Kathy Reichs Knochenarbeit

(423)

Lovelybooks Bewertung

  • 570 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 8 Leser
  • 39 Rezensionen
(146)
(194)
(72)
(10)
(1)

Inhaltsangabe zu „Knochenarbeit“ von Kathy Reichs

Die Wahrheit der Knochen

Grauenvolles erwartet die forensische Anthropologin Tempe Brennan, als sie in den kleinen Ort St. Jovice gerufen wird: ein niedergebranntes Haus mit sieben Leichen, zwei davon Babys, denen das Herz fehlt. Nur zu gern widmet sie sich deshalb ihrem anderen Auftrag – der Exhumierung der Ordensschwester Elisabeth Nicolet zwecks posthumer Heiligsprechung. Doch erst liegt die Nonne in einem falschen Grab, und dann entdeckt Tempe gemeinsam mit Detective Ryan eine entsetzliche Parallele zu dem Fall von St. Jovice.

Toller zweiter Teil der Reihe.

— Wolfhound

ein bisschen durcheinander, die Spannung fehlt etwas und auch die Aufklärung ist schlechter als im Ersten Teil, trotzdem allgemein toll

— juli.buecher

Gelungener zweiter Band mit interessanten Fälle, Spannung, Action und Gefahr. Allerdings teilweise recht unübersichtlich.

— miah

Richtig spannend! Absolut fesselnde Thematik mit sehr interessanten Fakten! Diese Reihe ist einfach super!

— alina_kunterbunt

2 spannende Handlungsstränge enden in einem abrupten Ende

— Berti07

Großartige Thrillerlektüre

— MrsFoxx

Rätselhafte Spannung zum Mitgrübeln

— Synapse11

spannend und humorvoll, Tempi i just like you :)

— Pat82

Sehr technisch und trocken beschrieben. Zu anthropologisch, verliert sich in Details.

— Glanzleistung

Guter, solider und spannender Krimi

— claudi-1963

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • toller zweiter Teil, allerdings fehlt etwas die Spannung und Tiefe....

    Knochenarbeit

    juli.buecher

    01. March 2017 um 11:12

    Der zweite Fall für Tempe Brennan, der meiner Meinung nach, hauptsächlich bezüglich der Spannung, etwas schwächer ist als Teil 1. Inhalt:   Tempe Brennan wird zu einem niedergebrannten Haus in der Nähe von Quebec gerufen. Sie weiß sofort, dass ihr nichts Angenehmes bevorsteht. Es gibt 7 Leichen: ein verkohltes Paar, eine erschossene alte Frau, ein junges Paar mit tödlichen Schnittwunden & zwei Babies. Gleichzeitig wird sie mit der Ausgrabung und Exhumierung einer Nonne beauftragt. Erste Spuren im Fall der 7 Leichen führen nach North Carolina, zu einer sonderbaren Sekte. Bei der Ermittlung zusammen mit ihrem alten Verehrer Detective Ryan sticht Tempe offenbar in ein Wespennest, denn auf einmal ist sie selbst in Gefahr... Meine Meinung:  Man ist am Anfang des Buches direkt im Geschehen. Tempe Brennan soll eine Nonne exhumieren. Schon hier läuft nicht alles nach Plan. Ich fand es sehr interessant dies zu lesen, da eine Exhumierung ja etwas Besonderes ist. Der Fall rund um die Nonne war allerdings im Allgemeinen nicht sonderlich spannend. Die Geschichte spielt nebenbei und zieht sich durchs ganze Buch, hat mit den eigentlichen Mordfällen und Ermittlungen allerdings nichts zu tun.    Die Entdeckung der Leichen ist wieder ziemlich grausam. Kurze Zeit später, stößt Tempe Brennan unabhängig von den anderen auf neue Leichen.  Es gibt also mehrere Fälle, die von unterschiedlichen Behörden ermittelt werden. Dies fand ich teils etwas durcheinander. Am Ende geben diese allerdings alle einen Sinn Wieder war es sehr interessant die anthropologische Arbeit zu lesen, da hier auch wirklich ins Detail gegangen wurde.Trotzdem kam die Spannung etwas zu kurz. Vieles wurde nur oberflächlich angekratzt, oder erwähnt & im Nachhinein nicht erklärt. Das fand ich etwas schade.  Am Ende war alles klar, hat mich aber nicht umgehauen.  Auch hier war der Schreibstil teils etwas schwer und ich musste das Buch ab und zu weglegen.     Fazit:Das Buch ist gut gelungen und die Story, vor allem die Mordfälle, sind interessant. Allerdings baute sich, zumin bei mir, die Spannung nicht so richtig auf. Dies lag vor allem daran, dass die Handlung zwischen den Fällen hin und her sprang und die Ermittlungen mehr oder weniger im Hintergrund abliefen. Trotzdem ein solider zweiter Teil. (Der erste ist aber besser)

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2491
  • Knochenarbeit

    Knochenarbeit

    miah

    28. January 2017 um 16:38

    Inhalt: Im zweiten Band der Reihe um die forensische Anthropologin Temperance Brennan geht es von Anfang an um mehrere Fälle. Tempe exhumiert eine Ordensschwester, die heiliggesprochen werden soll. Doch es ist gar nicht so leicht, das Grab der Nonne zu finden, denn dort, wo sie eigentlich liegen sollte, ist nichts. Dann werden in einem abgebrannten Haus mehrere Leichen gefunden. In dem Haus soll eine Familie mit zwei Babys gelebt haben. Die Ermittlungen beginnen. Meine Meinung: Als großer Fan der Serie musste ich mich an die Temperance Brennan der Buchreihe erstmal gewönnen. Es gibt Ähnlichkeiten, aber einiges ist doch ganz anders. Aber nachdem ich vor einer ganzen Weile Band 1 gelesen hatte, wusste ich, worauf ich mich einlasse. Tempe arbeitet relativ schnell an zwei verschiedenen Fällen: zum einen die Exhumierung einer Ordensschwester und zum anderen die Toten aus einem abgebrannten Haus. Beide Fälle sind interessant, wobei die Ermittlungen in dem abgebrannten Haus eine grausame Tat aufdecken. Insbesondere die Untersuchung der Baby-Leichen muss furchtbar gewesen sein. Hier zeigt sich die Brutalität des Verbrechens. In den ersten 100 Seiten bearbeitet Tempe noch beide Fälle mit etwa gleicher Aufmerksamkeit, aber dann beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Es wird unübersichtlich, ungewiss und kompliziert. Der Fall der Ordensschwester rückt in den Hintergrund, die Ermittlungen an den aktuellen Fällen rücken in den Vordergrund. Tempe hat unglaublich viel zu tun. Die Handlung wird immer spannender, das Tempo bleibt rasant. Es ergeben sich immer neue Spuren und Hinweise, aber die entscheidenden Erkenntnisse fehlen. Bis zum Schluss bleibt es recht undurchsichtig. Es fällt schwer, den Überblick zu behalten, weil scheinbar so viele Fälle miteinander zusammenhängen. Am Schluss kommt die Auflösung recht abrupt. Aber auch das Rätsel um die exhumierte Ordensschwester wird noch aufgeklärt. Die Entwicklung zwischen Tempe und Andy gefällt mir. Durch die Serie war mir eigentlich klar, dass sich Tempe und Andy näherkommen werden. Ich gehe mal davon aus, dass nach ihm die Rolle von Booth in der Serie gestaltet wurde. In der Serie wiederum schreibt Tempe mehrere Romane, in dem ein Agent namens Andy vorkommt. Ein Detail, das mir sehr gefällt. Insgesamt bin ich dieses Mal mit dem Schreibstil der Autorin besser klargekommen. Es gibt immer noch viele Details, da die Bücher aus der Sicht von Tempe geschrieben sind. Dadurch, dass ich das meiste aber sehr interessant fand, habe ich mich nicht abschrecken lassen. Ich werde mir definitiv weitere Bände vornehmen.

    Mehr
  • 2 spannende Handlungsstränge enden in einem abrupten Ende

    Knochenarbeit

    Berti07

    06. December 2016 um 11:44

    Liebe Lesefreunde,im zweiten Band von Kathy Reichs wird Tempe Brennan zu einem abscheulichen Tatort gerufen. Ein abgebranntes Haus, sieben Leichen, davon zwei Babys - und ihnen fehlen die Herzen. Da kommt ihr ein anderer Fall, in dem sie die Knochen einer Nonne, die heilig gesprochen werden soll, untersuchen soll, als Ablenkung gerade recht. Doch diese liegt in einem falschen Grab und so beginnt Tempe in alten Tagebuchaufzeichnungen und Dokumenten die Lebensgeschichte der Nonne zu rekapitulieren.Schnell wird die Anthropologin und auch ihr Umfeld in das Geschehen der beiden Handlungsstränge verstrickt. Ihre Neugier könnte Tempe mal wieder zum Verhängnis werden.Auch bei diesem Band überzeugt zunächst einmal das fundierte Wissen über die Arbeit der Anthropologen und eine signifikant aufbauende Spannung.Man lernt die Figuren noch besser kennen, vor allem die Familienmitglieder von Tempe. Auch die Beziehung zu Alex Ryan, mit dem sie doch mehr verbindet als nur der Job, wird vertieft.Leider wirkt das Ende eher abrupt und im Vergleich zum Rest des Buches lieblos. Verliert sich die Autorin während der Handlung in verschiedenen Details, so gerät die Auflösung leider oberflächlich.Dennoch empfinde ich Tempe Brennan und ihre Fälle als interessanten Charakter und werde auch die weiteren Abenteuer von ihr lesen.

    Mehr
  • Knochenarbeit

    Knochenarbeit

    Themistokeles

    01. December 2016 um 09:39

    Der zweite Band um die forensische Anthropologin Temperance Brennan, die manchem auch aus der Serie "Bones - Die Knochenjägern" bekannt sein dürfte. Für mich war es die erste bewusste Begegnung mit diesem Charakter, da ich bisher weder eins der Bücher um sie gelesen, noch die Serie gesehen habe. Der Einstieg in dieses Buch hat mir irgendwie gut gefallen, auch wenn er nicht ganz so übersichtlich war, da mir Temperance noch nicht so gut bekannt war und die Szene selbst etwas sehr surreales hatte mit dieser Ausgrabung der Knochen im tiefsten Winter. Ich musste mich ehrlich erstmal hinein finden und trotzdem muss ich zugeben, finde ich den Einstieg nicht schlecht, sondern sogar eher sehr stimmig zum restlichen Roman. Die Figur der Temperance Brennan ist dabei für mich sehr interessant, da man nach und nach mehr über ihr Privatleben, wie auch ihren Charakter erfährt und obwohl sie tagein, tagaus mit Leichen zu tun hat, ist es doch interessant, wie unterschiedlich sie ihre Arbeit wahrnimmt. Im Fall der Nonne, die sie Exhumieren soll, was eher wissenschaftlich begründet ist, merkt man, dass es ihr sehr wenig ausmacht, aber sobald dann die Aktualität des Falls zunimmt, die Leichen weniger aus wissenschaftlichen, denn ermittlungstechnischen Gründen untersucht werden müssen, merkt man ihr an, dass sich die Einstellung deutlich ändert. Auch interessant finde ich Temperance Arbeits- und Wohnsituation, die ja durch die zwei sehr unterschiedlichen Orte schon interessant ist. Ebenso hat sie weder ein einfaches sehr direktes Privatleben, noch, wenn man ihre Verwandschaft mit hinein bringt. Für eine Serie finde ich es aber super, dass man auch aus diesem Bereich so einiges erfährt. Für mich war es zwischenzeitlich etwas schwer, dass letztendlich drei unterschiedliche Fälle auf Temperances Tisch liegen und alle zunächst für sich genommen betrachtet werden können, aber dann, obwohl fast ein wenig unwahrscheinlich, zusammenwachsen. Obwohl ich zugeben muss, dass ich es durchweg spannend fand, auch wenn man manchmal Bedenken bekommen kann, ob man den Überblick immer noch hat oder er einem schon verloren gegangen ist. Allgemein aber ein spannendes Buch, das noch ein bisschen Entwicklungspotential in seinem Handlungsverlauf bzw. Spannungsbogen hat, da ein bisschen weniger vielleicht dann doch mehr gewesen wäre. Trotzdem habe ich es sehr gern gelesen und auch Lust, es mit weiteren Büchern zu Temperance zu versuchen, auch wenn ich immer noch Probleme mit diesem Vornamen habe, da er mir so kompliziert vorkommt.

    Mehr
  • Der zweite Fall für Dr. Temperance Brennan

    Knochenarbeit

    MrsFoxx

    30. November 2016 um 20:40

    Grauenvolles erwartet die forensische Anthropologin Tempe Brennan, als sie in den kleinen Ort St. Jovice gerufen wird: ein niedergebranntes Haus mit sieben Leichen, zwei davon Babys, denen das Herz fehlt. Nur zu gern widmet sie sich deshalb ihrem anderen Auftrag – der Exhumierung der Ordensschwester Elisabeth Nicolet zwecks posthumer Heiligsprechung. Doch erst liegt die Nonne in einem falschen Grab, und dann entdeckt Tempe gemeinsam mit Detective Ryan eine entsetzliche Parallele zu dem Fall von St. Jovice.Wieder stellt Dr. Temperance Brennan ihre Sprünase unter Beweis, denn es gilt grausame Mörder dingfest zu machen, die mehr als ein Menschenleben auf dem Gewissen haben.Die Hauptdarstellerin lässt den Leser erneut an ihrem reichhaltigen Wissen teilhaben und ihre Zuschauerschaft bei den Obduktionen und Ermittlungen über die Schulter schauen. Der Fall der Leichen von St. Jovice ist wieder hochspannend und detailreich erzählt. In ihrem zweiten Thriller um die hochintelligente Ausnahme-Forensikerin hat mich Kathy Reichs von vorne bis hinten begeistert, ihr angenehm zu lesender Schreibstil steht dem des Vorgängers in nichts nach.Fazit: eine tolle Fortsetzung, die riesig Lust auf mehr von Tempe Brennan macht. Die berühmte Knochenflüsterin bekommt zum zweiten Mal eine klare Leseempfehlung von mir!Reihenfolge:01. Tote lügen nicht02. Knochenarbeit03. Lasst Knochen sprechen

    Mehr
    • 4
  • Fall 2 für Tempe Brennan

    Knochenarbeit

    _Sahara_

    21. November 2016 um 16:32

    Inhalt:Grauenvolles erwartet die forensische Anthropologin Tempe Brennan, als sie in den kleinen Ort St. Jovice gerufen wird: ein niedergebranntes Haus mit sieben Leichen, zwei davon Babys, denen das Herz fehlt. Nur zu gern widmet sie sich deshalb ihrem anderen Auftrag – der Exhumierung der Ordensschwester Elisabeth Nicolet zwecks posthumer Heiligsprechung. Doch erst liegt die Nonne in einem falschen Grab, und dann entdeckt Tempe gemeinsam mit Detective Ryan eine entsetzliche Parallele zu dem Fall von St. Jovice.Meinung:Das Buch beginnt zunächst mit der Exhumierung der Ordensschwester. Eigentlich recht interessant, als jedoch die Leichen in dem abgebrannten Haus in St. Jovice gefunden werden, ändert sich das. Der Fall um die verbrannten Leichen ist wesentlich spannender. Auch wenn ich es immer wieder faszinierend finde, was man an den Knochen alles ablesen kann. Schauplatz ist dieses Mal nicht nur Quebec sondern auch Tempe’s Heimat North Carolina. Diese Abwechslung hat mir gut gefallen.Andrew Ryan ist auch wieder mit von der Partie, was mir sehr gefällt. Außerdem lernen wir in diesem Buch Tempe’s Exmann sowie ihre Schwester näher kennen. Es gibt wahrlich sympathischere Charaktere als die beiden ;)Mit dem Schreibstil komme ich mittlerweile gut zurecht, bei Band 1 hatte ich da anfangs meine Schwierigkeiten. Spannung zieht sich durch das ganze Buch, wobei diese gegen Ende hin deutlich zunimmt.Die angesprochen Thematik der Kulte & Sekten fand ich wieder einmal sehr interessant und habe da auch wieder etwas dazu gelernt.Fazit:Auch der zweite Teil der Reihe hat mir ein großes Lesevergnügen bereitet. Sehr zu empfehlen!©_Sahara_

    Mehr
    • 7
  • Für mich ein holpriger, überladener Start in die Reihe

    Knochenarbeit

    Kaito

    05. November 2016 um 14:18

    Eine Nonne im falschen Grab, ein niedergebranntes Haus mit sieben Leichen darin… Die forensische Anthropologin Tempe Brennan hat nicht nur im eisigen kanadischen Winter alle Hände voll zu tun. Die Spur eines Verbrechens führt zu einer geheimnisvollen Sekte in North Carolina, Tempes alter Heimat...Dies war mein erstes Buch von Katy Reichs. Dr. Brennan kannte ich bisher nur aus der TV-Serie als logisch denkende und abgebrühte forensische Anthropologin, die sich auch schonmal blind in Gefahr begibt um einen Fall zu lösen.Die Dr. Brennan in diesem Buch kommt einem dagegen völlig verweichlicht und teilweise hysterisch und kopflos vor. Da "Knochenarbeit" sehr weit am Anfang der Reihe steht, ist die Figur wahrscheinlich erst am Beginn ihrer Entwicklung.Also betrachten wir hier nur den Fall an sich.Im Prinzip gibt es sogar mehrere Fälle, die mehr oder weniger zusammen hängen.Zum einen ist da die Exhumierung der Nonne Élisabeth Nicolet, die nicht so verläuft, wie Dr. Brennan es erwartet hat.Der zweite große Fall ist ein Brand in einem Haus, in dem sieben Leichen, darunter zwei Babys gefunden werden. Abseits davon passieren noch weitere Verbrechen, die später zusammen ein komplexes und grausames Bild ergeben.Allerdings ist der Weg dorthin nicht nur für Dr. Brennan und Detective Ryan steinig und verworren. Viele verschiedene Handlungsstränge laufen parallel zueinander, stehen mal im Vordergrund, um dann bis fast zum Ende des Buches komplett zu verschwinden. Mich hat das beim Lesen schon ziemlich verwirrt und ich musste immer wieder mal im Kapitel zurück gehen um Abschnitte nochmal zu lesen.Kleine Nebenhandlungen in Dr. Brennans Privatleben haben die Sache etwas aufgelockert und mir den Charakter an sich näher gebracht. Zur Lösung des Falles haben sie aber nicht beigetragen.Der Stil der Erzählung ist sehr detailliert. Die Autorin erklärt dem Leser Zusammenhänge in der Politik, Gesellschaft und forensischen Anthropologie. Das sind eine Menge Informationen. Und vieles davon braucht man nicht unbedingt, damit man zur Lösung des Falles kommt.Aber das ist wohl Teil der Ermittlungsarbeit einer Wissenschaftlerin, man muss alles im Detail wissen.Die Autorin stand sich hier mit sehr vielen nicht unbedingt nötigen Details im Weg. Die Story wirkt teilweise sehr überladen und man verliert leicht den eigentlichen Fall aus den Augen. Zwar hat das Buch einige spannende, schockierende und auch sehr schöne Momente. Mich hat es aber nicht wirklich überzeugt.Vielleicht versuche ich mein Glück nochmal mit einer späteren Story.Aber insgesamt gefällt mir die TV-Umsetzung doch besser.

    Mehr
  • Enttäuschend

    Knochenarbeit

    misspider

    04. April 2016 um 11:48

    Vielleicht liegt es daran, dass ich seit Jahren begeistert die Fernsehserie 'Bones' schaue und dadurch eine gewisse Erwartungshaltung hatte, auch wenn die Serie eigentlich nur die Hauptperson bzw. deren Namen mit dem Buch gemeinsam hat. Wie auch immer war ich von diesem Roman ziemlich enttäuscht.Eine äußerst konfuse und überladene mehrschichtige Kriminalgeschichte, durchsetzt von überflüssigen Randbemerkungen und Anekdoten, vermischt mit unglaubwürdigen Zufällen und Zusammenhängen - das war mir einfach etwas zu viel von allem. Über weite Strecken war ich vor allem gelangweilt und wollte einfach nur zum Ende kommen - die Auflösung war mir dann fast schon egal. Auch habe ich zumindest einen Hauch des Humors aus der Serie vermisst.Schade, aber das war absolut nicht meins, da bleibe ich doch lieber meiner 'Fernseh-Bones' treu.

    Mehr
  • Tempi ermittelt weiter

    Knochenarbeit

    Pat82

    17. January 2016 um 16:04

    Ein Freund hat mir empfohlen diese Reihe  in der Reihenfolge zu lesen und das mache ich nun. Ich mag Tempi, ihr Temperament und ihre Emotionen :) alles einbisschen unkontrolliert und einfach knuffig. Trotzdem sind die Thriller von Kathy Reichs spannend und bieten gute Stories. In diesem ist Tempi sogar persönlich betroffen, ihre Schester ist verschwunden.. tolle Unterhaltung !!!Bin gespannt ob die Bücher ihr Niveau behalten können, es geht gleich weiter mit Teil 3.

    Mehr
  • 2. Teil der Tempe Brennan Reihe

    Knochenarbeit

    claudi-1963

    03. January 2016 um 17:07

    Tempe Brennan soll Knochen in einer Kirche bergen, von einer Nonne die heilige gesprochen werden soll. Doch das Grab ist nicht an der Stelle zu finden wo es sein soll, aber nach erneuten Nachforschungen wird es dann doch gefunden. Danach wird sie zu einem neuen Tatort gerufen, ein Brand mit mehreren Toten das sich als Brandstiftung entpuppt. Und einige Zeit danach werden weitere Tote im Nebengebäude entdeckt eine Frau und Mann mit 4 Monate alten Zwillingen wurden ermordet. Den Babies wurde grausam das Herz herausgeschnitten. Zur selben Zeit versucht Harry Tempes Schwester ihr Leben zu verändern, dazu besucht sie Seminare bei einem Guru. Als dann auch noch auf Sams Forschungsinsel 2 Tote gefunden werden muss auch diese Tempe untersuchen. Mit der Zeit verdichten sich die Ermittlungen immer mehr und man vermutet das eine sektenartige Gemeinschaft hinter dem ganzen steckt. Nach dem dann auch noch Harry,Tempe´s Schwester verschwunden ist wird die Sache immer brenzliger und gefährlich. Tempe und Detective Andrew Ryan versuchen alles zu retten und kommen dabei noch selbst in Lebensgefahr. Meine Meinung: Für mich war es das erste Buch aus der Tempe Brennan Reihe und auch von der Autorin. Sie hat einen sehr guten flüssigen Schreibstil, der lediglich durch die verschiedenen medizinischen Fremdwörter und die ab und an französischen Sätze unterbrochen. Das war auch das einzige was mich etwas gestört hat und was der Punktabzug war. Ansonsten war es sehr interessant mit spannenden Sequenzen, lediglich im Mittelteil war mal eine kleine Ruhephase. Der Höhepunkt des ganzen war dann auch wirklich die letzten 80 Seiten wo es nochmal total spannend wurde und ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Natürlich merkte man am Ende des Buches das es eine Fortsetzung geben musste, da es doch ein Ende mit einigen Fragen war. Vor allem was die Beziehung von Brennan und Ryan anbelangt. Das Cover eher etwas unscheinbar, hätte mich jetzt so nicht im Laden angesprochen. Für mich ein gelungenes Werk das auf alle Fälle gute 4 von 5 Sternen verdient.

    Mehr
  • Wenn aus einer Heiligsprechung ein Mord wird

    Knochenarbeit

    TanteGhost

    03. January 2016 um 10:46

    Von einem erst harmlos wirkenden Fall und der angst um die Schwester... Tempe in Hochform! Inhalt: Temperance Brennan macht Ausgrabungen in einer kleinen, alten Kirche. Dabei kann sie das Gesuchte zunächst aber nicht finden. - Eine Ordensschwester kann ihr am helfen und die beiden Frauen wollen in Kontakt bleiben. Genau dieser Kontakt soll Temperance dann aber bei einem Fall helfen. Denn die in dem abgebrannten Haus gefundenen Leichen, führen irgendwie auf die selbe Spurt wie die verschwundene Nichte der Ordensschwester. Dazwischen mischt aber auch erst einmal die Schwester von Tempe mit. Die wohnt nämlich bei ihr, weil sie von ihrem Guru für sehr fähig gehalten wird. Ein weiterführendes Seminar entpuppt sich dann aber als gar nicht so harmlos. Die Schwester von Tempe bleibt verschwunden und weil Tempe ihre Schwester sucht, kann dann auch der Fall aufgeklärt werden. Die Nonne läuft in der Geschichte nur noch nebenher, aber auch der Fall findet ein Ende. Der erste Satz: „Wenn die Leichen an dieser Stelle waren, konnte ich sie nicht finden.“ Der letzte Satz: „Ich beugte mich vor und fasste seine Hand.“ Fazit: Obwohl ich während der Urlaubsreise nicht wirklich viel zum Lesen gekommen bin und dem entsprechend große Lesepausen hatte, bin ich immer wieder gut in die Story hinein gekommen und habe das Gelesene gut verstanden. Das Französiche ab und zu war zwar störend, aber nicht so tragisch, dass ich den Anschluss verpasst hätte. Beim Film im Kopfkino hatte ich immer wieder die Tempe Brennen aus der Serie „Bones“ vor Augen. Das war jetzt nicht störend in dem Sinn, aber dann doch auch wieder verwirrend, weil einige Personen doch auch wieder gefehlt haben. Die beschriebenen Leichen haben eine gewisse Faszination in mir hervor gerufen. Davon hätte es ruhig noch etwas mehr sein können. Je spladderartiger, desto besser. Auf jeden Fall bin ich auch auf die nächsten Bände mächtig gespannt. Nur gut, dass diese sich schon in meinem Besitz befinden und ich jederzeit los lesen kann.

    Mehr
  • Knochenarbeit

    Knochenarbeit

    Amerdale

    05. November 2015 um 23:23

    Meine Rezension: https://amerdale.wordpress.com/2014/09/03/gelesen-kathy-reichs-knochenarbeit/

  • 2. Band der Dr. Brennan-Reihe.

    Knochenarbeit

    Maria135

    30. August 2015 um 08:15

    Das erste Drittel dieses Buches hat mich aufgrund der vielen Schauplätze etwas irritiert. Erst nachdem ich in die Geschichte gefunden und den Zusammenhang der Morde verstanden habe hat mich die Spannung in den Bann gezogen und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Ich werde  auf jeden Fall auch die anderen Bücher aus dieser Reihe lesen.

  • Knochenarbeit von Kathy Reichs

    Knochenarbeit

    Suckowhanau

    28. August 2015 um 00:59

    Im Zweiten Teil der Serie um die forensische Anthropologie Tempe Brennan wird sie von einem Kloster beauftragt die Überreste einer Nonne die postum seliggesprochen werden soll zu untersuchen. Tempe kann sich aber nicht lange darum kümmern, da sie zu einem Fall gerufen wird, bei dem ein Haus niedergebrannt ist. Darin findet Mann Sieben Leichen Darunter befinden sich auch zwei Säuglinge denen die Herzen fehlen. Bald findet sie Verbindungen zu einer mysteriösen Endzeit Sekte. Im laufe der Ermittlungen gerät sie und ihre Schwester in große Gefahr. Knochenarbeit ist wie der erste Teil der Serie wieder Spannend bis zur letzten Seite. Reichs gelingt es wieder mich total zu fesseln. Ich konnte den Thriller kaum aus der Hand legen. Die beiden Hauptfiguren Brennan und Ryan werden mir immer Sympathischer. Bin gespannt ob sie irgendwann ein paar werden Ich vergebe wieder 4 Sterne, da ich sehr begeistert bin und gleich den nächsten Teil lesen muss.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks