Kati Naumann , Silvia Baroncelli Schulcafé Pustekuchen

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(24)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schulcafé Pustekuchen“ von Kati Naumann

Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé „Pustekuchen“. Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art.

Der neueste Plan: Für die Geografiearbeit in Tillis Klasse soll Oma Spezialmuffins mit eingebackenen Spickzetteln vorbereiten. Doch die strenge Lehrerin Frau Habersack wittert etwas und plötzlich steht das Schulcafé vor dem Aus. Jetzt müssen alle zusammenhalten und einen Rettungsplan auf die Beine stellen. Denn das „Pustekuchen“ darf nicht sterben – auch wenn einige Leute das ganz anders sehen ...

Ganz ohne moralischem Zeigefinger, aber mit toller Message - ein wunderschönes Kinderbuch!

— MissStrawberry

Süses Kinderbuch mit Lerneffekt!

— coffee2go

Eine total süße Geschichte! Leicht geschrieben und tolle Illustrationen!

— lenalu

Eine lustige und spannende Schulgeschichte für Kinder ab 7 Jahren, auch für Leseanfänger geeignet

— dieSammlerin

Schönes Buch für Kinder, mit einer lustigen und spannenden Geschichte

— k1sm3th

Schöner Reihenauftakt gerade für jüngere Leser mit tollen Figuren, von denen man gerne noch mehr lesen möchte.

— Nele75

Witzige Schulgeschichten für pfiffige Leser/innen - ein solches Cafe sollte jede Schule haben!

— meisterlampe

Frecher Lesespaß mit tollen Charakteren!

— Larii-Mausi

Spannendes Schulabenteuer für kleine Leser zwischen 7 und 10 Jahren.

— Testsphaere

Eine schöne neue Reihe mit ehrlichen Charakteren, zauberhaften Illustrationen und Geschichten, die bei Kindern ankommen.

— Schirin_Jungclaus

Stöbern in Kinderbücher

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Eine monstermäßig starke und fantasievolle Geschichte von Freiheit, Mut, Miteinander, Füreinander und Verantwortung.

BookHook

Nevermoor

Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das ein zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Eine abenteuerliche Gechichte voller Spannung, mysteriösen Ereignissen, kuriosen Charakteren und einem skrupellosen Magier.

EmmyL

Keine Angst vor Stinktieren (Bat und Thor 1)

Eine wunderschöne Geschichte von einem kleinen Jungen und seinem Stinktier.

Zanzarah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswert

    Schulcafé Pustekuchen

    connychaos

    10. May 2018 um 21:48

    Tilli und ihre Oma Moma sind beste Freundinnen. Tilli darf oft im Schulcafe Pustekuchen mithelfen, dass Moma betreibt. Als Tillis Klasse eine ganz gemeine Geographiearbeit schreiben muss, will Moma helfen und backt Mogelmuffins. Doch leider vermutet die Lehrerin Frau Habersack Betrug und will das Café Pustekuchen nur noch für Lehrer öffnen. Gelingt es Tilli und ihren Freunden, das Café zu retten? Das fröhliche und bunte Cover hat uns sofort neugierig gemacht, die Illustrationen im Inneren sind ebenso bunt und witzig. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Sprache ist sehr kindgerecht und gut verständlich. Die Geschichte ist sehr spannend, witzig und fantasievoll. Sehr gut hat uns die Oma Moma gefallen, eine witzige, warmherzige und einfallsreiche Oma, die noch sehr jugendlich ist. Tilli und ihre Freundin haben uns auch gut gefallen, wir konnten uns gut in sie hineinversetzen und nachvollziehen, wie sie sich gegen ihre gemeine Lehrerin und ihren unfairen Test wehren wollen. Der Zusammenhalt der Schule war sehr schön zu lesen. Ein toller Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe ab etwa 9 Jahren. Wir sind gespannt auf Band 2.

    Mehr
  • Rettung des Schulcafés Pustekuchen

    Schulcafé Pustekuchen

    Tanzmaus

    09. May 2018 um 10:34

    Gerade noch ärgert sich Tilli, dass die Ameisen von ihrem kleinen Bruder Jacob ausgerissen sind und sich überall im Zimmer verteilen, steht auch schon das nächste Desaster in der Tür. Die Ameisen haben Tillis sorgfältig vorbereiteten Zuckerblumen zerstört. Dabei waren diese doch ein notwendiger Bestandteil von Tillis Rettungsplan.   Immerhin hat ihre strenge Lehrerin Frau Habersack eine extra schwere Geografiearbeit angekündigt und Tillis Zuckerblumen waren Teil des Rettungsplans, den sie mit ihrer Oma ausgetüftelt hat. Fällt der Plan nun ins Wasser?   Doch auch bei Oma läuft nicht alles rund. Frau Habersack möchte aus dem Schulcafé Pustekuchen eine Wellnessoase machen. Können Oma und Tilli das Schulcafé retten?     Mit dem Schulcafé Pustekuchen ist der Autorin ein wirklich zauberhaftes Buch gelungen. Die Geschichte ist witzig, zugleich spannend und bezaubernd. Tilli und ihre Freunde versuchen auf der einen Seite ihre Zensuren nicht abrutschen zu lassen und auf der anderen Seite ihr geliebtes Schulcafé zu erhalten. Dabei sind viele Ideen gefragt, Zusammenhalt und Durchhaltevermögen. Die Oma von Tilli, die von allen nur Moma genannt wird, lebt immer noch den Woodstock-Flair und dadurch ist die Geschichte nicht nur bunt, sondern auch mit viel Frohsinn gewürzt. Die Abbildungen spielen den Text herrlich wider und eine Übersicht zu Beginn des Buches zeigt alle Hauptfiguren auf einen Schlag.   Meine Tochter und ich haben das Buch gemeinsam gelesen. Es hat uns beiden sehr gut gefallen. Meiner Tochter natürlich vor allem die Streiche und Ideen von Tilli und Moma, aber auch die Botschaft dahinter, der Zusammenhalt und die Freundschaft kamen gut bei ihr an.   Fazit: Uns hat das Buch sehr gut gefallen. Durch die größere Schrift, die einfachen Sätze und den Aufbau ist es auch sehr gut für Erstleser geeignet. Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Gelungener Kinderbuch-Serienstart

    Schulcafé Pustekuchen

    MissStrawberry

    01. May 2018 um 11:29

    Tilli wohnt direkt neben der Schule und ihre Oma leitet das Schulcafé, das bei Schülern und Lehrern sehr beliebt ist. Mit liebevoll gestalteten Gerichten macht Oma jedes Essen zu einem Erlebnis und mit ihren Supermuffins hilft sie noch dazu, dass die Kids schlauer werden. Aber die gemeine Lehrerin Frau Habersack verleitet Oma Moma dazu, Mogelmuffins zu machen. Eins kommt zum anderen und plötzlich muss ein Wunder her …   Kati Naumann hat hier eine wunderschöne Geschichte rund um die Themen Ehrlichkeit, Zusammenhalt, Fairness und Freundlichkeit geschaffen, die kindgerecht ist und Spaß macht. Immer wieder finden sich tolle Illustrationen von Silvia Baroncelli im Buch. Kinder im Zielgruppenalter werden so im Lesen ein wenig unterstützt. Die Illustrationen lockern den Text auf und regen das Kopfkino an.   Tillis Umfeld ist einigermaßen speziell, aber auch aus dem Leben gegriffen. Ihr kleiner Bruder nervt sie, die Mutter ist alleinerziehend und berufstätig, die Nachbarin schlecht gelaunt und notiert alles, die Lehrerin gemein. Gut, dass Tilli eine tolle Oma und eine supergute beste Freundin hat, mit der sie alles im Geheimversteck bequatschen kann. Ein so tolles Schulcafé gibt es wohl nirgendwo, aber eine schöne Idee ist das auf alle Fälle.   Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich hoffe, dieser Serienauftakt findet bei recht vielen Kids und Eltern so viel Anklang, wie bei mir: fünf Sterne!

    Mehr
  • Schulcafe`Pustekuchen

    Schulcafé Pustekuchen

    jackdeck

    06. April 2018 um 15:53

    Der Titel macht ja schon Appetit: Schulcafe Pustekuchen. Wer hätte nicht eine Abwechslung im Schulalltag und ein solches Cafe an seiner Schule? Mein Sohn auf jeden Fall, zumindest war er nach dem lesen dieses Buches dieser Ansicht.Zum Inhalt, eigentlich heißt Tilli ja Ottilie, aber niemand nennt sie so, außer der furchtbaren Geografielehrerin Frau Habersack. Im ersten Band der neuen Kinderbuchreihe von Kati Naumann rund um das "Schulcafé Pustekuchen" geht es gleich rasant los. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Jakob muss sie sich ein Zimmer teilen. Tilli ist 11 Jahre alt und besucht mit ihrer Freundin Annika die fünfte Klasse. Tillis Oma Moma ist Pächterin des Schulcafés Pusteblume an Tillis Schule. Im ersten Band der Reihe geht es um Freundschaft und Zusammenhalt, in diesem Fall gegen die grauenvolle, kinderhassende Frau Habersack, die den Schülern das Leben schwer macht. Doch gemeinsam sind sie stark.Meinem Sohn hat das Buch ausgesprochen gut gefallen, Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt wurden hier sehr gut dargestellt und lustig, altersgerecht verpackt. Ein witziges und spannendes Kinderbuch, wir freuen uns auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch!

    Schulcafé Pustekuchen

    lenalu

    04. April 2018 um 18:33

    Inhalt:Im Schulcafé „Pustekuchen“ werden süße Träume wahr, denn dort zaubert Tillis Oma Moma jeden Tag tolle Leckereien her. Mit ihrer neuesten Idee möchte Moma den Kindern bei ihrer Geografiearbeit helfen. Wenn das mal nicht schief geht…Meinung: Ich habe das Buch mit meinem 7-jährigen Bruder gelesen. Das Cover hat uns direkt angesprochen. Die Illustrationen sind sehr farbenfroh und in den richtigen Momenten platziert worden. So konnte man sich die Situation besser vorstellen. Uns hat auch gut gefallen, dass alle Personen illustriert und beschrieben wurden am Anfang. Die Geschichte mit den Mogelmuffins fanden wir natürlich unglaublich toll und lustig! Frau Habersack ist wirklich gemein und wir haben uns gefreut, dass die Gerechtigkeit gesiegt hat. Da wir aus Belgien kommen, war meinem Bruder keiner der Flüsse bekannt. Aber dadurch haben wir auch etwas dazugelernt ;)Die Geschichte zog sich nicht zu lange und in jedem Kapitel passierte etwas Neues. Wir fanden es jedoch schade, dass Tillis Mutter fast gar nicht im Buch vorkam. Sie kam uns daher ein wenig unsympathisch rüber, da sie fast nie für die zwei da war. Fazit:Ein tolles Kinderbuch! Hier ist Spannung und Spaß garantiert. Wir können das Buch nur weiterempfehlen und wünschen allen Kindern viel Spaß dabei!  

    Mehr
  • Leseabenteuer zu "Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins" von Kati Naumann

    Schulcafé Pustekuchen

    Marina_Nordbreze

    Ein köstliches Abenteuer erwartet euch! Tilli kann man nur beneiden, denn an Tillis Schule gibt es das Schulcafé Pustekuchen mit köstlichen Leckereien. Und das beste: Tillis Oma Moma gehört das Schulcafé! Klar, dass Tilli und ihre Oma ein Spitzenteam sind und sich gegenseitig in der Schule helfen. Doch die fiese Lehrerin Frau Habersack macht den beiden das Leben schwer ... Ob Tilli und Oma Moma die verzwickte Situation lösen können, erfahrt ihr in "Schulcafé Pustekuchen - Die Moggelmuffins" von Kati Naumann, welches wir euch in diesem Leseabenteuer vorstellen!Wir freuen uns besonders, dass die Autorin beim Leseabenteuer mit dabei ist und eure Fragen rund um das quirlige Schulcafé beantwortet!Mehr zum Inhalt:Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé „Pustekuchen“. Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art. Der neueste Plan: Für die Geografiearbeit in Tillis Klasse soll Oma Spezialmuffins mit eingebackenen Spickzetteln vorbereiten. Doch die strenge Lehrerin Frau Habersack wittert etwas und plötzlich steht das Schulcafé vor dem Aus. Jetzt müssen alle zusammenhalten und einen Rettungsplan auf die Beine stellen. Denn das „Pustekuchen“ darf nicht sterben – auch wenn einige Leute das ganz anders sehen ...>> Hier geht's zur Leseprobe!Das "Schulcafé Pustekuchen" gibt es auch als Hörbuch!Gemeinsam mit dem Kosmos Verlag möchten wir euch zu diesem köstlichen Leseabenteuer einladen! Wir vergeben 25 Exemplare von "Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins" von Kati Naumann an große und kleine Leser ab 8 Jahren, deren Eltern, ältere Geschwister, Tanten und Co. Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 kreative Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Muffinpunkt auf eurem Leseabenteuer-Konto. Insgesamt könnt ihr bis zum 01.04.2018 5 Muffinpunkte sammeln und gegen eine tolle Leseabenteuer-Urkunde eintauschen. Bewerbt euch einfach, indem ihr auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und uns verratet, warum ihr gerne mit dabei sein möchtet. Wir freuen uns auch, wenn ihr gleich dazu schreibt, wie alt das mitlesende Kind ist.Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!Wenn ihr euch bewerbt, verpflichtet ihr euch zudem, die Rezension im angegebenen Zeitraum zu veröffentlichen.Wir wünschen euch viel Erfolg!

    Mehr
    • 534
  • Witzige und spannende Geschichte um ein einmaliges Schulcafé

    Schulcafé Pustekuchen

    Melli910

    01. April 2018 um 23:41

    Die Geschwister Tilli und Jacob und ihre bezaubernde Oma sind ein unschlagbares Team. Oma Moma ist immer zur Stelle und hat für jedes Problem eine kreative Lösung parat. Klar, dass Tilli, Jacob und ihre Freunde sich für Moma einsetzen, als plötzlich das allseits beliebte Schulcafé Pustekuchen, in das Moma ihr ganzes Herzblut steckt, vor dem Aus steht. Wird ihr Plan zur Rettung des Herzstücks der Schule aufgehen? “Die Mogelmuffins“ ist der erste kindgerecht und liebevoll erzählte Band aus der Reihe “Schulcafé Pustekuchen“. Die abwechslungsreiche Geschichte, die deutlich macht, wie wichtig Zusammenhalt und Gemeinschaftsgeist sind, ist in angenehm kurze Kapitel unterteilt und flüssig lesbar. Durchgehend spannend und verständlich erzählt und charmant durch immer wieder aufblitzenden Humor gewürzt lädt das Buch kleine Leserinnen und Leser ab der zweiten Klasse stets zum Weiterlesen ein. Auf den ersten Seiten findet man eine liebevoll illustrierte Übersicht der Hauptpersonen. Die Charaktere wurden von Kati Naumann mit Hingabe ausgearbeitet und herzerfrischend gezeichnet. Meine Kinder (6 und 9) und ich haben vor allem die charmante flippige Moma schnell in unsere Herzen geschlossen. Mit den Kindern aus der kreativen Geschichte und deren Erlebnissen können sich kleine Leser gut identifizieren. Zahlreiche farbige Illustrationen von Silvia Baroncelli veranschaulichen die Geschichte und lockern sie gelungen auf. Die pfiffigen Bilder laden zum Betrachten ein und runden das Buch wunderbar ab. Wir vergeben gerne fünf von fünf Sternen für die witzige Geschichte um ein unvergleichliches Schulcafé, eine Oma mit großem Herz, eine fiese Lehrerin und ganz viel Gemeinschaftssinn.

    Mehr
  • Süße Rettungsaktion

    Schulcafé Pustekuchen

    coffee2go

    01. April 2018 um 00:02

    Meiner sieben jährigen Tochter und mir hat die süße Rettungsaktion des Schulcafes sehr gut gefallen. Besonders toll finden wir den Zusammenhalt der Schüler, wenn es um eine wichtige Angelegenheit geht, wie hier um die Rettung des Schulcafes. Hier haben alle ausnahmslos ohne zu Zögern mitgeholfen und jeder konnte sich nach seinen Möglichkeiten einbringen. Wir haben auch im Nachhinein noch darüber gesprochen, dass so große Aktionen ansonsten nicht möglich gewesen wären.  Cool finden wir auch das Geheimversteck von Tilli und Annika, so eines hätten wir auch gerne zum Quatschen. Super, dass bis jetzt noch niemand das Versteck entdeckt hat.  Ansonsten waren die Charaktere schon recht eindeutig in nette bzw. unsympathische Personen eingeteilt, sodass es auch für Kinder gut erkennbar war. Der Direktor tut uns auch ein wenig Leid, da er es nicht leicht hat mit seiner Schwiegermutter. Moma ist natürlich sehr sympathisch und bei allen beliebt, auch bei uns, dafür hat uns Tillis Mama nicht so gut gefallen. Sie könnte im nächsten Buch mehr Interesse an den Aktivitäten und Gedanken ihrer Kinder zeigen und sie selbst sollte lockerer werden, finden wir. Darüber würden wir uns freuen. 

    Mehr
  • So ein Schulcafé hätte ich auch gerne an unserer Schule

    Schulcafé Pustekuchen

    dieSammlerin

    28. March 2018 um 18:06

    Das Schulcafé Pustekuchen ist ein ganz besonderes Schulcafé. Nicht so, wie wir die Mensa aus unserer Schule kennen. Es ist ein Café , das mit viel Liebe und unzähligen Leckereien bestückt ist. Die Seele dieses Café ist Moma. Im Abenteuer " Die Mogelmuffins" will Moma ihre Enkelin Tilli und deren Klassenkameraden mit Hilfe ganz spezieller Muffins, bei einer Geografiearbeit unterstützen. Wäre da nicht Frau Habersack , eine kinderhassende Lehrerin ( wobei ich mich da frage, warum sie Lehrerin geworden ist ), die ihnen auf die Schliche kommt. Plötzlich geht es nicht mehr nur um das Mogeln bei Klassenarbeiten. DieExistenz des Schulcafés steht auf dem Spiel. Ob Tilli und ihre Freundin Annika das verhindern können ?Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins ist ein Kinderbuchder Autorin Kati Naumann und es ist ihr sehr gelungen.  Die Illustrationen von Silvia Baroncelli lassen Moma und alle anderen Mitspieler richtig leben.  Auf den ersten Seiten werden alle Haupt-darstellen bildlich und namentlich vorgestellt.  Das Cover hat mich sofort angesprochen, daher wollte ich das Buch mit meiner achtjährigen Tochter gemeinsam lesen. Doch diese fand leider keinen Zugang zur Geschichte.Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich verschenke sie an dieSchulbücherei, denn ein Buch sollte gelesen werden und nicht ungeliebt im Regal stehen.  Ich vergebe vier Sterne, weil die Geschichte meine Tochter nicht gepackt hat.

    Mehr
    • 2
  • Kann das Schulcafé Pustekuchen gerettet werden?

    Schulcafé Pustekuchen

    k1sm3th

    25. March 2018 um 13:25

    Rückentext: "Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé Pustekuchen. Hier backt Tillis Oma und hilft dazu noch bei Katastrophen aller Art. Der neueste Plan: Für die Geografiearbeit soll Oma spezielle Mogelmuffins vorbereiten. Doch die strenge Lehrerin Frau Habersack ist ihnen auf der Spur und plötzlich steht das Schulcafé vor dem Aus. Jetzt muss ein Rettungsplan her... Erzählt mit Witz, Herz und Schneebesen - beste Zutaten für köstlichen Lesespaß!" Uns gefiel das Buch sehr gut. Die 142 Seiten waren schnell gelesen und waren für unsere noch 8-jährige Tochter keine große Herausforderung. Mir gefällt die Idee des Buches sehr gut. Eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern und die Oma, die für ein Schulcafé bäckt. Dazu noch die schönen bunten Illustrationen und das sehr schöne Cover, wir finden es sehr gelungen!  Wir freuen uns schon auf den zweiten Band vom "Schulcafé  Pustekuchen: Backe, backe, Hühnerkacke". Wie das wohl mit den Hühnern weiter geht ^^

    Mehr
  • Schulcafe Pustekuchen - Die Mogelmuffins .... von Kati Naumann

    Schulcafé Pustekuchen

    Nele75

    24. March 2018 um 23:51

    Ein Grund, weshalb Tilli sehr gerne zur Schule geht, ist das Schulcafe. Dieses gehört Tillis Oma und diese hat immer ein offenes Ohr für die Schüler...und außerdem gibt es bei ihr die besten Muffins. Diese helfen sogar beim Lernen besonders kniffliger Aufgaben. Doch als die strenge Lehrerin Frau Habersack eine Geografiearbeit in der Klasse ankündigt, wissen sich die Schüler nicht mehr anders zu helfen.....und Tilli bittet ihre Oma um Rat....und Tat in Form von Mogelmuffins, die klitzekleine Spickzettel enthalten. Tja, doch leider läuft nicht alles nach Plan.....und so steht das Schulcafe bald vor einem großen Problem. Das Cover von "Schulcafe Pustekuchen - Die Mogelmuffins" verzaubert auf den ersten Blick, denn darauf zu sehen sind Tilli und ihre Moma...zusammen mit den besten Moma-Muffins der gesamten Umgebung. Farbenfroh und detailreich gezeichnet, dazu ist der Buchtitel im passenden "Rahmen" - könnte mir vorstellen, dass dieses Cover sicherlich die empfohlene Altersgruppe der jungen Leser ab 8 Jahren sofort anspricht. Die Autorin Kati Naumann hat mit "Die Mogelmuffins" den ersten Teil der "Schulcafe Pustekuchen"-Reihe geschrieben. Sowohl die Geschichte als auch die Schreibweise spricht meiner Meinung nach gut die Zielgruppe der jungen Leser an, dazu passt auch die etwas größere Schriftgröße. So ist das Buch sowohl zum Selberlesen als auch zum Vorlesen für vielleicht noch etwas jüngere Kinder bestens geeignet. Die Geschichte selbst ist wunderbar bildlich geschrieben und steckt voller kleiner überraschender Ereignisse. Auch sorgen viele bunte Illustrationen von Silvia Baroncelli für gute Unterhaltung, sie lockern sicherlich das Gelesene für noch nicht ganz so geübte Leser etwas auf und sorgen so für viel Lesespaß. Auch sind gleich zu Beginn alle Figuren nochmal kurz mit Namen und Bild zu sehen, ein schöner Einfall. "Schulcafe Pustekuchen - Die Mogelmuffins" ist der Auftakt einer Buchreihe, die sicherlich viele kleine und große Leser mit guter Leseunterhaltung begleiten wird - wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Teil. Erschienen im KosmosVerlag, ebenso ist das gleichnamige Hörbuch bereits erhältlich.

    Mehr
  • Pustekuchen

    Schulcafé Pustekuchen

    Lesemama

    22. March 2018 um 07:17

    Zum Buch:An Tillis Schule, einem wunderschönen Altbau mit ehemaligem Gewächshausanbau und eben genau in diesem Anbau ist das Schulcafé von Tillis Oma, Moma.Die strenge und auch etwas unfaire Geographielehrerin Frau Habersack will eine Klassenarbeit schreiben und die Schüler der 5b sind völlig verzweifelt. So kommt Moma auf die Idee Mogelmuffins zu backen.Ob dass so ein guter Plan ist und ob nicht alles nach hinten losgeht? Meine Meinung:Alleine schon das Cover macht unglaubliche Lust auf dieses Buch, es ist ansprechend bunt und lustig. Die Geschichte ich total witzig, spannend und an der richtigen Stelle auch nachdenklich. Nicht das die Kinder zum schummeln aufgefordert werden (;Mir gefielen auch die Illustrationen sehr ut, sie passen prima zur Handlung und machen neugierig. So wollen auch kleine Lesemuffel gerne erfahren, wie es weitergeht.Der Schreibstil ist kindgerecht, aber trotzdem nicht anspruchslos, das mag ich gerne an Kinderbüchern. Wenn das Spektrum unserer Sache auch ausgenutzt wird. Fazit:Eine ganz tolle Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt. Wunderschön illustriert und ganz toll geschrieben.Ein tolles Buch für Kinder, aber auch für ältere, erwachsene Leser, die Freude an schönen Kinderbüchern haben. Wir hatten jedenfalls unseren Spaß mit dem  Buch und können es nur weiterempfehlen. Ein ganz toller Lesespass.

    Mehr
  • Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins

    Schulcafé Pustekuchen

    meisterlampe

    21. March 2018 um 15:40

    Klappentext: Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé „Pustekuchen“. Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art.  Der neueste Plan: Für die Geografiearbeit in Tillis Klasse soll Oma Spezialmuffins mit eingebackenen Spickzetteln vorbereiten. Doch die strenge Lehrerin Frau Habersack wittert etwas und plötzlich steht das Schulcafé vor dem Aus. Jetzt müssen alle zusammenhalten und einen Rettungsplan auf die Beine stellen. Denn das „Pustekuchen“ darf nicht sterben – auch wenn einige Leute das ganz anders sehen ... Unsere Meinung: "Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins" war unser erstes Buch von Kati Naumann, aber wir  kannten die Schnecke Monika Häuschen schon aus Zeitschriften. Meine Tochter (9) war ruckzuck mit Lesen fertig, die Geschichte hat ihr gut gefallen. Wie man Geheimtinte macht, wußte sie schon, dass man diese allerdings mit Traubensaft wieder sichtbar machen kann, war ihr neu. Wir kannten nur Kerze oder Föhn, also Wärme. Nach dem Lesen hatten wir so Appetit auf Muffins (bei uns gab es dann Käsekuchenmuffins mit Streuseln, aber ohne Spickzettel drunter) und Erbsensuppe (die wärmte richtig schön von innen, als es so bitterkalt war). Das Buch hat also auch in kulinarischer Hinsicht inspiriert. Ein bißchen schade fanden wir, dass Tillis Mama auf Geschäftsreise mußte und von der ganzen Aufregung um die Geographiearbeit, das Schulcafé und noch vieles mehr kaum etwas mitbekommen hat. Aber wäre sie zuhause geblieben, hätte Moma nicht die Kinder übernommen und alles wäre ganz anders gekommen. Die Zeichnungen von Silvia Baroncelli zeigen immer fröhliche Kinder, nur Frau Habersack muß selbstverständlich ganz grau-in-grau mit verkniffenem Mund dargestellt sein, so wie sie leibt und lebt und den Schülern mit ihren komischen Tests das Leben schwer macht. Besonders witzig fanden die Kinder das Bild von Frau Habersack auf Spurensuche... Eine gute Idee für die neue Buchreihe ist die Übersicht ganz am Anfang, wo jeder Darsteller abgebildet und mit Namen benannt ist. Sicher hat jeder eine andere Vorstellung gehabt, aber so hat man doch mal ein Bild vor Augen. Der sich bei jeder Überschrift wiederholende Muffin bleibt ebenfalls in Erinnerung. Die Schriftgröße und Kapitellängen sind ideal für Leser/innen ab der 3.Klasse, meine Erstklässlerin hat sich dann doch lieber vorlesen lassen, weil es ihr zuviel Text war. Schön zu lesen, dass die Kinder nicht nur Freude und Ärger in der Schule haben, sondern auch in der Freizeit witzige Sachen unternehmen (das Geheimversteck hat es meinen beiden angetan). Wir sind gespannt auf den 2.Band und vergeben dem ersten Teil gerne 5 Muffins bzw. Sterne! 

    Mehr
  • Toller Reihenauftakt mit viel Witz und Charme

    Schulcafé Pustekuchen

    Larii-Mausi

    16. March 2018 um 17:55

    Da ich backen selber liebe und auch mein Bruder gerne Muffins isst, waren wir sehr gespannt auf das Buch.Ottilie, das ist Tillis richtiger Name. Doch niemand nennt sie so außer der kinderhassenden Geographielehrerin Frau Habersack. Ausgerechnet bei ihr muss Tilli einen Test über Flüsse schreiben, wo sie Geographie doch gar nicht mag. Da kommt ihr die rettende Idee. Ihre Oma Moma, die das Schulcafé betreibt, könnte ihr doch Mogelmuffins backen. Doch leider wittert Frau Habersack etwas und schon bald steht das Schulcafé vor dem Aus. Das kann Tilli auf keinen Fall zulassen! Der Schreibstil ist sehr kindgerecht, locker und lustig und eignet sich auch schon zum Selberlesen. Das Betrachten der wunderschönen farbenfrohen Illustrationen von Silvia Baroncelli hat uns stets viel Freude bereitet und rundet die Geschichte wunderbar ab. Besonders gut hat uns gefallen, dass man gleich am Anfang des Buches ein Bild mit allen Figuren findet, sodass man sich schon ein Bild von diesen machen kann. Die Geschichte wird aus der Sicht von Tilli erfährt. Sie war uns sehr sympathisch, da sie genau die Probleme hat mit denen auch jeder andere Fünftklässler/Schüler zu kämpfen hat. Nervige Geschwister, Schulstress und noch viel mehr...Besonders gerne mochten wir Tillis flippige schrille Oma Moma, bei deren Backkreationen uns des öfteren auch das Wasser im Mund zusammenlief und wir richtig Lust bekommen haben, auch einiges Nachzubacken.Schön fand ich auch, dass in der Geschichte eine wichtige Grundaussage steckt, die sehr gut und verständlich in die Geschichte integriert wurde, ohne den erhobenen Finger. Fazit: Ein toller Reihenauftakt mit viel Witz und Charme! Wir freuen uns schon auf den zweiten Band, der hoffentlich bald erscheinen wird!5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 3
  • Erbsenexplosion im Schulcafé Pustekuchen

    Schulcafé Pustekuchen

    Testsphaere

    16. March 2018 um 15:57

    Eigentlich heißt Tilli ja Ottilie, aber niemand nennt sie so, außer der furchtbaren Geografielehrerin Frau Habersack. Im ersten Band der neuen Kinderbuchreihe von Kati Naumann rund um das "Schulcafé Pustekuchen" gehts gleich voll zur Sache. Wir lernen gleich die Protagonisten kennen und das fast im wahrsten Sinne des Wortes, denn dem eigentlichen Geschehen vorangestellt, ist eine Doppelseite mit Illustrationen der wichtigsten Figuren. Und auch im Buchinneren finden sich zur Untermalung einzelner Szenen schöne Illustrationen wieder, die das ganze natürlich noch kindgerechter machen. Tilli, 11 Jahre alt, besucht die Klasse 5b des Günter-Schulzentrums. Praktischerweise wohnt sie direkt neben der Schule, so dass ihre Wohnung zum häufigen Anlaufpunkt für ihre beste Freundin Annika ist. Mit von der Partie ist auch ihr Bruder Jacob, der die 2. Klasse besucht und somit einfach nur nerven kann. In der Schule gibt es auch ein Schulcafé, das so manch einen Schüler vor der Graupensuppe in der Schulkantine rettet und das der zentrale Treffpunkt für Schüler und Lehrer ist. Praktischerweise wird das Schulcafé Pustekuchen von Tillis Oma Moma geleitet, die schon optisch nicht der "klassischen" Oma entspricht. Aber Oma Moma hat nicht nur Fans, die Geografielehrerin Frau Habersack wünscht sich eher eine Oase der Ruhe und da ist ihr das bunte Treiben im Pustekuchen einfach nur ein Dorn im Auge. Noch dazu wo sie das Gefühl hat, dass Tillis Oma irgendwas mit der Mogelei rund um die Geografieprobe zu tun hat. Die Geschichte ist kindgerecht aufgebaut und geschrieben, die Länge der einzelnen Kapitel passt genau. Auch die Länge des Buches insgesamt finde ich angemessen, insbesondere wenn es die Kinder schon selber lesen und nicht vorgelesen bekommen. Meine Tochter, mit 8,5 Jahren hat keine Schwierigkeiten während des Lesens. Man ist direkt mittendrin im Geschehen, erfährt in einer Art kleinen Rückblende um was es sich bei den Mogelmuffins handelt und begleitet dann Tilli durch das weitere Abenteuer.  Schön finde ich auch, dass es einen kleinen Lerneffekt in der Geschichte gibt, aber ohne gleich den moralischen Zeigefinger zu  erheben. Eine schöne in sich abgeschlossene Einführung in eine neue Buchreihe für Kinder, die auf jeden Fall Lust und Laune auf mehr macht. Das Fazit meiner Tochter: spannend und lustig.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.