Kathryn Taylor Daringham Hall - Die Rückkehr

(102)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(32)
(42)
(28)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Daringham Hall - Die Rückkehr“ von Kathryn Taylor

Kann sie Ben das wirklich antun? Kate weiß, dass ihr Geliebter nur ihretwegen nach Daringham Hall zurückgekehrt ist. Doch Tag für Tag muss sie mit ansehen, wie alle seine Versuche, Gut und Herrenhaus für die Familie zu retten, ins Leere laufen. Dann streut auch noch jemand den Verdacht, Ben selbst hätte durch eine zu riskante Geschäftsstrategie das Ende besiegelt. Er ist todunglücklich - und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen -

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Gutes Buch, obwohl das Ende ziemlich hingezogen war. Gefühle wurden sehr oft wiederholt.

— Julietrox
Julietrox

Kitschig und vorhersehbar, aber ein großes Suchtpotential

— Steffi_the_bookworm
Steffi_the_bookworm

Reihe beendet und es ist sooo schade. Schöne Geschichte und sehr authentische Charaktere. Sehr lesenswert.

— summer138
summer138

Es bleibt spannend - werde sofort mit dem 3. Teil beginnen

— sweet-little-angel
sweet-little-angel

Schöner Abschluss einer netten Unterhaltungsreihe :)

— passionelibro
passionelibro

Gelungener Abschluss der Trilogie

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Ein gelungener Abschluss der Trilogie über Daringham Hall. Absolut empfehlenswert!!!

— Mimmicita
Mimmicita

Ein passendes Ende für die Trilogie

— CorinaPf
CorinaPf

Ein guter (aber vorhersehbarer) Abschluss einer mittelmäßigen Reihe. Nett für Zwischendurch:)

— SaSu13
SaSu13

Stöbern in Liebesromane

Perfect Gentlemen - Nur Rache ist süßer

Ein gelungener dritter Band der "Perfect Gentlemen". Aber für mich persönlich ein bisschen schwächer als seine Vorgänger. ;)

sabbel0487

Melody & Scott - L.A. Love Story: Roman (Pink Sisters 1)

Ein toller Auftakt der "Pink Sisters"-Reihe rund um Melody und Scott. Ein wahrer Pageturner, der Lust auf mehr macht. :)

sabbel0487

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

Sehnsucht nach dir

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

Landbiene

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Abschluss der Daringham Hall Trilogie

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Tine_Tren

    Tine_Tren

    19. May 2017 um 15:46

    Mit diesem Buch endet die Trilogie von Kathryn Taylor über das Anwesen Daringham Hall. Für mich ist es leider der schwächste Band, da sich vieles in die Länge zog und nicht so mitreißend war, wie in den vorherigen Bänden, dennoch bin ich ein großer Fan der Reihe und finde, dass die Autorin einen gelungen Abschluss gefunden hat. Achtung Spoiler: Ben und Kate finden nach einigem Hin und Her endgültig zueinander und Daringham Hall erstrahlt im neuen Glanz. Ben wird von seinen Verwandten endlich akzeptiert und auch die Nebencharaktere finden ihr Happy End.  Wer die anderen Bände mochte, sollte auch den letzten Band lesen.                                                     

    Mehr
  • Letzter Besuch auf Daringham Hall

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Julietrox

    Julietrox

    31. January 2017 um 17:40

    Dritter und letzter Band, die Reise ist nun zu Ende. Im Großen und Ganzen war die Reihe doch sehr schön mit vielen Tiefen, aber auch tollen Höhepunkten. In diesem Band gab es viele Happy Ends und ich war sehr glücklich darüber wie die Geschichte geendet hatte. Irgendwie kann ich dazu nicht viel sagen, ohne zu viel zu verraten, also lest es am besten selbst ;) Auf jeden Fall wird Daringham Hall gerettet und Kate & Ben heiraten, mehr Spoiler gibt es nicht und auch keine detailreicheren ;)   Bis dann und Kisses Anja

    Mehr
  • Unterhaltsames Finale

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    16. November 2016 um 08:15

    3.5Es ist fast 1,5 Jahre her, dass ich Teil 2 der Daringham Hall Reihe gelesen habe, aber trotzdem bin ich erstaunlich gut wieder in die Geschichte hereingekommen. Auch die vielen Namen haben mir am Anfang nur ein paar kleine Schwierigkeiten bereitet.Auch der finale Teil der Reihe ist absolut packend geschrieben und man will es trotz der Vorhersehbarkeit einfach nicht aus der Hand legen. Die Handlung ist seicht, kitschig und hat ein wenig Soap Charakter, aber war für mich dennoch sehr unterhaltsam.Mit der Liebesgeschichte von Kate und Ben hatte ich auch hier ein wenig Probleme, weil ich mit Ben einfach nie so richtig warm geworden bin. Das Hin und Her zwischen den beiden war stellenweise dann doch ein wenig nervig. Ein absolut süßes Paar sind für mich Anna und David.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, so dass man einfach nur durch die Seiten fliegt.

    Mehr
  • Daringham Hall - Die Rückkehr: Ein sehr gelungenes Finale!

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Mimmicita

    Mimmicita

    17. August 2016 um 10:54

    Ben Sterling hat sich für Kate und Daringham Hall entschieden und setzt alles daran, Daringham Hall aus den roten Zahlen zu kriegen. Mit innovativen und neuen Ideen versucht er das Gut zu retten. Jedoch sind nicht alle von den neuen Plänen rund um und mit Daringham Hall einverstanden und glücklich und so muss Ben immer wieder mit Vorurteilen kämpfen. Einen grossen Rückschlag muss er hinnehmen, als das neu erbaute Café einem Brand zum Opfer fällt. Viel Geld das investiert wurde, um noch mehr Besucher nach Daringham Hall zu locken, ist nun futsch. Im Dorf munkelt man sogar, dass Ben den Brand selber gelegt hat, um an die Versicherungssumme zu kommen und anschliessend wieder zurück nach New York zu gehen und das Gut und dessen Verbleib sich selbst zu überlassen. Ben zweifelt, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat. Auch Kate spürt dies und merkt, dass sich Ben auch von ihr immer wie mehr distanziert. Ist an den Gerückten etwas dran? War es nie die Absicht von Ben in England zu bleiben?David fühlt sich auf Daringham Hall nicht mehr zuhause und möchte auch beruflich neue Wege gehen. Er beschliesst zu seinem leiblichen Vater Drake zu ziehen und in seinem Unternehmen einzusteigen. Für Anna bricht eine Welt zusammen und sie will sogar wegen David auf die Chance ihres Lebens – ein Austauschjahr in Frankreich verzichten. Wie wird sie die Entscheidung von David aufnehmen und wird David ihre Beziehung wirklich so leichtfertig aufs Spiel setzen?Tilly und Pete halten noch immer den Kontakt und Skypen fleissig miteinander. Beide haben Gefühle füreinander, wagen es aber nicht, dem anderen diese zu gestehen. Besteht eine Hoffnung auf ein Happy End oder führen Missverständnisse sogar dazu, dass die Freundschaft zwischen den beiden zerbricht?Der dritte Teil hat mir sogar besser gefallen als der zweite. Die einzelnen Puzzleteile fügen sich langsam zusammen und die Geschichte findet nach mir ein gelungenes Ende! Es passiert viel und mang hofft und bangt mit den Protagonisten immer mit und hofft auf ein gutes Ende. Schön finde ich, dass am Schluss noch ein paar Sachen offen gelassen werden, was vielleicht noch auf einen vierten Teil hoffen lässt. Ich war etwas wehmütig, als ich bereits jetzt von Ben, Kate und allen anderen auf Daringham Hall Abschied nehmen musste.

    Mehr
  • Ein gutes Ende

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    CorinaPf

    CorinaPf

    24. July 2016 um 11:01

    Inhalt:Spoiler:Ben hat sich entschieden für Kate und Daringham Hall zu kämpfen. Es passieren jedoch immer wieder Rückschläge, die Ben zweifeln lassen ob es die richtige Entscheidung war.Kate spürt dies und fängt wieder an, an Ben zu zweifeln. Wird die Beziehung das überstehen. Kann Ben Daringham Hall retten.David fühlt sich in Daringham Hall nicht mehr wohl, er fühlt sich nicht mehr zuhause. Anna bekommt die Chance ihres Lebens nach Frankreich ein Austauschjahr zu machen, kann David sie überzeugen und wie weit geht er dafür, dass Anna nach Frankreich geht. Tilly möchte nicht mehr nur Skypen mit Peter der wieder in New York ist. Doch Peter geht zu wenig aus sich heraus, doch dann bekommt er Konkurrenz. Kann Peter endlich Tilly seine Liebe gestehen.Die Geschichte war wieder sehr Gefühlvoll, jedoch es fehlt etwas an Spannung. Die Streitereien zwischen Ben und Kate waren wie im zweiten Band eher mühsam. Auch David und Anna waren diesmal nicht so gut rüber gekommen für mich, die einzigen die mich  wieder überzeugt habe waren Peter und Tilly.Im großen und ganze  ein gutes Buch mit viel Gefühl deshalb 3 1/2  Sterne 

    Mehr
  • Rezension zu "Daringham Hall - Die Rückkehr"

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    booksaremybestfriends

    booksaremybestfriends

    07. July 2016 um 11:48

    Titel: Daringham Hall Die RückkehrAutor: Kathryn TaylorVerlag: bastei lübbeSeitenzahl: 317 Seiten Genre: RomantikErscheinungsdatum: 10. Dezember 2015Neupreis: 9,99 € (Taschenbuch) Klappentext: "Kann sie Ben das wirklich antun? Kate weiß, dass ihr Geliebter nur ihretwegen nach Daringham Hall zurückgekehrt ist. Doch Tag für Tag muss sie mit ansehen, wie alle seine Versuche, Gut und Herrenhaus für die Familie zu retten, ins Leere laufen. Dann streut auch noch jemand den Verdacht, Ben selbst hätte durch eine zu riskante Geschäftsstrategie das Ende besiegelt. Er ist todunglücklich - und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen … und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen -"Das Ende der Trilogie mit den schönsten Covern, die ich je gesehen habe. Die Story von Daringham Hall hat mich schon im ersten Band nicht so sehr packen können, aber das Ende der Reihe hat mir doch gut gefallen. Viel Spannung rund um die Renovierung vom Gut Daringham Hall und die Beziehung von Ben und Kate. Leider war am Ende doch alles sehr vorhersehbar, was passiert ist. Der dritte Band ist für mich der gefühlvollste der Reihe, wo alle ihren Platz im Leben und in der Liebe finden. Kathryn Taylor hat es geschafft allen Figuren eine eigenständige Biografie zu erschaffen und alles am Ende sogar glücklich aufzuklären. Eigentlich kann ich weder viel Gutes noch viel Schlechtes über die Daringham Hall-Reihe sagen.. Eine nette Buchreihe für zwischendurch aber mehr auch nicht - zumindest für mich -

    Mehr
  • Eher seichte und klischeehafte Unterhaltung

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Janine2610

    Janine2610

    20. April 2016 um 22:25

    Die Buchrückseite: Eine sehnsüchtig erwartete Rückkehr, eine große Liebe und eine letzte Hoffnung Das hätte Ben Sterling sich wirklich ganz anders vorgestellt: Seit er Daringham Hall übernommen hat, machen ihm alle das Leben schwer. Weder die Familie Camden noch die Dorfbewohner glauben an seine Pläne, das altehrwürdige Herrenhaus zu sanieren. Tag für Tag kämpft Ben gegen neue Ärgernisse und übles Gerede. Allein seine Liebe zur jungen Tierärztin Kate gibt ihm Kraft. Als jedoch ein besonders böses Gerücht gestreut wird und Kate ihm auch noch vorwirft, sie zu belügen, fasst Ben einen radikalen Entschluss ... Meine Meinung: Es ist vollbracht: Band 3 der Daringham Hall - Trilogie ist gelesen. Vergleiche ich alle drei Bände miteinander, dann ist der letzte Teil hier in etwa so spannend wie Band 1. Band 2 liegt in meinem persönlichen Ranking etwas zurück: der war mir einen Ticken zu kitschig. Im Grunde geht es hier wieder um das Hin und Her zwischen Kate und Ben und dem Herrenhaus Daringham Hall. ~ »Daringham Hall braucht jemanden, der mit dem ganzen Herzen dabei ist, Ben. Und ich auch. Für halbherzige Experimente sind wir nicht zu haben. Das funktioniert nicht.« ~ (S. 185) Was mich gestört hat, war, dass mir alles ein wenig zu viel Liebesgeschichte war. Neben Ben und Kate gab es noch zwei andere Paare, die Probleme miteinander hatten und darum gekämpft haben, dass sie zusammen sein können. Wie auch schon in Band 1 und 2 muss ich hier bekriteln, dass es den Pärchen (allen!) nicht gelingt, ihre Gefühle füreinander auszusprechen. Das hätte natürlich einiges erleichtert bzw. an Sorgen und Ängsten genommen - aber wieso einfach, wenn man sich das Leben auch extra schwer machen kann? So kam mir das jedenfalls vor. Ansonsten: ich kann mich nicht darüber beklagen, dass hier nichts passiert wäre. Ein Ereignis jagt förmlich das nächste und auch die Spannung war mir genügend vorhanden. Teilweise habe ich gemerkt, dass ich richtig gefesselt war. Das einzig Negative daran war, dass mir persönlich alles sehr oberflächlich erzählt wurde. - Ich denke, eben weil so viel passiert ist und es zu viele Paare gab, auf denen der Fokus lag. Ein wenig mehr Tiefe und Komplexität hätte ich mir gewünscht, gerne dann nur ein Pärchen oder Ereignis betreffend. ~ »Du hast behauptet, du willst alles daran setzen, Daringham Hall zu retten. Aber wirklich alles gibst du nie, oder, Ben? Du gehst nie den letzten Schritt. Du hältst dir immer einen Fluchtweg offen und verschwindest, wenn es dir zu viel wird. « ~ (S. 183) Band 3 der Trilogie war also ganz nett zu lesen, für meinen Geschmack aber leider manchmal einfach zu kitschig, vorhersehbar und zu wenig in die Tiefe gehend. Dafür passiert wirklich viel, die Spannung ist fast immer vorhanden und auch das Miträtseln funktioniert ganz gut. Ob man diese Trilogie aber gelesen haben muss, darüber lässt sich sicher streiten. ;)

    Mehr
  • Finaler Abschluss

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Lesemietze

    Lesemietze

    08. April 2016 um 16:26

    Ben versucht Daringham Hall zu retten, seine Ideen sind gut doch trotzdem gelingt es ihm nicht das Gut so recht zu retten. Baumaterial wird nicht rechtzeitig geliefert und die Bauarbeiter brauchen immer wieder länger. Nach einem Brand reicht es Ben endgültig. Seine Liebe zu kate hat ihn die ganze Zeit aufrecht gehalten doch auch hier scheint es Risse zu geben. Nach einem großen Streit verschwindet Ben wieder zurück nach New York.Die Familie Camden weiß nicht wie es weiter gehen soll.   Schöner Abschluß einer Reihe. Nicht nur die Geschichte von Ben und Kate geht weiter. Man erfährt auch wie es zwischen Tilly und Peter weiter geht und an welchen Scheideweg David steht.Wie auch in den anderen Teilen wird auch hier wieder ein kleines Geheimnis offenbart.Freundschaft, Intrigen, Liebe, Familie, Mistgunst alles dabei.

    Mehr
  • Rezension zu "Daringham Hall - Die Rückkehr"

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    majosBooks

    majosBooks

    28. March 2016 um 15:42

    Inhalt Eine sehnsüchtig erwartete Rückkehr, eine große Liebe und eine letzte Hoffnung Das hatte Ben Sterling sich wirklich ganz anders vorgestellt: Seit er Daringham Hall übernommen hat, machen ihm alle das Leben schwer. Weder die Familie Camden noch die Dorfbewohner glauben an seine Pläne, das altehrwürdige Herrenhaus zu sanieren. Tag für Tag kämpft Ben gegen neue Ärgernisse und übles Gerede. Allein seine Liebe zur jungen Tierärztin Kate gibt ihm Kraft. Als jedoch ein besonders böses Gerücht gestreut wird und Kate ihm auch noch vorwirft ihn zu belügen, fasst Ben einen radikalen Entschluss... Meine Meinung Ein richtig gutes Buch für den Abschluss einer wunderschönen Trilogie. Ben hat sich dazu entschlossen das Beste aus Daringham Hall herauszuholen und möchte es sanieren. Er glaubt fest daran das Herrenhaus retten zu können und es weiterhin zu einer Touristenattraktion zu machen. Doch nicht jeder sieht so optimistisch in die Zukunft wie Ben. Immer wieder neue kleine Katastrophen brechen aus und Ben gehen langsam Wege und Mittel aus sich mit den Camdens, den Dorfbewohnern und auch Kate einig zu werden wie es jetzt weitergehen soll. Ich muss zugeben, ich fand es an manchen Stellen etwas langatmig aber im Großen und Ganzen wieder ein total gut gelungenes Buch, welches man am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Fazit Das Buch kann ich an jeden Roman-Liebhaber weiterempfehlen! ~5/5 Sterne

    Mehr
  • Wird Daringham Hall gerettet?

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Lerchie

    Lerchie

    21. March 2016 um 18:40

    Peter ist gar nicht begeistert davon, dass Ben Daringham Hall retten will. Denn er muss Ben ausbezahlen und Ben muss fast sein ganzes Vermögen in die Sanierung stecken. Er versteht Ben nicht… Und Ben versucht das Gut zu retten. Doch seine Ideen, wie er das machen will, stoßen nicht bei allen auf Gegenliebe.. Peter hat mit Tilly geskypt und sich von ihr das Kochen erklären lassen. Und Tilly sieht keinen Sinn darin, weiter zu machen, denn kochen kann er ja jetzt. Allerdings ist sie etwas enttäuscht… Nachdem Tilly Peter gesagt hat, dass mit dem Skypen jetzt Schluss ist, ist Peter geschockt… David hat beschlossen, sein Studium aufzugeben und bei seinem Vater zu arbeiten. Er zieht nach London, und Anna fühlt sich zurückgestoßen… Aber eigentlich hat sie eine Einladung nach Frankreich… Doch dann bricht auf Daringham Hall ein Brand aus. Brandstiftung`…… Ben ist der Meinung, dass das ihm gegolten hat, denn in letzter Zeit sind immer mehr negative Kommentare über ihn und die Sanierung von Daringham Hall an sein Ohr gelangt…. Warum versteht Peter Ben nicht? Warum versteht er nicht, dass Ben nicht will, dass die Camdens Daringham Hall verlieren? Nur weil er der bisher unerwünschte Verwandte ist? Was hat Ben für Ideen, um Daringham zu retten? Warum passt das manchen Leuten, ob verwand oder nicht, nicht? Warum ist Peter geschockt? Empfindet er doch mehr für Tilly? Warum fühlt sich Anna zurückgestoßen? Sie hat doch eine Einladung nach Frankreich, die sie wahrnehmen kann? Wer hat in Daringham Hall gezündelt? Wer hat dafür gesorgt, dass ein Brand ausbricht? Warum ist Ben der Meinung, dass dieser Brand gegen ihn gerichtet war? Wird er jetzt aufgeben? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Ich habe mich darüber gefreut, dass Ben sich entschlossen hatte, Daringham zu retten. Und ich habe die verflucht, die ihn daran hindern wollten. Das war nicht nur Verwandtschaft, auch Leute aus dem Dorf fanden immer wieder was Neues gegen Ben zu sagen. Peter fand ich lustig, ist doch schon ein gestandenes Mannsbild und merkt nicht…. Na ja, da schreibe ich jetzt nicht weiter. Das Buch ließ sich sehr gut lesen, und auch der Schreibstil war unkompliziert, keine Fragen über dem Sinn von Worten oder Sätzen. Wie das Buch ausgehen wird, war mir eigentlich klar, aber der Weg war interessant zu lesen. Genauso das Thema Ben/Kate. Auf jeden Fall habe ich mich teilweise auch noch köstlich amüsiert, siehe Tilly. Das Buch hat mich gefesselt, eigentlich von Anfang an, und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Daringham Hall – Die Rückkehr

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    09. March 2016 um 20:24

    Inhalt Kann sie Ben das wirklich antun? Kate weiß, dass ihr Geliebter nur ihretwegen nach Daringham Hall zurückgekehrt ist. Doch Tag für Tag muss sie mit ansehen, wie alle seine Versuche, Gut und Herrenhaus für die Familie zu retten, ins Leere laufen. Dann streut auch noch jemand den Verdacht, Ben selbst hätte durch eine zu riskante Geschäftsstrategie das Ende besiegelt. Er ist todunglücklich – und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen … und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen. (Quelle Text und Bild: Amazon )Meine Meinung Kate gefiel mir leider nicht so gut – sie ist zwar immer noch die gute Tierärztin, hat sich aber verändert als sie auf das “Schloss” gezogen – die Einwohner des Dorfes reden nicht mehr viel mit ihr. Vertrautes wird selten erzählt – viel interessanter ist der Klatsch und Tratsch um Ben und seine Pläne. Einzig Tilly scheint ihre einzig wahre beste Freundin zu bleiben. Auch von den guten Beziehungen mit der “Daringham Hall – Familie” merkt man nicht mehr sehr viel. Das Personal ist zwar von ihr begeistert und das Verhältnis zu Familie scheint etwas gestört zu sein. Leider ist ihr Platz in der Hierarchi des Gutshauses noch nicht geklärt – Ben scheint kein Interesse daran zu haben. Ben scheint oft zu vergessen, das er mit Kate zusammen ist. In den Vorgängern schien sie das Wichtigste für ihn zu sein, doch hier wirkt sie wie ein lästiges Anhängsel von ihm – zumindest stellt er es so dar. Besonders nach dem Unfall verändert sich alles und er macht einen entscheidenen Cut, über den er allerdings nicht glücklich ist. Trotzdem kämpft er nicht um sie und geht seinen eigenen Weg. Auch Daringham Hall verliert für ihn an Interesse – er kommt nicht mit den Einwohnern des Dorfes klar. Sie verstehen nicht, warum er das “Schloss” zu einer “Pilgerstätte” machen möchte – dabei möchte er nur damit Geld verdienen, damit sich das Gebäude selbst zahlen kann. Die Familie ist ihm ebenfalls nicht mehr sehr wichtig – lieber enttäuscht er alle und verlässt England, als mögliche Fehler einzustehen. Schade, das er sich in diesem Buch so anders verhält als in den Vorgängern… Ich habe mich sehr auf das Ende der Trilogie gefreut – und wurde leider etwas enttäuscht. Die Story hat mir nicht so gut gefallen, weil sie an einigen Stellen etwas zu sehr dramatisiert wird: bestes Beispiel sind die Tage kurz vor dem SPOILER!!! Brand und ebenso danach, aber auch die Beziehung zwischen Kate und Ben hat an Sympathie und Besonderheit verloren. Ich konnte mich nicht in ihre Liebesbeziehung hineinversetzen und konnte über einiges nur den Kopf schütteln. Dafür gab es ein großes Highlight für mich: Tilly und der beste Freund von Ben kommen sich näher, skypen und kochen dabei zusammen. Sie entwickeln eine tiefe Freundschaft, hinter der sich eine große Liebe versteckt – wunderschön zu lesen :) Trotzdem bekommt das Buch eine Lese- und Kaufempfehlung von mir ;)Schönstes Zitat “Es gab einfach keinen gemeinsamen Nenner in ihrer beiden Leben. Einer von ihnen würde alles aufgeben müssen, was er kannte und liebte – ohne Garantie, dass es am Ende funktionierte…” (Kate, S. 15)  Sterne

    Mehr
  • Das Finale!

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Eliza08

    Eliza08

    06. March 2016 um 11:53

    Über das Buch: Kann sie Ben das wirklich antun? Kate weiß, dass ihr Geliebter nur ihretwegen nach Daringham Hall zurückgekehrt ist. Doch Tag für Tag muss sie mit ansehen, wie alle seine Versuche, Gut und Herrenhaus für die Familie zu retten, ins Leere laufen. Dann streut auch noch jemand den Verdacht, Ben selbst hätte durch eine zu riskante Geschäftsstrategie das Ende besiegelt. Er ist todunglücklich – und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen … (Quelle: www.luebbe.de)   Über die Autorin: Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut. (Quelle: www.luebbe.de)   Meine Meinung: Lange haben wir auf den dritten Teil warten müssen und ich habe ihm entgegengefiebert, wollte ich doch endlich wissen wie es mit Kate und Ben weitergeht. Kathryn Taylor macht in „Die Rückkehr“ genau da weiter, wo sie bei den beiden ersten Bänden aufgehört hat. Alles was wir an „Das Erbe“ und „Die Entscheidung“ so geliebt haben finden wir nun auch in „Die Rückkehr“ wieder. Die große Frage die über allem steht ist: „Wird Ben es schaffen Daringham Hall zu retten?“ Eine Antwort auf diese Frage möchte ich an dieser Stelle selbstverständlich nicht geben, aber ich kann Ihnen versichern, dass auch diesmal nicht alles so läuft, wie man es sich zumindest nach den ersten Seiten denkt. Denn auch hier gilt, unverhofft kommt oft, eine unvorhersehbare Handlung oder das Schicksal spielen auch diesmal den Protagonisten mit. Aber es geht natürlich nicht nur um Kate und Ben, sondern auch um die anderen Paare in dem Roman. Haben auch sie eine Zukunft? Und dann wäre ja noch der Überfall auf Ben aus dem ersten Band zu klären. Wird die Polizei endlich hinter die Täter kommen oder erdrückt das Gewissen die jungen Täter und sie stellen sich der Polizei? Sprachlich darf man auch von diesem Roman wieder nicht zu viel erwarten, er lässt sich wieder flott und entspannt lesen. Die Dialoge sind in der alt bekannten Manier gehalten. Die Spannungsbögen laufen allen auf ihren Höhepunkt, dem Ende des Buches und damit der Trilogie zu, Langeweile ist hier also nicht garantiert. Das Cover ist wieder sehr romantisch gehalten und hat einen hohen Wiedererkennungswert zu den vorherigen Bänden. Gerne würde ich mal wieder eine neue Reihe von Kathryn Taylor lesen, denn wer gerne romantische Liebesgeschichten mit einem besonderen Flair mag, der ist bei ihr genau richtig. Von mir gibt es eine eingeschränkte Leseempfehlung für die Fans von Liebesromanen.

    Mehr
  • Ein gelungenes Ende der Trilogie.

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    lovelybooker

    lovelybooker

    14. February 2016 um 10:43

    Die Geschichte der Camdens und auch von Ben und Kate geht weiter. Der Abschluss der Geschichte führt die parallelen Erzählstränge von David, Anna, Kate, Ben, Peter und Tilly weiter. Normalerweise ist dies nicht mein Fall doch bei dieser Reihe hat es mich begeistert da das Gefühlsleben der Personen einzusehen war und das ganze nicht überladen wirkte. Das Buch ist ein absolutes muss wenn man die anderen Bücher schon gelesen hat und sonst unbedingt die ganze Reihe lesen!

    Mehr
  • Ein großartiger Abschluss!

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    Monika58097

    Monika58097

    08. February 2016 um 16:57

    Ein großartiger Abschluss! Ben Sterling hat Daringham Hall übernommen, doch glücklich ist er nicht. Nicht nur seine neue Familie macht ihm das Leben schwer, nein, es sind auch die Dorfbewohner. Niemand scheint an ihn und seine Ideen zu glauben. Überall nur Zweifel und Argwohn. Am liebsten würde Ben alles hinschmeißen und zurück nach Amerika gehen. Nur seine Liebe zu der jungen Tierärztin Kate lässt ihn bleiben. Als man ihm dann jedoch etwas Ungeheuerliches vorwirft, packt er seine Sachen und auch Kate kann ihn nicht halten. „Daringham Hall – Die Rückkehr“ - der wundervolle und hoch spannende Abschluss der Trilogie. Mitreißend und sehr atmosphärisch entführt einem die Autorin Kathryn Taylor nach England auf das alte Herrengut der Camdens. Im dritten und letzten Teil lernt man alle Familienmitglieder noch näher und besser kennen. Da sind die einen, die Ben mögen und ihn auch unterstützen und da sind aber auch die anderen, die ihn als Eindringling sehen und ihm alle nur möglichen Hinternisse in den Weg legen, doch wie soll Ben das alte Gut retten, wenn die Familie nicht zusammenhält? Man spürt regelrecht Bens Verzweiflung und man kann nur zu gut verstehen, dass er aufgeben will, doch was wird dann aus Kate, seiner großen Liebe? Schön zu lesen auch die aufblühende Beziehung zwischen Peter und Tilly, doch wie soll das funktionieren? Der eine in Amerika, die andere in England? Wunderbar auch im dritten Teil der Butler der Familie, ganz alte Schule und immer Herr der Lage. „Daringham Hall – Die Rückkehr“ - romantisch und gefühlvoll, aber auch unheimlich spannend und auf alle Fälle ein großartiges Lesevergnügen! Unbedingt lesen!  

    Mehr
  • Das Finale der Daringham Trilogie

    Daringham Hall - Die Rückkehr
    sollhaben

    sollhaben

    02. February 2016 um 18:11

    Ben hat sich entschieden das schwere Erbe anzutreten. Er steckt Geld, Geduld und viel Arbeit in das Gut. Kate unterstützt ihn nach besten Kräften. Leider sind einige seiner neuen Verwandten gegen all seine Entscheidungen. Auch machen ihm die Dorfbewohner das Leben nicht gerade leicht.  Als böse Gerüchte in die Welt gestreut werden, bedrohen diese alle Neuerungen und somit die Zukunft von Daringham Hall.  Nicht nur Ben trägt schwer an seinen Entscheidungen, auch David befindet sich an einem Scheideweg. Seine ursprünglich geplante Zukunft ist wie eine Seifenblase geplatzt und nun weiß, er gar nicht mehr wer er ist und was er tun soll. Die Zeichen stehen auf Veränderung. Meine Meinung: Ein sehr gelungener Abschluss dieser Trilogie. Die Geschichte ist ein ständiges Auf und Ab der Gefühle. Ben ist ein gebeutelter Held, der alles in seiner Macht stehende tut, um seiner Familie zu gefallen und das Landgut zu retten. Nur Kate sieht hinter seine Maske und sieht, dass sein Leben in England in zeitweise quält.  Einige seiner Familienmitglieder könnte ich tatsächlich würgen. Sie nörgeln und meckern ständig an ihm herum. Vor allem Timothy hat sich den Schwarzen Peter verdient: Kein Risiko aber ständig die Klappe offen.  Es ist die Mischung aus Intrigen, Neid, Familie, Freundschaft und Liebe, die alle drei Bücher zu einer ausgezeichneten Serie macht. 

    Mehr
  • weitere