Kathy Reichs Hals über Kopf

(301)

Lovelybooks Bewertung

  • 401 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 29 Rezensionen
(106)
(136)
(50)
(9)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hals über Kopf“ von Kathy Reichs

Tempe Brennan ist zurück – und der Tod wartet schon!

Was wie ein harmloser Exkurs auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Archäologische Grabungen im Sand von Dewees Island, South Carolina, fördern nicht nur bestattete Ureinwohner zutage, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren verscharrt worden ist. Damit nicht genug. In einem Sumpfgebiet auf dem Festland werden Überreste eines vermeintlichen Selbstmörders entdeckt. Eigenartige Einkerbungen an den Halswirbeln des Toten sagen Tempe, dass eine makabre Verbindung zwischen den beiden Fällen bestehen muss .

Wieder ein klasse Fall für Tempe Brennan und Andy Ryan

— MrsFoxx

Was aus winzigen Spuren an Knochen herausgefunden werden kann, ist hier sehr spannend aufbereitet.

— Wurmli

Reichs entwirft wieder einen spannenden Fall, der überzeugend gelöst wird.

— SLovesBooks

Morde, Organhandel und der Verlust einer guten Freundin. Nicht nur die Protagonistin, auch der Leser durchlebt ein Wechselbad der Gefühle.

— TanteGhost

Spannend und interessant geschrieben. Absolute top Autorin

— seitenliebe

Für mich die bisher beste Story aus der Tempe Brennan Reihe....

— Antika18

Der Schreibstil ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Ich gab dem Buch zu Anfang eine Frist: Wenn es ab Seite 100 nicht besser würde, lege ich es weg. Jedoch hat es mich nach dieser Aussage schon in seinen Bann gezogen. Wunderbare Handlung (kann ich jetzt schon sagen obwohl ich noch nicht fertig bin...die Zeit geht in der guten Schule drauf) und mittlerweile passt der anfangs ungewöhnliche Schreibstil (nach meiner persönlichen Auffassung) auch schön in das Gesamtbild

— Fene

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Wüten der Stille

Cornwalls raue Küste ist der ideale Schauplatz für diesen düsteren Krimi

tardy

Die perfekte Gefährtin

Zitat": Bedingungslose Liebe war eine Illusion, die verblasste, wenn man ihr zu nahe kam."

Selest

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Absolut fesselnder Thriller der Extraklasse

JenWi90

München

Irgendwie kam ich nicht wirklich rein in die Geschichte. Am Anfang fand ich es gut doch irgendwann hab ich das Interesse verloren .

Melanie_Grimm

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Schlag auf Schlag geht es weiter!

engel-07

Woman in Cabin 10

Spannung, Spekulationen, Intrigen, Beziehungschaos ….. Ihr wisst selber, was ihr erhofft. Es ist alles drin und dazu ....

GabiR

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der neunte Fall für Dr. Temprance Brennan

    Hals über Kopf

    MrsFoxx

    10. December 2017 um 20:41

    Klappentext:Was wie ein harmloser Exkurs auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Archäologische Grabungen im Sand von Dewees Island, South Carolina, fördern nicht nur bestattete Ureinwohner zutage, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren verscharrt worden ist. Damit nicht genug. In einem Sumpfgebiet auf dem Festland werden Überreste eines vermeintlichen Selbstmörders entdeckt. Eigenartige Einkerbungen an den Halswirbeln des Toten sagen Tempe, dass eine makabre Verbindung zwischen den beiden Fällen bestehen muss...Während mir der letzte Teil etwas zu staubtrocken war, geben Kathy Reichs und ihre forensische Anthropologin Tempe Brennan in ihrem 9. Fall wieder richtig gas. Neben Ryan darf auch Tempes Noch-Ehemann Pete hier eine größere Rolle spielen, was für einige komische Momente sorgt, in denen das Testosteron der beiden nur so durch die Luft wirbelt. Der Kriminalfall ist wieder ein harter Brocken, über den Tempe eigentlich recht zufällig stolpert, aber mit akribischer Arbeit und einer gesunden Portion Verstand und Menschenkenntnis zu lösen gedenkt. Der Schreibstil hat mich hier auch wieder mehr gepackt, besser gesagt voll mitgerissen. Spannend und flott zu lesen, habe ich das achte Buch um die wohl bekannteste Knochenlady der Welt wieder sehr genossen. Bitte weiter so!Fazit: Wieder ein gelungener Thriller um Tempe Brennan und Andy Ryan. Absolute Leseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Es geht wieder bergauf

    Hals über Kopf

    _Sahara_

    08. December 2017 um 16:23

    Inhalt: Was wie eine harmlose Exkursion auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Archäologische Grabungen im Sand von Dewees Island, South Carolina, fördern nicht nur bestattete Ureinwohner zutage, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren am Strand verscharrt worden sein kann. Damit nicht genug: In einem Sumpfgebiet auf dem Festland werden kurz darauf die Überreste eines vermeintlichen Selbstmörders entdeckt. Eigenartige Einkerbungen an den Halswirbeln der Toten sagen Tempe, dass eine makabre Verbindung zwischen den beiden Fällen bestehen muss. Meinung: Nachdem mich der Vorgängerband nicht überzeugen konnte, hat die Autorin bei diesem Teil zu ihrer gewohnten Stärke zurückgefunden. Die Geschichte ist wieder richtig spannend und überzeugend. Wobei der wissenschaftliche Aspekt geringer ist wie bei anderen Teilen. Hier steht mehr die Ermittlungsarbeit im Vordergrund. Ich konnte bisher in jedem Teil etwas über ein bestimmtes Thema lernen. Dieses Mal wurde das Thema Organhandel angeschnitten. Es wäre kein Tempe Brennan Buch, wenn sie nicht gegen Ende hin in Gefahr schweben würde. Der verbale Schlagabtausch zwischen Pete und Ryan war für mich mit das Beste an dem Buch. Da habe ich mich köstlich amüsiert. Fazit: Ein interessanter Fall auch wenn hier Tempes forensische Arbeit nicht im Vordergrund steht. ©_Sahara_

    Mehr
    • 4
  • Temperance im Rausch der Gefühle

    Hals über Kopf

    TanteGhost

    11. September 2016 um 11:34

    Morde, Organhandel und der Verlust einer guten Freundin. Nicht nur die Protagonistin, auch der Leser durchlebt ein Wechselbad der Gefühle.Inhalt:Eigentlich wollte Temperance Brennan nur eine Kollegin bei einer Ausgrabung vertreten. Doch was die Studenten da aus der Erde kratzen ist kein altes Skellet, sondern ein noch nicht wirklich altes Mordopfer.Dieses Opfer und auch die weiteren, welche alle durh einen gewissen Zufall gefunden werden, weißen alle die gleichen Verletzungen am Sklellet auf. Und Temperance und ihre Kollegen tappen eine lange Zeit im Dunkeln, um was es sich handelt.Außerdem hat Temperance mit der Eifersucht ihres Freundes Ryan zu tun. Dem passt es nämlich gar nicht, dass sie mit ihrem Noch-Mann in einem und dem dem selben Haus lebt.Doch Ryan kann nach einer eher zufälligen Unterredung über seinen Schatten springen und ist Tempe eine große Hilfe, als ihr Noch-Mann angeschossen wird. Ein Schuss, der eigentlich ihr gallt.Die Ursache der Verletzungen können gefudnen werden. Dabei deckt man einen großen Skandal auf und dann gibt es auch noch ein Durcheinander mit den Verhaftungen.Der erste Satz:¨Es ist immer so.¨Der letzte Satz¨Menschen, die mich lieben.¨Fazit:Temperance konnte mich gleich von Anfang an in die Handlung reisen. Schon als die erste Leiche, nur durch einen Zufall, gefunden wird, habe ich diese bildich vor mir gesehen. Auch die kranke Freundin von Temperance konnte ich in meinem Kopfkinos sehen und bin so sehr gut mit gekommen, als es ihr immer schlechter ging.Die Handlung fliegt nur so dahin und am liebsten hätte ich alles in einem Rutsch gelesen. Da allerdings funkte mir das Leben mächtig gealtig rein. Aber auch Lesepausen waren zumindest nicht so tragisch, da ich immer wieder gut in die Handlung hinein gefunden habe. Der Film war immer wieder gleich da und alles ging packend und spannend weiterDie Handlung war so beschrieben, dass es immer zügig voran ging. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die notwendigen Beschreibungen störend oder gar langweilig gewesen wären. Die haben sich ganz einfach in die Handlung eingefügt und liesen mir aber noch genügend Raum für meine eigene Fantasie.Ich will nicht lang um den heißen Brei herum reden. Das Buch war einfach nur klasse. Und was noch besser ist, man muss die Reihe nicht chronologisch lesen. Man kommt auch so immer gut mit.

    Mehr
  • Hat mir gut gefallen

    Hals über Kopf

    SLovesBooks

    27. July 2016 um 21:47

    Meine Meinung: Auch dieser Kathy Reichs Thriller bietet wieder einen interessanten Fall und enorm viel Spannung. Auch in Brennans Sozialleben passiert wieder einiges. Das Setting dieser Geschichte ist auf einer Ferieninsel, was gleich ein ganz anderes Feeling heraufbeschwört. Man merkt, dass es so eine Art Ausreißer aus dem üblichen Schema ist. Das hat frischen Wind in die Reihe gebracht. Trotzdem verliert Reichs nicht ihren üblichen Erzählstil. Mich konnte der Fall von Anfang an fesseln. Die Einleitung mit der Präsentation der Opfer geht diesmal erstaunlich schnell. Man befindet sich rasch in den Ermittlungen. Ich hatte außerdem das Gefühl, dass die Autorin ein bisschen sparsamer mit den medizinischen und pathologischen Details umgeht und die Charaktere hier ein wenig mehr in den Fokus stellt. Für Brennan gibt es in diesem Buch viel zu tun. Nicht nur, dass sie einen komplexen Fall zu untersuchen hat, sie trifft auch noch auf viele alte Bekannte. Bei dem lokalen Coroner handelt es sich um eine alte Freundin, die an Krebs erkrankt ist und auf Brennens Hilfe angewiesen ist. Außerdem schaltet sich auch noch Tempes Exmann Pete sowie ihr Freund Ryan in die Ermittlungen ein. Tempes Gefühle fahren Achterbahn. Ich habe in diesem Band sehr gerne in ihren Kopf geblickt. Das war eine wirklich spannende Angelegenheit. Besonders ab dem Zeitpunkt wo sich ihr Exmann und Freund gegenüberstehen. Allein diese Begegnungen und Dialoge machen den Thriller für mich sehr lesenswert. Reichs verpackt diese Dialoge mit viel Ironie und Humor, sodass man als Leser an der ein oder anderen Stelle wirklich schmunzeln muss. Ihr Schreibstil ist ansonsten wie gewohnt präzise und scharf. Man kann ihr super folgen, weil es sich, trotz der in ein paar Szenen vorkommenden Fachsprache, super flüssig lesen lässt. Mir hat die Charakterentwicklung sehr gefallen und auch die Auflösung des Falls war spannungsgeladen sowie actionreich. Ich hatte bis zum Schluss keine Ahnung welcher der zahlreichen Verdächtigen der Mörder sein wird. Insofern war es ein ereignisreicher Showdown, der mir wirklich gut gefallen hat. Dadurch, dass Reichs selbst in diesem Beruf arbeitet wirkt die ganze Handlung nicht konstruiert, sondern sehr realistisch. Mir gefällt es immer gut, dass man stets ein paar neue Dinge über die Forensik/Pathologie/Ermittlungstechnik lernen kann. Insgesamt war es wieder ein toller Thriller, der mir als Fan der Reihe einiges geboten hat: Spannung, eine Entwicklung der Charaktere, das Zusammentreffen von Pete und Ryan und einen gelungenen Showdown. Ich kann – wie immer – diese Reihe wirklich empfehlen.

    Mehr
  • Nr. 9! Endlich!

    Hals über Kopf

    kassandra1010

    30. May 2016 um 11:04

    Tempe hat sich den Trip auf Dewees Island eigentlich anders vorgestellt, ein klein wenig achäologische Ausgrabungen und viel Erholung.Doch die Knochen aus der Ausgrabung scheinen teilweise doch recht neueren Datums zu sein und dann taucht auch noch die Leiche eines Selbstmörders auf. Das ist Tempe ein zu großer Zufall für eine so kleine Insel.Als Pete, Tempes Ex, in eigenem Auftrag auftaucht, glaubt Tempe definitv nicht mehr an einen Zufall und das Ex-Ehepaar nimmt die Ermittlungen auf.Tempe und Pete als gescheitertes Ehepaar auf Mördersuche! Gute Story!

    Mehr
  • Ein weiterer, spannender Fall für Tempe und ihr Team.

    Hals über Kopf

    mordsbuch

    05. April 2016 um 11:22

    Im 9. Teil der Tempe-Brennans-Reihe befindet sich Tempe zusammen mit einer Studentengruppe auf der Insel Dewees Island. Sie unterstützt die Studenten bei der Ausgrabung alter indianischer Kultstätten. Kurz vor ihrer Abreise stoßen sie auf ein Grab, das rein gar nichts mit den Kultstätten zu tun hat. Und es bleibt nicht nur bei dem einen Fund, denn kurze Zeit später werden weiter Leichen gefunden. Alle haben die selben Verletzungen an den Halswirbeln, werden jedoch an unterschiedlichen Orten gefunden. Tempe und ihr Team beginnen mit den Ermittlungen. Wie schon des öfteren konnte mich Kathy Reichs auch mit diesem Buch voll und ganz überzeugen. Super Recherchen aus der Pathologie und der Polizeiarbeit geben dem Leser jede Menge Informationen zu den beiden Berufen. Die Charaktere kommen wie immer sympathisch rüber und durch die Beschreibung ihrer Gefühle und Gedanke, auch durchaus reell. Es ist flüssig geschrieben und durch Reichs trockenen Humor bekommt das Buch noch die Krone aufgesetzt. Fazit: Ein weiterer, spannender Fall für Tempe und ihr Team.

    Mehr
  • Hals über Kopf in neue Ermittlungen...

    Hals über Kopf

    seitenliebe

    11. March 2016 um 19:22

    Was als archäologische Grabung beginnt, endet in einer dreifachen Mordermittlung mit einem Coroner, der örtlichen Polizei, einem Ermittler aus Montreal und einem Anwalt. Mittendrin steckt Temperance Brennan. Nachdem bei den Grabungen eine Leiche von ihren Studenten entdeckt wird, ermittelt Tempe gemeinsam mit ihrer Freundin Emma Rousseau, dem Coroner von Charleston County. Brennan entdeckt eine Kerbe am Halswirbel, die sie nicht identifizieren kann. Auch dem Opfer selbst kann sie keinen Namen geben. Währenddessen kommt Pete, ihr Mann von dem sie getrennt lebt, beruflich nach Charleston und bezieht ein Zimmer im Ferienhaus von Brennans Freundin Anne, in dem auch Temperance wohnt. Kurze Zeit später wird an einem Baum hängend eine weitere Leiche entdeckt. Ein Selbstmörder? Durch ein Portemonnaie wird die vermeintliche Identität festgestellt, doch als sie zum Haus des Opfers fahren erleben sie ein Wunder. Schon bald kommt Andrew Ryan, Tempes Kollege und Freund, nach Charleston und die Stimmung im Ferienhaus wird schlechter Auch bei dem Opfer am Baum entdeckt Tempe diese Kerbe am Halswirbel. Und nur kurze Zeit später wird die dritte Leiche in einem Fass angespült. Mit ihr untergegangen ist eine Katze, die zum Namen der nicht identifizierbaren Leiche führen soll. Auch dieses mal sind Tempe und die anderen auf einem falschen Trip. Und auch dieses Mal findet sich eine Kerbe am Halswirbel? Ein Serienmörder oder purer Zufall? Ich wurde auch dieses Mal nicht von Kathy Reichs enttäuscht. Trotz recht hoher Erwartungen hat mich eine zerreißende Spannung erfüllt, während ich Hals über Kopf gelesen habe. Und es wurde sehr gut verschleiert, wer denn nun der Mörder ist. Spannend und interessant geschrieben. Hals über Kopf Kathy Reichs Thriller Heyne Verlag Taschenbuch : 9,99 Euro

    Mehr
  • HalsWirbel über Kopf

    Hals über Kopf

    MrsCodyMcFadyen

    02. August 2015 um 14:00

    Bei Ausgrabungen findet Tempe mit ihren Studenten ein Skelett, bei dem sich schnell herausstellt, dass es nicht allzu lange dort lag, wie die Ausgrabungsschätze...Der nächste Fund weist eigenartige Einkerbungen am Halswirbel auf, die identisch sind mit dem ersten Skelett.... Tja, was könnte das wohl heißen? =) Wie immer eigentlich. Ich wurde gut und spannend unterhalten, ein paar Fachworterklärungen, die diesmal nicht ganz so spannend sind, weil man sie leicht erklären und sich gut vorstellen kann... 4 Sterne irgendwie nur, weil ich nicht so ein "Thema" im Buch fand, wourm es geht (wie die Geschichte vom Flugzeugabsturz und alles darüber in Durch Mark und Bein). Aber steht auch im Anhang, dass es eine Art zusammengewürfeltes Buch von mehreren Fällen war. Schön war der ganze Privatkram von Tempe. Soo viele interessierte Männer ;) und auch die Zusammenarbeit mit ihrer Freundin Emma war schön erzählt. Nicht zum Sterben gut ;) aber ein schönes Buch, gerne gelesen!

    Mehr
  • Hals über Kopf

    Hals über Kopf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2015 um 09:30

    Was wie ein harmloser Exkurs auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Im Sand von Dewees Island, South Carolina, kommen bei archäologischen Ausgrabungen nicht nur die Knochen von Indianern zum Vorschein, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren am Strand verscharrt worden sein kann. Das ist aber noch längst nicht alles. Nur wenig später werden in einem Sumpfgebiet auf dem Festland Überreste eines angeblichen Selbstmörders gefunden. Die Halswirbel haben ebenfalls solche eigenartigen Einkerbungen. Für Tempe ist klar: Es muss eine Verbindung zwischen diesen Toten geben. Hals über Kopf ist ein Kriminalroman, der durch wissenschaftliche Details und Spannung glänzt. Als forensische Anthropologin weiß Kathy Reichs, wovon sie schreibt. Ihr bei der Arbeit „über die Schulter schauen” zu dürfen, ist äußerst interessant. Man spürt deutlich ihr Anliegen, dem Leser die Forensik näher zu bringen. Und – was mir besonders gefällt – sie schafft es, zwischen Fakten und Fiktion eine „gesunde” Balance zu halten. Von mir also eine unbedingte Leseempfehlung und *****.

    Mehr
  • Hals über Kopf

    Hals über Kopf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2014 um 10:55

    Ein brillanter Thriller, der meiner Meinung nach kaum zu übertreffen ist.
    Die Art und Weise, wie Kathy Reichs haargenaue psychologische Porträts und faszinierende wissenschaftliche Fakten einfließen lässt – nicht zu vergessen die atemberaubende Handlung –, macht das Buch zu einem unbedingten Muss für die Leser.

  • "Hals über Kopf" von Kathy Reichs

    Hals über Kopf

    Morgoth666

    14. July 2013 um 14:34

    Inhalt: Was wie ein harmloser Exkurs auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Archäologische Grabungen im Sand von Dewees Island, South Carolina, fördern nicht nur bestattete Ureinwohner zutage, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren verscharrt worden ist. Damit nicht genug. In einem Sumpfgebiet auf dem Festland werden Überreste eines vermeintlichen Selbstmörders entdeckt. Eigenartige Einkerbungen an den Halswirbeln des Toten sagen Tempe, dass eine makabre Verbindung zwischen den beiden Fällen bestehen muss ... Fazit: Solider,guter Krimi der jedoch nicht an die anderen Krimis der Reihe rankommt.

    Mehr
  • Rezension zu "Hals über Kopf" von Kathy Reichs

    Hals über Kopf

    melli.die.zahnfee

    01. April 2012 um 13:48

    Was wie ein harmloser Exkurs auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Archäologische Grabungen im Sand von Dewees Island, South Carolina, fördern nicht nur bestattete Ureinwohner zutage, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren am Strand verscharrt worden sein kann. Damit nicht genug: In einem Sumpfgebiet auf dem Festland werden kurz darauf die Überreste eines vermeintlichen Selbstmörders entdeckt. Eigenartige Einkerbungen an den Halswirbeln der Toten sagen Tempe, dass eine makabre Verbindung zwischen den beiden Fällen bestehen muss. Ein briliantes Buch. Tempe wieder bei der Arbeit zuzusehen ist ein Genuß und der Schauplatz in South Carolina ist perfekt gewählt.

    Mehr
  • Rezension zu "Hals über Kopf" von Kathy Reichs

    Hals über Kopf

    Manscha

    30. September 2011 um 14:20

    Dieses Buch hat mir wieder besser gefallen. Das letzte war schon arg experimentell. Solide aber nicht herausragend.

  • Bones zum Lesen statt Gucken

    Hals über Kopf

    Thommy28

    31. August 2011 um 15:53

    Schon wegen der Fernsehserie um Tempe Brennan (Bones) war ich auf das Buch gespannt.. Fast immer gefallen mir die Bücher gegenüber einer Verfilmung besser; nicht jedoch hier. Der Schreibstiel der Autorin ist gewöhnungsbedürftig, die Handlung nur mässig spannend. Ich hatte mir von meinem ersten Tempe Brennan mehr erwartet und bin etwas enttäuscht. Na, vielleicht sind andere Fälle spannender...?

  • Rezension zu "Hals über Kopf" von Kathy Reichs

    Hals über Kopf

    Sabrina D

    10. October 2010 um 14:26

    Anthropologin Tempe Brennan leitet einen Ausgrabungskurs für eine Uni, als einer ihrer Studenten plötzlich eine Leiche entdeckt. Der Fall dehnt sich weit aus, allerdings schleppt sich die Geschichte eher so dahin
    Fazit: Gute drei Sterne

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks