Kathy Felsing G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(12)
(5)
(1)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer“ von Kathy Felsing

Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester Cindy. Als ein Stalker die 17-Jährige verfolgt, versucht Jamie alles, um ihre Schwester zu beschützen, doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf und dieses Mal ist Jamie sein Ziel.

Gut geschrieben, spannend, romantisch, aber etwas theatralisch und kitschig.

— romantic devil
romantic devil

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierender Fantasyauftakt mit drei starken Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Nervenkitzel, unerwartete Wendungen und die Greifbarkeit der Atmosphäre machen den dritten Teil zu einer mehr als gelungenen Fortsetzung

Gwynny

Die Magier Seiner Majestät

Ein rundum gelungenes Debüt mit einem tollen Cover

Kerstin_Lohde

Die Königin der Flammen

Ein rundum gelungener Abschluss einer Trilogie wie ich finde

Kerstin_Lohde

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Ich mag die Flammenwüsten Trilogie aus der Feder von Akram el Bahay sehr

Kerstin_Lohde

Frostflamme

Ein spannendes Buch das ich nicht einfach so aus der Hand legen konnte

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach gelungen

    G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer
    Jackys-Blog

    Jackys-Blog

    29. April 2013 um 19:20

    Inhalt Cindy wird von einem Stalker verfolgt. Er steht Nachts vor dem Haus und beobachtet es, er verfolgt sie zur Schule und nutzt jede Gelegheit sie zu sehen. Jamie, die große Schwester und Polizistin, bemerkt erst nichts bis sich Cindy ihr anvertraut. Jamie tut alles um ihre Schwester vor dem Stalker zu beschützen, aber leider ist er ein angesehener Anwalt in der Stadt und so bleibt für die beiden nur die Flucht. Jamie sorgt für neue Identitäten, aber um alles noch glaub hafter zu machen braucht sie einen Ehemann. Sie macht es sich leicht, sie kauft sich einen. Nur hat sie nicht damit gerechnet das Dix ihr so unter die Haut geht und es nicht bei einer Scheinehe bleibt. Dix spürt auch das etwas nicht stimmt aber Jamie erzählt ihm nichts. Dann wird ihre "Beziehung" auf eine harte Probe gestellt, der Stalker hat sie gefunden und er lässt nichts unversucht ihenen das Leben zur Hölle zu machen. Werden sie es schaffen ? Und was hat Dix für Geheimnisse ? Meine Meinung Dies ist der erste Teil der G.E.N. Bloods Reihe von Kathy Felsing. Das Buch beginnt spannend. Man lernt zu erst Jamie und Cindy kennen, die gegen den Stalker kämpfen. Die Autorin gibt einem Zeit erstmal die beiden Frauen kennen zu lernen ehe man die G.E.N. Mitglieder kennen lernt. Gleich zu Anfang baut die Autorin einen Spannungsbogen auf und schafft es ohne Probleme den bis zum Ende zu halt bzw zu erhöhen. Die Protagonisten sind Kathy Felsing sehr gut gelungen. Besonders Jamie die immer wieder einen inneren Konflikt hat ob das alles so richtig ist. Ist es richtig Dix anzulügen nur um sich und ihre Schwester zu schützen ? Was sie auch immer wieder aus der Bahn wirft ist wenn sie von ihren Gefühlen zu Dix überwältigt wird. Aber auch Dix ist sehr gelungen. Einerseits der Harte Kerl und dann auch wieder ganz sensibel und lustig. Was mir sehr gut gefallen hat ist das die Autorin sich "neue" Fähigkeiten ausgedacht hat. Dix z.B. spürt Funkwellen/Sendewelle, oder es gibt jemanden der sehr gut riechen kann. Der Schreibstil ist flott, locker und flüssig. Nicht zu übertrieben, einfach passend. Es lohnt sich einfach das Buch zu lesen. Man wird gefesselt und man leidet mit wenn Jamie wieder Schuldgefühle hat, man lacht mit und man hofft so sehr das alles gut geht, auch wenn es teilweise nicht mehr schlechter laufen könnte. Es passt super in die "Romantic Thrill" Sparte, also wer Fan dieses Genre ist und nichts gegen besondere Fähigkeiten hat, liegt richtig.

    Mehr
  • Rezension zu "G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer" von Kathy Felsing

    G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    16. March 2012 um 22:59

    DIE GESCHICHTE.... Seit dem Tod ihrer Eltern, der ein paar Jahre zurückliegt, ist Jamie McForest für das Wohlergehen ihrer jüngeren Schwester Cindy zuständig. Doch die Erziehung eines Teenagers fällt der 30-jährigen nicht immer leicht und seit einiger Zeit verhält sich die 17-jährige Cindy eigenartig. Jamie muss erfahren, dass Cindy bereits seit 3 Jahren von einem Stalker namens Bradley Hurst, einem angesehenen Rechtsanwalt, verfolgt wird. Die Polizistin aus New Orleans tut alles, um ihre kleine Schwester zu schützen - auch wenn das bedeutet, dass sie ihr bisheriges Leben aufgeben müssen, um aus New Orleans und vor der Bedrohung, die Bradley Hurst darstellt, zu fliehen... Jamie verschafft ihnen eine neue Identität und so heißt Jamie nun Megan Hannson und Cindy fortan Kristin Schwartz. Um die Tarnung perfekt zu machen, verbringt Cindy/Kristin ein paar Tage in einer Klinik und soll dann als junge Studentin bei Jamie/Megan zur Untermiete wohnen. Außerdem braucht Megan für ihr Täuschungsmanöver einen Ehemann und da kommt ihr Montague Dixon, den sie im Flugzeug von Denver nach LA kennenlernt, gelegen. Und so bittet sie Dix, die Rolle des Pseudo-Ehemanns für die kommenden 5 Jahre zu spielen... MEINE MEINUNG: "Eisfeuer" heißt der Auftakt der G.E.N. Bloods-Reihe. G.E.N. Bloods steht für "Genetic Extraordinary New Bloods" = Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs. Die G.E.N. Bloods sind eine Einsatzgruppe, deren Mitglieder wegen eines Gen-Experiments besondere Fähigkeiten besitzen. Der Prolog beginnt am Freitag, 7. Januar, die Geschichte startet am Mittwoch, 6. Juli und dauert bis Donnerstag, 25. August, um mit dem Epilog am Montag, 12. September zu enden. Als Schauplätze dienen New Orleans und Los Angeles, wobei sich der Großteil der Handlung in Los Angeles abspielt. Die 30-jährige Polizeibeamtin Jamie McForest ist erschüttert, als sie erfährt, dass ihre 17-jährige Schwester Cindy bereits seit 3 Jahren von einem hartnäckigen Stalker bedrängt wird. Die hübsche Blondine erkennt die Gefahr, die von dem anscheinend braven Bürger Bradley Hurst ausgeht und besorgt sich und Cindy eine neue Identität. Nun heißt die selbstbewusste Jamie Megan Hanson und ihre kleine Schwester nennt sich Kristin Schwartz. Im Flugzeug nach L.A. lernt Jamie/Megan einen Hünen namens Montague Dixon kennen, der Megan für ihre Pläne perfekt erscheint. Damit ihre neue Identität funktioniert, braucht sie neben einem Haus auch einen Ehemann und so bittet sie, den 32-jährigen Dix gegen Bezahlung diese Rolle zu übernehmen. Doch sie weiß nicht, dass Dix eigentlich ein genetischer Mutant mit einer speziellen Fähigkeit ist: Denn Dix kann Funkwellen orten und spürt gemeinsam mit seinen Kollegen von G.E.N. Bloods Verbrecher auf. Und obwohl diese Ehe eigentlich nur eine Zweckgemeinschaft ist, fliegen zwischen Dix und Megan bald die Funken... Neben Megan, Dix, Kristin und Kristin spielen auch die Mitglieder von G.E.N. Bloods, die in einem ehemaligen Fitnesscenter leben, eine Rolle. Geleitet wird diese außergewöhnliche Gruppe von Max Diaz, der so etwas wie ein Vater für alle ist und immer auf der Suche nach lukrativen Aufträgen ist. Neben Simba, Seth, Jay-Eff und Dix, der sendende Funkwellen schnell orten kann, gibt es noch Wade mit seinem phänomenalen Geruchssinn und Neil, der sich unsichtbar machen kann... Alle Protagonisten, auch die ansprechend gestalteten Nebencharaktere, sind facettenreiche Persönlichkeiten mit Ecken & Kanten, die noch ausbaufähig sind und durchwegs authentisch agieren. Meine absolute Lieblingsfigur ist der attraktive Dix mit der sexy Ausstrahlung, in den ich mich während des Lesens verliebt habe. :) Außerdem finde ich den Bösewicht Bradley Hurst so überzeugend gezeichnet, dass man sich nicht wünscht, so einem Menschen in der Realität zu begegnen. Nach einer kurzen Vorstellung der Protagonisten zieht einen die abenteuerliche Story schnell in ihren Bann. Allerdings wird der Leser mit vielen Details und Ausführungen überfallen, so dass man sich beim Lesen schon konzentrieren muss, um alles mitzubekommen. Der Fokus liegt auf der Flucht vor Bradley Hurst und dem Aufbau eines neuen Lebens. Dennoch bietet "Eisfeuer" durch diese übernatürliche Gruppierung gepaart mit viel Spannung, Romantik, ungeahnten Wendungen & einigen Überraschungen packende Lesestunden. Grandios finde ich die Idee mit den G.E.N. Bloods und hätte gern noch mehr über diese reizvolle Truppe erfahren, was sich hoffentlich im 2. Band ändert. Abwechselnd berichten Megan, Dix und Bradley (in der 3. Person) über die rasanten Geschehnisse aus ihrer Sicht und gewähren uns dabei einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven und die verschiedenen Handlungsstränge wirkt die Geschichte abwechslungsreich und interessant. Während man Dix und Megan begleitet, spürt man förmlich die Anziehungskraft, die zwischen den Beiden herrscht und während der Sequenzen mit dem Stalker habe ich wegen der Beschreibungen manchmal Gänsehaut bekommen. Kathy Felsing versteht es, die Leser mit einer spannungsgeladenen, flüssigen Schreibweise sowie bildhaften Schilderungen an die Seiten zu fesseln, wodurch sich die knapp 250 Seiten praktisch von selbst lesen. FAZIT: "Eisfeuer: G.E.N. Bloods o1" beinhaltet eine gelungene Mischung aus Action, Abenteuer, paranormaler Fantasy & Romantik. Vor allem bei den schön beschriebenen Liebesszenen sverpürt man buchstäblich, wie es zwischen Jamie/Megan und Dix knistert... Dieser rasante Roman hat mich dank des interessanten Plots, der reizvollen Charakteren und des ausdrucksstarken Schreibstils wunderbar unterhalten. Deshalb vergebe ich mitreißende 4 1/2 STERNE und freue mich schon auf die Fortsetzung "Verhängnisvoll".

    Mehr
  • Rezension zu "G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer" von Kathy Felsing

    G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer
    Hanna86

    Hanna86

    21. February 2012 um 20:40

    Inhalt: Jamie McForest flüchtet mit ihrer 17-jährige Schwester, Cindy, aus New Orleans, nachdem sie herausgefunden hat, das Cindy seit drei Jahren von einem Stalker Namens Bradly Hurst verfolgt wird. Eigentlich sollte es keine Probleme geben, diesen hinter Schloss und Riegel zu bringen, da Jamie vom Beruf her Polizistin ist, aber Bradly Hurst ist ein renommierter und sehr hochangesehener Staatsanwalt und hat laut seinen Akten eine "Blütenweise Weste" und ist über jede Anklage von Seiten Jamies erhaben. Jamie muss die bittere Enttäuschung schlucken und ihr bleibt keine andere Wahl, als mit Cindy zu flüchten und unter neuer Identität, in einem anderen Bundesstaat ein neues Leben zu beginnen. Schnell sind alle Vorbereitungen zum Aufbruch bereit, Verkauf vom Haus, Jobkündigung und neue Identitäten und Papiere, sind in wenige Wochen erledigt und Jamie hört ab jetzt nur noch unter dem Namen Megan Hannson und Cindy unter dem Namen Kristin Schwartz! Um alle Spuren auch sicher zu verwischen, muss Jamie alias Megan sich einen Ehemann suchen, um damit ihre neue Identität zu festigen. Cindy/Kristen soll solang in einem Sanatorium in Denver wieder selig aufgepäppelt werden, während Jamie/Megan auf Bräutigam- und Hausschau in L.A. ist. Niemals hätte sie gedacht, das ihr "zukünftiger Ehemann", die Flughafenbegegnung in L.A. wird. Jamie/Megan macht Dix aus einem Impuls herraus einen Heiratsantrag, der mit einer Bedingung anknüpft..., den er nach einer Bedenkzeit annimmt. Dix erkennt bald schnell, das hinter Megans Geheimnis Weit mehr steckt, was ihr zu schaffen macht und er ihr am liebsten die Last abnehmen würde, aber Megan umschließt sich mit einer Mauer des Schweigens und lässt nur sehr wenig aus ihrer Vergangenheit durchblicken. Auch Dix kann sich nicht ganz vor ihr öffnen, den auch er hütet ein Geheimnis das mit seiner Geburt einkehrt. Dix gehört zu einer Truppe, die sich die G.E.N Bloods nennen und mit außergewöhnlichen Fähigkeiten gesegnet/verflucht sind! Doch die arrangierte Hochzeit der beiden scheint nicht so zu klappen, wie es sich Jamie/Megan vorgestellt hatte, den ihre Gefühle zu Dix werden von Tag zu Tag immer stärker und die Last ihn tagtäglich zu belügen, zerrt sehr an ihren Nerven... Trotz all ihrer Vorsicht, schafft es Bradly Hurst sie aufzuspüren und dieses mal ist nicht nur Cindy/Kristin in sein Visier geraten, sondern auch Jamie/Megan... (Quelle: Eigene Zusammenfassung) Meine Meinung: Ich sage nur WOW WOW WOW __ Also erstmal vom Schreibstil her super, man lest sich unglaublich schnell in die Geschichte ein! Zweitens, die Story reißt einen sofort mit und es fällt einem sehr schwer auch nur eine Minute von diesem Buch abzulassen >..<... I' m in love with the G.E.N Bloods - Series ♥.♥ Fortsetzungen: 2) G.E.N Bloods - Verhängnisvoll (30. April 2012)

    Mehr
  • Rezension zu "G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer" von Kathy Felsing

    G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    02. February 2012 um 09:27

    Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester. Als ein Stalker die 17-Jährige Cindy verfolgt, versucht sie alles, um ihre Schwester zu beschützen , doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen , und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf ... und dieses Mal ist Jamie sein Ziel......Kathy Felsing ist mit Eisfeuer ein erstklasischer Auftakt zu einer neunen Buchreihe gelungen. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Dank des sehr flüssigen Schreibstil hab so manche Nacht nur 4 Stunden schlaf bekommen. Allerdings ist das Buch nichts für schwache Nerven. Kathy zeigt den Lesern eine Seite des menschlichen Verstandes die "normale" Leute schwer verstehen. Sie zeigt den Lesern das kranke Denken eines Stalkers der dabei noch sehr intiligent ist und dadurch einen sehr pervieden Plan aushäckt. Für die Fähigkeit des Wesen des Stalkers so zu beschrein habe ich höchsten Respekt der Autorin gegenüber. Das Buch hat klare 5 von 5 Sternen verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer" von Kathy Felsing

    G.E.N. Bloods 1 - Eisfeuer
    Zibbi1987

    Zibbi1987

    21. December 2011 um 16:21

    Klappentext: Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester Cindy. Als ein Stalker die 17-Jährige verfolgt, versucht Jamie alles, um ihre Schwester zu bescgützen, doch letzlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese "Ehe" nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf... und dieses Mal ist Jamie sein Ziel. Meine Meinung: Die Geschichte wird aus drei Sichtweisen erzählt - von Megan, die ältere Schwester von Cindy und mitunter neue Zielscheibe des Verrückten Bradley Hurst, dieser wiederum erfolgreicher, angesehener Anwalt mit einer großen Portion Psychopath und Dix, Megan's gekaufter Ehemann und Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs). Dieser Erzählstil hat den Vorteil, alle Charakteren besser kennen lernen zu können und ihre jeweiliges Handeln nachemfinden zu können, wobei das von Hurst, dem Stalker, keinesfalls nachvollziehbar ist. Dieser Erzählstil zieht sich durch die gesamte Geschichte. Vom Anfang bis gen Ende. Felsing versteht es, sich der Spannung anzunehmen und gekonnt einzusetzen. So wurden beispielsweise die Kapitel kürzer, um dem Leser zu signalisieren, dass die Geschichte bald ihren finalen Höhepunkt erreicht. Der Nebeneffekt dieser kurzen extrem spannend dargestellten Kapitel ist, dass "Eisfeuer" von der Mitte der Lektüre bis hin zum Schluss ein absoluter Pageturner ist. Man will einfach wissen, wie es weitergeht, da kann man nicht aufhören zu lesen. Neben den kurzen Kapiteln, ist nicht minder der Schreibstil daran schuld, dass das Buch ein besonderer Lesegenuss ist. Anfangs musste ich mich zwar an den anglizismen - lastigen Schreibstil gewöhnen, doch das war schnell geschehen. Es fiel mir leichter, dass ich mir vorstellte, dass diese Geschichte eben auch in Amerika handelt und es eben auch alles amerikanisch angehaucht ist. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier ; ) Kathy Felsing schreibt sehr ausdrucksstark. Sie konnte mich auf die Folter spannen als Hurst auf der Bildfläche erschien, um sein Unwesen zu treiben oder zaubert ein romantisches Knistern, als Megan und Dix aufeinandertreffen. Fazit: Selten schafft es ein Autor/eine Autorin möglichst viele Empfindungen, wie zum Beispiel Liebe, Hoffnung, Angst, Spannung etc. , gut in die Geschichte einzubringen. Doch genau das ist Kathy Felsing sehr gut gelungen. Meiner Meinung nach, kann sich die Autorin absolut mit John Katzenbach's "Das Opfer" vergleichen. Selbe Thematik (Stalking), beides unterschiedlich gut umgesetzt. Ich bin begeistert und freue mich jetzt schon auf "Verhängnisvoll: G.E.N. Bloods 02"!

    Mehr