Katie Agnew

 4.1 Sterne bei 112 Bewertungen
Autor von Die Perlenfrauen, Bling Bling und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Katie Agnew

Katie Agnew wurde in Edinburgh geboren. Sie arbeitete lange Zeit als Journalistin für Marie Claire, Cosmopolitan, Red und die Daily Mail, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Katie lebt mit ihrer Familie in Bath.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Katie Agnew

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Perlenfrauen (ISBN:9783453420298)

Die Perlenfrauen

 (87)
Erschienen am 13.02.2017
Cover des Buches Bling Bling (ISBN:9783596181872)

Bling Bling

 (10)
Erschienen am 07.09.2011
Cover des Buches Glitter (ISBN:9783596181889)

Glitter

 (1)
Erschienen am 26.09.2012
Cover des Buches Die Perlenfrauen (ISBN:9783837137392)

Die Perlenfrauen

 (9)
Erschienen am 13.02.2017
Cover des Buches The Inheritance (ISBN:9781409135135)

The Inheritance

 (1)
Erschienen am 09.02.2017
Cover des Buches Saints v Sinners (ISBN:9781409118213)

Saints v Sinners

 (2)
Erschienen am 09.12.2010
Cover des Buches Drop Dead Gorgeous (ISBN:9781409135449)

Drop Dead Gorgeous

 (1)
Erschienen am 19.01.2012
Cover des Buches Too Hot to Handle (ISBN:9781409121596)

Too Hot to Handle

 (1)
Erschienen am 17.01.2013

Neue Rezensionen zu Katie Agnew

Neu
K

Rezension zu "Die Perlenfrauen" von Katie Agnew

die Perlenfrauen
karin66vor 4 Monaten

Das Cover und der Titel haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Lässt es doch auf einen tollen Roman hoffen. Die Autorin habe ich bis jetzt noch nicht gekannt.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinflogen und ich am Ende überrascht war, als das Buch zu Ende war.

Die einzelnen Personen sind vortrefflich gewählt. Meine Sympathie galt sofort Sophia.

Das Buch wird in zwei Handlungssträngen erzählt. Zum einen gibt es da Sophia, die noch nichts wirklich in ihrem Leben auf die Reihe gebracht hat. Sie bekommt von ihrer sterbenskranken Großmutter den Auftrag, nach einer verschwundenen Perlenkette zu suchen.

Die andere Handlung bestreiten Ammas, das sind Perlentaucherinnen. Da wird auch wieder ein Mutter-Tochter Verhältnis aufgezählt, und es geht hauptsächlich um bestimmte Perlen, die am Ende eine Verbindung zu allem darstellen.

Selten hat mich ein Roman so gut unterhalten, wie dieser. Er beinhaltet alles, was man sich so wünschen kann, Romantik, Tragik, Lügen, Intrigen, Liebe und Verzeihen. Ein wunderschönes Buch, das ich nur weiterempfehlen kann. Es hat mir ein großes Lesevergnügen bereitet.

 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Perlenfrauen" von Katie Agnew

Eine Perlenkette, die Familien miteinander verbindet
Elite1304vor 5 Monaten

Es ist eigentlich eine sehr schöne Geschichte. Die Story ist mal etwas ganz anderes.
Es geht um ein Perlencollier, dessen Perlen ursprünglich eine japanische Taucherin vom Meeresboden fischte und die dann als vollständige Kette der Großmutter von Sophie (der Hauptprotagonistin) im Alter von 18 Jahren geschenkt wurde. Die Perlen glitten durch viele Hände, aber verloren gingen sie nie.
Die Kapitel beziehen sich auf verschiedene Personen: hauptsächlich auf Sophie, die Memoiren ihrer Großmutter, Sophies Mutter Alice, Manami (die Taucherin), ihre Tochter Aiko und Dominic (ein lieber Kerl, der von seiner Frau verlassen wurde).
Die Geschichte kommt leider nur schleppend in Fahrt und zum Schluss hin rasen die Ereignisse. Sowas finde ich immer sehr unpassend. Außerdem wird Dominic eine lange Zeit im Buch gar nicht mehr erwähnt, sodass ich mich schon gefragt habe was mit ihm passiert ist und relativ zum Schluss taucht er erst wieder auf.
Die Ereignisse um Sophies Familie haben mich auch nicht überrascht, ich ahnte es bereits.
Die Idee dahinter, ein Buch mit einem solchen Thema zu schreiben finde ich gut, aber die Umetzung ist wacklig.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Perlenfrauen" von Katie Agnew

Dauert leider zu lange bis die Geschichten aufeinander treffen
MsChilivor einem Jahr

Zwei Familien, deren Geschichten miteinander verwoben sind und zwar durch eine Perlenkette. Tilly Beaumont bekam 1947 von ihrem Vater eine wunderschöne Perlenkette zum Geburtstag. Und diese Kette ist nun verschollen und Tilly möchte sie ein letztes Mal an ihrem Sterbebett tragen. Sophia, ihre Enkelin macht sich auf die Suche und stößt auf mehr als ein Geheimnis.

 

Leider ist dieses Hörbuch gekürzt, was auch wirklich an einigen Stellen auffällt. Da es keine allzu lange Laufzeit hat, hat man es auch relativ schnell gehört. Fesselnd ist es nicht wirklich, dennoch wollte ich wissen was allen passiert, auch wenn das eigentliche Ende relativ schnell absehbar war. Das ganze Hörbuch lässt wenig Spielraum für Überraschungen. Gelesen ist es aber gut, gut betont und nicht monoton. Mir hat Tilly und ihre Geschichte mit am besten gefallen. Sophia ist mir mit ihren 30 Jahren zu unreif und es geht vieles zu glatt. Auch Aiko und ihre Familiengeschichte ist interessant. Aufgrund des Klappentextes hatte ich erwartet eine Suche zu verfolgen. Doch im Mittelpunkt steht hier die Geschichte der Perlenkette und deren Entstehung. Es dauert sehr lange bis sich die Schicksale kreuzen.  Und dann ist da noch Dominic, dessen Geschichte vorhersehbar und doch etwas unglaubwürdig ist. Die Auflösung am Ende mit der Perlenkette hat mir leider auch gar nicht gefallen.

 

Zwei Familiengeschichten, die durch die Perlenkette miteinander verknüpft sind. Leider merkt man die Kürzung doch sehr.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 180 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks