Kathy Reichs

 4 Sterne bei 6.542 Bewertungen
Autorin von Tote lügen nicht, Knochenarbeit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kathy Reichs (©)

Lebenslauf

Die Meisterin des forensischen Thrillers: Die 1950 in Chicago geborene Kathy Reichs studierte in ihrer Heimatstadt und promovierte 1975 als Doktor der Anthropologie. Anschließend unterrichtete sie an verschiedenen Universitäten. Als forensische Anthropologin berät sie seit den 1990er-Jahren gerichtsmedizinische Institute in den USA und in Kanada. Zusätzlich gibt sie beim FBI Kurse zur Bergung menschlicher Überreste. Dr. Kathy Reichs zählt zu den 100 vom American Board of Forensic Sciences anerkannten Anthropologen. Sie sagte beim UN-Tribunal zum Genozid in Ruanda aus, erforschte Massengräber in Guatemala und half nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York City bei der Bergung der Opfer. 1997 verarbeitete sie ihre Erfahrungen in ihrem Romandebüt „Tote lügen nicht“, das zum „New York Times“-Bestseller wurde und den Arthur Ellis Award für Newcomer erhielt. In diesem Buch tauchte erstmalig die Figur der forensischen Anthropologin Temperance Brennan, der Protagonistin in 16 weiteren Romanen von Reichs, auf. Diese Bücher dienten als Vorlage für die erfolgreiche Fernsehserie „Bones – Die Knochenjägerin“, an deren Produktion Kathy Reichs beteiligt war. Zusammen mit ihrem Sohn Brendan schreibt sie seit 2011 die „VIRALS“-Reihe über Temperance Brennans Großnichte Tory Brennan. 2017 stellte Reichs in ihrem Roman „Blutschatten“ mit Sunday Night eine neue Heldin vor.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Hand des Todes (ISBN: 9783453274761)

Die Hand des Todes

 (4)
Neu erschienen am 23.04.2024 als Gebundenes Buch bei Heyne. Es ist der 22. Band der Reihe "Temperance Brennan".
Cover des Buches Die Hand des Todes (ISBN: 9783837167306)

Die Hand des Todes

Neu erschienen am 21.04.2024 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Kathy Reichs

Cover des Buches Tote lügen nicht (ISBN: 9783641106652)

Tote lügen nicht

 (847)
Erschienen am 29.01.2013
Cover des Buches Knochenarbeit (ISBN: 9783641138257)

Knochenarbeit

 (467)
Erschienen am 26.01.2014
Cover des Buches Totenmontag (ISBN: 9783453436596)

Totenmontag

 (388)
Erschienen am 09.11.2014
Cover des Buches Durch Mark und Bein (ISBN: 9783453436541)

Durch Mark und Bein

 (386)
Erschienen am 11.11.2012
Cover des Buches Lasst Knochen sprechen (ISBN: 9783641138264)

Lasst Knochen sprechen

 (388)
Erschienen am 26.01.2014
Cover des Buches Knochen zu Asche (ISBN: 9783453436565)

Knochen zu Asche

 (358)
Erschienen am 08.05.2016
Cover des Buches Knochenlese (ISBN: 9783453435568)

Knochenlese

 (336)
Erschienen am 07.07.2013
Cover des Buches Hals über Kopf (ISBN: 9783453436558)

Hals über Kopf

 (327)
Erschienen am 07.02.2016

Interview mit Kathy Reichs

Frage

Antwort

Frage

Antwort

Neue Rezensionen zu Kathy Reichs

Cover des Buches Kalte, kalte Knochen (ISBN: 9783453442016)
TanteGhosts avatar

Rezension zu "Kalte, kalte Knochen" von Kathy Reichs

Der Umgang mit Veteranen im Allgemeinen
TanteGhostvor einem Tag

Das Kernthema dieser Folge ist interessant wie schockierend. Das hat ein Land wie Amerika absolut nicht nötig.


Inhalt: Tempe findet auf ihrer Veranda einen Karton, in dem sich ein frischer Augapfel befindet. Auf dem Augapfel sind Geocoordinaten eingeritzt.

Ein Schädelfund in einem ungenutzten Außenklo eines Heimes für schwangere Mädchen führen zu einem alten Fall, wobei ein Krematorium die Leichen nicht ordnungsgemäß entsorgt hat. Und dann taucht in einem Park eine weitere Leiche auf …

Während Tempe verzweifelt herauszufinden versucht, wohin ihre angeschlagene Tochter verschwunden ist, gehen die grausamen Funde weiter und der Kreis um Tempe und alte Fälle von ihr, zieht sich immer enger.

Nach zahlreichen Todesopfern und sinnlosen Morden gerät unsere forensische Anthropologin noch einmal mächtig in Bedrängnis, kann sich aber wehren und den Übeltäter identifizieren helfen.


Fazit: Das Cover ist recht schlicht gehalten, was für diese Reihe aber nicht besonders absonderlich ist, sonder schon eine Art Markenzeichen darstellt. Vom Inhalt sind die Bücher ja immer irgendwie identisch, üben aber auch immer wieder eine ziemliche Anziehungskraft auf mich aus.


Wie die Protagonistin selber schon einmal erwähnt hat: Die Frau ist ein Pingpongball. Hier werden von Anfang an so viele Fälle aufgemacht, dass ich das Gefühl habe, die Frau kann ohne Pause arbeiten und schafft es nicht.

Der Augapfel auf der Terasse, in einem Karton verpackt, ist schon mal ein Einstieg, der nichts für zarte Gemüter ist. Die Umstände, wie es zu der einen oder anderen Erkenntnis kommt, sind auch,alles andere als appetitlich.  - Mich hat allerdings leicht amüsiert, dass auch Tempe Brennan ihre Post in der Küche öffnet und sie durchsieht. - Was dann aus dem Augapfel und einem gefundenen Schädel in einem Außenklo wird, ist nicht wirklich ein Fall. Mehr ein niedliches, kleines Intermezzo zum warm werden.

Der eigentliche Fall wird etwas später erst aufgemacht, indem eine Leiche an einem Baum hängend in einem öffentlichen Park gefunden wird. Das Ganze wird erst einmal als Selbstmord abgetan, entpuppt sich dann aber noch. Es bleibt auch nicht bei diesem einen Zwischenfall und irgendwie wird es immer mehr und scheint der Frau und ihren Kollegen über den Kopf zu wachsen.

Das allgemeine Thema dieses Buches scheint der allgemeine Umgang mit Veteranen aller Art zu sein. Die Tochter von Tempe war ja auch bei der Armee und im Ausland eingesetzt. Sie scheint psychisch etwas mitgenommen zu sein. Eben eine Veteranin, die sich dann aber für fallengelassene aller Art einsetzt. Auch das Opfer und ein Vergleichsfall sind irgendwie Veteranen, die nach ihrem Ausstieg nicht mehr wirklich auf die Beine gekommen sind.

Alles ist wieder in dem typischen Stil von Kathy Reichs geschrieben und ich habe mich bei der Lektüre wie zu Hause gefühlt. Der Einstieg war aufmerksamkeitsheischend und irgendwie interessant, dann wird es immer mehr zu einer massenhaften Ansammlung von Toten und ihren Überresten und am Ende kommt noch einmal ein Wumms mit der Auflösung des Falls.


In dieser Folge taucht auch Detektive Slidel in seiner gewohnt ekligen Art wieder auf und macht sich durch seine Art bei mir mehr als unbeliebt. - Ich hasse diesen so schmierig wirkenden Typen und war eigentlich ganz froh, dass er aus der Handlung geschmissen schien. – Da habe ich mich wohl zu früh gefreut.

Die Nebenstory mit der Tochter von Brennan war sehr interessant und ein gelungener Schachzug. Auf diese Weise bekommt die all zu perfekte Tempe Brennan einen menschlichen und verletzlichen Zug. Sie ist eben auch Mutter und setzt für ihre Tochter Himmel und Hölle in Bewegung. – Allerdings finde ich den hier angebrachten Umgang mit Veteranen aller Art für ein so reiches und angeblich fortschrittliches Land, mehr als zweifelhaft. Und irgendwie ist es viel zu nah an der Realität.

Auch bei diesem Band bin ich bei den Untersuchungen und beim Zusammentragen von Informationen auf jede Menge Fachgebriffe gestoßen. Diese haben mich wie ein Erstklässler lesen lassen, haben die Handlung selber aber glaubwürdig und hochgradig interessant gemacht.

Langweilig wird die Story zu keinem Zeitpunkt, da es immer wieder ein hin und her gibt. Auf einen Erfolg folgt ein Misserfolg. Auf einem beruflichen Durchbruch folgt ein privates Desaster mit dem Nachbarn. Und doch fügt sich am Ende alles zu einer Story zusammen, die sich durchaus sehen lassen kann.


Das Lesemuster war irgendwie das gleiche, wie immer. Anfängliche Faszination wich dann einem Entsetzen und schockiertem Stauenen über die Brutalität von Menschen und am Ende wurde alles zu einem mehr oder weniger guten Ende. – Die Story ist auserzählt und absolut unterhaltend.

Cover des Buches Die Hand des Todes (ISBN: 9783453274761)
schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Die Hand des Todes" von Kathy Reichs

Komplexer Kriminalfall, bei dem Tempes forensisches Wissen und Können nicht ganz so zur Geltung kommt - dennoch gewohnt spannend und unterhaltsam wie alle Bände der Reihe
schnaeppchenjaegerinvor 2 Tagen

Die forensische Anthropologin Tempe Brennan soll die sterblichen Überreste eines Mannes untersuchen, der angeblich in Folge eines Blitzeinschlags ums Leben gekommen ist. Dabei ergibt sich eine Verbindung zu einer Reihe von Mordfällen auf den karibischen Turks- und Caicosinseln, wo in den letzten sieben Jahren drei männliche Touristen erschossen wurden. Bis auf die Schusswunde und eine jeweils abgetrennte Hand stehen die Opfer in keiner Verbindung zu einander.

Als Tempe in der Karibik angekommen ist, wird zudem ein Boot mit weiteren Leichen aufgefunden, die sie untersuchen soll.

Während Tempe sich wünscht, bei Ryan und Kater Birdie zu sein, gestalten sich die Ermittlungen äußerst zäh.

"Die Hand des Todes" ist der inzwischen 22. Band der Reihe um Dr. Temperance Brennan. Wie schon die Vorgängerromane wirkt auch dieser Fall aufgrund des Fachwissens und der persönlichen Erfahrung der Autorin sehr authentisch. Man blickt Tempe bei ihrer Arbeit über die Schulter und erhält zu jedem Schritt die nötigen Erklärungen, um der Aufklärung der Taten folgen zu können.

Der Fall ist undurchsichtig. Ein Motiv und ein Täter ist kaum zu erahnen. Selbst bei den Verdächtigen fällt es schwer, einen Tatnachweis zu führen, wobei das Ausmaß zu Beginn auch nicht abzusehen ist.

Die Zusammenarbeit von Kriminalpolizei und Forensik ist verständlich und spannend dargestellt. Tempe ist eine sympathische Hauptfigur, die sich immer wieder in ihren Gedanken verliert und dabei die nötigen Hinweise findet um die Ermittlungen zu unterstützen. Tempe ist hartnäckig und akribisch und bringt sich wie schon in den Vorgängerbänden selbst in Gefahr, wenn sie der Aufklärung der Serienmorde und dem Täter zu nahe kommt, was die Deklaration als Thriller rechtfertigt.

Tempes trockener Humor sorgt für Unterhaltung und nimmt den bösen Taten und der Arbeit an verstümmelten Leichen die Schwere. Etwas schade ist allerdings, dass ihr forensisches Können nicht im Vordergrund steht und für die Fallaufklärung keinen größeren Beitrag leistet.

Am Ende überzeugt nicht nur die lebhafte, spannende Darstellung, sondern auch die schlüssige Aufklärung eines komplexen, grenzüberschreitenden Falls mit einer nachvollziehbaren Erklärung für Täter und Motiv.

Nach all den Jahren hat die Buchreihe nichts an ihrer Faszination verloren.

Cover des Buches Durch Mark und Bein (ISBN: 9783453436541)
Mitterwallners avatar

Rezension zu "Durch Mark und Bein" von Kathy Reichs

Akribisch und makaber
Mitterwallnervor 9 Tagen

Faszinierende Einblicke en passant in die praktische Forensik. Die Hauptfigur muss sich gegen falsche Beschuldigungen erwehren, was ihr Dank großer Hartnäckigkeit auch gelingt. Ihr Verdacht bestätigt sich schließlich. Die Spannung wird im Schneckentempo hoch getrieben, bis es dann doch zu gruselig wird. Dennoch habe ich es verschlungen.

Gespräche aus der Community

Ein Herz für Bücher <3


Da meine Weihnachtsaktion dieses Jahr auf dem Fratzenbuch nicht angenommen wurde und auch mein Blog ziemlich verkümmert ist - liest überhaupt noch wer Blogs? - möchte ich wenigstens euch hier eine Freude machen und verlose zur Weihnachtszeit ein paar meiner Bücher.


Was ihr dafür tun müsst?
Sagt mir doch, warum euch dieses Buch unbedingt interessiert?!


Wer mir eine Freude machen möchte, der schreibt auch eine Rezi zu dem Buch, dann stehe ich vielleicht mit den Rezensionen zu den Büchern nicht immer alleine da ;-), denn andere Meinungen interessieren mich ungemein.


Wer möchte kann auch einmal auf meinem Blog oder FB vorbei huschen und ein paar liebe Grüße dalassen :-P


Viel Glück wünsche ich euch und eine schöne Vorweihnachtszeit.


Eure Yoyomaus
28 BeiträgeVerlosung beendet
Akanthas avatar
Letzter Beitrag von  Akanthavor 6 Jahren
Mein Buch ist heute angekommen. Vielen lieben Dank nochmal!
Ein Herz für Bücher <3


Da meine Weihnachtsaktion dieses Jahr auf dem Fratzenbuch nicht angenommen wurde und auch mein Blog ziemlich verkümmert ist - liest überhaupt noch wer Blogs? - möchte ich wenigstens euch hier eine Freude machen und verlose zur Weihnachtszeit ein paar meiner Bücher.


Was ihr dafür tun müsst?
Sagt mir doch, warum euch dieses Buch unbedingt interessiert?!


Wer mir eine Freude machen möchte, der schreibt auch eine Rezi zu dem Buch, dann stehe ich vielleicht mit den Rezensionen zu den Büchern nicht immer alleine da ;-), denn andere Meinungen interessieren mich ungemein.


Wer möchte kann auch einmal auf meinem Blog oder FB vorbei huschen und ein paar liebe Grüße dalassen :-P


Viel Glück wünsche ich euch und eine schöne Vorweihnachtszeit.


Eure Yoyomaus
37 BeiträgeVerlosung beendet
Yoyomauss avatar
Letzter Beitrag von  Yoyomausvor 6 Jahren
Hallo ihr lieben Bücherwürmer, ich hoffe ihr hattet ein paar besinnliche Tage. Heute mache ich die letzten Türen auf. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern. LG
Am 09. August startet hier eine kleine Leserunde zum ersten Band der Temperance Brennan-Reihe von Kathy Reichs “Tote lügen nicht“. Wer Lust hat mitzumachen kann sich sehr gerne schnell noch hier eintragen. Freue mich über jeden Teilnehmer. 
Allerdings müsstet ihr das Buch zu Hause haben. Gewinnen könnt ihr es hier leider nicht. 
22 Beiträge
Sommerlesers avatar
Letzter Beitrag von  Sommerleservor 10 Jahren
Meine Meinung :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks