Kathy Reichs

 4 Sterne bei 5.890 Bewertungen
Autorin von Tote lügen nicht, Knochenarbeit und weiteren Büchern.
Kathy Reichs

Lebenslauf von Kathy Reichs

Die Meisterin des forensischen Thrillers: Die 1950 in Chicago geborene Kathy Reichs studierte in ihrer Heimatstadt und promovierte 1975 als Doktor der Anthropologie. Anschließend unterrichtete sie an verschiedenen Universitäten. Als forensische Anthropologin berät sie seit den 1990er-Jahren gerichtsmedizinische Institute in den USA und in Kanada. Zusätzlich gibt sie beim FBI Kurse zur Bergung menschlicher Überreste. Dr. Kathy Reichs zählt zu den 100 vom American Board of Forensic Sciences anerkannten Anthropologen. Sie sagte beim UN-Tribunal zum Genozid in Ruanda aus, erforschte Massengräber in Guatemala und half nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York City bei der Bergung der Opfer. 1997 verarbeitete sie ihre Erfahrungen in ihrem Romandebüt „Tote lügen nicht“, das zum „New York Times“-Bestseller wurde und den Arthur Ellis Award für Newcomer erhielt. In diesem Buch tauchte erstmalig die Figur der forensischen Anthropologin Temperance Brennan, der Protagonistin in 16 weiteren Romanen von Reichs, auf. Diese Bücher dienten als Vorlage für die erfolgreiche Fernsehserie „Bones – Die Knochenjägerin“, an deren Produktion Kathy Reichs beteiligt war. Zusammen mit ihrem Sohn Brendan schreibt sie seit 2011 die „VIRALS“-Reihe über Temperance Brennans Großnichte Tory Brennan. 2017 stellte Reichs in ihrem Roman „Blutschatten“ mit Sunday Night eine neue Heldin vor.

Alle Bücher von Kathy Reichs

Sortieren:
Buchformat:
Tote lügen nicht

Tote lügen nicht

 (799)
Erschienen am 10.01.2011
Knochenarbeit

Knochenarbeit

 (439)
Erschienen am 12.09.2011
Durch Mark und Bein

Durch Mark und Bein

 (365)
Erschienen am 12.11.2012
Totenmontag

Totenmontag

 (354)
Erschienen am 09.10.2006
Lasst Knochen sprechen

Lasst Knochen sprechen

 (362)
Erschienen am 08.06.2012
Knochen zu Asche

Knochen zu Asche

 (339)
Erschienen am 09.05.2016
Hals über Kopf

Hals über Kopf

 (314)
Erschienen am 07.04.2008
Knochenlese

Knochenlese

 (318)
Erschienen am 08.07.2013

Interview mit Kathy Reichs

Frage

Antwort

Frage

Antwort

Neue Rezensionen zu Kathy Reichs

Neu

Rezension zu "Blutschatten" von Kathy Reichs

Leider kommt die neue Reihe um weiten nicht an die Temperance Brennen Reihe ran.
roveenasdunkelbunteslebenvor 5 Tagen

Als Fan der Buchreihe um Temperance Brennan von Kathy Reichs mit bisher 18 übersetzten Teilen und weiteren Kurzgeschichten, habe ich auch gerne die Virals Bücher um ihre Nichte Tory Brennen gelesen. Nun gab es neuen Stoff: Blutschatten (Der erste Fall für Sunday Night ist im letzten Jahr in unserem Handel erschienen.
Gestern habe ich das Buch angefangen zu lesen und am späten Abend dann auch beendet. Aber ich muss sagen ich bin leider enttäuscht. Für einen Thriller fand ich es nicht spannend genug, der Aufbau der Story bzw. die Erzählweise ist mir diesmal zu trocken. Mit dem neuen Hauptcharakter Sunday Nights werde ich, auch wenn man von ihrer Vorgeschichte erfährt, einfach nicht warm.

Sunday lebt am Anfang des Buches abgeschottet auf einer Insel. Sie ist pensionierte Polizistin und das auch nur weil sie letztendlich nicht in einen Schreibtischjob wechseln wollte. Sie sieht sich als gescheiterte Persönlichkeit, die nicht in der Lage ist ein normales Leben zu führen. Wie es dazu kam erfährt man im Laufe des Buches im 2. Erzählstrang.
Sie wird von einer reichen Dame gebeten, deren Enkelin zu finden. Diese ist während einer Bombenexplosion verschwunden und seit dem nicht auffindbar. Sie bekommt reichlich Geld und die wenigen Hinweise um ihre Suche in der Stadt des geschehens zu starten. Sie geht sehr sachlich voran und man bemerkt ihre voran gegangene Ausbildung bei der Army. Sie hat einige Macken und eckt bei den Ermittlern in Chicago direkt auch an. 
Auch wenn der Charakter im Buch eine Verbundenheit mit dem verschwundenem Mädchen spürt, bleibt selbst die Beschreibung dessen viel zu kühl und sachlich. 

Der zweite Erzählstrang geht zurück in die Kindheit von Sunday Night. Sie ist in einer Sekte aufgewachsen und hat dort vieles erdulden müssen. Aber erklärt dies den abgekapselten und verschlossenen Charakter? Für mich eigentlich nicht, denn ihre Kindheits ich, passt nicht so sehr zu der späteren Entwicklung. Vielleicht wird dies in den weiteren Bänden erklärt.

Während des ganzen Buches erfährt man nicht wie es dem gesuchten Mädchen gibt, sondern erst zum Ende hin erfährt man was mit ihr passiert ist. Vielleicht wäre ein Erzählstrang um das Mädchen noch interessanter gewesen, denn so war das Buch leider zu trocken für mich und Spannung hatte sich bei mir auch keine aufgebaut.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Virals - Jeder Tote hütet ein Geheimnis" von Kathy Reichs

My thoughts you can't decode
Keksisbabyvor 8 Tagen

Wenn Geocaching zu einem gefährlichen Hobby wird und ein Verrückter daraus ein explosives Spiel macht, dann braucht man schon Superkräfte. Zum Glück haben Tory Brennan und ihre Gang, dank eines mutierten Parvovirus, diese. So langsam werden sie auch besser darin miteinander wortlos zu kommunizieren und ihre neuen Fähigkeiten erfolgreich einzusetzen. Als wäre ein durchgeknallter Gamemaster noch nicht anstrengend genug, zieht auch noch die neue Freundin von Torys Dad bei ihnen ein und versucht Tory in eine Südstaatendebütantin zu verwandeln. Erstaunlicherweise überschlagen sich die Jungs fast um der Kavalier an ihrer Seite zu sein. Dabei fürchtet sie nichts mehr als die Entdeckung ihres Geheimnisses, denn Chance ist verdammt nah dran, sich alles zusammenzureimen.

Das dritte Abenteuer für Tory und die Virals. Es hat etwas gedauert bis ich mit dem Herzen bei der Geschichte war, vielleicht hatte ich aber auch nur Mühe mich hineinzufinden, weil mein letzter Band ein paar Jahre zurück liegt. Ich mag Tory eigentlich, aber in diesem Buch steht sie arg auf dem Schlauch. Insbesondere was Bens Gefühle für sie angeht. Im Allgemeinen erscheint sie mir zu kindlich, um diese komplexen Fälle lösen zu können. Diese Diskrepanz war für mich manchmal anstrengend zu lesen, aber vielleicht bin ich diesen Teenagerbüchern einfach entwachsen. Da ist es doch hilfreich bei brenzligen Situationen mal die Superheldenkraft anzuschalten. Das Ende wird dann nochmal spannend, auch wenn die Rettung in Form von Kit, irgendwie sehr bequem war und die Erklärung, warum er den Virals folgt dürftig. So ganz verstehe ich auch nicht, wie ein einfacher Parvovirus die Jugendlichen so mutieren kann, dass sie telepathisch miteinander kommunizieren können, aber möglicherweise ist das einfach eine Berufskrankheit von mir nach wissenschaftlichen Erklärungen zu suchen und dies ist ja ein Roman und kein Tatsachenbericht. Der Gegner in diesem Buch hat es schon in sich und ist meiner Meinung nach die härteste Nuss die das Rudel bisher knacken musste. Dies gelingt ihnen jedoch mit Bravur und schließlich retten sie mehr als ein Menschenleben.

Obwohl sich dieses Buch ein bisschen zog, werde ich wohl auch noch die restlichen Bände lesen, einfach nur mal um zu sehen, ob Tory erwachsen wird.

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Durch Mark und Bein" von Kathy Reichs

Durch Mark und Bein
Elenas-ZeilenZaubervor 23 Tagen

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Klappentext liest sich prima, doch leider wird er nicht der Story gerecht.
Es werden in dem Plot zwei Ideen miteinander vermengt, die jede für sich eine gute Story abgegeben hätten. Doch in dieser Kombination war es nur hanebüchen.
Deshalb kam auch keine Spannung auf, weil ich mich immer fragte, was sich die Autorin dabei gedacht hatte.
Leider blieben auch die Charaktere recht eindimensional und agierten vorhersehbar oder völlig unlogisch.
Leider konnte Hansi Jochim das auch nicht retten. Ich hätte mir von ihr mehr Emotionen gewünscht. Da hat Tempe Brennan Angst und ich hörte es nicht. Es wurde spannend, aber Jochim konnte mich nicht in den Bann ziehen und fesseln. Irgendwie war ihre Stimme durchgängig in einer Tonlage.
Also alles in allem bekommt dieses Buch 1 Stern, weil nichts passte und gefiel.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Es ist ein sonniger Oktobertag in North Carolina: Tempe Brennan, die forensische Anthropologin, wird zum Schauplatz eines Flugzeugabsturzes gerufen. Zusammen mit Spezialeinheiten der Polizei begibt sie sich an die Bergung der Opfer und ihre anschließende Identifikation - ein grausames Puzzlespiel, zumal sich herausstellt, dass ein Großteil der 82 Passagiere sehr jung war. Einige Tage später findet Brennan nahe der Unglücksstelle einen menschlichen Fuß. Analysen ergeben, dass er nicht zu einem der Passagiere gehört. Spuren führen sie zu einem verlassenen Haus abseits der Absturzstelle. Doch Brennans Nachforschungen werden behindert. Jemand trachtet ihr und allen, die sie unterstützen, nach dem Leben...

Kommentieren0
40
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein Herz für Bücher <3


Da meine Weihnachtsaktion dieses Jahr auf dem Fratzenbuch nicht angenommen wurde und auch mein Blog ziemlich verkümmert ist - liest überhaupt noch wer Blogs? - möchte ich wenigstens euch hier eine Freude machen und verlose zur Weihnachtszeit ein paar meiner Bücher.


Was ihr dafür tun müsst?
Sagt mir doch, warum euch dieses Buch unbedingt interessiert?!


Wer mir eine Freude machen möchte, der schreibt auch eine Rezi zu dem Buch, dann stehe ich vielleicht mit den Rezensionen zu den Büchern nicht immer alleine da ;-), denn andere Meinungen interessieren mich ungemein.


Wer möchte kann auch einmal auf meinem Blog oder FB vorbei huschen und ein paar liebe Grüße dalassen :-P


Viel Glück wünsche ich euch und eine schöne Vorweihnachtszeit.


Eure Yoyomaus
Letzter Beitrag von  Akanthavor einem Jahr
Mein Buch ist heute angekommen. Vielen lieben Dank nochmal!
Zur Buchverlosung
Ein Herz für Bücher <3


Da meine Weihnachtsaktion dieses Jahr auf dem Fratzenbuch nicht angenommen wurde und auch mein Blog ziemlich verkümmert ist - liest überhaupt noch wer Blogs? - möchte ich wenigstens euch hier eine Freude machen und verlose zur Weihnachtszeit ein paar meiner Bücher.


Was ihr dafür tun müsst?
Sagt mir doch, warum euch dieses Buch unbedingt interessiert?!


Wer mir eine Freude machen möchte, der schreibt auch eine Rezi zu dem Buch, dann stehe ich vielleicht mit den Rezensionen zu den Büchern nicht immer alleine da ;-), denn andere Meinungen interessieren mich ungemein.


Wer möchte kann auch einmal auf meinem Blog oder FB vorbei huschen und ein paar liebe Grüße dalassen :-P


Viel Glück wünsche ich euch und eine schöne Vorweihnachtszeit.


Eure Yoyomaus
Zur Buchverlosung
Am 09. August startet hier eine kleine Leserunde zum ersten Band der Temperance Brennan-Reihe von Kathy Reichs “Tote lügen nicht“. Wer Lust hat mitzumachen kann sich sehr gerne schnell noch hier eintragen. Freue mich über jeden Teilnehmer. 
Allerdings müsstet ihr das Buch zu Hause haben. Gewinnen könnt ihr es hier leider nicht. 
Letzter Beitrag von  Sommerleservor 4 Jahren
Meine Meinung :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kathy Reichs wurde am 07. Juli 1948 in Chicago (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Kathy Reichs im Netz:

Community-Statistik

in 3.098 Bibliotheken

auf 647 Wunschlisten

von 103 Lesern aktuell gelesen

von 204 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks