Kathryn Taylor Daringham Hall - Das Erbe

(242)

Lovelybooks Bewertung

  • 240 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 6 Leser
  • 82 Rezensionen
(77)
(99)
(57)
(3)
(6)

Inhaltsangabe zu „Daringham Hall - Das Erbe“ von Kathryn Taylor

Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte.

Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll.

Eine tolle Geschichte nur manchmal ein wenig langatmig

— rachaelcatherine_

Ja es ist einiges vorhersehbar,aber es macht spaß es zu lesen.

— Moorteufel

Letztendlich war es vorhersehbar,die Verstrickungen f. den Leser extrem offensichtlich, während den Protas der Gedanke nicht mal kommt

— Johannisbeerchen

Teil 1 der Daringham Hall- Trilogie hat mir recht gut gefallen. Das Buch hat sich schnell lesen lassen und versprüht einen gewissen Charme.

— QueenSize

ansprechen, eine Trilogie die mich bezaubert hat. Familien, Intrigen, Britischer Flair, ein muss für jeden der Dramatik liebt.

— Lovelydream

Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe. Hat mir gut gefallen!

— UlliAnna

So viel Liebe, Hass und Zweifel.

— EnysBooks

einfach ein tolles buch, freue mich schon auf den zweiten teil :-)

— romanasylvia

Macht Neugierig auf die darauf folgenden Bänder!

— Angela_Matull

Tolle Geschichte, die Folgebände sind schon auf dem Wunschzettel!

— Gwenfly

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Unsere Tage am Ende des Sees

Bewegende Mutter-Tochter Geschichte!

Katjuschka

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • einfach nur toll

    Daringham Hall - Das Erbe

    romanasylvia

    17. July 2017 um 10:33

    einfach ein tolles buch, freue mich schon auf den zweiten teil :-)

    • 2
  • Ein toller Beginn der Trilogie !

    Daringham Hall - Das Erbe

    Angela_Matull

    15. July 2017 um 12:54

    Daringham Hall - Das Erbe: Roman von Kathryn TaylorKlapptext:Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll ...Meinung:Ein ansprechendes zartes Cover, das mir gleich ins Auge fiel.Vielleicht der Beginn einer tollen Liebesgeschichte zwischen Ben und Kate oder werden letztlich die Familiengeheimnise etc. dazu führen das es kein Happy End gibt.Das erste Band der Trilogie ist ein toller Auftakt. Und ich verspreche mir von den weiteren Büchern noch mehr Spannung rund um Daringham Hall.Der Schreibstil ist fliesend und man kann sich wunderbar in das Buch einfinden.Das Ende des Buches lässt einiger Fragen offen:Wie wird sich Ben am Ende entscheiden? Wird es ein Happy End geben oder nicht? Welche Geheimnise werden sich noch offenbaren oder aufgedeckt! Ich bin so Neugierg auf Teil 2 der Trilogie.

    Mehr
  • Leichte Sommerlektüre

    Daringham Hall - Das Erbe

    Freyheit

    12. May 2017 um 16:37

    Inhalt:Als die junge Tierärztin Kate Huckley den großen, gebeugten Mann auf sich zukommen sieht, vermutet sie einen Einbrecher in ihm und schlägt ihm ein Kaminholz über den Kopf. Schnell wird ihr klar, dass das ein Irrtum war.Als Benedict „Ben“ Sterling wieder erwacht leidet er an Amnesie.Die fürsorgliche Kate - von Schuldgefühlen geplagt - bietet ihm an, bei sich zu wohnen. Auf der Suche nach Antworten, kommen sich die beiden näher, doch hat ihre Liebe eine Chance? Wer ist er? Was führt ihn nach Salter`s End? Und ist er vielleicht sogar verheiratet?Meine Meinung:Das Buch beginnt im Prolog mit dem Ende, doch damit konnte ich anfänglich nichts anfangen.Der leichte, flüssige und nicht besonders anspruchsvolle Schreibstil machte es mir aber leicht, das Buch sehr zügig durchzulesen.Anfänglich kämpfte ich mich durch die ganzen Personen, die vorgestellt wurden. Und davon gibt es in der Familie Camden eine ganze Menge. Schnell bekam ich ein Blick in die verschiedenen Charaktere, die auch gut beschrieben wurden.Im Fokus standen natürlich die beiden Protagonisten Kate und Ben.Kate gefiel mir anfänglich ganz gut. Eine junge Tierärztin, die voll in ihrem Beruf aufging. Hilfsbereit, fürsorglich und etwas scheu. Durch den Tod ihrer Eltern wuchs sie bei Onkel und Tante, nebst Zwillingen auf. Tante Nancy war ein Drachen und machte Kate das Leben schwer ( Cinderella ? ;-) ). In der Familie Camden fand sie Zuflucht. Dort mochte man sie und durch die Freundschaft mit Ivy Camden gehörte sie bald zur Familie. Zur Mitte des Buches, fing sie dann an mir auf die Nerven zu gehen. Da liebt sie nun diesen fremden Mann Ben. Sie will ihn zwar, hält aber immer wieder zur Familie. Nicht wirklich förderlich :-(Wer ist dieser Ben denn nun? Ein IT-Spezialist, der seine eigene Firma in New York hat. Arrogant und überheblich ist er es nicht gewohnt, dass man ihm widerspricht. Nach seiner Amnesie merkte ich davon aber nichts mehr. Was will er von den Camdens? Kate ahnt nicht, dass Ben seinen ganz eigenen und persönlichen Rachefeldzug gegen die Camdens ausübt.Wird er das Gedächtnis wieder zurückerlangen?Na klar. :-)So wirklich komme ich an Ben nicht heran. Trotz seines wohl gutem Aussehens, fehlt mir da etwas. Taylor macht ihn zwar zum Protagonisten, lässt ihn aber wie eine Nebenfigur herum dümpeln. :-(Das Gleiche gilt für die Familie Camden. Ich bekam einen sehr oberflächlichen Einblick in die Familiengeschichte. Das lässt mich aber hoffen, in Band 2 geht sie mehr in die Tiefe. Da steckt noch das eine oder andere Geheimnis hinter den Kulissen. ;-)Auch wenn es mich nicht wirklich vom Hocker gehauen hat, so liegt Band 2 schon bereit.Fazit:Leichte, beschwingliche Sommerlektüre. Nett für Zwischendurch.

    Mehr
  • Ein nettes Buch für zwischendurch

    Daringham Hall - Das Erbe

    niknak

    07. May 2017 um 19:07

    Inhalt: (Klappentext) Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe. Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll.Mein Kommentar: Ich habe das Buch zufällig in meiner Stammbibliothek gefunden. Da mich das Cover sofort angezogen hatte, durfte es mit zu mir nach Hause. :) Ich habe das Buch innerhalb von 3 Stunden fertig gelesen gehabt. Es ist ein super Buch für zwischendurch. Man muss sich nicht intensiv auf das Buch konzentrieren um mitzukommen, es ist nicht übermäßig spannend und es gibt eigentlich keine unerwarteten Wendungen. Die Autorin hat die Landschaft und die Gebäude ziemlich genau und detailliert beschrieben. Dadurch konnte ich mich gut ins Buch hinein versetzen und fühlte mich nach England versetzt. Die Charaktere sind gut beschrieben und man erfährt einiges über sie. Im Laufe des Buches wird immer mehr Hintergrundwissen aufgedeckt und man lernt die Protagonisten besser kennen. Das Buch ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Es ist jedoch immer klar, wessen Sicht man gerade liest. Es war eigentlich bereits am Anfang klar, wie das Buch ausgehen würde. Der Autorin ist es nicht so richtig gelungen, Spannung aufzubauen. Trotzdem ist das Buch eine nette Geschichte, die schön ist zu lesen. Mein Fazit: Mir hat das Buch gut gefallen. Ich werde auch den zweiten Teil noch lesen, da ich gespannt bin, wie es auf Daringham Hall weiter geht. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2500
  • Interessante Idee, leider einige Schwächen

    Daringham Hall - Das Erbe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. August 2016 um 17:57

    Ich bin gespaltener Meinung über dieses Buch. Zu Anfang, und das war ca. 100 Seiten lang so, fand ich einfach keinen Zugang zu den Charakteren, die beschrieben werden. Ich bin jemand, dessen Meinung von einem Buch stark davon abhängt, inwiefern empathisches Verhalten in Bezug auf die Charaktere gelingt - und mir persönlich fiel es während des ersten Teiles des Buches tatsächlich schwer, dieses handzuhaben. Für mich waren die handelnden Personen nicht so voneinander abgetrennt, beziehungsweise beschrieben, als dass ich sofort einen Zugang zu ihnen gefunden habe. Natürlich erzählte Kathryn Taylor vom störrischen, prinzipientreuen und wortkargen Ben und davon, dass ihm auch nach dem Unfall etwas von seinem eigentlichen Charakter anhaftete, Kate immer wieder Kleinigkeiten auffielen. Allerdings gingen mir die Beschreibungen darüber nicht "in Fleisch und Blut" über, hatte ich ihn so, als dass jedes neue beschriebene Detail zu dem Ben, den ich vor Augen hatte, hinzugefügt wurde, nicht im Kopf - es gelang mir einfach nicht. Charaktere entwickeln sich für gewöhnlich und nach meinem Verständnis innerhalb eines Buches, bei diesem hier hatte ich aber das Gefühl, sofort ein klares, statisches Bild (insbesondere von Ben) vor Augen haben zu müssen, um zukünftiges Handeln auch verstehen zu können. Das hat mich in meinem Lesefluss sehr beeinträchtigt und sich erst sehr spät gelegt.Neben dem Umstand, dass die Geschehnisse, ohne Kathryn Taylors Schreibstil damit abwerten zu wollen, doch irgendwo voraussehbar waren und wohl ihrem etwas "der Zeit vorausgeschriebenen" (Dinge werden erwähnt, die auf Zukünftiges hinführen wollen, letztlich aber die Spannung nehmen) Stil zuzuschreiben sind, gefiel mir teilweise die Klischeehaftigkeit der Charaktere nicht. Dadurch, dass Tilly die etwas burschikose Kellnerin war, Olivia Camden die hysterische Schwiegertochter mit leichten 'Schwarzes-Schaf-Allüren' und Ralph Camden ein (scheinbarer) Adliger aus dem Bilderbuch, ging mir das Einzigartige des Buches ein Stück weit verloren.Darüber hinaus fand ich es etwas störend, dass noch im letzten Drittel des Buches, erklärende Absätze vorkamen, die über das notwendige Maß an Informationen, um eine Situation zu erklären, hinausgingen. Auch das ist etwas, das meinen Lesefluss gestört hat, ich fühlte mich teilweise wie am Beginn eines Buches, weil der erklärende Charaktere dieser Absätze zu offensichtlich war.Allerdings, und deshalb kommt die andere Seite der Medaille auch erst jetzt, mag ich den Auftakt der 'Daringham Hall'-Reihe nun mal doch. Es ist eine schöne Geschichte rund um ein Herrenhaus, das, anders als viele andere dieser Art, nicht gestellt, überspitzt und unrealistisch wirkt - genau so stelle ich mir heutige Adlige in Großbritannien vor.Kathryn Taylor schreibt sehr warmherzig und teilweise so, als wären es schlicht Gedanken, die sie ungefiltert aufs Papier bringt, was mir persönlich sehr gefällt. Die wunderbar beschriebenen Innenperspektiven der Charaktere - zwischen den Kapiteln wechselt der Erzähler - erzeugen eine besondere Authentizität.Der Autorin ist mit diesem Buch ein schöner Auftakt für eine Reihe gelungen, die ich trotz meiner Kritik weiterlesen werde. Daringham Hall lädt zum Träumen ein und lässt die geschwollene Rosamunde-Pilcher-Romantik vermissen, ohne dabei den Charme Englands auszuladen!

    Mehr
  • Kathryn Taylor - Daringham Hall: Das Erbe

    Daringham Hall - Das Erbe

    Aoibheann

    19. August 2016 um 20:34

    Die beschriebenen ganz großen Gefühle haben mir in diesem Trilogie-Start doch ein wenig gefehlt. Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Ben und Kate erzählt. Ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, dass die Familie Camden selbst mehr in den Blick gerückt wird. Wie wurde das Auftauchen von Ben Sterling von ihnen aufgenommen? Wie stehen die einzelnen Familienmitglieder dazu? In einigen Szenen wird dies für einzelne Personen auch geschildert, aber eben leider nicht in einem Umfang, wie ich ihn mir gewünscht hätte. Ausgenommen von Kate und Ben, bleiben die restlichen Charaktere für mich eher etwas blass. Auch da hätte ich gewünscht, dass die Verbindungen unter den Mitgliedern der Familie ein wenig mehr herausgestellt worden wären. Bis auf einige wenige Andeutungen und Beschreibungen bleibt die Autorin darin leider etwas vage. Und für eine Familiengeschichte vor dieser Kulisse, hätte ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr Intrigen und Zickereien gewünscht. Das Buch ist nicht schlecht und ein sehr schöner kurzweiliger Zeitvertreib. Es ist der erste Teil einer Trilogie, für mich ist da noch deutlich Luft nach oben.

    Mehr
  • Ein gutes Buch für zwischendurch

    Daringham Hall - Das Erbe

    die_anika

    16. August 2016 um 12:31

    Band 1 der Trilogie Preis: Taschenbuch: 9,99 €    Preis E-book: 6,99 €    Seiten: 334 Klappentext: Eine schicksaltshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe. Die junge Tierärztin Kate mag ich ruhiges Leben in Salter`s End, einem beschaulichen Dorf in East Anglia. Ein besonders enges Verhältnis pflegt sie zur ansässigen Gutsbesitzerfamilie, den Camdens von Daringham Hall, die sie wie eine Tochter behandeln. Doch eines Tages taucht ein Fremder im Ort auf, der durch einen Unfall sein Gedächtnis verloren hat. Kate nimmt den hilflosen, aber ungemein attraktiven Mann bei sich auf und verliebt sich bald rettungslos in ihn. Schon wagt sie zu glauben, dass er ihre Gefühle erwidert - da stellt sich heraus, dass er Ben Sterling ist. Ein IT - Unternehmer aus New York und der eigentliche Erbe von Daringham Hall, Und er hat schon vor langer Zeit Rache an der Familie geschworen, die seine schwangere Mutter damals so abrupt vor die Tür setzte....Meine Meinung: Der Anfang war für mich ein wenig verwirrend, da es doch einige Charaktere gibt. Allerdings hat sich das schnell gelegt. Die meisten Charaktere sind mir sehr sympathisch und vor allem David und Anna zusammen fand ich toll. Obwohl einige Szenen sehr voraussehbar waren, wurde es doch noch sehr spannend und ich wollte wissen wie es weiter geht und vor allem ob sich denn auch mein "Verdacht" bzw. meine "Vorahnung" erfüllt. Das Buch ist ein locker - leichter Roman, der sich schnell und gut lesen lässt. Den zweiten Teil, den ich auch schon zu Hause habe, werde ich mit Sicherheit sehr bald anfangen zu lesen. Ich möchte auch noch einmal das Cover loben. Ich liebe es. Die Blumen, die Verzierung und die Farben....Wunderschön! Nur deswegen ist mir das Buch überhaupt aufgefallen. Fazit: Ein locker - leichter Roman, mit wunderschönem Cover, das sich schnell und gut weglesen lässt. Ein gutes Buch für zwischendurch. Von mir würde es eigentlich 3,5 Sterne bekommen, aber da es zum Ende hin immer besser wurde und ich hier auch keine halben Sterne vergeben kann, bekommt es hier 4 Sterne.

    Mehr
  • Neuer Glanz in alten Mauern

    Daringham Hall - Das Erbe

    Thala

    06. August 2016 um 17:59

    Ich bin schon eine ganze Weile um dieses Buch herumgeschlichen, weil ich anhand des Covers dachte, dass es unglaublich kitschig sein müsste. Diese mädchenhaft rosafarbenen Rosen auf dem Cover habe ich als unglaublich kitschig empfunden, obwohl das Cover grundsätzlich farblich stimmig ist.Zur Geschichte: Tierärztin Kate schlägt versehentlich einen Mann nieder, der daraufhin sein Gedächtnis verliert. Da sie ein extrem schlechtes Gewissen hat, lässt sie den attraktiven Amerikaner bei sich einziehen. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass es sich bei dem Unbekannten um Ben Sterling handelt, dem bisher unbekannten Sohn von Richard Camden, Baronet von Daringham Hall. Ich habe die Geschichte in der Bahn gelesen und fand es wunderbar, in die englische Landschaft und die Probleme des englischen Adels hinabzutauchen. Ein wenig hat mich die Geschichte vom Setting her an die Romane von Jane Austen erinnert. Der Erzählstil ist flüssig und man kann der Geschichte gut folgen, auch wenn das Ende nicht unbedingt überraschend war. Hohe Erzählkunst ist etwas anderes, aber ich finde es schön, mich bei einem Buch nicht allzu sehr konzentrieren zu müssen, um der Handlung zu folgen. Für mich war es eine locker-leichte Geschichte, bei der ich gut abschalten konnte. Nun interessiert mich natürlich, ob Ben in England bleiben wird, oder nach New York zurückkehren wird. Ich freue mich auf den nächsten Band!

    Mehr
  • Daringham Hall – das Erbe: Leseempfehlung zum dahinträumen

    Daringham Hall - Das Erbe

    Mimmicita

    21. July 2016 um 14:33

    Die Familienverhältnisse bei der Familie Camden auf dem Gut Daringham Hall in East Anglia geraten durcheinander, als plötzlich Ben Sterling aus New York auftaucht. Er soll der rechtmässige Erbe sein und hat sich nun auf den Weg nach England gemacht, um sich an der Familie Camden dafür zu rächen, dass sie ihm seinen Anspruch auf Daringham Hall vorenthalten und ausserdem seiner Mutter in der Vergangenheit so übel mitgespielt haben. Doch auf dem Weg nach Daringham Hall wird Ben Sterling von unbekannten überfallen und schwer verletzt. Mit letzter Kraft schleppt er sich zu einem Cottage und ersucht Hilfe. Dabei wird er von der Tierärztin Kate überwältigt und sie zieht ihm mit Kaminholz einen über den Schädel, da sie ihn für einen Einbrecher hält. Als er wieder zu sich kommt kann er sich an nichts mehr erinnern. Kate meint der Gedächtnisverlust sei ihre Schuld und sie tut alles, um ihm wieder gesund zu pflegen, damit wieder seine Erinnerungen erlangt. Kate nimmt Ben bei sich auf und schon bald fühlt sie sich von diesem attraktiven Unbekannten angezogen und verliebt sich hoffnungslos in ihn. Ben verliebt sich auch in Kate und die beiden werden ein Paar. Kate pflegt ein inniges Verhältnis mit der Familie Camden. Sie verbrachte dort ihre Kindheit nach dem Tod ihrer Eltern. So lernt er auch die Camdens kennen, ohne sich bewusst zu sein, dass er eigentlich hier ist um sich an ihnen zu rächen. Es dauert eine ganze Weile, bis herausgefunden wird, wer Ben Sterling wirklich ist und was der Amerikaner in England genau wollte. Doch als ihn seine Geschäftspartner aus New York finden, kommt allmählich auch die Erinnerung zurück. Der tolle, lockere und liebenswerte Ben verwandelt sich zu einem verbohrten, eiskalten und abweisenden Mann und errichtet sich eine Mauer um seine Gefühle und Gedanken.  Die Fragen die sich stellen sind: Hat die Liebe zwischen Ben und Kate unter den neuen Umständen überhaupt eine Zukunft? Und verbirgt die ansehnliche Familie Camden wirklich  Familiengeheimnisse oder ist alles nur ein Missverständnis? Diese Fragen möchte ich euch gerne selber beantworten lassen…Das hübsche Cover hat mich in der Buchhandlung direkt angesprochen und auch der Klappentext hörte sich vielversprechend an, so dass ich mir das Buch einfach kaufen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht! Mit „Daringham Hall – das Erbe“ beginnt die Trilogie um die Familie Camden und deren grossen Anwesen in England. Die Geschichte bietet dem Leser sehr viel – Liebe, Familiengeheimnisse, Spannung und interessante Charakteren – alles was man sich eigentlich von einem guten Buch wünscht. Die Charakteren sind sehr vielfältig und auf ihre eigene Art sehr speziell – das lässt sie lebendig und interessant erscheinen.  Der Sprachstil ist für meinen Geschmack sehr gelungen und auch sehr flüssig. Man kann somit den Dialogen sehr gut folgen. Ich habe das Buch innert kürzester Zeit verschlungen und kann es durchaus weiterempfehlen und bin gespannt, was Kate, Ben und der Familie Camden noch alles erleben werden.

    Mehr
  • viele Geheimnisse schweben um Daringham Hall

    Daringham Hall - Das Erbe

    steffibeffi90

    25. June 2016 um 12:33

    Kate ist Tierärztin und lebt in einem gemütlichen Cottage in Salter´s End, ein Dorf in East Anglia. Sie hat ein sehr inniges Verhältnis mit der Gutsbesitzerfamilie Camden von Daringham Hall. Eines nachts taucht ein schwer verletzter, fremder Mann auf, der sein Gedächtnis verloren hat. Kate pflegt ihn wieder gesund und verliebt sich in ihn. Doch dieser Fremde namens Ben Sterling stammt ursprünglich aus New York und hat mit den Camdens noch ein Hühnchen zu rupfen....Einige von euch kennen die Autorin Kathrin Taylor vielleicht von ihrer Buchreihe "Colours of Love". Mit "Daringham Hall" hat die Autorin eine neue Trilogie geschaffen. Der erste Teil, "Das Erbe" konnte mich auf jeden Fall überzeugen, obwohl ich eigentlich solche Geschichten nicht lese. Ich bin wirklich auf den Geschmack gekommen und bin froh, dass die anderen beiden Teile schon auf dem Markt sind.  Das hübsche Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Diese Geschichte hat eigentlich alles zu bieten, was man sich wünscht: Liebe, Familiengeheimnisse, Spannung und reizende Personen. Es kommen sehr viele unterschiedliche Charaktere in der Geschichte vor. Die Protagonistin Kate ist Tierärztin, liebevoll und fast zu gut für diese Welt. Bereits als sie Ben zum ersten Mal gesehen hat, war es um sie geschehen. Er hat viele Geheimnisse und auch die Familie Camden von Daringham Hall ist teilweise nicht ehrlich zu einander. Nach und nach werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt und die einzelnen Puzzleteile werden zu einem Ganzen. Dadurch wird die Geschichte nicht langweilig und ich war wirklich traurig, als ich schon bei den letzten Seiten angekommen bin. Der Schreibstil ist einfach, so dass man das Buch ohne Probleme genießen kann. Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte weitergeht! Ich kann euch diese Buch mehr als empfehlen.

    Mehr
  • Nett aber nicht umwerfend

    Daringham Hall - Das Erbe

    CorinaPf

    Kate schlägt einen Mann nieder, da sie glaubte er will in ein Haus einbrechen, doch es stellte sich heraus das er nur Hilfe brauchte. Bei dem Schlag erlitt Ben eine Amnesie. Er kann sich an nichts erinnern wieso er in diese Kleinstadt / Dorf gekommen ist. Doch er findet Kate umwerfend und verliebt sich in sie. Kate ergeht es nicht anders und die beiden fangen eine Beziehung an. Doch irgendetwas stimmt nicht und wie Ben wieder sein Gedächtnis erlangt weiß man auch wieso. Das hat alles mit Kates zweiten zuhause zu tun Daringham Hall und dessen Familie. Es ist nett geschrieben von ganz vielen Sichtweisen, was mich am Anfang leicht verwirrte aber zum Schluss gut gepasst hat. Die Protagonisten haben mir teilweise gut gefallen Kate konnte ich von Anfang bis zum Schluss des Buches alles nachvollziehen was sie tat was sie fühlt. Bei Ben tat ich mir schwer wie er die Amnesie erlitt mochte ich ihn danach aber nicht mehr. Ich werde die zwei anderen Bänder auch lesen wenn ich wieder Zeit habe. Es war okey das Buch und deshalb 3,5 Sterne

    Mehr
    • 3
  • Daringham Hall - Das Erbe

    Daringham Hall - Das Erbe

    SLovesBooks

    26. April 2016 um 23:51

    Meine Meinung:Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Band einer Reihe.Die Story ist sehr interessant und vielschichtig. Es wird im ersten Drittel des Buches die Spannung zwar kontinuierlich gesteigert, allerdings herrscht schon von Anfang an eine Grundspannung. Was auch auf die Geschichte an sich zurückzuführen ist. Auf Grund der Amnesie weiß man nie so genau woran man ist. Kann man dieser Person trauen etc.Leider hat die Geschichte auch an der einen oder anderen Stelle ein kleines Tief. So ist es manchmal so, dass Erzählstränge sehr langsam begonnen werden und sich in der ersten Hälfte auch allmählich entwickeln, sie jedoch im zweiten Teil des Buches so schnell abgehandelt werden, dass die Substanz dort ein wenig verloren geht und sie in Teilen unrealistische Züge annehmen.Die Charaktere sind durchwachsen. Es gibt einige, die mir sehr gut gefallen und auch eine realistische Entwicklung sowie nachvollziehbare Handlungen durchführen. Andere bleiben etwas auf der Strecke und sind auch in Teilen etwas blass gestaltet. Ich habe aber Hoffnung, dass sich das in den Folgebänden ändern könnte.Der Sprachstil ist durchweg gelungen. Die Autorin beweist sowohl Wortwitz als auch einen flüssigen Schreibstil. Die Mehrheit der Dialoge ist interessant geschrieben und tragen den Leser nur so durch die Geschichte.Insgesamt hat mir das Buch gefallen und ich würde gerne den nachfolgenden Band lesen, sobald er erschienen ist.

    Mehr
  • Bens Geheimnis

    Daringham Hall - Das Erbe

    Dreamworx

    23. April 2016 um 18:26

    Die Tierärztin Kate verbrachte ihre Kindheit nach dem Tod der Eltern auf dem Gut Daringham Hall der Familie Camden auf und führt nun ein angenehmes Leben in dem kleinen Dorf Salters End in East Anglia in der Nähe des Gutes. Eines Abends überwältigt sie einen Mann, von dem sie denkt, er ist ein Einbrecher. Doch schnell sieht sie ihren Fehler ein und kümmert sich um den Fremden, den sie aufgrund eines Zettels in seiner Hosentasche Ben nennt. Wie sich herausstellt, wurde er vor ihrem Zusammentreffen schon verprügelt. Als er erwacht, hat er sein Gedächtnis verloren und weiß nicht einmal seinen Namen. Kate nimmt ihn bei sich daheim auf und schon bald fühlt sie sich von dem attraktiven Unbekannten stark angezogen. Niemand vermisst Ben und niemand kennt ihn. Erst als sein amerikanischer Unternehmenspartner ihn endlich aufspürt, erlangt Ben sein Gedächtnis wieder und auch der Grund seines Englandbesuches fällt ihm wieder ein. Ab diesem Moment verhält sich Ben anders, auch Kate gegenüber, denn er hat eine Rechnung mit den Camdens offen. Was verbirgt die Familie Camden? Wird es eine Zukunft für Ben und Kate geben?Kathryn Taylor hat mit „Daringham Hall: Das Erbe“ den ersten Band ihrer Trilogie um die Familie Camden und das Gut vorgelegt, der Liebesgeschichte und Familiengeheimnis wunderbar zu verbinden weiß. Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen, der Leser taucht von Beginn an ein in die Welt der Protagonisten und fühlt sich wie in einem unterhaltsamen Film bei der Beobachtung der Geschichte. Die Charaktere sind vielfältig und mit besonderem Blick aufs Detail angelegt worden, sie haben alle ihre Eigenheiten und wirken deshalb sehr lebendig und interessant. Kate ist eine sehr sympathische und hilfsbereite Frau, die ihre Mitmenschen unterstützt und ein großes Herz für Tiere und Gestrandete hat. Sie hat viele Freunde, aber es gibt auch Personen, die ihr nicht so zugetan sind, aus welchen Gründen auch immer. Ben ist ein knallharter Geschäftsmann, der nur aus einem Grund auf dem Land landet, doch dann trifft er auf Personen, die sich von ihm nicht beeindrucken lassen, was ihm den Gedächtnisverlust einbringt. Solange Ben keine Erinnerung an sein altes Leben hat, ist er ein richtig toller Kerl, packt bei Kate im Haus mit an und wirkt offen, locker und liebenswert. Doch ab dem Moment, an dem die Erinnerung wieder da ist, verwandelt sich Ben in einen richtigen Kotzbrocken, den man am liebsten in die Wüste schicken würde. Er ist verbohrt, eiskalt und abweisend, als hätte er all die ihm entgegengebrachte Hilfsbereitschaft vergessen. Sämtliche Nebenprotagonisten sind ebenfalls sehr interessant skizziert und geben der Haupthandlung einen sehr schönen Rahmen. Besonders erwähnt sei noch die alte Gutsherrin Lady Eliza, die wirklich eine harte Nuss ist und ein wirklicher Snob.„Daringham Hall: Das Erbe“ ist ein sehr unterhaltsamer Liebesroman mit einem Familiengeheimnis und genügend Spannung, um einen schönen Tag auf dem Sofa zu verbringen und in die Welt der Schönen und Adligen einzutauchen. Aufgrund des Suchtpotentials kann man gespannt sein auf die Folgebände. Absolute Leseempfehlung zum Wegträumen!  

    Mehr
  • Interessant, aber für mich zu viel vom Thema Liebe

    Daringham Hall - Das Erbe

    LeseBlick

    Inhaltsangabe Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe. Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll... Meine Meinung Lange war ich gespannt, was für eine Geschichte hinter diesem doch recht extravaganten Cover steckt. Mit dem Prolog erschafft die Autorin gleich Spannung, denn es sah von Anfang an so aus, als ob sie uns hier einen Auszug aus dem Buch aufzeigt und so war es letztendlich auch. Diese Alternative finde ich immer wieder gut durchdacht, weil man beim Lesen schon grübelt, wann und in welchem Zusammenhang die Autorin auf den Prolog zurückkommt. Im Anschluss an den Prolog wird man zum einen mit sämtlichen Familienmitgliedern der Familie Camden, welche Daringham Hall bewohnen, konfrontiert und zum anderen lernt man die beiden Protagonisten Ben und Kate kennen. Als Leser merkt man schnell, dass die Familie Camden nicht nur ein dunkles Geheimnis verbirgt. Hier hat irgendwie jeder seine Geheimnisse und seine Geschichte. Ben Sterling, der eigentlich in East Anglia auftaucht, um der Familie Camden zu schaden, in dem er seine Mutter rächt, wird in einen Überfall verwickelt und verliert sein Gedächtnis. Was dies vorerst für Folgen mit sich zog, fand ich spannend. Wie ein Gedächtnisverlust einen Menschen verändern kann. Kate, die die ortsansässige Tierärztin ist, konnte mich anfangs mit ihrem Wesen begeistern. Als sie Ben dann jedoch bei sich aufnimmt und beide versuchen mehr über Bens Person zu erfahren und Gefühle ins Spiel kommen, verändern sich auch Kates Wesenszüge. Mit den typischen Herzchen in den Augen wirkte sie nicht mehr so selbstbeherrscht. Neben der Lovestory zwischen Ben und Kate erwarten den Leser hier noch zwei andere Paare, die den Leser in dieser Hinsicht unterhalten sollen. Die Frage ist, ob alle drei Beziehungen in den 2 Folgebänden gleichermaßen Beachtung finden oder ob eine im Vordergrund stehen wird. Vielleicht ist es neben den Geheimnissen in Daringham Hall auch ein wenig zu viel Liebe? Positiv auf die Geschichte im Buch wirkt sich auf jeden Fall der extrem flotte Schreibstil aus. Man fängt zu lesen an und auf einmal ist man bereits am Ende. So muss das doch eigentlich sein. Oder? Wie der Titel „Das Erbe“ bereits sagt, spielt auch dieses Thema in dem Band eine große Rolle. Also herrschen hier nicht nur die Liebesgeschichten vor, sondern auch Familiengeschichten, die viel Unheil versprechen, sobald sie ans Licht kommen. ____________________________________________________________ Wer einfache Beziehungen in Liebesromanen nicht mag, ist mit diesem Buch gut bedient, denn natürlich gibt es auch hier dieses bekannte hin und her, ich darf nicht, ich will nicht, ich kann nicht, was mir als Leserin doch irgendwann zu viel wird. Zu dem zeigt sich der eigentliche Übeltäter der Geschichte für mich viel zu früh und man kommt so in den Genuss, schon frühzeitig zu ahnen, in welche Richtung die Geschichte verläuft. Mein Fazit Für mich ein interessanter, aber wenig spannender Auftakt der „Daringham Hall Reihe“. Hier hätte ich mir wirklich ein wenig mehr Familiengeheimnisse, die sich eventuell länger gezogen hätten und ein bisschen weniger Liebesgeschichte gewünscht. Aufgrund des Schreibstils werde ich diese Reihe aber auf jeden Fall weiterverfolgen und bin gespannt, was noch alles auf die Charaktere zukommen wird.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks