Kathy MacMillan

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 140 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 6 Leser
  • 25 Rezensionen
(16)
(16)
(9)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles in einem Buch, ein Kampf, eine junge Liebe und die Hoffnung auf Veränderung

    Feuer und Feder
    Sharon89

    Sharon89

    26. May 2017 um 11:09 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Das CoverWunderschön gestaltet und die Feder, die im Mittelpunkt der Geschichte steht, wurde perfekt in Szene gesetzt. Die Farben harmonieren perfekt zueinander und der Titel verrät nicht zu viel, um was es eigentlich in der Geschichte geht.Meine MeinungSklaverei und Unterdrückung und die Macht der Worte, genau darum geht es in dem Roman von Kathy MacMillan. Raisa, ein junges Mädchen, dass mit der Gefangenschaft und Sklaverei aufgewachsen ist, muss ihre wahre Identität verstecken. Mati ist der Königssohn, der nicht ganz die ...

    Mehr
  • War ganz gut, konnte mich aber auch nicht umhauen

    Feuer und Feder
    mylittlebookworld

    mylittlebookworld

    23. May 2017 um 09:16 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Worum es geht:Als die Sklavin Raisa zur Tutorin ausgebildet werden soll, kann sie es kaum fassen, denn Lesen und Schreiben ist im Königreich Quilara nur der Oberschicht vorbehalten. Gemeinsam mit Kronprinz Mati lernt sie nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, mit der man in Kontakt zu den Göttern treten kann. Die beiden kommen sich dabei näher als erlaubt und verlieben sich ineinander. Aber dann fordern Rebellen Raisas Unterstützung. Sie ist hin und her gerissen zwischen der Treue zu Mati und dem Wunsch, ihrem ...

    Mehr
  • Story ist nicht neu, einzelne Elemente machen die Geschichte bedingt lesenswert

    Feuer und Feder
    faanie

    faanie

    21. May 2017 um 10:13 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Feuer und Feder ist der erste Teil einer zweiteiligen Buchreihe, die sich im englischen Original Sword and Verse nennt. Da die Autorin anfangs plante, nur ein Buch zu schreiben, ist die Geschichte des ersten Teils in sich abgeschlossen und ohne Cliffhanger. Man kann dieses Buch also lesen, ohne lange auf eine Fortsetzung warten zu müssen. Teil 2 ist dann wohl die Geschichte aus Teil 1, aber aus der Perspektive eines anderen Charakters.Der Klappentext umschreibt die Situation Raisas eigentlich ganz gut. Hin- und Hergerissen ...

    Mehr
  • Zu oberflächlich

    Feuer und Feder
    Mizuki

    Mizuki

    14. May 2017 um 18:30 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Inhalt:Als die Sklavin Raisa zur Tutorin ausgebildet werden soll, kann sie es kaum fassen, denn Lesen und Schreiben ist im Königreich Qilara nur der Oberschicht vorbehalten. Gemeinsam mit Kronprinz Mati lernt sie nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, mit der man in Kontakt zu den Göttern treten kann. Die beiden kommen sich dabei näher als erlaubt und verlieben sich ineinander. Aber dann fordern Rebellen Raisas Unterstützung. Sie ist hin und her gerissen zwischen der Treue zu Mati und dem Wunsch, ihrem unterdrückten Volk ...

    Mehr
  • viel Bekanntes mit ein paar neuen Überraschungen

    Feuer und Feder
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    12. May 2017 um 19:07 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Meine Meinung: Als ich den Inhalt gelesen habe, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich das Buch lesen möchte. Eine Sklavin verliebt sich in den Prinzen und er sich in sie! Dieser Plot ist nicht neu und habe ich schon gefühlte 1000 mal gelesen. Sie dürfen sich nicht lieben -auch nicht neu! Einer von beiden, meistens der von niederem Rang, schließt sich Rebellen oder Widerständlern an – und siehe da, auch so etwas bekommt der Leser hier serviert… Wenn nicht die begleitende Geschichte rund um die geheimen Schriftzeichen, die ...

    Mehr
  • Könnte etwas mehr Pfeffer vertragen, war aber dennoch ein schönes Leseerlebnis

    Feuer und Feder
    Skyline-Of-Books

    Skyline-Of-Books

    11. May 2017 um 19:54 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Klappentext „Als die Sklavin Raisa zur Tutorin ausgebildet werden soll, kann sie es kaum fassen, denn Lesen und Schreiben ist im Königreich Qilara nur der Oberschicht vorbehalten. Gemeinsam mit Kronprinz Mati lernt sie nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, mit der man in Kontakt zu den Göttern treten kann. Die beiden kommen sich dabei näher als erlaubt und verlieben sich ineinander. Aber dann fordern Rebellen Raisas Unterstützung. Sie ist hin und her gerissen zwischen der Treue zu Mati und dem Wunsch, ihrem unterdrückten ...

    Mehr
  • Wörter sind stärker als das Schwert - Rezension zu Feuer und Feder

    Feuer und Feder
    sternenwort

    sternenwort

    29. April 2017 um 14:57 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Ich habe das Buch gerade frisch gelesen und musste erst mal meine Gedanken sortieren. Zuerst zu den Figuren:Raisa erhält als Sklavin die Ehre, zur Tutorin auserwählt zu werden und die Hohe sowie die Niedere Schrift zu erlernen. Sie soll später den nächsten Prinzen unterrichten und ihm die Zeichen beibringen, damit er in Kontakt mit den Göttern treten kann. Nur die Königsfamilie kann die Hohe Schrift lesen und Schreiben, während die Schreiber und die Priester, Händler etc nur die Niedere Schrift beherrschen. Gemeinsam mit dem ...

    Mehr
  • Wenn die Kunst zu schreiben dich rettet

    Feuer und Feder
    Immeline

    Immeline

    19. April 2017 um 21:20 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Um irgendwann die Königskinder in der Hohen Schrift zu unterrichten erhält Raisa,das Sklavenmädchen die Chance Tutorin zu werden.Vorbei ist die Zeit der Hungersnot und der ständigen Angst beim reinigen und entstauben der hohen Deckenwände herunterzufallen.Doch nun hat sie viel größere Probleme:Zusammen mit dem zukünftigen König,erhält sie unterricht in der Hohen Schrift und verliebt sich unsterblich in ihn.Doch auch mit der neuen errungenen Macht,dem lesen und schreiben,wird sie immer interessanter für die Rebellen.Irgendwann muß ...

    Mehr
  • Feuer und Feder - schön und empfehlenswert

    Feuer und Feder
    ViEbner

    ViEbner

    19. April 2017 um 10:56 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Das Cover hat mich als erstes angesprochen. Trotz der Rot-und Orangetöne wirkt es leicht und doch kräftig vom Ausdruck her. Klingt widersprüchlich? Nun vielleicht. Aber genau diesen Widerspruch finde ich reizvoll. Der Roman selbst birgt eine äußerst kraftvolle Geschichte, die von Macht, Willen und Liebe erzählt. Und einer Sehnsucht, die alles überstrahlt.Raisa begreift während der Handlung, das Worte Wissen und das Wissen Macht bedeuten. Und wer Lesen und Schreiben kann, der kann dieses Wissen und seine Macht nutzen. Zum Guten ...

    Mehr
  • Feuer und Feder

    Feuer und Feder
    Luna0501

    Luna0501

    18. April 2017 um 08:48 Rezension zu "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan

    Wenn Tinte und Papier deinen Tod bedeuten können, überlegst du dann zweimal ob du es benutzen möchtest? Raisa ist eine Arnath, eine Sklavin der Quilaren. Dem 14-jährigen Mädchen, dass lange zur Putzkolonne des Palastes gehört hat, steht aber eine größere Aufgabe bevor und sie wird zur Jungtutorin ausgebildet. Sie erlernt die Schrift der niederen und höheren Zeichen und begegnet dem zukünftigen König Mati. Als Rebellen das Volk in Aufruhr versetzen und auch Raisa um Hilfe bitten, muss sie sich entscheiden, wem ihre Loyalität gilt. ...

    Mehr
  • weitere