Katia Fox

 4.3 Sterne bei 478 Bewertungen
Autorin von Das kupferne Zeichen, Der silberne Falke und weiteren Büchern.
Autorenbild von Katia Fox (© Katiafox.de)

Lebenslauf von Katia Fox

Katia Fox wurde 1964 geboren und ist in Deutschland und Südfrankreich aufgewachsen. Dann hat sie französische Sprache und Literatur studiert und als Übersetzerin gearbeitet. 2006 wurde ihr erster Roman "Das kupferne Zeichen" veröffentlicht. Im Januar 2013 erschien ihr aktueller Roman "Das Tor zur Ewigkeit".

Alle Bücher von Katia Fox

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das kupferne Zeichen9783404157006

Das kupferne Zeichen

 (285)
Erschienen am 12.06.2007
Cover des Buches Der silberne Falke9783838714233

Der silberne Falke

 (101)
Erschienen am 25.11.2011
Cover des Buches Der goldene Thron9783404164400

Der goldene Thron

 (53)
Erschienen am 20.09.2010
Cover des Buches Das Tor zur Ewigkeit9783492300766

Das Tor zur Ewigkeit

 (14)
Erschienen am 15.01.2013
Cover des Buches Das geheime Band9783492300780

Das geheime Band

 (6)
Erschienen am 12.05.2014
Cover des Buches LieblosB01BYFC0J8

Lieblos

 (2)
Erschienen am 18.02.2016
Cover des Buches Wie Tauben aus Glas: Das Geheime BandB01NCQ0BA2

Wie Tauben aus Glas: Das Geheime Band

 (1)
Erschienen am 25.12.2016
Cover des Buches Das geheime Band: Roman9783492964883

Das geheime Band: Roman

 (0)
Erschienen am 12.05.2014

Neue Rezensionen zu Katia Fox

Neu

Rezension zu "Das kupferne Zeichen" von Katia Fox

Kupfer, nicht Gold
CAPAvor 2 Monaten

„Das Kupferne Zeichen“ wartete schon seit einer ganzen Weile in meinem Bücherregal, bis ich nun endlich zum Lesen gekommen bin. Begonnen habe ich voller Vorfreude, da ich sehr gerne und oft historische Romane lese. Jedoch machte sich schnell Enttäuschung breit, u.a., da mit sexuellen Details um sich geworfen wird, was meiner Meinung nach nicht in ein Jugendbuch, wozu es ansonsten definitiv zählt, gehört. Zudem zeigte sich bald die Oberflächlichkeit der Charaktere, die durchschaubar und einfach gestrickt sind. Protagonistin Ellen wird quasi als perfekt dargestellt: sehr schön, vielseitig überdurchschnittlich begabt, immer die optimale Lösung parat. Ach ja, und sie wird von jedem Mann, der ungefähr in ihrem Alter war, begehrt.

Die Idee von einem schmiedenden Mädchen an sich gefiel mir sehrgut, doch die Handlung drumherum ist recht voraussehbar und weist kaum Konflikte bzw. zu einfache Lösungen auf. Der Schreibstil ist einfach, gut verständlich und schnell zu lesen. Trotzdem waren mit die Kapitel oft zu lang. Im Ganzen war dieses Buch leider eher nichts für mich.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der goldene Thron" von Katia Fox

Etwas schwächer als die beiden Vorgänger
Schlehenfeevor 4 Monaten

Nach „Das kupferne Zeichen“ und „Der silberne Falke“ ist „Der goldene Thron“ der dritte Band um Schmiedin Ellenweore und Guillaume le Maréchal.

Im ersten ging es um Ellen, die ihrer Berufung zur Schmiedin folgt und dem Leben der einfachen Leute und Handwerker. Ellens und Guillaumes Sohn William will Falkner werden und bewegt sich damit in bürgerlichen Kreisen. In „Der goldene Thron“ folgt man dem Ritter Guillaume le Maréchal
in der Welt der Könige und des Hochadels.


Ich fand es sehr schön, dass man einige der bisher gelesenen Ereignisse durch Guillaumes Sicht noch einmal rekapitulieren konnte. Es ist schon etliche Jahre her, dass ich „Das kupferne Zeichen“ gelesen habe. So konnte ich noch einmal an der Liebe zwischen Ellen und ihrem Ritter teilhaben.


Man erfährt sehr viel über Guillaumes Ausbildung und Taten als Ritter, die natürlich eng mit den damaligen Königen und der englischen Politik zu tun haben. Beinahe ständig müssen Ländereien verteidigt oder zurückerobert werden, vor allem in der Normandie, die im 12. Jahrhundert ja noch englisch war. Parallel dazu werden immer wieder Kapitel über William und Mathilda de Braose eingeflochten, die sich zu Guillaumes Widersachern entwickeln. Auch die Wege der irischen Prinzessin Isabelle de Clare kreuzen sich irgendwann mit denen des Protagonisten.


Der Schreibstil von Katia Fox ist wie gewohnt sehr gut und anschaulich und bei allem flüssig zu lesen. Auch bei den geschichtlichen Ereignisse und den Schlachten konnte sie meine Aufmerksamkeit halten. Irgendwann jedoch ermüdeten mich die ständigen wechselnden Feldzüge, Schlachten und die zahlreichen Namen von Königen und Adligen. Dazu kommt noch eine schnelle Abfolge der Könige, von den Henrys zu Richard Löwenherz, Prinz John und so weiter. Das war mir dann doch ein wenig zu viel Politik und historische Fakten, wodurch mich das Buch nicht ganz so fesseln konnte wie die beiden Vorgänger.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der silberne Falke" von Katia Fox

Nett aber die Tiefe fehlt
lauracarovor 5 Monaten

England 1184: Der zwölfjährige William träumt davon, Falkner zu werden, doch er soll die elterliche Schwertschmiede übernehmen. Als eines Tages der Falke des Königs auf der Jagd ausreißt, sieht William seine Chance gekommen: Er findet das wertvolle Tier und beginnt einen Weg, der ebenso aufregend ist wie gefährlich. Aber dann bittet ihn der König zu einer Audienz - und trägt ihm ein ungewöhnliches Anliegen vor ...


Cover: schön gemacht 

Fazit : Gut geschrieben, jedoch fehlt zum Teil die Tiefe, zwischendrin ist das Buch sehr langatmig das Ende ist leider auch sehr abgehackt. 


Ich bin gespannt ob Teil 3 es nochmal rausreisst 


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Kann mir jemand sagen, ob man "Der silberne Falke" von Katia Fox auch für sich allein lesen kann? Es handelt sich ja um Band 2 einer Trilogie. Den 1. Teil hatte ich als Hörbuch mal abgebrochen und nun liegt halt die Fortsetzung noch hier rum. Von der Thematik her würde es mich schon reizen, aber wenn mir am Ende zu vieles an Vorkenntnissen fehlt? Und den 3. Band mag ich eigentlich eh nicht noch lesen. Hm..???
2 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
Danke für die Info! Dann werde ich mich also doch noch irgendwann daran versuchen.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Katia Fox wurde am 11. Mai 1964 in Gengenbach (Deutschland) geboren.

Katia Fox im Netz:

Community-Statistik

in 549 Bibliotheken

auf 56 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks