Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins

von Kati Naumann und Silvia Baroncelli
4,8 Sterne bei32 Bewertungen
Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Darf man schummeln? Vielleicht.

MissStrawberrys avatar

Ganz ohne moralischem Zeigefinger, aber mit toller Message - ein wunderschönes Kinderbuch!

Alle 32 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins"

Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé „Pustekuchen“. Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art.

Der neueste Plan: Für die Geografiearbeit in Tillis Klasse soll Oma Spezialmuffins mit eingebackenen Spickzetteln vorbereiten. Doch die strenge Lehrerin Frau Habersack wittert etwas und plötzlich steht das Schulcafé vor dem Aus. Jetzt müssen alle zusammenhalten und einen Rettungsplan auf die Beine stellen. Denn das „Pustekuchen“ darf nicht sterben – auch wenn einige Leute das ganz anders sehen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783440154991
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:152 Seiten
Verlag:Kosmos
Erscheinungsdatum:08.02.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.02.2018 bei United Soft Media erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne26
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor 4 Monaten
    Süße und unterhaltsame Geschichte

    4.5

    "Die Mogelmuffins" ist eine sehr unterhaltsame Geschichte, die mich definitiv überraschen konnte. Da dies ein Kinderbuch ist, habe ich eine eher einfachere Handlung erwartet, aber sie war überraschenderweise doch sehr komplex. Dabei bleibt sie aber zu jeder Zeit der Zielgruppe angemessen und verständlich.

    Ich fand die Idee mit dem Schulcafé wirklich sehr niedlich und die ganzen Besonderheiten, die Tillys Oma, Moma, dort immer wieder für die Kinder zaubert. 

    Das Buch macht außerdem immer wieder deutlich wie wichtig Familie, Freundschaft und Zusammenhalt sind. Solche Themen finde ich in Kinderbüchern immer sehr wichtig.

    Die Illustrationen im Buch sind sehr detailliert und liebevoll gestaltet. Es gibt immer wieder kleine Zeichnungen, die in die Geschichte passen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Sabine_Hartmannvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Darf man schummeln? Vielleicht.
    Darf man schummeln?

    Ottilie, genannt Tilli, geht gern zur Schule. Nicht unbedingt wegen des Unterrichts. Aber auf jeden Fall wegen ihrer besten Freundin, Annika, und wegen ihrer Oma, die das Schulcafé betreibt.

     Frau Habersack ist sehr streng und nicht wirklich nett zu den Kindern. Als eine Erdkundearbeit ansteht, macht sie den Kindern schon vorher Angst und freut sich darauf, möglichst viele schlechte Noten zu verteilen.

    Gleichzeitig möchte sie das Schulcafé insofern schließen lassen, als nur noch Erwachsene hinein dürfen, damit es nicht so laut darin ist.

    Dem Schulleiter fällt es nicht wirklich leicht, sich gegen Frau Habersack durchzusetzen …

    Weil Frau Habersack Daten abfragen will, die sie im Unterricht gar nicht durchgenommen hat, um den Kindern eins auszuwischen, lässt Tillis Oma sich dazu verleiten, für die Kinder Muffins zu backen, in deren Papierförmchen sich ein Spickzettel befindet, sodass alle eine gute Arbeit schreiben können.

    Das kommt natürlich (beinahe) heraus, und der Versuch, das Geheimnis zu verbergen, ruft immer weitere Katastrophen herauf. Schließlich steht das Schulcafé wirklich auf der Kippe.

    Doch den Kindern ist ihr Café wichtig, und so überlegen sie sich, wie sie alles wieder in Ordnung bringen können.

    Die Geschichte ist sehr humorvoll erzählt. Illustrationen und Text ergänzen sich. Der Text ist flüssig geschrieben und auch für Leseanfänger geeignet.

    Thematisch geht es um Freundschaft, um Zuverlässigkeit, darum zusammen zu halten, sich gegenseitig zu unterstützen und Fehler einzugestehen.

    Wenn das Buch als Klassenlektüre eingesetzt wird, gibt es zahlreiche Diskussionsansätze. Darf eine Oma beim Schummeln helfen? Was wäre sonst noch möglich gewesen? Muss man sich für einen Gefallen revanchieren?

    Ich bin jedenfalls froh, dass ich solchen Lehrerinnen wie Frau Habersack eine ist, noch nicht begegnet bin – einer Oma wie Tillis allerdings auch noch nicht.

     

     

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    connychaoss avatar
    connychaosvor 5 Monaten
    Lesenswert

    Tilli und ihre Oma Moma sind beste Freundinnen. Tilli darf oft im Schulcafe Pustekuchen mithelfen, dass Moma betreibt. Als Tillis Klasse eine ganz gemeine Geographiearbeit schreiben muss, will Moma helfen und backt Mogelmuffins. Doch leider vermutet die Lehrerin Frau Habersack Betrug und will das Café Pustekuchen nur noch für Lehrer öffnen. Gelingt es Tilli und ihren Freunden, das Café zu retten? Das fröhliche und bunte Cover hat uns sofort neugierig gemacht, die Illustrationen im Inneren sind ebenso bunt und witzig. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Sprache ist sehr kindgerecht und gut verständlich. Die Geschichte ist sehr spannend, witzig und fantasievoll. Sehr gut hat uns die Oma Moma gefallen, eine witzige, warmherzige und einfallsreiche Oma, die noch sehr jugendlich ist. Tilli und ihre Freundin haben uns auch gut gefallen, wir konnten uns gut in sie hineinversetzen und nachvollziehen, wie sie sich gegen ihre gemeine Lehrerin und ihren unfairen Test wehren wollen. Der Zusammenhalt der Schule war sehr schön zu lesen. Ein toller Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe ab etwa 9 Jahren. Wir sind gespannt auf Band 2.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor 5 Monaten
    Rettung des Schulcafés Pustekuchen

    Gerade noch ärgert sich Tilli, dass die Ameisen von ihrem kleinen Bruder Jacob ausgerissen sind und sich überall im Zimmer verteilen, steht auch schon das nächste Desaster in der Tür. Die Ameisen haben Tillis sorgfältig vorbereiteten Zuckerblumen zerstört. Dabei waren diese doch ein notwendiger Bestandteil von Tillis Rettungsplan.

     

    Immerhin hat ihre strenge Lehrerin Frau Habersack eine extra schwere Geografiearbeit angekündigt und Tillis Zuckerblumen waren Teil des Rettungsplans, den sie mit ihrer Oma ausgetüftelt hat. Fällt der Plan nun ins Wasser?

     

    Doch auch bei Oma läuft nicht alles rund. Frau Habersack möchte aus dem Schulcafé Pustekuchen eine Wellnessoase machen. Können Oma und Tilli das Schulcafé retten?

     

     

    Mit dem Schulcafé Pustekuchen ist der Autorin ein wirklich zauberhaftes Buch gelungen. Die Geschichte ist witzig, zugleich spannend und bezaubernd. Tilli und ihre Freunde versuchen auf der einen Seite ihre Zensuren nicht abrutschen zu lassen und auf der anderen Seite ihr geliebtes Schulcafé zu erhalten. Dabei sind viele Ideen gefragt, Zusammenhalt und Durchhaltevermögen.

    Die Oma von Tilli, die von allen nur Moma genannt wird, lebt immer noch den Woodstock-Flair und dadurch ist die Geschichte nicht nur bunt, sondern auch mit viel Frohsinn gewürzt. Die Abbildungen spielen den Text herrlich wider und eine Übersicht zu Beginn des Buches zeigt alle Hauptfiguren auf einen Schlag.

     

    Meine Tochter und ich haben das Buch gemeinsam gelesen. Es hat uns beiden sehr gut gefallen. Meiner Tochter natürlich vor allem die Streiche und Ideen von Tilli und Moma, aber auch die Botschaft dahinter, der Zusammenhalt und die Freundschaft kamen gut bei ihr an.

     

    Fazit:

    Uns hat das Buch sehr gut gefallen. Durch die größere Schrift, die einfachen Sätze und den Aufbau ist es auch sehr gut für Erstleser geeignet. Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissStrawberrys avatar
    MissStrawberryvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz ohne moralischem Zeigefinger, aber mit toller Message - ein wunderschönes Kinderbuch!
    Gelungener Kinderbuch-Serienstart

    Tilli wohnt direkt neben der Schule und ihre Oma leitet das Schulcafé, das bei Schülern und Lehrern sehr beliebt ist. Mit liebevoll gestalteten Gerichten macht Oma jedes Essen zu einem Erlebnis und mit ihren Supermuffins hilft sie noch dazu, dass die Kids schlauer werden. Aber die gemeine Lehrerin Frau Habersack verleitet Oma Moma dazu, Mogelmuffins zu machen. Eins kommt zum anderen und plötzlich muss ein Wunder her …

     

    Kati Naumann hat hier eine wunderschöne Geschichte rund um die Themen Ehrlichkeit, Zusammenhalt, Fairness und Freundlichkeit geschaffen, die kindgerecht ist und Spaß macht. Immer wieder finden sich tolle Illustrationen von Silvia Baroncelli im Buch. Kinder im Zielgruppenalter werden so im Lesen ein wenig unterstützt. Die Illustrationen lockern den Text auf und regen das Kopfkino an.

     

    Tillis Umfeld ist einigermaßen speziell, aber auch aus dem Leben gegriffen. Ihr kleiner Bruder nervt sie, die Mutter ist alleinerziehend und berufstätig, die Nachbarin schlecht gelaunt und notiert alles, die Lehrerin gemein. Gut, dass Tilli eine tolle Oma und eine supergute beste Freundin hat, mit der sie alles im Geheimversteck bequatschen kann. Ein so tolles Schulcafé gibt es wohl nirgendwo, aber eine schöne Idee ist das auf alle Fälle.

     

    Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich hoffe, dieser Serienauftakt findet bei recht vielen Kids und Eltern so viel Anklang, wie bei mir: fünf Sterne!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jackdecks avatar
    jackdeckvor 6 Monaten
    Schulcafe`Pustekuchen

    Der Titel macht ja schon Appetit: Schulcafe Pustekuchen. Wer hätte nicht eine Abwechslung im Schulalltag und ein solches Cafe an seiner Schule? Mein Sohn auf jeden Fall, zumindest war er nach dem lesen dieses Buches dieser Ansicht.
    Zum Inhalt, eigentlich heißt Tilli ja Ottilie, aber niemand nennt sie so, außer der furchtbaren Geografielehrerin Frau Habersack. Im ersten Band der neuen Kinderbuchreihe von Kati Naumann rund um das "Schulcafé Pustekuchen" geht es gleich rasant los. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Jakob muss sie sich ein Zimmer teilen. Tilli ist 11 Jahre alt und besucht mit ihrer Freundin Annika die fünfte Klasse. Tillis Oma Moma ist Pächterin des Schulcafés Pusteblume an Tillis Schule. Im ersten Band der Reihe geht es um Freundschaft und Zusammenhalt, in diesem Fall gegen die grauenvolle, kinderhassende Frau Habersack, die den Schülern das Leben schwer macht. Doch gemeinsam sind sie stark.
    Meinem Sohn hat das Buch ausgesprochen gut gefallen, Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt wurden hier sehr gut dargestellt und lustig, altersgerecht verpackt. Ein witziges und spannendes Kinderbuch, wir freuen uns auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    lenalus avatar
    lenaluvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine total süße Geschichte! Leicht geschrieben und tolle Illustrationen!
    Tolles Kinderbuch!

    Inhalt:

    Im Schulcafé „Pustekuchen“ werden süße Träume wahr, denn dort zaubert Tillis Oma Moma jeden Tag tolle Leckereien her. Mit ihrer neuesten Idee möchte Moma den Kindern bei ihrer Geografiearbeit helfen. Wenn das mal nicht schief geht…

    Meinung:

    Ich habe das Buch mit meinem 7-jährigen Bruder gelesen. Das Cover hat uns direkt angesprochen. Die Illustrationen sind sehr farbenfroh und in den richtigen Momenten platziert worden. So konnte man sich die Situation besser vorstellen. Uns hat auch gut gefallen, dass alle Personen illustriert und beschrieben wurden am Anfang.
    Die Geschichte mit den Mogelmuffins fanden wir natürlich unglaublich toll und lustig! Frau Habersack ist wirklich gemein und wir haben uns gefreut, dass die Gerechtigkeit gesiegt hat. Da wir aus Belgien kommen, war meinem Bruder keiner der Flüsse bekannt. Aber dadurch haben wir auch etwas dazugelernt ;)
    Die Geschichte zog sich nicht zu lange und in jedem Kapitel passierte etwas Neues. Wir fanden es jedoch schade, dass Tillis Mutter fast gar nicht im Buch vorkam. Sie kam uns daher ein wenig unsympathisch rüber, da sie fast nie für die zwei da war.

    Fazit:

    Ein tolles Kinderbuch! Hier ist Spannung und Spaß garantiert. Wir können das Buch nur weiterempfehlen und wünschen allen Kindern viel Spaß dabei!  

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Melli910s avatar
    Melli910vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Witzige Geschichte um ein unvergleichliches Schulcafé, eine Oma mit großem Herz, eine fiese Lehrerin und ganz viel Gemeinschaftssinn
    Witzige und spannende Geschichte um ein einmaliges Schulcafé

    Die Geschwister Tilli und Jacob und ihre bezaubernde Oma sind ein unschlagbares Team. Oma Moma ist immer zur Stelle und hat für jedes Problem eine kreative Lösung parat. Klar, dass Tilli, Jacob und ihre Freunde sich für Moma einsetzen, als plötzlich das allseits beliebte Schulcafé Pustekuchen, in das Moma ihr ganzes Herzblut steckt, vor dem Aus steht. Wird ihr Plan zur Rettung des Herzstücks der Schule aufgehen?

    “Die Mogelmuffins“
    ist der erste kindgerecht und liebevoll erzählte Band aus der Reihe “Schulcafé Pustekuchen“. Die abwechslungsreiche Geschichte, die deutlich macht, wie wichtig Zusammenhalt und Gemeinschaftsgeist sind, ist in angenehm kurze Kapitel unterteilt und flüssig lesbar. Durchgehend spannend und verständlich erzählt und charmant durch immer wieder aufblitzenden Humor gewürzt lädt das Buch kleine Leserinnen und Leser ab der zweiten Klasse stets zum Weiterlesen ein.

    Auf den ersten Seiten findet man eine liebevoll illustrierte Übersicht der Hauptpersonen. Die Charaktere wurden von Kati Naumann mit Hingabe ausgearbeitet und herzerfrischend gezeichnet. Meine Kinder (6 und 9) und ich haben vor allem die charmante flippige Moma schnell in unsere Herzen geschlossen. Mit den Kindern aus der kreativen Geschichte und deren Erlebnissen können sich kleine Leser gut identifizieren.

    Zahlreiche farbige Illustrationen von Silvia Baroncelli veranschaulichen die Geschichte und lockern sie gelungen auf. Die pfiffigen Bilder laden zum Betrachten ein und runden das Buch wunderbar ab.

    Wir vergeben gerne fünf von fünf Sternen für die witzige Geschichte um ein unvergleichliches Schulcafé, eine Oma mit großem Herz, eine fiese Lehrerin und ganz viel Gemeinschaftssinn.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    coffee2gos avatar
    coffee2govor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Süses Kinderbuch mit Lerneffekt!
    Süße Rettungsaktion

    Meiner sieben jährigen Tochter und mir hat die süße Rettungsaktion des Schulcafes sehr gut gefallen. Besonders toll finden wir den Zusammenhalt der Schüler, wenn es um eine wichtige Angelegenheit geht, wie hier um die Rettung des Schulcafes. Hier haben alle ausnahmslos ohne zu Zögern mitgeholfen und jeder konnte sich nach seinen Möglichkeiten einbringen. Wir haben auch im Nachhinein noch darüber gesprochen, dass so große Aktionen ansonsten nicht möglich gewesen wären. 
    Cool finden wir auch das Geheimversteck von Tilli und Annika, so eines hätten wir auch gerne zum Quatschen. Super, dass bis jetzt noch niemand das Versteck entdeckt hat. 
    Ansonsten waren die Charaktere schon recht eindeutig in nette bzw. unsympathische Personen eingeteilt, sodass es auch für Kinder gut erkennbar war. Der Direktor tut uns auch ein wenig Leid, da er es nicht leicht hat mit seiner Schwiegermutter. Moma ist natürlich sehr sympathisch und bei allen beliebt, auch bei uns, dafür hat uns Tillis Mama nicht so gut gefallen. Sie könnte im nächsten Buch mehr Interesse an den Aktivitäten und Gedanken ihrer Kinder zeigen und sie selbst sollte lockerer werden, finden wir. Darüber würden wir uns freuen. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    dieSammlerins avatar
    dieSammlerinvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine lustige und spannende Schulgeschichte für Kinder ab 7 Jahren, auch für Leseanfänger geeignet
    So ein Schulcafé hätte ich auch gerne an unserer Schule

    Das Schulcafé Pustekuchen ist ein ganz besonderes Schulcafé. Nicht so, wie wir die Mensa aus unserer Schule kennen. Es ist ein Café , das mit viel Liebe und unzähligen Leckereien bestückt ist. Die Seele dieses Café ist Moma.
    Im Abenteuer " Die Mogelmuffins" will Moma ihre Enkelin Tilli und deren Klassenkameraden mit Hilfe ganz spezieller Muffins, bei einer
    Geografiearbeit unterstützen. Wäre da nicht Frau Habersack , eine kinderhassende Lehrerin ( wobei ich mich da frage, warum sie Lehrerin geworden ist ), die ihnen auf die Schliche kommt. Plötzlich geht es nicht mehr nur um das Mogeln bei Klassenarbeiten. Die
    Existenz des Schulcafés steht auf dem Spiel. Ob Tilli und ihre Freundin Annika das verhindern können ?

    Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins ist ein Kinderbuch
    der Autorin Kati Naumann und es ist ihr sehr gelungen.  Die Illustrationen von Silvia Baroncelli lassen Moma und alle anderen Mitspieler richtig leben.  Auf den ersten Seiten werden alle Haupt-
    darstellen bildlich und namentlich vorgestellt.  Das Cover hat mich sofort angesprochen, daher wollte ich das Buch mit meiner achtjährigen Tochter gemeinsam lesen. Doch diese fand leider keinen Zugang zur Geschichte.
    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich verschenke sie an die
    Schulbücherei, denn ein Buch sollte gelesen werden und nicht ungeliebt im Regal stehen.
     
    Ich vergebe vier Sterne, weil die Geschichte meine Tochter nicht gepackt hat.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Ein köstliches Abenteuer erwartet euch!

    Tilli kann man nur beneiden, denn an Tillis Schule gibt es das Schulcafé Pustekuchen mit köstlichen Leckereien. Und das beste: Tillis Oma Moma gehört das Schulcafé! Klar, dass Tilli und ihre Oma ein Spitzenteam sind und sich gegenseitig in der Schule helfen. Doch die fiese Lehrerin Frau Habersack macht den beiden das Leben schwer ... Ob Tilli und Oma Moma die verzwickte Situation lösen können, erfahrt ihr in "Schulcafé Pustekuchen - Die Moggelmuffins" von Kati Naumann, welches wir euch in diesem Leseabenteuer vorstellen!
    Wir freuen uns besonders, dass die Autorin beim Leseabenteuer mit dabei ist und eure Fragen rund um das quirlige Schulcafé beantwortet!

    Mehr zum Inhalt:

    Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé „Pustekuchen“. Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art.
    Der neueste Plan: Für die Geografiearbeit in Tillis Klasse soll Oma Spezialmuffins mit eingebackenen Spickzetteln vorbereiten. Doch die strenge Lehrerin Frau Habersack wittert etwas und plötzlich steht das Schulcafé vor dem Aus. Jetzt müssen alle zusammenhalten und einen Rettungsplan auf die Beine stellen. Denn das „Pustekuchen“ darf nicht sterben – auch wenn einige Leute das ganz anders sehen ...

    ###YOUTUBE-ID=ljceQLxFFgE###

    >> Hier geht's zur Leseprobe!
    Das "Schulcafé Pustekuchen" gibt es auch als Hörbuch!

    Gemeinsam mit dem Kosmos Verlag möchten wir euch zu diesem köstlichen Leseabenteuer einladen! Wir vergeben 25 Exemplare von "Schulcafé Pustekuchen - Die Mogelmuffins" von Kati Naumann an große und kleine Leser ab 8 Jahren, deren Eltern, ältere Geschwister, Tanten und Co. 

    Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 kreative Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Muffinpunkt auf eurem Leseabenteuer-Konto. Insgesamt könnt ihr bis zum 01.04.2018 5 Muffinpunkte sammeln und gegen eine tolle Leseabenteuer-Urkunde eintauschen. 

    Bewerbt euch einfach, indem ihr auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und uns verratet, warum ihr gerne mit dabei sein möchtet. Wir freuen uns auch, wenn ihr gleich dazu schreibt, wie alt das mitlesende Kind ist.

    Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Wenn ihr euch bewerbt, verpflichtet ihr euch zudem, die Rezension im angegebenen Zeitraum zu veröffentlichen.

    Wir wünschen euch viel Erfolg!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks