklich förderlich :-(Wer ist dieser Ben denn nun? Ein IT-Spezialist, der seine eigene Firma in New York hat. Arrogant und überheblich ist er es nicht gewohnt, dass man ihm widerspricht. Nach seiner Amnesie merkte ich davon aber nichts mehr. Was will er von den Camdens? Kate ahnt nicht, dass Ben seinen ganz eigenen und persönlichen Rachefeldzug gegen die Camdens ausübt.Wird er das Gedächtnis wieder zurückerlangen?Na klar. :-)So wirklich komme ich an Ben nicht heran. Trotz seines wohl gutem Aussehens, fehlt mir da etwas. Taylor macht ihn zwar zum Protagonisten, lässt ihn aber wie eine Nebenfigur herum dümpeln. :-(Das Gleiche gilt für die Familie Camden. Ich bekam einen sehr oberflächlichen Einblick in die Familiengeschichte. Das lässt mich aber hoffen, in Band 2 geht sie mehr in die Tiefe. Da steckt noch das eine oder andere Geheimnis hinter den Kulissen. ;-)
    Auch wenn es mich nicht wirklich vom Hocker gehauen hat, so liegt Band 2 schon bereit.

    Fazit:
    Leichte, beschwingliche Sommerlektüre. Nett für Zwischendurch.

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein nettes Buch für zwischendurch ohne große, unerwartete Wendungen.
    Ein nettes Buch für zwischendurch

    Inhalt:
    (Klappentext)
    Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe. Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll.

    Mein Kommentar:
    Ich habe das Buch zufällig in meiner Stammbibliothek gefunden. Da mich das Cover sofort angezogen hatte, durfte es mit zu mir nach Hause. :)

    Ich habe das Buch innerhalb von 3 Stunden fertig gelesen gehabt. Es ist ein super Buch für zwischendurch. Man muss sich nicht intensiv auf das Buch konzentrieren um mitzukommen, es ist nicht übermäßig spannend und es gibt eigentlich keine unerwarteten Wendungen.

    Die Autorin hat die Landschaft und die Gebäude ziemlich genau und detailliert beschrieben. Dadurch konnte ich mich gut ins Buch hinein versetzen und fühlte mich nach England versetzt.

    Die Charaktere sind gut beschrieben und man erfährt einiges über sie. Im Laufe des Buches wird immer mehr Hintergrundwissen aufgedeckt und man lernt die Protagonisten besser kennen. Das Buch ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Es ist jedoch immer klar, wessen Sicht man gerade liest.

    Es war eigentlich bereits am Anfang klar, wie das Buch ausgehen würde. Der Autorin ist es nicht so richtig gelungen, Spannung aufzubauen. Trotzdem ist das Buch eine nette Geschichte, die schön ist zu lesen.

    Mein Fazit:

    Mir hat das Buch gut gefallen. Ich werde auch den zweiten Teil noch lesen, da ich gespannt bin, wie es auf Daringham Hall weiter geht.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentare: 1
    62
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schöne Idee, leider aber sehr vorhersehbar.
    Interessante Idee, leider einige Schwächen

    Ich bin gespaltener Meinung über dieses Buch. Zu Anfang, und das war ca. 100 Seiten lang so, fand ich einfach keinen Zugang zu den Charakteren, die beschrieben werden. Ich bin jemand, dessen Meinung von einem Buch stark davon abhängt, inwiefern empathisches Verhalten in Bezug auf die Charaktere gelingt - und mir persönlich fiel es während des ersten Teiles des Buches tatsächlich schwer, dieses handzuhaben. Für mich waren die handelnden Personen nicht so voneinander abgetrennt, beziehungsweise beschrieben, als dass ich sofort einen Zugang zu ihnen gefunden habe. Natürlich erzählte Kathryn Taylor vom störrischen, prinzipientreuen und wortkargen Ben und davon, dass ihm auch nach dem Unfall etwas von seinem eigentlichen Charakter anhaftete, Kate immer wieder Kleinigkeiten auffielen. Allerdings gingen mir die Beschreibungen darüber nicht "in Fleisch und Blut" über, hatte ich ihn so, als dass jedes neue beschriebene Detail zu dem Ben, den ich vor Augen hatte, hinzugefügt wurde, nicht im Kopf - es gelang mir einfach nicht. Charaktere entwickeln sich für gewöhnlich und nach meinem Verständnis innerhalb eines Buches, bei diesem hier hatte ich aber das Gefühl, sofort ein klares, statisches Bild (insbesondere von Ben) vor Augen haben zu müssen, um zukünftiges Handeln auch verstehen zu können. Das hat mich in meinem Lesefluss sehr beeinträchtigt und sich erst sehr spät gelegt.
    Neben dem Umstand, dass die Geschehnisse, ohne Kathryn Taylors Schreibstil damit abwerten zu wollen, doch irgendwo voraussehbar waren und wohl ihrem etwas "der Zeit vorausgeschriebenen" (Dinge werden erwähnt, die auf Zukünftiges hinführen wollen, letztlich aber die Spannung nehmen) Stil zuzuschreiben sind, gefiel mir teilweise die Klischeehaftigkeit der Charaktere nicht. Dadurch, dass Tilly die etwas burschikose Kellnerin war, Olivia Camden die hysterische Schwiegertochter mit leichten 'Schwarzes-Schaf-Allüren' und Ralph Camden ein (scheinbarer) Adliger aus dem Bilderbuch, ging mir das Einzigartige des Buches ein Stück weit verloren.
    Darüber hinaus fand ich es etwas störend, dass noch im letzten Drittel des Buches, erklärende Absätze vorkamen, die über das notwendige Maß an Informationen, um eine Situation zu erklären, hinausgingen. Auch das ist etwas, das meinen Lesefluss gestört hat, ich fühlte mich teilweise wie am Beginn eines Buches, weil der erklärende Charaktere dieser Absätze zu offensichtlich war.

    Allerdings, und deshalb kommt die andere Seite der Medaille auch erst jetzt, mag ich den Auftakt der 'Daringham Hall'-Reihe nun mal doch. Es ist eine schöne Geschichte rund um ein Herrenhaus, das, anders als viele andere dieser Art, nicht gestellt, überspitzt und unrealistisch wirkt - genau so stelle ich mir heutige Adlige in Großbritannien vor.
    Kathryn Taylor schreibt sehr warmherzig und teilweise so, als wären es schlicht Gedanken, die sie ungefiltert aufs Papier bringt, was mir persönlich sehr gefällt. Die wunderbar beschriebenen Innenperspektiven der Charaktere - zwischen den Kapiteln wechselt der Erzähler - erzeugen eine besondere Authentizität.
    Der Autorin ist mit diesem Buch ein schöner Auftakt für eine Reihe gelungen, die ich trotz meiner Kritik weiterlesen werde. Daringham Hall lädt zum Träumen ein und lässt die geschwollene Rosamunde-Pilcher-Romantik vermissen, ohne dabei den Charme Englands auszuladen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Aoibheanns avatar
    Aoibheannvor 2 Jahren
    Kathryn Taylor - Daringham Hall: Das Erbe

    Die beschriebenen ganz großen Gefühle haben mir in diesem Trilogie-Start doch ein wenig gefehlt. Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Ben und Kate erzählt. Ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, dass die Familie Camden selbst mehr in den Blick gerückt wird. Wie wurde das Auftauchen von Ben Sterling von ihnen aufgenommen? Wie stehen die einzelnen Familienmitglieder dazu? In einigen Szenen wird dies für einzelne Personen auch geschildert, aber eben leider nicht in einem Umfang, wie ich ihn mir gewünscht hätte.

    Ausgenommen von Kate und Ben, bleiben die restlichen Charaktere für mich eher etwas blass. Auch da hätte ich gewünscht, dass die Verbindungen unter den Mitgliedern der Familie ein wenig mehr herausgestellt worden wären. Bis auf einige wenige Andeutungen und Beschreibungen bleibt die Autorin darin leider etwas vage.

    Und für eine Familiengeschichte vor dieser Kulisse, hätte ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr Intrigen und Zickereien gewünscht.

    Das Buch ist nicht schlecht und ein sehr schöner kurzweiliger Zeitvertreib. Es ist der erste Teil einer Trilogie, für mich ist da noch deutlich Luft nach oben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    die_anikas avatar
    die_anikavor 2 Jahren
    Ein gutes Buch für zwischendurch

    Band 1 der Trilogie

    Preis: Taschenbuch: 9,99 €    Preis E-book: 6,99 €    Seiten: 334

    Klappentext: Eine schicksaltshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

    Die junge Tierärztin Kate mag ich ruhiges Leben in Salter`s End, einem beschaulichen Dorf in East Anglia. Ein besonders enges Verhältnis pflegt sie zur ansässigen Gutsbesitzerfamilie, den Camdens von Daringham Hall, die sie wie eine Tochter behandeln. Doch eines Tages taucht ein Fremder im Ort auf, der durch einen Unfall sein Gedächtnis verloren hat. Kate nimmt den hilflosen, aber ungemein attraktiven Mann bei sich auf und verliebt sich bald rettungslos in ihn. Schon wagt sie zu glauben, dass er ihre Gefühle erwidert - da stellt sich heraus, dass er Ben Sterling ist. Ein IT - Unternehmer aus New York und der eigentliche Erbe von Daringham Hall, Und er hat schon vor langer Zeit Rache an der Familie geschworen, die seine schwangere Mutter damals so abrupt vor die Tür setzte....

    Meine Meinung:
    Der Anfang war für mich ein wenig verwirrend, da es doch einige Charaktere gibt. Allerdings hat sich das schnell gelegt. Die meisten Charaktere sind mir sehr sympathisch und vor allem David und Anna zusammen fand ich toll.
    Obwohl einige Szenen sehr voraussehbar waren, wurde es doch noch sehr spannend und ich wollte wissen wie es weiter geht und vor allem ob sich denn auch mein "Verdacht" bzw. meine "Vorahnung" erfüllt. Das Buch ist ein locker - leichter Roman, der sich schnell und gut lesen lässt. Den zweiten Teil, den ich auch schon zu Hause habe, werde ich mit Sicherheit sehr bald anfangen zu lesen.
    Ich möchte auch noch einmal das Cover loben. Ich liebe es. Die Blumen, die Verzierung und die Farben....Wunderschön! Nur deswegen ist mir das Buch überhaupt aufgefallen.

    Fazit:
    Ein locker - leichter Roman, mit wunderschönem Cover, das sich schnell und gut weglesen lässt. Ein gutes Buch für zwischendurch.
    Von mir würde es eigentlich 3,5 Sterne bekommen, aber da es zum Ende hin immer besser wurde und ich hier auch keine halben Sterne vergeben kann, bekommt es hier 4 Sterne.

    Kommentieren0
    64
    Teilen
    Thalas avatar
    Thalavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wunderbares Buch zum Träumen..eine luftig leichte Urlaubslektüre zum Abschalten!
    Neuer Glanz in alten Mauern

    Ich bin schon eine ganze Weile um dieses Buch herumgeschlichen, weil ich anhand des Covers dachte, dass es unglaublich kitschig sein müsste. Diese mädchenhaft rosafarbenen Rosen auf dem Cover habe ich als unglaublich kitschig empfunden, obwohl das Cover grundsätzlich farblich stimmig ist.

    Zur Geschichte: Tierärztin Kate schlägt versehentlich einen Mann nieder, der daraufhin sein Gedächtnis verliert. Da sie ein extrem schlechtes Gewissen hat, lässt sie den attraktiven Amerikaner bei sich einziehen. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass es sich bei dem Unbekannten um Ben Sterling handelt, dem bisher unbekannten Sohn von Richard Camden, Baronet von Daringham Hall.

    Ich habe die Geschichte in der Bahn gelesen und fand es wunderbar, in die englische Landschaft und die Probleme des englischen Adels hinabzutauchen. Ein wenig hat mich die Geschichte vom Setting her an die Romane von Jane Austen erinnert. Der Erzählstil ist flüssig und man kann der Geschichte gut folgen, auch wenn das Ende nicht unbedingt überraschend war. Hohe Erzählkunst ist etwas anderes, aber ich finde es schön, mich bei einem Buch nicht allzu sehr konzentrieren zu müssen, um der Handlung zu folgen. Für mich war es eine locker-leichte Geschichte, bei der ich gut abschalten konnte. Nun interessiert mich natürlich, ob Ben in England bleiben wird, oder nach New York zurückkehren wird. Ich freue mich auf den nächsten Band!

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar


    Der LovelyBooks Lesesommer geht in die achte Runde und auch diese Woche heißt es wieder: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 8. Woche hat der Bastei Lübbe Verlag auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen! 

    Zusammen mit dem Bastei Lübbe Verlag verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus:
    "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir

    "Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor
    "Tante Poldi und die sizilianischen Löwen" von Mario Giordano
    "Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst
    "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" von Petra Hülsmann


    Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier! 

    Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, beantwortet uns einfach folgende Frage: 

    Was bedeutet für euch Freiheit? Begebt ihr euch gern auf ein großes Abenteuer, reist in ferne Länder, genießt entspannte Sommertage oder ist Freiheit etwas ganz anderes für euch?

    Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 100 Punkte! 
    Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! Bewerben könnt ihr euch wie immer über den blauen "Jetzt bewerben"-Button.

    Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu.
    Zur Buchverlosung
    Daniliesings avatar
    "Daringham Hall - Das Erbe" ist der Auftakt der brandneuen romantischen Trilogie von Bestseller-Autorin Kathryn Taylor, die vor der traumhaften Kulisse Englands die Geschichte der Bewohner von Daringham Hall beschreibt. Der erste Band erzählt von der Rückkehr von Ben auf das ehemals heimische Landgut, einem folgenschweren Unfall und einer zarten, aufkeimenden Liebe...

    Mehr zum Buch:
    Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll ...

    Gleich reinlesen!

    Mehr zur Autorin:
    Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut.

    Habt ihr Lust diesen Roman in unserer Leserunde zu entdecken und die Geheimnisse von Daringham Hall zu ergründen? Möchtet ihr das wunderbar frühlingshafte Cover in Händen halten und mit anderen Lesern über die Geschichte von Ben diskutieren?
    Dann bewerbt euch gleich für eines von 25 Leseexemplaren von "Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor, die wir gemeinsam mit Bastei Lübbe für die Leserunde vergeben*! 10 der Exemplare davon sind exklusiv für Blogger reserviert - bewerbt euch also gerne mit einem Link zu eurem Blog! Beantwortet uns einfach folgende Frage:

    Wie sieht das englische Landgut eurer Träume aus?

    Ich bin gespannt auf die Beschreibungen eures persönlichen Daringham Hall und freue mich auf eure Bewerbungen!


    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks